Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

OliH

Mainzer

  • »OliH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 867

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 18. Mai 2015, 10:25

Basejumper sterben im Yosemite

NICHT NACHMACHEN, KINDER! :wacko:
Einer der bekanntesten Kletterer and Extremsportler der Welt, Dean Potter, ist am Wochenende im Yosemite bei einem Sprung vom Taft Point gestorben - und mit ihm ein zweiter Basejumper. Überflüssig zu erwähnen, dass dieser Sport im Nationalpark verboten ist. Potter machte sich vor Jahren schon "beliebt", als er den Delicate Arch erkletterte. Kostete ihn damals einen Sponsoring-Deal mit Patagonia. Letztes Jahr ging ein Video von ihm um die Welt, in dem er mit seinem Hund im Rucksack sprang...
Outside Artikel
LA Times Artikel

Carsten

Bärliner

  • »Carsten« ist männlich

Beiträge: 4 215

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 18. Mai 2015, 10:39

tjo, selbst Schuld :rolleyes:
Gruß
Carsten

Bei Stammtischtreffen dabei

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 5 173

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 18. Mai 2015, 10:57

Ich hoffe der Hund war nicht im Rucksack.
Bei so nem Sport braucht man sich nicht wundern, der Tod jumpt halt immer mit.
Habe ich kein Verständnis dafür.

Edit: Ah, habs gelesen, Hund und Freundin haben überlebt. Traumhaft, die Frau hat jetzt wirklich "Spaß" ohne Mann, alles verloren :thumbdown: . Alles wegen dem Nervenkitzel.
Viele Grüße Kat


K@lle

Moderator

  • »K@lle« ist männlich

Beiträge: 3 937

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Beruf: Privatier

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 18. Mai 2015, 11:06

No Risk, No Fun
Gruss Kalle
www.kalle-jaeck.de
Bisher bei netten Treffen dabei

Lal@

Rockin' All Over The World

  • »Lal@« ist männlich

Beiträge: 4 486

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Beruf: Steelworker

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 18. Mai 2015, 11:48

Einer weniger......

Uli

FreixeNett

  • »Uli« ist weiblich

Beiträge: 2 018

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Wohnort: Bullerbü ♥

Beruf: nur noch 5 Kreuzfahrten ☺

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 18. Mai 2015, 12:16


Eigentlich keine schlechte Idee, wenn sich der Müll selbst entsorgt...
Hat aber wieder keiner an die gedacht, die die Schweinerei weg machen müssen.
Grüßle, Uli
Bisher Treffer


OliH

Mainzer

  • »OliH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 867

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 18. Mai 2015, 12:24

Hat aber wieder keiner an die gedacht, die die Schweinerei weg machen müssen.

Seitdem ich das Buch "Ranger Confidential - Living, Working and Dying in the National Parks" gelesen habe, muss ich an die tatsächlich immer als erstes denken bei solchen Meldungen. Ist sicher kein Spaß aufzulesen, was von einem Menschen nach freiem Fall aus 1.000 Metern übrig bleibt...

8

Montag, 18. Mai 2015, 12:31

Ob die Beiden es in die TV-Sendung "1000 Ways to die" schaffen?
Sich nur mit einem Gummianzug bekleidet quer durch die Felslandschaft in die Tiefe zu stürzen, hat einiges an Potential :whistling:

Wenn man es nur lange und intensiv genug drauf anlegt, kann man sich schon auch mit dererlei "Sportarten" um die Ecke bringen
Stammtischtreffen: Ich sag mal 69, wahrscheinlich aber noch ein paar mehr :zwinker:

Deutsche Stiftung für Organspende Wer noch keinen Spenderausweis hat, besorgt ihn sich am besten auf der verlinkten Seite.

Oliver

Las Vegas Routinier

  • »Oliver« ist männlich

Beiträge: 703

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 18. Mai 2015, 12:35

Mein Mitleid, hält sich in Grenzen, sofern überhaupt vorhanden.
__________
Oliver


onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 973

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 18. Mai 2015, 14:55

Mein Mitleid, hält sich in Grenzen, sofern überhaupt vorhanden.

+1
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte


sepp

USA Entdecker

  • »sepp« ist männlich

Beiträge: 3 379

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 18. Mai 2015, 15:20

Mein Mitleid, hält sich in Grenzen, sofern überhaupt vorhanden.

+1

+2

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 18. Mai 2015, 16:33

Ziemlich merkwürdige Einstellungen hier ... na ja
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

mischo

Retired to travel

  • »mischo« ist männlich

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 29. April 2015

Wohnort: Zusammen mit Countrylady

Beruf: Schon zu Hause

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 18. Mai 2015, 16:59

Warum? Das Risiko dürfte bekannt sein, wer mit seinem Leben spielt muss damit rechnen es zu verlieren. Tut es jemand an Orten wo es verboten ist müsste es ganz empfindliche Strafen geben, denk auch mal an alle die traumatisiert sind wenn so ein Idiot neben dir aufklatscht. Ich brauch das nicht. Es geht ja nicht nur um den Kick den der einzelne hat. Der Typ hat auch Familie die jetzt trauert um einen wirklich sinnlosen Verlust.
:thumbsup:
Es grüßt aus der Heide

Michael


Bei Stammtischtreffen viele nette Leute kennengelernt
SW 2000, Florida/Südstaaten 2001, Great Lakes 2003, NW 2006, Ostküste 2008, mittl. Westen 2010, Neu England/Ostkanada 2011, Alaska/Yukon 2012, NY 2012, Sin City 2013, Florida/Karibik 2014, Florida 2014, #66 2015, Deep South 2016, Westen 2017 again, Florida 2018

Lal@

Rockin' All Over The World

  • »Lal@« ist männlich

Beiträge: 4 486

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Beruf: Steelworker

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 18. Mai 2015, 17:15

Ziemlich merkwürdige Einstellungen hier ... na ja
12:1 - wer ist da merkwürdig?

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 993

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 18. Mai 2015, 18:38

Ziemlich merkwürdige Einstellungen hier ... na ja
12:1 - wer ist da merkwürdig?

12:2
Wenn man das nämlich so sieht wie einige hier, muss man das Gleiche auf Motorradfahrer in der Fränkischen Schweiz anwenden, Reiter im Gelände, auf Skifahrer usw, bei all diesen Freizeitaktivitäten gibt es tödliche Unfälle weil sich die Leute nicht an die Regeln halten oder unnötige Risiken eingehen.
Ich bedaure auch wenn diese Menschen sterben, allerdings ist das halt einfach nicht spektakulär genug für eine ausführliche Meldung in Medien und Foren und reicht meist nur für eine kleine Meldung im Regionalteil einer Zeitung und deshalb ist für mich diese Meldung nicht mehr und nicht weniger erwähnenswert als genau diese Meldungen und ich kommentiere sie meistens hier im Forum nicht.
Liebe Grüße
Kerstin


Bei Treffen dabei

OliH

Mainzer

  • »OliH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 867

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 18. Mai 2015, 18:50

Na ja, also erstens erwarten Menschen wie Dean Potter kein Mitleid, wenn ihnen etwas passiert. Ich finde es auch per es überhaupt nicht verkehrt, dass es immer wieder "Verrückte" gibt, die die Grenzen des Machbaren austesten - sonst säßen wir nämlich alle abends noch ums Feuer. Dafür härtere Strafen zu fordern, ist natürlich auch gar kein Mittel, zumal die ja niemanden in Gefahr bringen als sich selbst. Aber bei diesem Basejumping sterben einfach viel zu viele von den Besten, die eigentlich genau wissen, was sie tun und wofür. Ich finde das traurig, weil das an sich halt faszinierende Persönlichkeiten sind.

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 18. Mai 2015, 19:12

Ziemlich merkwürdige Einstellungen hier ... na ja
12:1 - wer ist da merkwürdig?

Bloß weil 90% des Forums nichts postet ist die Meinung einiger weniger hier nicht richtiger als die andere ... es ist eine Meinung, mehr nicht. Jeder darf eine haben. Merkwürdig wie man jmd den Tod wünschen kann obwohl man denjenigen gar nicht kennt, ich finde DAS leider merkwürdig - er hat keinem hier was getan. Meine Güte, er hat mal im Leben Mist gebaut und ist von Fels A oder B gesprungen, wen juckte es!? Wer hier sein Leben lang nichts verbotenes getan hat der werfe den ersten Stein. Lächerlich, sich über so etwas überhaupt so künstlich aufzuregen und für mich ziemlich traurig bei einigen zwischen den Zeilen sogar eine Art Genugtuung herauszulesen :rolleyes:
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

sepp

USA Entdecker

  • »sepp« ist männlich

Beiträge: 3 379

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 18. Mai 2015, 19:13

dass es immer wieder "Verrückte" gibt, die die Grenzen des Machbaren austesten - sonst säßen wir nämlich alle abends noch ums Feuer.

Ich glaube nicht, dass wir ohne diese Basejumper noch ums offene Feuer sitzen würden. Klar testet die Menschheit seit jeher das Machbare aus, sonst gäbe es ja auch keinen Fortschritt. ich denke aber, es ist schon ein gewaltiger Unterschied, ob das gemacht wird um ein bestimmtes Ziel zu erreichen, wie z.B. fliegen, Mondfahrt, etc,ect., die ja alle auch das tödliche Risiko bergen, oder einfach nur um sich den Adrenalin-Kick zu holen. Von daher gilt das alte Sprichwort: wer sich in Gefahr begibt....

Von daher, warum sollte ich Mitleid mit jemanden haben, der aus purem Eigennutz handelt ? Ich gönn es es ihm nicht, und auch keinem anderen, aber es berührt mich auch in keiner Weise. Da sind mir die vielen tausend Toten z.B. In Nepal viel näher.

Bellagio"o"

USA Experte

  • »Bellagio"o"« ist männlich

Beiträge: 620

Registrierungsdatum: 11. Mai 2013

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 18. Mai 2015, 19:36

12:3

Den Tod zu Wünschen halte ich für grundsätzlich bedenklich. Verstehen kann ich es ja noch bei Massenmördern und Terroristen, wenn dann aber bei Risikosportlern eine gewisse Genugtuung herauszulesen ist, dann überkommt mich das gleiche Befremden wie HOH. Die Jungs haben weder ein Verbrechen noch ein Vergehen begangen, sondern lediglich Ordnungswidrigkeiten!

Ich glaube die Allermeisten (auch hier im Forum) haben schon einmal ein Knöllchen beim Parken bekommen oder sind geblitzt worden. Das sind auch Ordnungswidrigkeiten. Nur geht man dabei in der Regel kein Risiko ein, dass einen in Lebensgefahr bringen kann. Spektakulär ist das ganze auch nicht. Wünscht ihr solchen Mitbürgern auch den Tod?

"Gut, dass der Typ ins entlaufene Pferd geknallt ist, wo er doch statt 80 erlaubten km/h 90 auf der Uhr hatte - selber Schuld, wenn der stirbt. Tun einem nur die armen Feuerwehrleute leid, die die Sauerei beseitigen müssen".

"Klasse, dass der Kerl beim Aussteigen aus dem Auto überfahren wurde und verreckt ist - der hat immer meinen Parkplatz blockiert, weswegen ich 50 m weiter weg parken musste".

Die Gesellschaft verroht echt immer mehr. Intoleranz nimmt auch zu.


Oregon 1990, Südwest 2008, Miami 2011, Südwest 2012, Südwest 2013, Las Vegas 2014, Nordwest 2015, New York Silvester 2015/2016, Südwest Mai 2016, Südwest Oktober 2016, Provence Sommer 2017, Australien Silvester 2017/2018

  • »Andree« ist männlich

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 9. Januar 2012

Wohnort: Georgsmarienhütte in Niedersachsen

Beruf: Techniker ITK

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 18. Mai 2015, 19:46

Ziemlich merkwürdige Einstellungen hier ... na ja
12:1 - wer ist da merkwürdig?

12:4

Ich kann über einige Kommentare hier echt nur den Kopf schütteln......

Andree