Du bist nicht angemeldet.

KristinW1985

USA-Freund

  • »KristinW1985« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 25. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 25. Mai 2015, 14:17

19 Tage mit dem WoMo durch den Osten

Hallo an alle USA Infizierten
Uns treibst es dieses Jahr im Herbst doch mal wieder nach USA, nachdem wir Asien bereist haben

Und zwar bereisen wir diesmal mit dem Wohnmobil die Ostküste.
Grundlegend hatten wir eigentlich schon eine Route erstellt (siehe unten).. nun nach reiflicher Überlegung haben wir uns doch überlegt das ganze umzudrehen um den "Indian Summer" mitzubekommen.

Sprich wir fangen in New York an dann in Richtung Washington usw.

Was meinst Ihr als Experten?
Was würdet Ihr uns empfehlen?
Habt Ihr vielleicht gute Tipps für uns?
Wo? Wie? Welcher Campground? usw. usw. usw.

12.09.2015 Flug nach NEW YORK

13.09.2015 New York
14.09.2015 New York
15.09.2015 New York
16.09.2015 New London
17.09.2015 Cape Cod
18.09.2015 Cape Cod
19.09.2015 Boston
20.09.2015 Bar Harbor
21.09.2015 Bar Harbor
22.09.2015 Montreal
23.09.2015 Toronto
24.09.2015 Niagara Falls
25.09.2015 Niagara Falls
26.09.2015 Allegehny Forest
27.09.2015 Washington
28.09.2015 Washington
29.09.2015 Atlantic City
30.09.2015 Atlantic City
01.10.2015 Township
02.10.2015 Linden Rückgabe Wohnwagen
03.10.2015 Rückflug von NEW YORK
04.10.2015 Ankunft in Deutschland

OliH

Mainzer

Beiträge: 2 860

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 25. Mai 2015, 19:35

Willkommen am Stammtisch! :winken:
Imho mutet Ihr Euch mit der Route etwas viel zu - und für eine WoMo-Reise ist sie zu städtelastig, das macht nicht so wirklich viel Sinn. Wenn Ihr vor allem den Indian Summer genießen wollt, solltet Ihr eher Richtung Berkshires, die Green und die White Mountains oder auch die Adirondack Mountains schauen als von Metropole zu Metropole zu hetzen. Maine ist auch wunderschön zu der Jahreszeit, Bar Harbor hast Du ja auf dem Zettel. Von da dann aber für nur eine Nacht nach Montreal und gleich weiter nach Toronto - puh... :S:
Man kann so eine Schnuppertour machen, würde dafür aber eher nen Mietwagen empfehlen. Und generell würde ich mir den Schlenker runter nach Washington oder Toronto und die Niagara Fälle sparen und lieber mehr Zeit für die Küste New Englands lassen. Allein zwischen Boston und Bar Harbor gibt es sooo viel zu entdecken! :thumbup:
Schau mal in meinen unten verlinkten Blog von unsere New England-Reise vom letzten Jahr, vielleicht sind ein paar Anregungen für Euch dabei. Die Tour hätte man auch prima mit dem WoMo machen können, weil wir da - abgesehen von NY am Anfang - eher fernab der großen Städte unterwegs waren.
Noch eine Frage: Was wollt Ihr zwei volle Tage in Atlantic City? ?( Zwischen Washington und NY wären Baltimore, Anapolis oder Philadelphia die interessanteren Destinationen - wobei ich mir die Gegend wie gesagt für einen anderen Urlaub aufheben würde.

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 924

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 25. Mai 2015, 21:02

(:Stammtisch:)
Imho mutet Ihr Euch mit der Route etwas viel zu - und für eine WoMo-Reise ist sie zu städtelastig, das macht nicht so wirklich viel Sinn.

Sehe ich genau wie Oli.
Liebe Grüße
Kerstin


Bei Treffen dabei

.

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 5 144

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 26. Mai 2015, 08:58

Ich auch. :thumbup:
Viele Grüße Kat


HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 26. Mai 2015, 09:12

Zitat

Was würdet Ihr uns empfehlen?
Ich bin zwar kein Experte, mir würde es aber im Traum nicht einfallen dort oben bei dem Verkehr mit einem Wohnmbobil rumzujuckeln ... das ist doch nicht wirklich Urlaub dann ?! :zwinker: Konzentriert euch vor allem auf eine Ecke und nehmt euch nicht vor alles zu sehen im Nordosten ... leider ein typischer Fehler den viele machen. Das bringt unterm Strich nicht wirklich was. Bei DEN Gesamtmeilen aktuell würde ich vor allem mal durchkalkulieren was das hinterher so an Spritkosten sind ... ein Wohnmobil verbraucht ja einiges mehr als ein Auto :whistling:
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 895

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 26. Mai 2015, 09:32

(:Stammtisch:)

Ich kenn' mich in der Ecke (ausser New York) nicht so wirklich aus, aber ich denke, Oli hat schon recht... (:hutab:)
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte




jewa

USA Experte

  • »jewa« ist männlich

Beiträge: 664

Registrierungsdatum: 29. Juli 2012

Wohnort: Thüringen

Beruf: Schreibtischler

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 26. Mai 2015, 10:22

Viel zu viel. Das wird nix !!
Und dann mit 'nem WoMo ?? Allein von Boston nach Bar Harbor brauchst Du mit dem Ding mindestens 3 Tage, wenn Du die Sehenswürdigkeiten an der Küste nicht einfach nur ignorieren willst ......
Weniger ist mehr !!

Grüße Jens
1997 - Südwest 1 / 1999 - Ostküste / 2001 - Texas / 2003 - Deep South / 2005 - Nordwest und Westkanada / 2007 - Südwest 2 / 2009 - Ostkanada und Neuengland / 2011 - Blue Ridge Parkway / 2013 - Florida / 2015 - Südwest 3 / 2017 - Rocky Mountains / 2019 - Ideen nehmen Gestalt an...

Tom goes West

USA Experte

  • »Tom goes West« ist männlich

Beiträge: 1 359

Registrierungsdatum: 10. Juni 2013

Wohnort: Dortmund

Beruf: Betriebswirt

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 28. Mai 2015, 16:32

Wir kennen die Ecke nur zum Teil, wir sind einmal von NY nach Cape Cod mit dem PKW unterwegs gewesen und das war, da es dort ja jede Menge netter B&B gibt, auch klasse. Würden wir immer wieder so machen. Die Tour kann man an der Ostküste ja problemlos erweitern. Wir hatten aber nur knapp ne Woche NY und ne Wochen Cape Cod zum chillen nach der Großstadt.

Toronto und Niagara Falls kennen wir nur von Chicago aus kommend und da bietet sich ein Wohnmobil auch nicht wirklich an. Toronto ist so riesig, da habe ich unseren Ford Explorer stehen lassen, weil mir der Verkehr auf die Nerven gegangen ist und hab den ÖPNV genommen :rolleyes:

Ich würde das mit dem Wohnmobil noch mal überdenken.

Glück Auf

Tom
"Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso die Uhr anhalten, um Zeit zu sparen"
Henry Ford (1863-1947)