Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Janick92

USA-Freund

  • »Janick92« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 19. Februar 2014

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. Februar 2014, 03:06

5 Wochen Süd- und Nordwest wollen gefüllt werden :)

Hallo,
(:hutab:)
nachdem ich bisher nur als blinder Passagier in eurem Forum mitgelesen habe, habe ich mich nun auch endlich entschlossen, mich anzumelden.
Wie in der Überschrift schon erwähnt fliegen wir (3 Jungs 21-27J) für 5 Wochen in den Südwesten bzw Nordwesten. Los geht es am 1. Mai in Chicago (ja ich weiß, das ist nicht SW oder NW :D ), zurück fliegen wir von Vancouver am 6.6.14.

Wir haben schon große Teile unserer Tour geplant und ich wollte einfach mal eure Meinungen zu unserer Route oder Vorschläge für weitere Aktivitäten hören. Vielleicht habt ihr ja auch ein paar Geheimtipps, dafür wäre ich auch sehr dankbar :zwinker:

Tag 1-3: Chicago, Unterkunft HI Hostel Chicago nähe lincoln park (arrival thu 14:10 departure sat 19:35)
Geplante Aktivitäten:
The Bean, Lincoln Park, Willis Tower
weitere Vorschläge?

Tag 4-7 Los Angeles, Unterkunft Orange Drive Manor Hostel, Hollywood (direkt neben dem Kodak theatre)
Geplante Aktivitäten:
Universal Studios, Santa Monica Pier, Venice Beach, Griffith Observatory (sunset),
weitere Vorschläge?

Tag 8 Fahrt nach Lake Havasu, Unterkunft Bridgewater Motel
Ankunft gegen Abend
Vorschläge? :)

Tag 9 Weiterfahrt nach Flagstaff, Grand Canyon international HostelÜber die Route 66, mit Abstecher zum Meteor Crater

Tag 10 Grand Canyon
, Maswick Lodge
Vorschläge für Wanderstrecken von ca 2-3 Std?

Tag 11-12 Page, Travelodge Page
Horseshoe Bend, Lake Powell, evtl Monument Valley?
Tag 13-14 Cedar City, Best Western El Rey Inn & SuitesAuf dem Weg nach Cedar CityAufenthalt im Zion NP, am 14.Tag Bryce Canyon

Tag 15-17 Las Vegas, Luxor & Super 8 Las Vegas
Die erste Nacht werden wir im Luxor verbringen, danach wechseln wir die Seite des Strips in die Nähe des Bellagio
Aktivitäten: Hoover Dam Tour, LV Sign
weitere Vorschläge?
Tag 18 Bishop, Elms Motel
Eine Nacht verbringen wir im Death Valley, sofern der Tioga Pass rechtzeitig geöffnet wird(andernfalls fahren wir über Fresno)
Badwater Basin?

Tag 19-20 Yosemite, Curry Village
Gute Wanderwege?
(Abreise Tag 21)

Tag 21-22 Lake Tahoe, Hostel Tahoe
(Abreise Tag 23)
Vorschläge?
Tag 23-27 San Francisco, HiHostel City Centre Memorial Day!
Twin Peaks, GG Bridge&Park, Memorial Day Parade, Spiel der SF Kings, Alcatraz, Fisherman´s Wharf,
Abreise am Abend, it dem Zug Richtung Portland (Ankunft Tag 28 15:30)

Tag 28-30 Portland, HiHostel Northwest (mit Mietwagen)
Mt. St. Helens und zurück, Abreise nach Yakima (mt rainier) über Columbia River Gorge
weitere Vorschläge?
Tag 31-32 Seattle HIHostel Seattle
Space Needle
Abreise am 33. morgens, Besichtigung des Boeing Werkes Everett
weitere Vorschläge?

Tag 33-38 Vancouver

Vancouver Island,
weitere Vorschläge?


Beste Grüße
Janick

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. Februar 2014, 06:25

(:willkommen2:)

Hab das jetzt nur mal auf die Schnelle überflogen und bin bei Tag 11-12 hängen geblieben ... Travelodge Page (:kotz:) Nur ein gut gemeinter Ratschlag: Auch wenn Ihr hauptsächlich in Hostels nächtigen wollte während der Reise, das Travelodge geht nach meinem letzten Wissenstand GAR nicht. ich war selber 1x dort und froh als die Nacht vorbei gewesen ist (das ist allerdings schon ein paar Jährchen her). Tag 4-7 kürzen auf Tag 4-5, an einem Tag hat man alles was man so aus dem Fernsehen von L.A kennt "abgearbeitet" und mehr braucht man auch nicht wirklich zu sehen. Die gewonnen Zeit lieber an Tag 12 ranhängen in Page, dort nur 1 Nacht zu bleiben halte ich für einen Fehler :zwinker:

Da kommen bestimmt noch jede Menge Tipps, iwie finde die 5 Wochen ziemlich "komisch". Aber okay, ist nur ein erster Eindruck :-)
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

Merlin2408

USA-Freund

  • »Merlin2408« ist männlich

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 22. März 2013

Wohnort: Duisburg

Beruf: IT-Systemkaufmann

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. Februar 2014, 10:23

Hi,

Ein paar Vorschläge für LA:



mit Fahrrad vom Santa Monica Pier entweder zum Manhatten Beach oder nach Malibu.
Getty Center hat auch eine nette Aussicht auf LA
Sunset Strip - Whiskey A-Go Go oder Roxy
California Science CenterHollywood Hills & Hollywood SignSIx Flags Magic Mountains würde ich den Universal Studios vorziehen aktuell sind es glaube 18 Rollercoaster
Hollywood Forever Cemetery
Watts Towers
Mulholland Drive
Old Town Pasadena

Du musst vor dem etwas vor dem Sunset oben sein am Griffith Observatory, sonst kommst du niocht mehr hoch

Warum wollt ihr in Las Vegas umziehen?

In der nähe von Bishop sind noch der Mono Lake und die Ghosttown Bodie

Gruß
Thorsten



Janick92

USA-Freund

  • »Janick92« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 19. Februar 2014

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 20. Februar 2014, 11:20

Da kommen bestimmt noch jede Menge Tipps, iwie finde die 5 Wochen ziemlich "komisch". Aber okay, ist nur ein erster Eindruck :-)
Inwiefern ist die Route in deinen Augen "komisch"? :D Dass es keine Standard Route ist war mir bewusst aber ist sie denn so ausgefallen/unlogisch? :D
Warum wollt ihr in Las Vegas umziehen?
Naja da es am Wochenende im Luxor um einiges teurer ist aber auch weil wir so auch die andere Seite des Strips zu Fuß erkunden können. So war zumindest der Gedanke dahinter :D

Jesse_Blue

USA Experte

  • »Jesse_Blue« ist männlich

Beiträge: 313

Registrierungsdatum: 15. Januar 2012

Wohnort: bei Gifhorn

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. Februar 2014, 12:46

öhmm... du kannst auch zu Fuß die Straßenseiten wechseln :D
Schöne Grüße,
Michael

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 7 227

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. Februar 2014, 13:14

Tag 8 Fahrt nach Lake Havasu, Unterkunft Bridgewater Motel
Ankunft gegen Abend
Vorschläge? :)Joshua Tree NP

Tag 11-12 Page, Travelodge Page
Horseshoe Bend, Lake Powell, evtl Monument Valley? fürs Monument Valley bräuchtet ihr meiner Meinung nach einen Tag mehr (eventuell einen Tag Lake Tahoe streichen)

Tag 13-14 Cedar City, Best Western El Rey Inn & SuitesAuf dem Weg nach Cedar City Aufenthalt im Zion NP, am 14.Tag Bryce Canyon

Cedar City macht für mich so überhaupt keinen Sinn, auch dann nicht wenn es viel günstiger ist, liegt für mich viel zu weit ab vom Schuss. Von Page aus Fahrt zum Bryce Canyon dann wäre Cedar City machbar, da verpasst ihr aber die schöne Strecke durch den Zion. Ich würde eine Nacht in Panguitch übernachten, dann durch den Zion und in Hurricane nach einem Zimmer über zB Hotwire suchen.
Liebe Grüße
Kerstin



Brazoragh

Auswanderer

  • »Brazoragh« ist männlich

Beiträge: 2 149

Registrierungsdatum: 24. Januar 2012

Wohnort: Michigan

Beruf: Ingenieur

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. Februar 2014, 13:37

Ich würde auch länger in Page bleiben: Toadstool Hoodoos, Antelope Canyon, Horseshoe Bend, Monument Valley, Coalmine Canyon, Blue Canyon, Lake Powell, Wave (Lotterie probiert?) und vieles mehr. Die Gegend ist einfach der Hammer. :8o:
Ansonsten ist die Route ein bissel zickzack - aber wenn man LA unbedingt haben will... dann geht das mit AZ, UT und der Nordwestküste nicht viel anders. Ist nur schade, dass bei 5 Wochen Moab nicht dabei ist.

Streichen könnte man imho tatsächlich einen Tag LA und Tag 8. Tag 9 und 10 könnte man zusammenfassen.

Merlin2408

USA-Freund

  • »Merlin2408« ist männlich

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 22. März 2013

Wohnort: Duisburg

Beruf: IT-Systemkaufmann

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 20. Februar 2014, 13:51

Warum wollt ihr in Las Vegas umziehen?
Naja da es am Wochenende im Luxor um einiges teurer ist aber auch weil wir so auch die andere Seite des Strips zu Fuß erkunden können. So war zumindest der Gedanke dahinter :D
Ich weiß nicht was das Super 8 am WE kostest, aber denk dran du bist ca. 20min zu Fuß vom Strip entfernt.
Schau dir mal The Quad an, es liegt direkt in der Mitte des Strips und kostet ca. 70-80€ am WE

Janick92

USA-Freund

  • »Janick92« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 19. Februar 2014

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 21. Februar 2014, 00:30

Also zunächst erstmal danke für die vielen Antworten :-)
ich muss dazu sagen, dass die Unterkünfte schon gebucht sind und es auch nicht wirklich ein Problem für uns darstellt, mal 20 minuten zu Fuß zu gehen. Es ging mir hauptsächlich um die Aktivitäten.
Cedar City macht für mich so überhaupt keinen Sinn, auch dann nicht wenn es viel günstiger ist, liegt für mich viel zu weit ab vom Schuss. Von Page aus Fahrt zum Bryce Canyon dann wäre Cedar City machbar, da verpasst ihr aber die schöne Strecke durch den Zion. Ich würde eine Nacht in Panguitch übernachten, dann durch den Zion und in Hurricane nach einem Zimmer über zB Hotwire suchen.
Darüber könnte man allerdings nochmal nachdenken. danke für den Tipp ;)

Ich würde auch länger in Page bleiben: Toadstool Hoodoos, Antelope Canyon, Horseshoe Bend, Monument Valley, Coalmine Canyon, Blue Canyon, Lake Powell, Wave (Lotterie probiert?) und vieles mehr. Die Gegend ist einfach der Hammer. :8o:
Wir sind 2 Nächte dort und haben vom Anreisetag - denke ich mal - auch noch etwas, da ja nach dem checkout am Grand Canyon nicht mehr allzuviel Neues zu entdecken sein dürfte.

Brazoragh

Auswanderer

  • »Brazoragh« ist männlich

Beiträge: 2 149

Registrierungsdatum: 24. Januar 2012

Wohnort: Michigan

Beruf: Ingenieur

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 21. Februar 2014, 10:01

Rein gefühlsmäßig vertrödelt Ihr am Anfang doch recht viel Zeit, die Ihr später besser investieren hättet können. Z.B. doch für Moab.
Oder aber ich wäre SFO angeflogen, mit dem Auto nach LA und hätte mir SFO auf dem Rückweg ausgespart.
Aber wenn die Flüge und Unterkünfte schon gebucht sind... ist natürlich der gestalterische Spielraum sehr eingeschränkt. :zwinker:

Ist natürlich hart ausgedrückt. Wird bestimmt eine tolle Reise. :thumbup:

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 21. Februar 2014, 13:05

Zitat

Inwiefern ist die Route in deinen Augen "komisch"? :D Dass es keine Standard Route ist war mir bewusst aber ist sie denn so ausgefallen/unlogisch?
Ja (:tongue:)


Zitat

Wir sind 2 Nächte dort und haben vom Anreisetag - denke ich mal - auch noch etwas, da ja nach dem checkout am Grand Canyon nicht mehr allzuviel Neues zu entdecken sein dürfte.
Jo, das denkt man zumindest. Trotzdem werdet Ihr bei der Fahrt den East Rim Drive entlang (und da fahrt ihr zwangsweise her auf dem Weg nach Page) wieder an vielen Scenic Points halten. Die Zeit vergeht schneller als man denkt und vor Mittags werdet Ihr nicht wirklich in Page sein. Okay, dann könnte man direkt den Antelope Canyon mitnehmen, danach Horseshoe Bend und vllt.noch New Wave oder so'n Kram. Dann ist der Tag aber erledigt vermutlich. Unterschätzt generell die Fahrtzeiten nicht :zwinker:
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

Bellagio"o"

USA Experte

  • »Bellagio"o"« ist männlich

Beiträge: 657

Registrierungsdatum: 11. Mai 2013

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 21. Februar 2014, 13:10


Hallo,
(:hutab:)
nachdem ich bisher nur als blinder Passagier in eurem Forum mitgelesen habe, habe ich mich nun auch endlich entschlossen, mich anzumelden.
Wie in der Überschrift schon erwähnt fliegen wir (3 Jungs 21-27J) für 5 Wochen in den Südwesten bzw Nordwesten. Los geht es am 1. Mai in Chicago (ja ich weiß, das ist nicht SW oder NW :D ), zurück fliegen wir von Vancouver am 6.6.14.

Wir haben schon große Teile unserer Tour geplant und ich wollte einfach mal eure Meinungen zu unserer Route oder Vorschläge für weitere Aktivitäten hören. Vielleicht habt ihr ja auch ein paar Geheimtipps, dafür wäre ich auch sehr dankbar :zwinker:

Tag 1-3: Chicago, Unterkunft HI Hostel Chicago nähe lincoln park (arrival thu 14:10 departure sat 19:35)
Geplante Aktivitäten:
The Bean, Lincoln Park, Willis Tower
weitere Vorschläge?
Meiner Meinung nach passt Chicago überhaupt nicht in Eure Reise. Die Tage fehlen Euch an anderer Stelle und der Zusatz Flug von Chicago nach LA kostet unnötig. Das Geld würde ich besser in geeignetere Unterkünfte (zentralere Hotels) investieren. Da habt ihr mehr von.




Tag 4-7 Los Angeles, Unterkunft Orange Drive Manor Hostel, Hollywood (direkt neben dem Kodak theatre)
Geplante Aktivitäten:
Universal Studios, Santa Monica Pier, Venice Beach, Griffith Observatory (sunset),
weitere Vorschläge?
3 Tage LA sind ok. Ich würde unbedingt noch Zeit für die Hollywood Hills / Beverly Hills einplanen. Der Reichtum ist dort schon der Wahnsinn.


Tag 8 Fahrt nach Lake Havasu, Unterkunft Bridgewater Motel
Ankunft gegen Abend
Vorschläge? :)
Joshua Tree N.P.



Tag 9 Weiterfahrt nach Flagstaff, Grand Canyon international HostelÜber die Route 66, mit Abstecher zum Meteor Crater

Warum fahrt ihr hier nicht gleich weiter zum Grand Canyon? So interessant ist die Route 66 auch nicht, dass ihr hierfür einen ganzen Tag benötigt.

Tag 10 Grand Canyon
, Maswick Lodge
Vorschläge für Wanderstrecken von ca 2-3 Std?
Meiner Meinung muss man in den Canyon reinwandern, um die Größe voll zu begreifen. Das heißt für Euch: eine Stunde runter. Etwa die doppelte Zeit muss man für den Aufstieg rechnen. Dann bist Du bei 3 Stunden und hast schon mal einen guten Eindruck.


Tag 11-12 Page, Travelodge Page
Horseshoe Bend, Lake Powell, evtl Monument Valley?
Ich würde hier einen Tag zusätzlich nehmen und vorher im Monument Valley selber übernachten (Grand Canyon ---> MV). Auf dem Weg liegen schöne Spots (Coalmine Canyon, Blue Canyon, White Mesa Arch). Außerdem ist das MV am schönsten bei sunset und sunrise.



Tag 13-14 Cedar City, Best Western El Rey Inn & SuitesAuf dem Weg nach Cedar CityAufenthalt im Zion NP, am 14.Tag Bryce Canyon

Wurde schon gesagt: Zu weit weg von den interessanten Orten.



Tag 15-17 Las Vegas, Luxor & Super 8 Las Vegas
Die erste Nacht werden wir im Luxor verbringen, danach wechseln wir die Seite des Strips in die Nähe des Bellagio
Aktivitäten: Hoover Dam Tour, LV Sign
weitere Vorschläge?

3 Tage sind gut geplant. Nehmt Euch Zeit für die Hotels selber (Caesars Palace, Venetian, Bellagio) Die Passagen sind schon eine Sehenswürdigkeit für sich.

Bellagio Fountains am Abend sind ein Muss. Stratosphere Tower am Abend ist auch sehr nett.

Auf dem Weg nach Las Vegas würde ich das Valley auf Fire unbedingt mitnehmen.



Tag 18 Bishop, Elms Motel
Eine Nacht verbringen wir im Death Valley, sofern der Tioga Pass rechtzeitig geöffnet wird(andernfalls fahren wir über Fresno)
Badwater Basin?
Dantes View, Zabriskie Point, Badwater, Artist Drive, Sanddunes.


Tag 19-20 Yosemite, Curry Village
Gute Wanderwege?
(Abreise Tag 21)

Tag 21-22 Lake Tahoe, Hostel Tahoe
(Abreise Tag 23)
Vorschläge?
Bester Vorschlag: ganz weglassen. Passt so nicht schön in die Route



Tag 23-27 San Francisco, HiHostel City Centre Memorial Day!
Twin Peaks, GG Bridge&Park, Memorial Day Parade, Spiel der SF Kings, Alcatraz, Fisherman´s Wharf,
Abreise am Abend, it dem Zug Richtung Portland (Ankunft Tag 28 15:30)

8| Hier wird's langsam wirr (sorry). warum hier der Zug? Ihr fahrt an den tollsten Dingen blind vorbei. Nur um Zeit zu sparen?

Vorschlag: Von San Francisco via Lassen Volcanic N.P. nach Burney, CA. Am nächsten Tag via Lava Beds N.M. und Crater Lake N.P. nach Bend, OR. Dort zwei Nächte. weiter über Portland (s.u.).

Tag 28-30 Portland, HiHostel Northwest (mit Mietwagen)
Mt. St. Helens und zurück, Abreise nach Yakima (mt rainier) über Columbia River Gorge
weitere Vorschläge?

Bester Vorschlag: Portland als Übernachtungsort rauslassen. Von Bend z.B. nach Longview, WA und dabei die Columbia Gorge mitnehmen.

Von Longview nach Paradise, WA und dabei Mount St. Helens mitnehmen. Von Paradise nach Seattle und dabei den Mt. Rainier mitnehmen.



Tag 31-32 Seattle HIHostel Seattle
Space Needle
Abreise am 33. morgens, Besichtigung des Boeing Werkes Everett
weitere Vorschläge?

Tag 33-38 Vancouver

Vancouver Island,
weitere Vorschläge?

Habt Ihr den Flug von Vancouver schon gebucht? Meiner Meinung nach ist Vancouver too much. Ihr habt so noch nicht einmal den Olympic N.P. gesehen. Abgesehen davon war die Reise bis hierhin sowieso schon gehetzt.


Beste Grüße
Janick




Fazit: auch wenn ich das so hart sagen muss: Für mich ist die Reise in vielen Teilen unharmonisch und gerade zum Schluss hin auch unrealistisch.

Ich bin selber der absolute KM Fresser und wurde dafür hier im Forum auch schon "beäugt". Ich kann Dich verstehen, dass Ihr so viel wie möglich sehen wollt, aber Ihr müsst hier ganz, ganz dringend noch einmal intensiv "in die Bücher gehen".

Ich hoffe, die Flüge / Hotels / Mietwagen / Bahnstrecken sind noch nicht gebucht.



Falls doch alles schon gebucht ist, dann müsst Ihr jetzt da durch und das Beste draus machen. aber das wird dann wirklich nicht schön. :whistling:


Oregon 1990, Südwest Sommer 2008, Miami Oktober 2011, Südwest September 2012, Südwest Sommer 2013, Las Vegas Mai 2014, Nordwest Sommer 2015, New York Silvester 2015/2016, Südwest Mai 2016, Nord- & Südwest Oktober 2016, Provence Sommer 2017, Australien Silvester 2017/2018, Südwest Sommer 2018

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 7 227

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 21. Februar 2014, 14:08

Ich hoffe, die Flüge / Hotels / Mietwagen / Bahnstrecken sind noch nicht gebucht.

Er hatte doch geschrieben, dass schon alles gebucht ist und nur noch sehr geringfügige Änderungen möglich sind. Manche Hostels liegen halt etwas weg weil sie günstiger sind, deshalb fallen auch Übernachtungen wie die im Monument Valley weg und im Yosemite und Grand Canyon gibt es nur eine.

Janick welches Auto habt ihr den von LA bis San Francisco gebucht?
Liebe Grüße
Kerstin



Janick92

USA-Freund

  • »Janick92« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 19. Februar 2014

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 21. Februar 2014, 14:26





Zitat von »Bellagio"o"«



Ich hoffe, die Flüge / Hotels / Mietwagen / Bahnstrecken sind noch nicht gebucht.

Er hatte doch geschrieben, dass schon alles gebucht ist und nur noch sehr geringfügige Änderungen möglich sind. Manche Hostels liegen halt etwas weg weil sie günstiger sind, deshalb fallen auch Übernachtungen wie die im Monument Valley weg und im Yosemite und Grand Canyon gibt es nur eine.

Janick welches Auto habt ihr den von LA bis San Francisco gebucht?
Richtig. Flüge und Unterkünfte sind schon gebucht.

Den Mietwagen haben wir noch nicht gebucht. Momentan beratschlagen wir noch über das Modell.. Es sollte ja auch genügend Platz für uns 3 und das Gepäck bieten :rolleyes:
Achja und im Yosemite sind es 2 Übernachtungen!




Falls doch alles schon gebucht ist, dann müsst Ihr jetzt da durch und das Beste draus machen. aber das wird dann wirklich nicht schön. :whistling:
Dazu muss man nunmal auch sagen, dass wir die Reise schon auf unsere Interessen abgestimmt haben, sodass du glaube ich nicht darüber urteilen kannst, ob die reise nun für uns schön wird oder nicht ?(

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 7 227

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 21. Februar 2014, 14:34

Den Mietwagen haben wir noch nicht gebucht. Momentan beratschlagen wir noch über das Modell.. Es sollte ja auch genügend Platz für uns 3 und das Gepäck bieten

Ich würde einen Midsize SUV nehmen auch wenn er etwas teurer ist, durch 3 geteilt geht das schon. Fährt nur der mit 27 oder habt ihr noch einen Fahrer der 25 oder älter ist, bei den Mietwagenanbietern muss man aufpassen ob ein oder 2 Fahrer im Preis enthalten sind.
Ich hätte die 5 Wochen zwar etwas anders geplant, aber Hauptsache euch gefällt es so, einen groben Überblick über die Gegenden bekommt ihr schon.
Liebe Grüße
Kerstin



Jesse_Blue

USA Experte

  • »Jesse_Blue« ist männlich

Beiträge: 313

Registrierungsdatum: 15. Januar 2012

Wohnort: bei Gifhorn

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 21. Februar 2014, 23:27

Tag 9: Meteor Crater, wollt ihr da wirklich hin? Wir standen davor, vor uns wurde gerade ein Bus abgefertigt. Ein Blick auf die Eintrittspreise... nö danke für einen Blick in ein Loch über 30 USD zu zweit, nein danke wir sind weiter gefahren. Wollt ihr an dem Tag noch an den GC? Wenn nicht und der Tag ist noch lang, dann evtl. mal die 89A bis Sedona fahren? Tolle Strecke, und wenn nicht Sedona dann vielleicht zum Slide Rock State Park?

Tag 11: evtl. Monument Valley? Ja, ich finde das MV toll und ich finde es gehört zu einer Ersttour im Südwesten einfach dazu! Morgens am GC los, noch den ein oder anderen Punkt am Eas-Rim Drive mitnehmen und dann gegen Mittag Richtung MV. Nachmittag mit Runde durch das Tal und zurück bis Page. Haben wir so gemacht. Am nächsten Tag dann Horseshoe Bend, Antelope Canyon und Sunset am Lake Powell/ Wahweap Overlook

Tag 13/14 ist wirklich nicht optimal. Wenn ihr das Hotel noch umbuchen könnt, dann fahrt von Page zum Bryce, übernachtet dort und fahrt am nächsten Tag zum Zion und übernachtet dort. Von Cedar City ist es einiges an hin- und her Fahrerei

Tag 18: Dantes View Point, toller Überglick über das Tal

Tag 23-27: Wenn ihr auch zwischendurch einfach mal die Seele baumeln lassen wollt, der Baker Beach ist recht nett, inkl. Blick auf die GGBridge, Wasser ist aber nicht zum Baden geeignet
Schöne Grüße,
Michael

SEA

USA-Freund

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 24. Februar 2014

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 24. Februar 2014, 04:56

Hallo Janick,

Da die Kerndaten der Reise ja schon feststehen, lasse ich Routenvorschläge mal weg und konzentriere mich, wie von dir gewünscht, auf Sightseeing etc.

Dazu habe ich folgende Vorschläge:

Portland: Vodoo Doughnuts. Es gibt eine Downtown location (SW 3rd Ave) an der es jedoch immer lange Schlagen gibt. Fahrt lieber zur anderen Filiale (1501 NE Davis St). Von dort aus könnt ihr dann auch gleich weiter mexikanisch essen bei Poque No (4635 SE Hawthorne Blvd).

Auf dem Weg zur Columbia River Gorge an der kleinen Outlet Mall in Troutdale (Adidas, Tommy, Hilfiger, Eddie Bauer, etc. ) vorbeischauen (keine sales tax in OR). Dann von Troutdale über den Columbia River Historic Highway (bzw. I84 ab Multnomah Falls) bis Hood River fahren. Unterwegs: Vista Point, Multnomah Falls, Bonneville Fish Hatchery, Softeis in Cascade Locks und Bier in der Full Sail Brewery in Hood River.

In Yakima gibt es ausser ein paar Hopfenfarmen nichts zu sehen, deshalb würde es sich anbieten über I5 und Hwy 12 zum Mt. Rainer zu fahren. Falls ihr aber doch an der anderen Route festhalten wollt, fahrt hinter Yakima die 410 (anstatt Hwy 12) zum Rainer. Bei schönem Wetter im Mt. Rainer NP auf jedenfall zum sunrise point fahren.

Seattle: Guckt euch am Seattle Center die Space Needle und Umgebung (EMP, Bill Gates Stiftung, Olympic Sculpture Park) an, spart euch aber den teuren Ticketpreis für die Space Needle. Besser und viel billiger: Columbia Tower, der höchste sky scraper der Stadt.

Ausserdem sehenswert: Ballard, Fremont, Gold Rush Museum (kostenlos), University of Washington Campus.
Absoluter Geheimtipp: Red Mill Burger (312 N 67th St)

Wenn ihr die Stadt vom Wasser aus sehen wollt: Die Locks Cruise Tour von Argosy Cruises (startet am Pier 56) ist empfehlenswert.

Liebe Grüße,
SEA