Du bist nicht angemeldet.

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 838

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 3. Juni 2012, 13:45

Bad Aachen

Ansichten von Aachen bei meinem Besuch im Jahre 2008.


Aachen ist eine Kurstadt und trägt den Beinamen "Bad" – sie macht dies aber nicht groß publik, um nicht den ersten Eintrag bei der Auflistung der deutschen Städte und Gemeinden zu verlieren...


Mein erster Haltepunkt musste der Europaplatz sein, schließlich kannte diesen aus unzähligen Verkehrsnachrichten – der war aber wie erwartet eher öde...




Ich hatte einige Infos aus dem Internet gezogen, beim Visitor Center am Elisenbrunnen habe ich mich dann noch mit einer Rundgangsbroschüre für 3 € und einer Innenstadtkarte versorgt und bin zu einem längeren Rundgang gestartet.


Der Elisenbrunnen ist ein Säulenbau, der auch zwei Thermalbecken enthält.




Das Thermalwasser war mehr als pisswarm und stank – freiwillig würde ich da nie reinspringen geschweige es trinken.



Klenkes Denkmal
Bronzeplastik dreier Jugendlicher mit dem Aachener Gruß.



Der Bahkauv-Brunnen stellt ein Sagenungeheuer dar.



Köbergasse....


...mit dem Printenmädchen



Der "Hof" mit vielen Gastronomiebetrieben und dem Portikus, einer aus vielen Einzelfunden zusammenfügte Bogenstellung.



Der Puppenbrunnen in der Krämerstraße stellt Personen des Aachener Lebens dar – die Puppen haben einige bewegliche Teile.



Am Hühnermarkt befindet sich ein Brunnen zum Gedenken an einen Hühnerdieb...


...und das Couven-Museum, ein Museum der Wohnkultur der letzten Jahrhunderte.



Der Granusturm ist das älteste erhaltene Bauwerk Aachens aus dem Jahre 788.



Direkt daneben das letzte Holzhaus der Stadt, in welchem sich jetzt die Traditionsgaststätte Postwagen befindet.



Dann ist man auf dem Marktplatz, auf dem der Karlsbrunnen steht; der hat aber zur Zeit Ausgang sprich wird renoviert...



Das imposante gotische Rathaus entschädigt aber mit seinem Anblick.







Innenansichten (2 € Eintritt)

Der weiße Saal


Der Krönungssaal




Die Reichkleinodien (Nachbildungen)



Am Kräutergarten Karls des Gossen vorbei kommt man zur Rückansicht des Rathauses – dem Katschhof.



Die Domschatzkammer gilt als bedeutendster Kirchenschatz nördlich der Alpen.



Für 4 € kann man diese besichtigen – und ohne Blitz auch fotografieren
- u.a. die Karlsbüste und das Lotharkreuz.











Am Fischmarkt befindet sich der Brunnen "Fischpüddelchen"...


...und das alte Rathaus.



Kleiner Münsterplatz...


...mit dem "Möschebrunnen"



Der Aachener Dom ist seit 1978 UNESCO-Weltkulturgut; die Geschichte um Dom kann jeder selber irgendwo nachlesen – das Teil ist jedenfalls beindruckend.

Außenansichten:










Die Wolfstüre am Haupteingang



Innenansichten bei einer Domführung (3 € - Fotografieren kostet ansonsten 2 € und man kommt nicht überall hin, also ruhig mitnehmen...)






Der Marienschrein


Der Karlsschrein


Der Kaiserstuhl


Blick aus der Empore



Der Münsterplatz...


...mit der St. Follian-Kirche



Der Brunnen "Kreislauf des Geldes"



Noch ein paar weitere Sehenswürdigkeiten, die nicht in der Rundgang-Broschüre drinstehen:

Stadttheater


Marschiertor


Uni-Hauptgebäude (KWTH)


Ponttor – leider zum großen Teil eingerüstet.


Das altehrwürdige Quellenhofhotel


Kongresszentrum


Spielcasino



Mein Lieblingsbistro :zwinker:



Aachen hat sicher noch mehr an Sehenswürdigkeiten und Ausflugsmöglichkeiten zu bieten – für einen Tagesausflug reicht das hier beschriebene allemal aus – und ich finde, es lohnt sich.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 838

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 3. Juni 2012, 13:45

Hier mal ein paar Eindrücke von meinem letzten Besuch in Aachen 2011.

Der Karlsbrunnen war wieder restauriert.





Rathaus





Haus Löwenstein



Das Ponttor war mal auf einer Seite nicht eingerüstet.



Schwerpunkt des Besuchs war diesmal eindeutig der Aachener Dom inklusive einer Führung durch den Innenbereich.

Das Bild kann man nur aus der Luft machen - oder ein Poster abknipsen.



Der Dom mit mehr oder weniger Sonne.





Der Kirchturm - welcher (auch) erst in späteren Jahren errichtet bzw. erneuert wurde.







Die Führung kostet mittlerweile 4 € und lohnt auf alle Fälle. Man kommt in Bereiche, wo man als sonstiger Besucher nicht hinkommt, und für eine Fotoerlaubnis muss man sonst extra zahlen.

Das Oktogon der Pfalzkapelle





Der von Kaiser Barbarossa gestiftete Leuchter.



Blick auf den Altar und die dahinter erbaute Chorhalle mit den Schreinen



Marienschrein (in diesem befinden sich die Aachener Heiligtümer)



Die Chorhalle ist schon gigantisch - vor allem weil sie Anfang des 15. Jahrhunderts erbaut wurde.





Karlsschrein (mit den Gebeinen von Kaiser Karl dem Großen)



Die von Kaiser Heinrich II. gestiftete goldene Kanzel. Da sich hinter den zahlreichen Verzierungen (u.a. eine Tasse mit Untertasse) aber die Zeugnisse eines Staatsstreiches (von Heinrich II.) verbergen, hat es diese Kanzel in eine Auflistung der "Geheimnisvollen Orte in NRW" geschafft.



Nur im Rahmen der Führung kommt man auch in den ersten Stock und hat einen schönen Blick von oben auf den Innenbereich.







Hier befindet sich auch der Königsthron - manchmal auch noch (fälschlicherweise) als Kaiserstuhl bezeichnet.







Allein der Dom als erstes deutsches Denkmal des UNESCO-Weltkulturerbes lohnt m.E. einen Besuch von Bad Aachen.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

3

Sonntag, 3. Juni 2012, 20:17

Du hast meine Heimatstadt gut getroffen! Derzeit haben wir leider viele Baustellen.

Das Bad vor dem Stadtnamen ist ungewohnt, weil inzwischen wenige Aachener den vollständigen Namen benutzen.

Achja, und der Dom ist wirklich ein Traum. Meiner Meinung nach imposanter als der Kölner Dom. Adieda! (:hutab:)

Bravo-B

USA Experte

  • »Bravo-B« ist männlich

Beiträge: 262

Registrierungsdatum: 28. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 3. Juni 2012, 20:59

Wirklich eine gelungene Stadtvorstellung (wie eigentlich immer von Otto). Da wir nicht weit weg wohnen (so Umkreis 40km) sind wir min. alle 4 Wochen in Aachen (das Bad ist wirklich nicht geläufig) und genießen es jedesmal durch die Stadt zu bummeln. Mittlerweile hat sich auch bei schönem Wetter so eine Art "Kaffee-Kultur" wie z.B. in Maastricht entwickelt.
Na und die Dom- und Stadtführungen sind wirklich zu empfehlen. Und die Schleckermäulchen können anschließend noch in`s Lindt-Outlet zum schoppen.

Die Bahkauv (Bachkalb) sprang der Legende nach den Trunkenbolden beim Heimweg auf den Rücken und machte ihnen ihr Laster so noch unerträglicher (wer kennt das nicht?) :D .

@Schlucke: ich finde den Aachener Dom von Innen schöner, den "Kölner" der Architektur nach von außen. Geschmackssache. (:hutab:)

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 838

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 3. Juni 2012, 21:02

Danke!

Auch diesen Bericht fand ich zu schade, für immer verschwunden(gelöscht) zu sein.
Darum lebt so einiges wieder auf.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Bravo-B

USA Experte

  • »Bravo-B« ist männlich

Beiträge: 262

Registrierungsdatum: 28. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 3. Juni 2012, 21:08

Danke!

Auch diesen Bericht fand ich zu schade, für immer verschwunden(gelöscht) zu sein.
Darum lebt so einiges wieder auf.
Das wäre wirklich wünschenswert, Super, auch wenn du viel Zeit investieren musst. :thumbsup:

Brenni

USA Experte

  • »Brenni« ist weiblich

Beiträge: 1 479

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 3. Juni 2012, 21:08

(:danke:) für den ausführlichen Beitrag und (:danke:) für die vielen anderen Dinge die du wieder aufleben lässt!
:-) Gruß Brenni

"Surprise oder der letzte Versuch", eine Reise im November 2015

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 838

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 6. März 2016, 14:17

In einer neuen Folge der Dokumentations- & Reportagen-Reihe "Geheimnisvolle Orte" zeigte der WDR am vergangenen Freitag das "Geheimnis Aachener Dom".

Zitat

Was Wunder und Legenden angeht, kann es kaum ein Bauwerk mit dem Aachener Dom aufnehmen. Sogar einem Erdbeben trotzte er, kaum dass er fertiggestellt war. 1200 Jahre später lüften Denkmalschützer das Geheimnis seines himmlischen Bauplans.


Hier ein Link.

Video in der Mediathek.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto