Du bist nicht angemeldet.

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 376

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

1 441

Samstag, 12. August 2017, 16:07

Mein Mann hatte gerade mal wieder einen ausführlichen Windows 10 Kurs in der Firma, als der zu ende war gabs neue externe Festplatten und alles wurde gesichert also bei allen 4 PC sind wir wieder aktuell Abgesichert, ich mach das normalerweise bei meinem Computer auch nur jedes halbe Jahr. :whistling:
Hatte es allerdings auch mal, dass die Festplatte nicht mehr zu retten war, zum Glück habe ich meine Fotos noch auf den Speicherkarten und USB Sticks gehabt, deshalb fand ich es nicht ganz so schlimm.
Liebe Grüße
Kerstin



Bei Treffen dabei

kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich

Beiträge: 522

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

1 442

Samstag, 12. August 2017, 16:16

hat wohl jeder schon mal erlebt
ich auch auf meinem alten PC, seitdem habe habe ich da zwei Festplatten mit gespiegeltem Inhalt
beide gehen ja hoffentlich gemeinsam kaputt

aber der aktuelle Rechner (Laptop) hat nur eine physikalische Platte
also muss ich wieder manuell auf das Netzlaufwerk sichern
mache ich eigentlich regelmässig
aber wenn es denn kracht, ist die letzte Sicherung sicherlich wieder viel zu alt^^

jof

USA-Freund

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 2. Februar 2017

  • Private Nachricht senden

1 443

Sonntag, 13. August 2017, 15:44

Es gibt diverse kostenlose Programme, die sichern die Dateien 1:1 auf eine externe Platte. Man kann sich angewöhnen, das vor jedem Herunterfahren des Rechners (ggf. automatisch) zu starten. Die Programme haben eine Funktion, dass der Rechner nach erfolgter Datensicherung den Rechner selbst runterfährt. Mein Rechner läuft nachts durch, daher sichere ich "automatisch" jede Nacht um 2 AM.

Das hat zudem den Vorteil, dass man bei versehentlichem Löschen oder Verändern der Datei (passiert mir regelmäßig bei Word-Dokumenten, wenn ich vergesse die unter einem neuen Dateinamen zu speichern) eine Vortagskopie sofort verfügbar ist.

Die Sicherungsplatte kann man von Zeit zu Zeit austauschen und "extern" hinterlegen (oder sogar täglich zur Arbeit mitnehmen...), dann hat man auch seine Daten noch, wenn die Bude abfackelt.

Alles mit ganz geringem Aufwand machbar, man muss sich nur dran gewöhnen.

Grüße, Jörg