Du bist nicht angemeldet.

Thomas

Kasperkopp

  • »Thomas« ist männlich
  • »Thomas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 789

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Parchim

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 16. Mai 2017, 20:31

Boreas Pass - Colorado

Den Boreas Pass fand ich mal auf einer Webseite aus den USA, die über diverse Pässe in den Staaten informierte. Laut der Webseite, sollte diese Route total harmlos sein, also genau das Richtige für uns beiden älteren Herrschaften.
Gleich außerhalb von Como ging es auf die staubige aber arschglatte Boreas Pass Road.
Foto - Roberts Cabin, das Ding war mal Stall, Schmiede und später auch Wohnhaus. Gebaut wurde die Hütte nach 1870 und kurze Zeit später durch das Obergeschoss erweitert. Heute ist die Hütte im Besitz des USDA Forest Service, die 1993 anfing das Ding zu rekonstruieren und in seinen früheren Zustand um 1900 zu versetzen. Heute kann man da in den Sommermonaten für 50,-$ die Nacht pennen. Schlüssel gibt's beim Forest Service in Fayrplay. Aber Achtung, das gute Stück ist wirklich nur sehr einfach ausgestattet.


Vom Pass aus hatten wir eine tolle Aussicht auf die etwa 2900 m hohe Ebene rund um Como.


Wir fuhren nix ahnend die Boreas Pass Road, als plötzlich zwei Onkels in Eisenbahner Klamotten von früher...nee noch viel früher...ja so kommt das in etwa hin . :D Wo waren wir...ja genau, die standen mitten im Weg, wiesen uns uns einen Parkplatz zu und sagten, dass wir einem schmalen fast zugewachsenen Waldweg etwa 100 Meter zu folgen sollten. Da wir artig und neugierig waren, taten wir das und sahen zur Belohnung die letzten Überreste der alten Eisenbahnstrecke von Breckenridge nach Como, die bis 1937 durch die Denver, South Park und Pacific Railroad betrieben wurde.


Die Boreas Pass Road wurde zum größten Teil auf die ehemalige Bahnstrecke gebaut, aber halt nicht überall. In diesem Bereich war die alte Streckenführung sehr abenteuerlich, aber dafür mit einer fantastischen Aussicht auf die 4000er der Hoosier Ridge. Die alte Strecke endete dann abrupt an einer Stelle, wo ein Erdrutsch alles was im Weg lag mit ins Tal genommen hat.


Zurück am Auto bedankten wir uns bei den beiden Herren, durch die wir erst auf die Reste der Eisenbahn aufmerksam gemacht wurden. Normal hätten wir die nicht bemerkt und wären einfach vorbei gefahren.


Direkt am 3499 m hohen Boreas Pass standen jede Menge alte Gebäude. Au fein die schauen wir uns etwas genauer an.


Das Sections House, Baujahr 1881 war Quartier des Sektionsleiter und seiner Arbeiter, die die Bahnstrecke im Bereich des Passes instand hielten. Was im Sommer noch ganz lustig gewesen sein mag, sah im Winter beim Schnee schippen schon etwas anders aus. Heute ist das ein Visitor Center und Museum für Leute die den Boreas Pass fahren und sich ein paar Infos holen wollen. In den Wintermonaten kann man hier übernachten wenn man Wanderungen per Ski oder Schneeschuh durch die Berge machen möchte. Der Spaß kostet 38,-$ pro Person und Nacht.


Ken's Cabin war die erste Behausung hier auf dem Pass. Erst danach wurde das Sections House errichtet.


Auch hier kann man im Winter übernachten. Die Nacht kostet 38,-$ pro Person die Nacht.
Im Bereich des Section Hause war reges Treiben, was vor allem mit dem heutigen Boreas Pass Railroad Day zusammen hang. Auch hier waren Helfer vor Ort, die Auskunft über den Pass und die Eisenbahn gaben.


Bakers Tank diente den Lokomotiven in der guten alten Zeit als Wassertank. Die Dampfloks mussten regelmäßig Wasser nachfüllen.


Als ich das hier sah, sagte ich sofort zu Martina, dass ich die Bäumchen gerne mal im Herbst sehen würde. Vielleicht klappt es ja im Oktober 2017.


Nach gut 27 Kilometer erreichten wir nahe Breckenridge das Ende des Boreas Passes. Uns hat die Fahrt bestens gefallen und ich könnte mir vorstellen, die ein weiteres Mal zu fahren.


Boreas Pass Gleise 39.359762° -105.935381°
Sections House 39.410220° -105.968200°
Bakers Tank 39.443760° -105.997000°
Boreas Pass Road South 39.346461° -105.930807°
Boreas Pass Road North 39.463064° -106.019644°

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 5 179

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. Mai 2017, 10:53

sieht voll schön aus :love:
Viele Grüße Kat


Lal@

Rockin' All Over The World

  • »Lal@« ist männlich

Beiträge: 4 513

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Beruf: Steelworker

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. Mai 2017, 11:08

Falls ich nochmal in diese Gegend kommen sollte wird alles vorgemerkt was du hier zeigst. Tolle Locations.....

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Boreas Pass, Colorado