Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

1 361

Dienstag, 29. Dezember 2015, 23:52

Wieviel Mitarbeiter arbeiten da? 3 Millionen? So langsam kann doch keine Kommunikation sein in einer Firma. Vielleicht spielen die auch Stille Post und bei jedem kommt was anderes an :D Hast es ja bald geschafft ... hoffentlich :thumbup:
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

Lal@

Rockin' All Over The World

  • »Lal@« ist männlich

Beiträge: 4 580

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Beruf: Steelworker

  • Private Nachricht senden

1 362

Mittwoch, 6. Januar 2016, 12:50

Normalerweise stirbt nur einer von meinen Freunden/Bekannten pro Jahr. Diesmal sind's mehr, der zweite für dieses Jahr ist ins Jenseits gejettet. Wieder mein Jahrgang, wieder Krebs. Scheisse.....
Der nächste bitte. Arbeitskollege, Jahrgang 62, Speiseröhrenkrebs. Mal schauen wie viele von uns die Rente mit 63 erleben......

Susanne

Sauerländerin

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Grüne Hölle

Beruf: Ich leitete ein kleines Abrissunternehmen

  • Private Nachricht senden

1 363

Mittwoch, 6. Januar 2016, 13:16

Ach Mist ! Bei meiner Kollegin ist der Krebs auch wieder ausgebrochen... man sollte wirklich bewußter leben und alles mitnehmen was man kriegen kann !

Ich fahre Freitag nach Essen zur Beerdigung meiner Patentante. Sie hat es richtig gemacht und nichts ausgelassen... und hat es letztendlich ihre Krankheit auch nicht besiegt.
Bei vielen Treffen dabei :D !

chrischi

USA Experte

  • »chrischi« ist männlich

Beiträge: 1 450

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Drage

Beruf: in 25 Jahren Rentner, Maßband hängt schon

  • Private Nachricht senden

1 364

Donnerstag, 7. Januar 2016, 07:23

Wir haben gerade Bruno`s besten Freund häufig zu Gast.
Da ist der Opa vor Weinachten die Treppe runtergefallen und am Sonntag verstorben.

Gestern ein Anruf von der Mutter eines guten Freundes, ihr Mann wollte im neuen Altbau eine
Gardienenstange anbauen, Ergebnis er lag eingeklemmt unter dem beim runtergefallenen abgerissenen
2 m Wandheizkörper. Er hatte Glück, nur ein paar Schürfwunden.

Am 18.01.2016 soll mein neuer Telefonanschluss geschaltet werden :8o:
times

rattlesnake

USA Experte

  • »rattlesnake« ist weiblich

Beiträge: 560

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Dormagen

Beruf: Es war einmal....

  • Private Nachricht senden

1 365

Dienstag, 29. März 2016, 15:02

Ich jammere mal auf hohem Niveau - muss heute wieder den ersten Tag arbeiten nach drei wunderschönen Wochen im Südwesten - allein der Unterschied der Himmelsfarbe macht alles noch viel schwerer. :D
Alles Liebe
rattlesnake


Bei Stammtischtreffen dabei

Ilona

Slot Canyon Addict

  • »Ilona« ist weiblich

Beiträge: 360

Registrierungsdatum: 9. November 2015

Wohnort: Kraichgau

  • Private Nachricht senden

1 366

Dienstag, 29. März 2016, 15:17

Ich jammere mal auf hohem Niveau - muss heute wieder den ersten Tag arbeiten nach drei wunderschönen Wochen im Südwesten - allein der Unterschied der Himmelsfarbe macht alles noch viel schwerer. :D

Lass dich mal trösten, aber Reisebericht schreiben hilft oft darüber hinweg :zwinker: :D .
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 328

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

1 367

Dienstag, 29. März 2016, 17:51

:winken: Gutes Eingewöhnen - HIER scheint gerade die Sonne. ^^
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

1 368

Mittwoch, 6. April 2016, 12:30

So, ich glaube zum ersten Mal muss ich den Thread hier auch mißbrauchen.

Aktuell wird unser Garten von einem Landschaftsbauer "gemacht", große Baumwurzeln weggefräst, begradigt alles und auch neuer Mutterboden aufgetragen. Preis im Angebot vor den Arbeiten belief sich auf 3200€, davon haben wir 50% anzahlen müssen. Im Angebot enthalten waren die Arbeitsstunden, Arbeitsgeräte und unter anderem auch der neue Mutterboden (5 Tonnen)...
So weit, so gut. Nun neigen sich die Arbeiten dem Ende, zwischendurch hat er mal verlauten lassen das es "ein bisschen" teurer wird (womit ich eigtl.auch gerechnet habe) weil er mehr Mutterboden braucht als gedacht und daher auch mehr Arbeitsstunden anfangen als berechnet. Nun kommt die Endrechnung und mir ist zum ersten Mal wirklich das Essen im Hals regelrecht stecken geblieben: 5400 EUR 8| Plötzlich wurden 29 Tonnen (!) Mutterboden benötigt! WIE kann es bitte sein das sich jemand beim begehen des Grundstücks und abschätzen was er alles benötigt für seine Arbeiten um fast 600 % (!) verrechnet!? Die Rechnung ist dadurch jetzt 60% (!) teurer als ursprünglich im Angebot angekündigt, soweit mir bekannt ist mur bei maximal 20% Mehrkosten ein neues Angebot verfasst werden bzw.eine extra Gegehmigung eingeholt werden wieder?

Mein Chef meinte gerade knallhart: Einfach nicht zahlen! Sagen das wir die Kohle nicht haben und ihm erst einmal das bezahlen was im Angebot steht plus 20% mehr anbieten - und diese 20% auch nur in Raten!

Ich war echt selten so gemütsflexibel wie gerade :thumbdown: Zum kotzen irgendwie (:schlecht:)
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 092

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

1 369

Mittwoch, 6. April 2016, 12:42

So, ich glaube zum ersten Mal muss ich den Thread hier auch mißbrauchen.

Ich halte das nicht für Missbrauch. Die Geschichte ist wirklich zum (:kotz:)

Vor ein paar Jahre hatte ich mit einem Gartenbauer mal eine ähnliche Geschichte (ob das Branchenüblich ist...?). Ich hab' den Geschäftsführer zu einem Glas Wein bei mir eingeladen und das ganze mit ihm diskutiert. Am Ende konnten wir eine Lösung finden, bei der ein fairer Preis rauskam - er machte keinen Verlust, aber halt auch nicht den erwarteten Gewinn.
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

1 370

Mittwoch, 6. April 2016, 12:51

Vor ein paar Jahre hatte ich mit einem Gartenbauer mal eine ähnliche Geschichte (ob das Branchenüblich ist...?). Ich hab' den Geschäftsführer zu einem Glas Wein bei mir eingeladen und das ganze mit ihm diskutiert. Am Ende konnten wir eine Lösung finden, bei der ein fairer Preis rauskam - er machte keinen Verlust, aber halt auch nicht den erwarteten Gewinn.
Wäre schön wenn es soh läuft, zumal der ich den Typen menschlich sogar ganz in Ordnung finde ... was selten vorkommt :D Das letzte Wort ist da jedenfalls für mich noch nicht gefallen, den Betrag bezahlen ohne wenn und aber möchte ich eigentlich nicht einfach so. Wenn DAS Branchenüblich ist schul ich noch um ^^


Das ist derbe, ich denke auch er hätte zwischendurch Fakten bringen müssen oder fragen ob du Kompromisse eingehst, aber einfach machen udn die Rechnung hinlegen geht gar nicht. Ich würde das auch aussitzen, wirst ja wohl was schriftlich haben
Naja, es hat ja zwischendurch Fakten gebracht, es wird "ein bisschen teurer als gedacht" :whistling: ´Das kann natürlich alles und nichts heißen, aber 60% mehr finde ich ein wenig sehr weit hergeholt für die Definition von "ein bisschen" :wacko:
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 7 228

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

1 371

Mittwoch, 6. April 2016, 13:10

Das finde ich schon sehr seltsam, dass er vielleicht das Doppelte an Mutterboden bracht wie vorgesehen wäre schon viel, aber das Dreifache bedeutet ja fast er hat keine Ahnung von seinem Job. :whistling: Bei ein bisschen mehr wäre ich auch von 20-30% ausgegangen.
Liebe Grüße
Kerstin



WALL·E

unregistriert

1 372

Mittwoch, 6. April 2016, 16:35

2011 habe ich in an meinem Haus rund 25m Gartenweg erneuern lassen, Kostenvoranschlag waren 4400 €, Rechnungsbetrag
letztendlich 8500 €. Seitdem nehme ich die Worte "Abrechnung erfolgt nach Aufwand" in Kostenvoranschlägen richtig ernst,
ich Depp. (:hau2:)

Rentacop

American

  • »Rentacop« ist männlich

Beiträge: 1 020

Registrierungsdatum: 26. November 2015

Wohnort: Orange County

Beruf: Patrolman

  • Private Nachricht senden

1 373

Mittwoch, 6. April 2016, 20:15

Ach, das geht doch noch... Ich habe einmal für eine Renovierung statt den veranschlagten 180,000 im Endeffekt satte 400,000 gezahlt. :cursing:

Carsten

Bärliner

  • »Carsten« ist männlich

Beiträge: 4 215

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

1 374

Donnerstag, 7. April 2016, 02:20

Moin,
die Handwerkskammern haben ja Schlichtungsstellen, evtl. da mal nachfragen oder auch im Forum www.recht.de
Ich kenne auch nur die max 20% mehr, bzw er hätte Dir präzise sagen müßen um wieviel mehr es teurer wird, so dass Du noch die Chance hast komplett auszusteigen. "Bischen" und dann 60% geht IMHO nicht.
Gruß
Carsten

Bei Stammtischtreffen dabei

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

1 375

Donnerstag, 7. April 2016, 06:49

Das finde ich schon sehr seltsam, dass er vielleicht das Doppelte an Mutterboden bracht wie vorgesehen wäre schon viel, aber das Dreifache bedeutet ja fast er hat keine Ahnung von seinem Job. :whistling: Bei ein bisschen mehr wäre ich auch von 20-30% ausgegangen.
Das war auch DAS was ich meiner besseren Hälfte gesagt habe ... das hört sich für mich so an als hätte kein Gärtner sich den Garten angeguckt und dann überschlagen was man an Mutterboden benötigt sondern ein Bäcker - solche eine offensichtliche Fehleinschätzung ist für mich nicht erklärbar (außer mit Unfähigkeit)


2011 habe ich in an meinem Haus rund 25m Gartenweg erneuern lassen, Kostenvoranschlag waren 4400 €, Rechnungsbetrag
letztendlich 8500 €. Seitdem nehme ich die Worte "Abrechnung erfolgt nach Aufwand" in Kostenvoranschlägen richtig ernst, ich Depp. (:hau2:)
8| Was bitte ist denn an 25m Weg SO teuer? Sind das Platten aus Marmor? (:fluecht:)


Ach, das geht doch noch... Ich habe einmal für eine Renovierung statt den veranschlagten 180,000 im Endeffekt satte 400,000 gezahlt. :cursing:
Halleluja, spätestens da häte man mich mich Schnappatmung abtransportiert, ich frage mich wie so etwas passieren kann!? Oder hast du für eine Holzhütte geplant und eine Steinvilla mit Pool und Tennisplatz hinterher da stehen gehabt?


Ich kenne auch nur die max 20% mehr, bzw er hätte Dir präzise sagen müßen um wieviel mehr es teurer wird, so dass Du noch die Chance hast komplett auszusteigen. "Bischen" und dann 60% geht IMHO nicht.
Geht auch nicht, ist aber natürlich nur die eine Sichtweise. Scheint relativ "normal" zu sein so wie ich es bei ihm heraushöre. Normal ist für mich allerdings iwie anders, wenn jede Firma so arbeiten würde wäre das ja ein völliges Chaos in diesem Land (okay, ist es auch so aber das ist etwas anderes). Kurioserweise haben wir der ersten Firma abgesagt, weil sie uns ein Angebot über 5500€ gemacht hat mit der Begründung es wäre uns zu teuer. Das wir nun trotzdem fast bei dem Betrag landen ist ja wirklich eher suboptimal :pinch:
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

1 376

Donnerstag, 7. April 2016, 08:40

Juhu,

dickes Ding. Was hat er dir denn gemacht? Ein Angebot oder einen Kostenvoranschlag? Evtl. steckt der Teufel im Detail...

Grüße aus Südkirchen

Waldi
Mareike & Waldi in Amerika

Wenn der Klügere nachgibt, hat der Dümmere gewonnen...

Susanne

Sauerländerin

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Grüne Hölle

Beruf: Ich leitete ein kleines Abrissunternehmen

  • Private Nachricht senden

1 377

Donnerstag, 7. April 2016, 08:53

Wenn bei verschiedenen Angeboten so ein großer Preisunterschied, hat das oft einen Haken. Das erleben wir immer wieder. Da muß man wirklich vorsichtig sein. Billig ist nicht immer das Beste. Hat Dir die Firma ein verbindliches Angebot gemacht ? Ich bin mir nicht sicher, aber dann müssen sie sich dran halten.
Bei vielen Treffen dabei :D !

K@lle

Moderator

  • »K@lle« ist männlich

Beiträge: 3 985

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Beruf: Privatier

  • Private Nachricht senden

1 378

Donnerstag, 7. April 2016, 09:20

da hilft wohl nur reden und/oder ein RA
Gruss Kalle
www.kalle-jaeck.de
Bisher bei netten Treffen dabei

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

1 379

Donnerstag, 7. April 2016, 09:21

Zitat

dickes Ding. Was hat er dir denn gemacht? Ein Angebot oder einen Kostenvoranschlag? Evtl. steckt der Teufel im Detail...


Hat Dir die Firma ein verbindliches Angebot gemacht ? Ich bin mir nicht sicher, aber dann müssen sie sich dran halten.
Naja, es ist kein flapsig daher geschriebener Kostenvoranschlag der sich dann eh noch ändert, es ist ganz klar ein Angebot ... das Wort "Angebot" steht auch oben drüber. Er war ja da und hat im Vorfeld eine Begehung gemacht umd sich ein Bild zu verschaffen von dem ganzen, circa eine Woche später kam dann ein Schreiben - eben jenes Angebot. Das er die dicken Wurzeln zB nicht (wie ursprünglich angenommen von ihm) mit einer Seilwinde aus der Erde bekommt sondern eine Wurzelfräse benötigt, das kann ja nicht mein Problem sein. Da hätte man ja im Vorfeld einfach sagen können "Pass auf, es gibt ein Angebot A und ein Angebot B" .. falls dann doch allls nicht so läuft wie er sich das in seinem Hirn zusammengesponnen hat vorher. Dann hätte man gewusst, im besten Falle bezahlt man bspw.3200 EUR und im schlimmsten Falle 5400 EUR. So hätte man sich wenigstens drauf eingestellen können und dann immer noch sagen können "Sollte Fall B eintreten das arbeiten einfgach einstellen und die Probleme Probleme sein lassen", iwann hätte ich das dann mal selber inAngriff genommen.
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

1 380

Donnerstag, 7. April 2016, 12:54

Huhu,

der Unterschied zwischen Angebot und Kostenvoranschlag ist nicht unerheblich. Deswegen habe ich ja gefragt...
Wenn er Angebot geschrieben hat, dann ist doch alles Paletti :zwinker:
Schau mal

Grüße aus Südkirchen

Waldi
Mareike & Waldi in Amerika

Wenn der Klügere nachgibt, hat der Dümmere gewonnen...