Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

alccati

Native American Lover

  • »alccati« ist weiblich
  • »alccati« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 11. Februar 2017

Wohnort: München

Beruf: Journalist

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 20. März 2017, 19:11

Aktuelle Lage zu Bettwanzen und Vorbeuge-Maßnahmen

Ich bin schon öfters in Bewertungen für Unterkünfte darauf gestoßen, dass es immer wieder vorkommt, dass man auf Bettwanzen trifft und habe auch einiges dazu gegoogelt.


Es gibt wohl diverse Sprays mit Deet (> 30%), die empfohlen werden, um den Bettwanzen Herr zu werden.
Wie genau ist denn die Anwendung - kann ich das Bett und meine Klamotten (Koffer) damit einsprühen, um mir die Tiere vom Leib zu halten? Oder wirken diese Sprays erst nach Befall, indem es die Bettwanzen nur tötet, statt von vornherein fernzuhalten?

Welche Erfahrungen habt Ihr in den letzten Wochen/Monaten mit dem Thema Bettwanzen, speziell im Südwesten der USA, gemacht?
Erster USA-Trip: 3 Wochen im September 2017 -

Los Angeles - Death Valley - Las Vegas - Zion National Park - Page/Lake Powell/Antelope Canyon - Grand Canyon - Flagstaff/Route 66 - Sedona - Apache Trail - Phoenix - San Diego - Los Angeles

2

Montag, 20. März 2017, 19:21

Kenne derartige Probleme nicht.
Bei mindestens Stammtischtreffen dabei gewesen

andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 4 524

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 20. März 2017, 19:23

Hier kannst Du Dich über die aktuelle Lage an Deinem Reiseziel informieren.
Gleich vornweg. 5 Sterne Hotels können auch betroffen sein und die registry zeigt immer einen aktuellen Stand an.
Wenn ein Hotel vor 2 Jahren betroffen war, kann es jetzt schon längst wieder clean sein.
Andersrum genauso ...
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour


Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 201

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 20. März 2017, 19:23

Kenne derartige Probleme nicht.

Ich auch nicht, sogar in Florida wo die wohl häufiger sind, hatten wir so etwas noch nicht, allerdings buche ich auch schon lange keine Bruchbuden mehr. :D
Liebe Grüße
Kerstin



Bei Treffen dabei

VoF Fan

Nevada Hiker

  • »VoF Fan« ist weiblich

Beiträge: 4 638

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 20. März 2017, 19:37

Bei weit über 40 mal USA 1x Kontakt zu den Viechern gehabt, ich würde also vorsorglich nicht mit Chemie rumhantieren die am Ende ungesünder ist als das Zimmer zu wechseln. Das hat auch wirklich nix mit Absteigen zu tun, denn es wird nachweislich aus Asien eingeschleppt. Die machen also weder vorm Wynn in Vegas halt noch vorm Motel 6 in Green River. Einfach mal das Bettzeug hochheben und nach verräterischen braunen Fleckchen schauen.
Liebe Grüße
Bille




Bei ganz vielen Stammtischtreffen dabei






Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 201

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 20. März 2017, 19:53

Das hat auch wirklich nix mit Absteigen zu tun, denn es wird nachweislich aus Asien eingeschleppt. Die machen also weder vorm Wynn in Vegas halt noch vorm Motel 6 in Green River. Einfach mal das Bettzeug hochheben und nach verräterischen braunen Fleckchen schauen.

Na ja, in den besseren Hotels wird das Reinigungspersonal darauf schauen und gegebenen Falls die Chemiekeule auspacken, bevor der nächste Gast einzieht, ein Motel 6 bezeichne ich in den meisten Fällen noch nicht als Absteige. :zwinker:
Liebe Grüße
Kerstin



Bei Treffen dabei

7

Montag, 20. März 2017, 19:57

Selbst Trümmerhütten sind nicht per se davon betroffen :D
Bei mindestens Stammtischtreffen dabei gewesen

Lal@

Nettministrator

  • »Lal@« ist männlich

Beiträge: 3 811

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Beruf: Steelworker

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 20. März 2017, 19:58

Hab bei bisher 793 USA-Übernachtungen noch nie so nen Tier gesehen

sheikra

uʍop epısdn

  • »sheikra« ist männlich

Beiträge: 3 127

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: mittendrin hier und da

Beruf: Coasterfan

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 20. März 2017, 20:50

Hab bei bisher 793 USA-Übernachtungen noch nie so nen Tier gesehen

Wirst du auch nich .... sind Meister des Versteckens .... aber die Hinterlassenschaft siehst du deutlich.

Und wie schon geschrieben - alle Hotels können davon betroffen sein. Die werden von Reisenden mit dem Koffer eingeschleppt. Unbewusst!
z.B. Marriot räumt bei Befall kpl. die Zimmer und die angrenzenden ebenso, verbrennt alles und richtet neu ein.

