Du bist nicht angemeldet.

1

Freitag, 14. März 2014, 23:01

Algonquin Prov. Park - Erfahrungen/Empfehlungen?

Hallo zusammen,

im Rahmen unserer geplanten Nordost-Tour (Nordosten im Sommer - Routenplanung) wollen wir auch zum Algonquin PP in Kanada. Hat jemand Empfehlungen für Wanderungen (ich dachte z.B. an Centennial Ridges Trail oder Mizzy Lake Trail) oder Tageskanuausflüge. Wohnen werden wir ausserhalb vom West Gate.

Danke,

Bos
(:hutab:)

Terry

.........

  • »Terry« ist männlich

Beiträge: 4 688

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 15. März 2014, 12:31

Servus,

wir waren 2010 in dem Park für einen Tag. Haben einen kleinen Hike gemacht mit ca. 1km (aber teils steil)
und einen etwas längeren über 4-5 km

Waren schöne Wanderungen durch die Natur. Wenn man nicht Hardcore-Hiken möchte sollte man sich 2-3 Trails raussuchen und dann reicht denke ich 1 voller Tag.

Zu Kajaktouren/-mieten kann ich nichts sagen.

Genächtigt hatten wir Huntsville. War ein guter Ausgangspunkt wenn man die teuren Lodges im Park meiden möchte

3

Samstag, 15. März 2014, 13:06

Servus Terry, Danke, ja wir werden die doch sehr teuren Lodges im Park meiden und in einem kleinen "Ressort" (eher cabin an einem See) zw. Huntsville und dem West Gate übernachten . Da wir zwei Tage eingeplant haben, wollten wir einen mit Kanuausflug machen. Das gibt andere Perspektiven und die. Kinder haben Abwechslung. Die Idee von dir mehrere kürzere Wanderungen an einem Tag zu machen ist auch gut. War bei euch der Park entlang der 60 voll oder hat es sich verteilt ?
Gruß,
Bos
(:hutab:)

Terry

.........

  • »Terry« ist männlich

Beiträge: 4 688

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 15. März 2014, 14:07

War bei euch der Park entlang der 60 voll oder hat es sich verteilt ?
Gruß,
Bos
der Park war sehr leer, wir waren aber auch Anfang Mai drüben.
Auf den Wanderungen haben wir insgesamt vllt 10 Leute getroffen :-)

Nic

Traveller

  • »Nic« ist weiblich

Beiträge: 1 019

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Pleitestadt im Revier

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 15. März 2014, 16:16

Für die Kajaktour einen guten Mückenschutz (im Sommer) nicht vergessen. Die Biester sind auf dem Wasser eine noch größere Plagen als an Land. In der Hauptsaison musst du dich eventuell am Vortag um die Boote kümmern, da der Park recht stark frequentiert ist.
Lieben Gruß Nic

Brazoragh

Auswanderer

  • »Brazoragh« ist männlich

Beiträge: 2 149

Registrierungsdatum: 24. Januar 2012

Wohnort: Michigan

Beruf: Ingenieur

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 9. September 2014, 15:57

War das jetzt... ein Highlight oder eher "ganz nett"? Mal gesehen wenn man nicht sooo viel Zeit hat. :whistling:

Terry

.........

  • »Terry« ist männlich

Beiträge: 4 688

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 9. September 2014, 16:08

Mit den Natur-Higtlight im Westen nicht zu verlgleichen, denke der Park eignet sich vor allem für (mehrtägige) Kajaktouren.
Wandern ist auch endlos möglich, da nur ein Bruchteil des Parks erschlossen ist.

Brazoragh

Auswanderer

  • »Brazoragh« ist männlich

Beiträge: 2 149

Registrierungsdatum: 24. Januar 2012

Wohnort: Michigan

Beruf: Ingenieur

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 9. September 2014, 16:14

Also eher was fuer Kajak und/oder Spass am Wandern in netter Umgebung, oder?
Klingt nach etwas, was wir auslassen sollten bei dieser Tour. :whistling:

Danke Rene. :thumbup:

Hast Du da eigentlich einen Reisebericht gemacht? :whistling:

Terry

.........

  • »Terry« ist männlich

Beiträge: 4 688

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 9. September 2014, 16:24

Damals wusste ich noch nicht, dass man hobbymäßig Reiseberichte schreiben kann (:fluecht:)
Aber es gibt hier einen ausführlichen Bericht meiner damaligen Anreise KLICK

Bei eurer Tour würde ich es weglassen. Macht das mal irgendwann im Sommer.
Ist ne schöne Ecke für ne kleine Ontario-Runde mit Toronto, Ottawa und Montreal :-)

RoadtripPro

USA-Freund

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 1. November 2014

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 17. November 2014, 12:01

Hallo,

Ich war 2011 im Algonquin, der damals noch ein Nationalpark war.

Kann nur bestätigen, dass der Park sehr leer war. Das fand ich super, weil man dadurch die Natur viel intensiver erleben kann.

Ich habe damals einen Hike von etwa 15 Kilometer gemacht, doch weiß leider nicht mehr, wie der Spaziergang hieß.

Terry

.........

  • »Terry« ist männlich

Beiträge: 4 688

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 17. November 2014, 16:12

Hallo,

Ich war 2011 im Algonquin, der damals noch ein Nationalpark war.

Kann nur bestätigen, dass der Park sehr leer war. Das fand ich super, weil man dadurch die Natur viel intensiver erleben kann.

Ich habe damals einen Hike von etwa 15 Kilometer gemacht, doch weiß leider nicht mehr, wie der Spaziergang hieß.

Wir waren 2010 dort und da war es bereits der Alonquin Provicial Park :zwinker:

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 066

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 18. November 2014, 09:49


Wir waren 2010 dort und da war es bereits der Alonquin Provicial Park :zwinker:

Dito 2003... :whistling:
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte