Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Forever West

USA Experte

  • »Forever West« ist männlich
  • »Forever West« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 6. November 2013

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 26. Januar 2016, 07:52

Chicago - Niagara Falls - Chicago

Hallo zusammen,

wir fliegen spontan im April nach Chicago ... konnten bei 340€ für den Flug nicht widerstehen, auch wenn es aus Zeitgründen jetzt nur 9 Nächte sind. Einziges Wunschziel außerhalb sind bisher die Niagarafälle, wohin wir wohl in einem Rutsch durchfahren werden. Bleiben bei 4-5 Nächten Chicago und 1 Nacht Niagara noch 3-4 Nächte für den Rückweg. Wir haben jetzt schon an Pittsburgh oder Cleveland gedacht, oder übersehen wir sonst noch ein Must-See in der Gegend? Detroit oder Toronto müssen wir nicht sehen, von Niagara noch weiter nach Osten wollen wir auch nicht, dafür gibt es irgendwann noch eine Ostküsten-Tour.

Ach ja, auch wenn wir hier in der Routenplanung sind, nehme ich auch gerne Hinweise für bezahlbare Hotels in Chicago entgegen :D . Mein letzter Aufenthalt dort war 2001 und das damalige Hotel möchte jetzt knapp 200€ die Nacht. Hier müssen wir wohl auf Specials warten oder unser Glück bei Priceline probieren...
Bei Stammtischtreffen dabei

Reisebericht Berge&Mee(h)r (USA-Kanada 2013)


Susanne

Sauerländerin

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Grüne Hölle

Beruf: Ich leitete ein kleines Abrissunternehmen

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 26. Januar 2016, 13:15

Wir haben 2007 eine Tour gemacht von Chicago bis Toronto. Ein paar Tage Chicago, hoch nach Milwaukee, mit der Fähre über den See Richtung Cleveland (war netter als wir dachten), Niagara Fälle und nach Toronto. Von dort aus auch zurück. Haben wir auch in 9 Tagen gemacht. Wobei wir uns nicht beeilt haben und uns unterwegs mit allem Zeit gelassen haben. Du mußt zurück nach Chicago, richtig ? Das sollte aber trotzdem zu schaffen sein. Hotel brauchten wir in Chicago nicht, weil wir Freunde dort haben :D .
Bei vielen Treffen dabei :D !

Jan

USA-Freund

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 26. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 26. Januar 2016, 15:32

Moin,

wir waren im letztes Jahr in Chicago. Wir waren im Ohio House Motel. Die Übernachtung lag bei 150,- Dollar/Nacht. Das Motel ist ziemlich zentral gelegen, wir konnten eigentlich alles fußläufig machen. Zudem sind ausreichend kostenfreie Parkplätze vorhanden. Frühstück ist auch kostenfrei.



Für weitere Orte zwischen Chicago und Toronto kann ich lediglich Michigan City, einem kleinen Ort am Lake Michigan in Indiana empfehlen. Wir sind die andere Seite bis nach Green Bay hoch gefahren.

Gruß

Jan
Bisher in HI, CA, NV, FL, IL, IN, WI, MA, RH, CT, NY, NJ

Forever West

USA Experte

  • »Forever West« ist männlich
  • »Forever West« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 6. November 2013

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 26. Januar 2016, 16:32

Du mußt zurück nach Chicago, richtig ?

Ja, auch der Rückflug geht von Chicago. Ein Rückflug von Boston oder New York wäre wieder teurer geworden und Hauptziel sollte ohnehin Chicago werden ... mit dem Problem, dass Niagara Falls eigentlich nur mit einer extrem langen Tagesfahrt oder mindestens einer Zwischenübernachtung zu erreichen sind. Aber gerade auf der Rückfahrt werden wir uns dann eben auch Zeit lassen.

Und danke für den Hotel-Tipp. Gibt es denn einigermaßen gut an die Stadt angebundene Hotels außerhalb, die für eine Übernachtung zu empfehlen sind? Oder welche Stadtteile/Orte sollte man eher meiden?
Bei Stammtischtreffen dabei

Reisebericht Berge&Mee(h)r (USA-Kanada 2013)


Jan

USA-Freund

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 26. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 26. Januar 2016, 18:03

Also mit Hotels außerhalb haben wir uns nicht befasst, da wir erst später das Auto vom Flughafen abgeholt haben. Hotels im Zentrum haben oft hohe Preise für die Parkplätze oder solltet ihr von etwas außerhalb rein fahren wollen, wird es wohl schwierig entsprechende Parkplätze zu finden.

Den Süden solltet ihr meiden, hier werden Touristen oder Weiße nicht gern gesehen. Im Zentrum und auch nördlich geht das alles.

Gruß

Jan
Bisher in HI, CA, NV, FL, IL, IN, WI, MA, RH, CT, NY, NJ

Susanne

Sauerländerin

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Grüne Hölle

Beruf: Ich leitete ein kleines Abrissunternehmen

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 27. Januar 2016, 07:15

Wir waren bei Freunden außerhalb der Stadt und sind mit einer Art S-Bahn in die Stadt gefahren. Ging schnell und ist vielleicht eine Alternative zu den Hotels in der Stadt, wenn die Anbindung stimmt.
Bei vielen Treffen dabei :D !

Forever West

USA Experte

  • »Forever West« ist männlich
  • »Forever West« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 6. November 2013

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. Januar 2016, 07:41

OK, danke! Mittlerweile haben wir ein paar zwsichen 130 und 160 (allerdings Euro) pro Nacht im Theater-District in der engeren Auswahl, teilweise mit Frühstück. Wie ich gesehen habe, muss man mit diesem Preis auch für gut an die Bahn angebundene Unterkünfte außerhalb rechnen (außer vielleicht an den Flughäfen oder wirklich weit außerhalb wie Schaumburg).

Das Auto werden wir auch erst am Tag der Fahrt nach Niagara Falls holen ... für die paar Tage geht das sicher sogar von der Alamo-Station in der Stadt (ohne Choice-Line).
Bei Stammtischtreffen dabei

Reisebericht Berge&Mee(h)r (USA-Kanada 2013)


trixi

Stammuser

  • »trixi« ist weiblich

Beiträge: 110

Registrierungsdatum: 9. Januar 2013

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. Januar 2016, 15:28

Hallo,

wir waren letztes Jahr 3 Tage in Chicago und total begeistert. Wir hatten das Essex Inn, sehr zentral gelegen und für 3 Personen im Juli 120 € ohne Frühstück. Mit den Parkplätzen muss man aufpassen, die sind sehr teuer. Deshalb haben wir uns erst Chicago angesehen und hinterher das Auto am Flughafen abgeholt (ging nicht anders). Der Flughafen ist super mit der Bahn angebunden, 5 $, halbe Stunde Fahrzeit.

Viele Grüße

Trixi

andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 5 004

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 27. Januar 2016, 16:23

Unser Hotel im September war einwandfrei und hat summasummarum 117$ Endpreis pro Nacht gekostet.
Frühstück inklusive und ein ruhiges Zimmer im 28. Obergeschoß.
Auto haben wir vorher abgegeben, in Chicago Downtown braucht man keins.
Gebucht über Hotwires Hot Rate Hotels.
Ich war mir recht sicher, welches Hotel wir zugewiesen bekommen.

KLICK
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour

Forever West

USA Experte

  • »Forever West« ist männlich
  • »Forever West« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 6. November 2013

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 27. Januar 2016, 16:43

OK, vielen Dank.

Das Essex Inn gehört auch zur engeren Auswahl, die wollen aber im April nun auch schon gute 140 € pro Nacht.

Und Hotwire habe ich auch schon hoch und runter durchsucht ... kann es sein, dass die Gebiete leicht geändert wurden? Die Gegend des genannten Hampton Inn scheint jetzt zu "Downtown Chicago River North" zu gehören und hier gibt es aktuell (inkl. Frühstück):
3-Star für $150 (und eins für $206)
2,5-Star für $94 (mit dem Hinweis, dass zuletzt das Ohio House Motel vergeben wurde).
Bei Stammtischtreffen dabei

Reisebericht Berge&Mee(h)r (USA-Kanada 2013)


andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 5 004

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 27. Januar 2016, 16:48

Und Hotwire habe ich auch schon hoch und runter durchsucht ... kann es sein, dass die Gebiete leicht geändert wurden? Die Gegend des genannten Hampton Inn scheint jetzt zu "Downtown Chicago River North" zu gehören und hier gibt es aktuell (inkl. Frühstück):
3-Star für $150 (und eins für $206)
2,5-Star für $94 (mit dem Hinweis, dass zuletzt das Ohio House Motel vergeben wurde).
Das genannte Hotel liegt weiterhin in Mag Mile, Water Tower Area.
Schreib mir mal Deine Datümmer für Check in und out, ggfls via PN.
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour

trixi

Stammuser

  • »trixi« ist weiblich

Beiträge: 110

Registrierungsdatum: 9. Januar 2013

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 28. Januar 2016, 10:17

Hallo,

ich habe in der Zeitung gelesen, dass man ab 15. März für Kanada eine elektronische Einreiseerlaubnis benötigt. Kostet wohl 4,50 € und ist 5 Jahre gültig.

Viele Grüße

Trixi

Forever West

USA Experte

  • »Forever West« ist männlich
  • »Forever West« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 6. November 2013

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 28. Januar 2016, 10:49

Oh, danke für den Hinweis, werden wir dann gleich mit der ESTA-Erneuerung beantragen ... nur dass ich dafür wohl erstmal meinen neuen Pass brauche.
Bei Stammtischtreffen dabei

Reisebericht Berge&Mee(h)r (USA-Kanada 2013)


Brazoragh

Auswanderer

  • »Brazoragh« ist männlich

Beiträge: 2 149

Registrierungsdatum: 24. Januar 2012

Wohnort: Michigan

Beruf: Ingenieur

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 28. Januar 2016, 17:04

Ein spezieller Grund warum weder Toronto noch Detroit? Selbst Detroit hat schoene Ecken... aber Toronto ist wirklich klasse. :thumbup:
Ich habe bisher ueber Ohio nur weniger Prickelndes gehoert. Beim durch fahren hat auch nicht wirklich etwas gereizt... weiter noerdlich ueber Michigan's Upper Peninsula ist's deutlich schoener. Aber im April... ist selbst in Detroit noch nichts gruen normalerweise. Da sollte dort oben noch Schnee liegen.
Nur falls Du da mal drueber nachgedacht hast. Generell solltest Du Dich - was die Vegetation angeht - auf einen etwas trostlosen Anblick einstellen. Der Fruehling geht hier leider eher erst im Mai los. ;-(
Vielleicht ist da Ohio dann wirklich besser. :-)
Oder ihr/wir haben Glueck und es gibt einen fruehen Start. :thumbsup:

Gruss
Michael

OliH

Mainzer

Beiträge: 2 895

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 28. Januar 2016, 17:34

Oder ihr/wir haben Glueck und es gibt einen fruehen Start. :thumbsup:

Ich habe in meinem Leben drei Aprils in Ohio verbracht - grüne Blätter habe ich da nie gesehen. Vielleicht so die ersten zarten Blütenblätter an den Büschen... Kann aber durchaus schon warm werden. Oder schneien. You never know. :S:
Reizoll im touristischen Sinne ist in Ohio imho wenig. Wenn man sich für die Geschichte der Gegend interessiert, wäre der Ohio & Erie Canal vielleicht den ein oder anderen Stopp wert: klick. Einen Nationalpark hat es auch in der Gegend, das Cuyahoga Valley: klack. Aber da wären wir wieder bei der Jahreszeit, die einen Besuch vielleicht nicht unbedingt lohnenswert macht. Cedar Point macht leider meines Wissens erst im Mai auf, sonst hättet Ihr in der "Rollercoaster Capital of the World" Station machen können.
Pittsburgh finde ich klasse und interessanter als Cleveland. Tolle Museen, wobei es davon in CLE auch ein paar hat. Wenn Ihr eh schon so weit südlich seid, könntet Ihr noch Fallingwater mitnehmen, ein Meisterwerk der Moderne von Frank Lloyd Wright. Ist eine gute Stunde entfernt mitten im Wald.

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich

Beiträge: 9 268

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 28. Januar 2016, 18:23

ich habe in der Zeitung gelesen, dass man ab 15. März für Kanada eine elektronische Einreiseerlaubnis benötigt. Kostet wohl 4,50 € und ist 5 Jahre gültig.


eTA benötigt man nur, wenn man mit dem Flieger nach Kanada einreist.

Link
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Melli

die NETte Bahntante ;)

  • »Melli« ist weiblich

Beiträge: 2 292

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Bärlin

Beruf: Bahntante

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 28. Januar 2016, 22:25

Ich bin im März in Chicago (Essex Inn) und Pittsburgh. Bei dem Flugpreis kann man ja wirklich nicht nein sagen. :thumbup: Ich freue mich riesig auf beide Städte! :8o:
USA...where my heart belongs! :love:


Forever West

USA Experte

  • »Forever West« ist männlich
  • »Forever West« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 6. November 2013

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 29. Januar 2016, 08:17

Ein spezieller Grund warum weder Toronto noch Detroit?

Toronto würde ich lieber mal (wie diesmal eben Chicago) ausführlicher machen und wir wollen nach den Niagarafällen einfach schon wieder etwas zurück Richtung Chicago fahren. Und Pittsburgh hat uns einfach spontan mehr zugesagt als Detroit ... aber das mit den letzten Nächten wollen wir ohnehin spontan entscheiden, was zu dem Reisezeitraum ja problemlos gehen sollte.

Wenn Ihr eh schon so weit südlich seid, könntet Ihr noch Fallingwater mitnehmen, ein Meisterwerk der Moderne von Frank Lloyd Wright. Ist eine gute Stunde entfernt mitten im Wald.

OK, noch mal ganzschön abseits von Pittsburgh, aber könnte man bei schönem Wetter durchaus mitnehmen. Danke
Bei Stammtischtreffen dabei

Reisebericht Berge&Mee(h)r (USA-Kanada 2013)