Wir haben auch schon in allen Preis- u. Hotelklassen genächtigt und zum Glück nie Kontakt damit gehabt.
half of my is in Florida

--------------------------------------
Bei einigen netten Treffen dabei ^^
4th of July Firework Nach Norden und dann immer geradeaus Florida 2012 New York

Florida im Winter :thumbup:

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 3 882

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 20. März 2017, 20:55

Das Einzige, was ich mir aus der Bettwanzendiskussion angenommen habe, ist der Hinweis, seinen Koffer nicht auf's Bett zu legen. Ansonsten sind uns diese Mitbewohner zum Glück noch nicht untergekommen.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)




Meine Versuche, von meinen Reisen zu berichten
Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Hei

Rumtreiber

  • »Hei« ist männlich

Beiträge: 1 889

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 20. März 2017, 21:27

bisher haben wir auch immer Glück gehabt,
haben aber auch bei den Australienreisen
gelernt immer recht ordentlich Zimmer und
Bett anzuschauen bevor man reinsteigt.
...und mein Koffer wird immer geschlossen.
Gruß Heiner :winken:
„Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben“ (Alexander von Humbolt)




KikiH

Dauergrinserin :D

  • »KikiH« ist weiblich

Beiträge: 973

Registrierungsdatum: 16. Januar 2012

Wohnort: Minden

Beruf: Bürostuhlakrobatin

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 20. März 2017, 21:54

Bei weit über 40 mal USA 1x Kontakt zu den Viechern gehabt, ich würde also vorsorglich nicht mit Chemie rumhantieren die am Ende ungesünder ist als das Zimmer zu wechseln. Das hat auch wirklich nix mit Absteigen zu tun, denn es wird nachweislich aus Asien eingeschleppt. Die machen also weder vorm Wynn in Vegas halt noch vorm Motel 6 in Green River. Einfach mal das Bettzeug hochheben und nach verräterischen braunen Fleckchen schauen.


Du findest ja auch eher anderes .. zB Knochen im Kissen .. :D
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
ich war schon bei ganz vielen Stammtischtreffen dabei :thumbsup:
und es werden hoffentlich noch viele folgen (:peace:)

13

Montag, 20. März 2017, 22:05

Ich hab bisher einmal mit Bedbugs ins Klo gegriffen: 2012 in Las Vegas im Mirage. War echt fies und mich juckts jetzt noch beim Gedanken daran :spi:

Aber das war eins von 100 Hotels in denen ich bisher war... ich schaue jetzt nur genauer hin auf was ich mich da einlasse, auch in 4 und 5 Sterne Buden, da hatte ich mich von dem Namen des Mirages damals ablenken lassen :zwinker:

Thomas

Kasperkopp

  • »Thomas« ist männlich

Beiträge: 3 283

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Parchim

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 20. März 2017, 22:13

20 USA Reisen nicht eine Wanze, aber im Februar unseren ersten Floh. Hab den in der Dusche gekillt.

Susanne

Sauerländerin

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 2 109

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Grüne Hölle

Beruf: Ich leitete ein kleines Abrissunternehmen

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 21. März 2017, 07:17

Kerstin, Bettwanzen findest du nicht nur in "Bruchbuden". Die werden ja gerne eingeschleppt und es kann überall passieren.

In Australien hatten wir Kakerlaken in den Zimmern, selbst in guten Hotels. Ist eben die Gegend. Und aus London habe ich mir schon 2x Flöhe mitgebracht. Waren auch relativ gute Hotels.

Trotzdem nehme ich keine Chemie mit :D
Bei vielen Treffen dabei :D !

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 201

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 21. März 2017, 07:37

Jetzt habt ihr mich desillusioniert, ich dachte das Reinigungspersonal in guten Hotels wird schon sofort einschreiten, wenn sie etwas bemerken. Ich habe mich aber jetzt mal schlau gemacht, es ist wirklich extrem schwer die Viecher wieder loszuwerden, wenn sie mal im Zimmer sind 8| da hilft wenn ich das richtig verstanden habe dann auch kein Spray, sondern mindestens alle Bettwaren müssen komplett entfernt werden. Ich werde jetzt wohl auch anfangen jedes Zimmer gründlich zu durchsuchen, bisher habe ich nur mal kurz unters Laken geschaut. Koffer und Taschen kommen nur noch auf Tisch und Ablage oder geschlossen auf den Boden möglichst weit weg vom Bett.
Bin ich froh, dass wir außer Ameisen noch kein Getier irgend welcher Art im Hotelzimmer hatten bisher- jetzt juckts mich überall.
Liebe Grüße
Kerstin



Bei Treffen dabei

Susanne

Sauerländerin

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 2 109

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Grüne Hölle

Beruf: Ich leitete ein kleines Abrissunternehmen

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 21. März 2017, 08:14

Ameisen hatten wir in Afrika, weil vor der Tür ein toter Frosch lag und sie die Überreste durch unser Zimmer geschleppt haben. Und das war eine 4* Lodge.

Wenn man Bettwanzen findet sofort an der Rezeption Bescheid geben. Das hat nichts mit Unsauberkeit zu tun. Die hat jemand eingeschleppt :D
Bei vielen Treffen dabei :D !

Ian

USA-Freund

  • »Ian« ist männlich

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 31. Juli 2014

Wohnort: Sauerland

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 21. März 2017, 13:32

Das Einzige, was ich mir aus der Bettwanzendiskussion angenommen habe, ist der Hinweis, seinen Koffer nicht auf's Bett zu legen.

Genau das ist der entscheidende wichtige Punkt - natürlich ist es eklig und unangenehm, wenn man aufwacht und die typischen Bissspuren vorfindet - viel schlimmer ist es aber, wenn man die Dinger oder ihre Eier im Koffer mit nach Hause nimmt. Die Viecher überleben sogar Wochen ohne Nahrung und sind nur sehr schwer wieder los zu werden. Von wegen bisschen Spray versprühen, dass bringt überhaupt nix, weil die Viecher hartnäckig sind und selbst wenn Ihr damit welche abmurkst, die Eier überleben trotzdem. Bei Befall muss schon der Experte ran und dann richtig die Chemiekeule rausholen. Dabei verstecken sie sich in kleinen Spalten nahe dem Bett oder im Bett und sind kaum auffindbar. Nur ihre Hinterlassenschaften in Form von Kot, sind ein Indiz für deren vorhandensein.

In unserem ersten USA Urlaub waren wir noch sehr unbedacht und haben uns mit dem Thema leider überhaupt nicht beschäftigt. Prompt hat es uns in San Francisco erwischt und das war auch ein drei oder vier Sterne Hotel. Glücklicherweise war in diesem Hotel ein Extra Abstellraum für die Koffer, sonst hätte uns passieren können, dass auch wir die Koffer auf den Betten gelassen hätten und dann womöglich die Viecher mitgenommen hätten.

Auf unserer zweiten Reise haben wir dann auch die Hotels nach kontrolle des bedbugreport.org ausgesucht - prompt hatten wir in einem Hotel Kakerlaken.
Die Seite ist also auch nur ein Indiz aber gibt keine Sicherheit auf Nichtvorhandensein von Ungeziefer.

Seit unserer ersten Begegnung mit den Viechern haben wir nun mehr ein Ritual bzw. gewisse Regeln die wir befolgen, wenn wir ein Hotel (egal ob in den USA oder Europa oder Deutschland) beziehen, klingt bekloppt und paranoid aber seitdem haben wir zumindest das Gefühl sicher zu sein:

1. Keine Koffer, private Kissen oder Klamotten auf den Betten liegen lassen!!!
2. Komplettes Bett bei Bezug des Zimmers auseinander nehmen: Unter die Laken, Kissen und Betten schauen, ob irgendwelche Hinweise (schwarze schmierende Kügelchen = Kot) vorhanden sind. Wenn ja, Zimmer sofort tauschen
3. Bett, wennmöglich von der Wand entfernen

Kleiner Nachtrag, da es jemand schrieb - auch geschlossene Koffer auf dem Bett helfen nicht unbedingt, wie gesagt die Viecher legen Eier, sind klein und verstecken sich auch mal in kleineren Ritzen vom Reißverschluss o.ä.

Ich will jetzt niemanden Panik machen, sondern wollte nur ein paar Tipps gehen um prophylaktisch dem Problem entgegen zu wirken, 100% Sicherheit gibt es wie so oft, leider nie!

Don´t panic!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ian« (21. März 2017, 13:38)


onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 047

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Schwiiz

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 21. März 2017, 14:49

OK, das mit dem Koffer auf dem Bett war mir neu. Hab' ich wohl per Zufall immer richtig gemacht, ich benutze nämlich immer die Kofferständer in den Zimmern... find' ich bequem... :D
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"



Neuster Reisebericht: Las Yellowstorida
Alle meine Reiseberichte

20

Dienstag, 21. März 2017, 15:01

Meistens gibt es aber immer nur ein Kofferabstelldingsbumsteil. Der zweite Koffer liegt bei uns grundsätzlich immer auch dem Boden, und enthält stets die Dinge, die man am meisten braucht... Ausser es gibt einen Couchtisch, aber dann brauche ich nichts aus dem Koffer :D
Bei mindestens Stammtischtreffen dabei gewesen