Du bist nicht angemeldet.

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 121

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 29. Februar 2012, 18:45

Castillo de San Marcos National Monument

Das Castillo de San Marcos befindet sich in St. Augustine, Florida. Es ist die Hauptattraktion in dem Ort, der aber noch vieles mehr zu bieten hat.
Mit dem Bau des Castillos wurde 1672 begonnen und der Kern des Forts wurde 1695 beendet. Das Castillo wurde ständig umgebaut und befand sich immer wieder in unterschiedlichen politischen Händen – Spanien, Großbritannien, USA. Es ist seit 1924 ein National Monument, so dass für den Besuch der "America the Beautiful Pass" gültig war.

Link zum National Park Service


Ich habe das Castillo bei meinem Aufenthalt im März 2009 mehrfach besucht, um mir neben dem Fort auch das Abfeuern der Kanonen und die Show von Freiwilligen in historischen Kostümen anzusehen.
Abends gab es dann noch ein Reenactment der besonderen Art.
Die Besichtung war wirklich klasse.


Ein Luftbild, um den Aufbau des Castillo zu zeigen.



Bilder vom Außenbereich

Sicht von der Innenstadt

Panorama[/SIZE]




Panorama



Ravelin – ein nie zu Ende gebauter Vorbau zum Fort




Panorama





Der Eingang



Panorama










Dieser Ofen diente dem Erhitzen von Kanonenkugeln; die glühend heißen Kugeln sollten die beschossenen Schiffe in Brand setzen.






Im Bereich des Ravelin











Im Castillo sind einige Freiwillige aktiv, die sich dort in historischen Kostümen präsentieren. Diese bedienten auch die alten Kanonen.




Aufnahmen im Innenhof

Panorama



Panorama







Ich glaube, diese Uniform hätte mir auch gestanden. :zwinker:




Bilder innerhalb des Gemäuers – dort befinden sich Aufenthalts- und Geschäfts-Räume, sowie Lager und auch eine kleine Kapelle.














Der Zugang zum Dach der Gebäude und der Bastionen an den Ecken, welche vollständig begangen werden konnten und einen schönen Blick ins Fort und die Umgebung boten.



Hier waren auch diverse Kanonen ausgestellt.



Diese hier sind noch in Benutzung.



















Der Eingangsbereich mit dem Ravelin






Der Innenhof von oben

Panorama












Alle 2 Stunden gab es eine kleine Showeinlage, wenn die Reenactors anrückten und die Kanonen abfeuerten. Beim ersten Mal am frühen Morgen war die Schar der Beteiligten noch klein, es wurde auch nur ein Kanone abgefeuert.









Zunächst wurde ein wenig der Ablauf erklärt – die Befehle wurden nämlich auf Spanisch abgegeben.





Dann wurde die Kanone geladen und abgefeuert.
Dabei wurde sicherlich weitaus mehr Schwarzpulver verwendet, als ich es letztens beim Schießen mit Vorderladergewehren kennen gelernt hatte.











Das Abfeuern war ungemein laut, ich bin jedes Mal zusammengezuckt. Das Bild direkt beim Abfeuern war jedenfalls total verwackelt.



Danach war ein wenig Posen angesagt.





(Nein, ich wurde danach NICHT abgeführt.)


Abmarsch






Später am Tag waren dann mehr Darsteller beim Kanonieren beteiligt.
Da diesmal alle 3 Kanonen zum Einsatz kamen, wurden sie vorher schon in Stellung gebracht.



Man sammelte sich wieder im Innenhof...


...und marschierte nach oben.



Durch die vielen Personen war das Ganze ein wenig unterhaltsamer.







Sie haben ihre Kanonen beladen und ganz schön rumgeballert.













Danach wurden die Kanonen wieder gereinigt.



Welches Boot ist wohl versenkt worden?




Für den Abend wurden Tickets für eine Reenactment-Show (6 $) angeboten. Ich habe mir ein Ticket für den frühen Abend besorgt und war gespannt, was da abgehen sollte.
Die Amis haben ja einen besondern Faible, "ihren" Bürgerkrieg von 1861 bis 1865 durch eigene Aktivitäten wieder aufleben zu lassen, indem sie manchmal ganze Schlachten nachspielen. Diesmal sollte aber erstmalig eine Begegnung von Spaniern und Briten aus dem Jahre 1740 nachgestellt werden - "1740: Enemy At The Gates". Dazu wurde man in Gruppen durch das Castillo geschleust und konnte den Darstellern bei ihren Vorführungen zusehen und zuhören. Man war dabei bloßer Beobachter und sollte sich auch mit Fragen zurückhalten; Fotos waren natürlich erlaubt.


Kurz vor Beginn zog innerhalb von 10 Minuten plötzlich Nebel auf, die Sonne verschwand und für die Darbietung wurde ein wirklich angemessenes aber skurriles Ambiente geboten.

Panorama





Dieser Herr im britischen Rock saß da etwas deplaziert vor dem Eingang rum. Wenn man ihn ansprach, murmelte er was von "Ruhm und Ehre für König Georg".



Und nach und nach kamen allerlei seltsame Gestalten dazu.






Beginn des Reenactments:
Das Castillo war 1740 in Hand der Spanier, ein Nachbar-Fort aber gerade von den Briten erobert worden. Die Spanier planten einen Feldzug zur Rückeroberung und diese Planung wurde von den Freiwilligen dargestellt.


Auf dem Platz vor dem Fort machten die Briten sich Gedanken zur Eroberung des Castillos (der Plan scheiterte und das Castillo wurde niemals erstürmt).
Der sitzende Herr hängte dabei ganz heftig den Arroganten raus.








Spanische Wachen im Eingangsbereich






Planung der Verteidigung






Im Innenhof







Die Rückeroberung des benachbarten Forts durch die Spanier wurde geplant.








Auch Zivilisten hielten sich im Fort auf (bei Belagerungen auch mal eine große Anzahl).






Beim Quacksalber bzw. Arzt

Eine Handverletzung







Da wollte ich keine Zahnschmerzen haben, denn zur "Linderung" kannte man nur die Zange.








Inspektion und fertig zum Abmarsch












Ich fand die 30 Minuten mit den unterschiedlichen Aufführungen ganz unterhaltsam, unsere Führerin war glücklich, das der aller erste Versuch einer solchen Darbietung so gut geklappt hatte.
Während der ganzen Zeit war Kanonenfeuer zu hören; nach der Führung konnte man diesem beiwohnen – es sollte die ganze Nacht geballert werden.


Es war laut und qualmig.












Neben dem Castillo hat mir St. Augustine auch sonst prima gefallen.

Leider habe ich es versäumt, dass in der Nähe befindliche Fort Mantanzas zu besuchen.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

inki-k

USA Experte

  • »inki-k« ist weiblich

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Bankkauffrau

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. Februar 2012, 19:37

Klasse Otto! :thumbsup: Ausfühlicher Bericht, wie immer, und viele tolle Fotos! (:hutab:)

Uns hat das Castillo im letzten Jahr auch sehr gut gefallen! Ist m. M. nach einen Besuch wert, wenn man da vorbei kommt bzw. da lohnt sich auch ein kleiner Umweg!

Ich hänge noch ein paar Bilder von uns dran, die Deine evtl. noch ergänzen.





"Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum!"

Southwest 1982, 2000, 2007, 2009, 2010, 2016, CA+HI 2018 in process; Midwest 2002; Florida 2011, 2014; Northwest 2012; NYC 2015

Bei USA-Stammtischtreffen dabei gewesen



Dieter

USA Experte

  • »Dieter« ist männlich

Beiträge: 1 382

Registrierungsdatum: 14. Januar 2012

Wohnort: Nähe Braunschweig

Beruf: im Ruhestand

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. Februar 2012, 19:55

Schöne Erinnerungen, haben wir 1997 auch besucht! (:danke:)

blaugelbe Grüße
Dieter
Bei Stammtischtreffen dabei

Pebbles

USA Experte

  • »Pebbles« ist weiblich

Beiträge: 1 178

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Osterode am Harz

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. März 2012, 06:51

Super Bericht und tolle Fotos, danke Otto.

Ich war vor 1,5 Jahren auch dort, allerdings ohne Showeinlage.
Hat mir aber trotzdem sehr gefallen und kann jedem raten, der sich in Florida aufhält, bis St. Augustine zu fahren. Es lohnt sich wirklich.
Beim nächsten Mal werde ich auch etwas länger dort verweilen.


Oh menno, ich will wieder hin!!!!!!!! X(

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 121

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 1. März 2012, 17:14

VIELEN-------o00o----°(_)°----o00o--------DANK

Neben dem Castillo ist die Innenstadt von St. Augustine auch sehr zu empfehlen.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 121

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 19. November 2017, 00:11

"Enemy at the Gates 2017"

Ich durfte diesem Event 2009 bei seiner Premiere (s. Bilder oben) beiwohnen und fand es interessant und kurzweilig.
Ab und an scheinen die Verantwortlichen die Show zu wiederholen - das nächste Mal am 1.12.2017.


Zitat

Castillo de San Marcos National Monument will host special evening tours on Friday, December 1st. Please join us for a special look into the Siege of 1740. In 1740, the continued existence of St. Augustine was in doubt. British General James Oglethorpe laid siege and was poised to run the Spanish from the city. Citizens – terrified about the possibility of losing their homes – clung to the hope that the Spanish forces would strike a blow from the Castillo that would send the English invaders away. A desperate plan was conceived to attack the British occupiers of Fort Mose.

In partnership with the St. Augustine Garrison and Colonial Nightwatch, on the evening of Friday, December 1st, staff and volunteers in 18th century period clothing will tell the stories of St. Augustine on the brink of its destiny. Visitors will experience the evening before the Fort Mose counterattack, and learn about life in the town during the siege as the cannon fire away at the British on Anastasia Island. During the tours, visitors and local residents will hear the Castillo’s cannons fire multiple times between 6:45 p.m. – 9:00 p.m.

There will be six nighttime candlelit living history tours that highlight the events of 1740, each lasting roughly 45 minutes. Tours depart from the ticket both at 6:45, 7:00, 7:15, 7:30, 7:45, and 8:00 pm. Nonrefundable tickets will be available on a first come, first serve basis, beginning on November 17th, and may be purchased at the ticket booth or by phone Monday through Friday 9am to 4pm by calling (904) 829-6506 ext. 239. Space is limited. The cost is $10 per adult ages 16 and up, $5 per child ages 5 to 15, and children under 5 free. For questions, please call (904) 829-6506 ext. 233

Link
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto