Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

siriusbiscuit

USA-Freund

  • »siriusbiscuit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 8. März 2016

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 8. März 2016, 23:32

3 Wochen durch den Osten im September

Hallo ihr Lieben,

wir versuchen gerade unseren ersten USA-Urlaub zu planen und scheitern ein wenig dran, dass man natürlich am liebsten alles sehen möchte und das auf keinen Fall geht. Deshalb erhoffe ich mir von euch ein paar Vorschläge und vielleicht schon erprobte Routen.

Hier mal kurz unsere Facts:

- 3 Wochen
- flexible Reisezeit im Sommer, aber wahrscheinlich Ende August/Anfang September
- 2 Personen (24 und 25)
- Mietwagen, aber möglichst ohne allzu oft sehr lange Strecken zu fahren
- unbedingt: eine knappe Woche in New York verbringen
- wäre schön: eine Autotour in Richtung Boston/New England/White Mountains bis nach Montréal
- wäre schön: Philadelphia und Washington ODER Inlandsflug nach Chicago für ca. 2 Übernachtungen

Unsere momentanen Überlegungungen sind:
- erst einige Tage (ca. 6-7 Übernachtungen) in New York verbringen
- dann entweder Inlandsflug für 2 Nächte nach Chicago ODER mit dem Mietwagen Richtung Philadelphia & Washington
- abschließend mit dem Mietwagen in Richtung Boston/New England bis nach Montréal
- von Montréal mit dem Auto dann wieder zurück zum Flughafen in NY

Und das wären meine Fragen:
- hat das generell schon mal so oder so ähnlich jemand gemacht?
- haltet ihr den Plan für realistisch für 3 Wochen oder für sehr stressig? Denn Stress möchten wir eigentlich keinen haben.
- könnt ihr besondere Highlights in New England empfehlen?
- sollten wir noch etwas Anderes bedenken?

Ich würde mich sehr über zahlreiche Tipps und Erfahrungen von euch freuen! Ich habe natürlich schon ein wenig hier im Forum gestöbert in den letzten Tagen, aber ich dachte, ich frage nun doch noch einmal selbst.

Liebe Grüße!

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. März 2016, 09:10

Zitat

... ODER Inlandsflug nach Chicago für ca. 2 Übernachtungen
(:kratz:) ... warum? Den Gedanken würde ich gleich ad acta legen, Chicago für 2 Tage halte ich für verschwendete Zeit - zumal ihr ja vorher bereits in NY gewesen seid. Nicht, weil sich die zwei Tage nicht "lohnen", sondern weil sich NUR zwei Tage nicht lohnen :zwinker:

Zitat

- könnt ihr besondere Highlights in New England empfehlen?
Ich leider nicht, aber es gibt hier so einige die garantiert hilfreiche Antworten geben können (:daumenh:)
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich

Beiträge: 9 323

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. März 2016, 18:28

Ich habe im September 2003 eine zumindest ähnliche Tour in 3 Wochen gemacht (die Zahl sind die Übernachtungen - danach evtl. ein Link auf einen meiner Berichte):

New York (2)
Cape Cod (2)
Boston (2)
White Mountains (2) White Mountain National Forest
Quebec City (2) Quebec City
Montreal (2) Montreal
Ottawa (1) Ottawa
Toronto (2) Toronto
Niagara Fälle (2) Niagara
Gettysburg (2) Gettysburg
Washington (1) Washington
Philadelphia (1)
Atlantic City - ganz kurz vor dem: Abflug New York


Ich bin in Newark gelandet, mit dem Zug nach New York, habe 2 Tage später das Auto in Newark am Flughafen übernommen und nach knapp 3 Wochen dort wieder abgegeben.

An meiner Tour kannst du bestimmt das ein oder andere weglassen und anderes länger machen. Aber sie ist machbar und interessant - allerdings eben auch "nur" eine Schnuppertour.
Ich hatte dabei einen langen Fahrtag von den Niagara Falls nach Gettysburg.


Ach ja:
(:Stammtisch:)
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

txuwe

USA Experte

Beiträge: 247

Registrierungsdatum: 3. März 2016

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. März 2016, 18:41

6-7 Tage NY wuerde ich ned durchhalten..

OliH

Mainzer

Beiträge: 2 897

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. März 2016, 20:54

- haltet ihr den Plan für realistisch für 3 Wochen oder für sehr stressig? Denn Stress möchten wir eigentlich keinen haben.
Jipp, stressig wäre die Tour. Vor allem werdet Ihr nie im Leben in zwei Wochen DC, Philadelphia, die Niagara Fälle, Montreal und Boston oder andere Ecken New Englands abgrasen - zumindest nicht, wenn Ihr etwas anderes als den Mittelstreifen einer Autobahn sehen wollt. Als großer New York-Fan will ich Euch die Stadt auf keinen Fall ausreden, Ihr müsstet Euch danach nur für eine Richtung entscheiden - nördlich oder südlich von NY. Wir haben 2012 genau um die Jahreszeit eine tolle zweiwöchige Tour von Philadelphia über Washington, Pittsburgh, die Niagarafälle, das Hudson River Valley nach NYC unternommen (zum Bericht geht's hier). Mit ein paar Tagen extra in NY, am Hudson und ein, zwei Tagen in Philadelphia könnte das auch Eure Tour sein. Fehlt halt New England.

- könnt ihr besondere Highlights in New England empfehlen?
Das ist natürlich immer so ein bisschen vom eigenen Geschmack und den individuellen Interessen abhängig. Für mich DAS Hightlight New Englands ist die Küste, vor allem die von Maine. Da ist der Acadia National Park natürlich das i-Tüpfelchen. Aber auch viel weiter südlich gibt es sehr nette Ecken, die viel New England-Flair bieten, z.B. schon um Mystic/Connecticut, in Newport/Rhode Island, am Cape Ann mit Ortschaften wie Gloucester oder Rockport. Das ist New England wie aus dem Bilderbuch! Der Abstecher über Montreal wäre mir persönlich zu groß, aber Ihr könntet natürlich mal durchkalkulieren, was da so Etappen für rauskommen, wenn Ihr aus der Gegend Boston nach Montreal und dann durch die Green Mountains, die Berkshires und das Hudson River Valley wieder nach NYC fahrt. Dürfte in gut zwei Wochen machbar sein. Die White Mountains sind zu der Jahreszeit nicht sooo spannend. Lohnen erst zur Laubfärbung und für die seid Ihr zu früh.

- sollten wir noch etwas Anderes bedenken?
Ende August kann es in New York und erst recht südlich davon noch unglaublich schwül sein. Der eine kommt prima damit klar, der andere schwitzt wie ein Boxer, da müsst Ihr selbst entscheiden, ob das ein Faktor für Euch sein könnte, dann eher eine nördliche Route anzugehen.

Terry

.........

  • »Terry« ist männlich

Beiträge: 4 705

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. März 2016, 07:26

Also wir haben die Runde Boston, Maine, Richtung Niagara Fälle, Washington Philly und back to Boston in 3 Wochen gemacht, allerdings OHNE NYC, da wir vorher schon mal ne Woche dort waren

war nicht extrem stressig, aber schon einiges an Strecke

mit 6-7 Nächten NY würde ich mir das defitiv nicht antun


NY würde ich immer wieder ganz stand-alone für ne Woche machen, bietet sich irgendwie an, meiner Meinung ^^

kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich

Beiträge: 1 058

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. März 2016, 09:44

wir sind zur selben Zeit auch da in der Region ;)
allerdings haben wir es nicht so mit den großen Städten

aber vielleicht findet ihr ja ein paar Tipps in unserem Plan

trixi

Stammuser

  • »trixi« ist weiblich

Beiträge: 110

Registrierungsdatum: 9. Januar 2013

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. März 2016, 15:05

Wir sind in New York und Chicago gewesen, aber nicht in den Neuenglandstaaten. Wir (53, 57 und 17) fanden Chicago fast noch interessanter als New York. In New York würde ich jedenfalls noch kein Auto mieten, sondern erst am Ende Eures Aufenthaltes, da NY hohe Parkgebühren hat, wenn man einen Parkplatz findet. Ihr könntet ja auch von NY nach Chicago fahren statt fliegen. Zwei Tage sind etwas wenig für Chicago.

Viele Grüße

Trixi