Du bist nicht angemeldet.

Sylvia-und-Michael

Fanny Pack User

  • »Sylvia-und-Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. April 2013

Wohnort: Bayern

Beruf: Futterschubser und Bleistiftspitzer

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. Mai 2015, 12:08

Der optimale Roadtrip durch die USA

Der Amerikaner Randy Olson hat mit einem Algorithmus die effektivste Rundreise zu 50 Sehenswürdigkeiten quer durch die USA errechnet.

Uns würde da zwar einiges fehlen, aber interessant ist es trotzdem irgendwie... 8-)

*klick*
(:hutab:) Viele Grüße
Sylvia & Michael


Florida 2009, Ostküste 2010, Südwesten 2011, Back in Florida 2012, Südstaaten 2013,
Around the Rockys 2014, Desert & Dust 2015, Tex-Mex 2016, Sunshine Week 2016, Red Rock Tour 2017

AtzeBlues

Stammuser

  • »AtzeBlues« ist männlich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 6. Januar 2015

Wohnort: Langenau

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. Mai 2015, 12:26

Wenn man genügend Zeit hätte, wäre es sicherlich nicht die schlechteste Tour die man machen kann ! :thumbsup:
Mit besten Grüßen Thorsten
USA Besuche: 1999 - 2005 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2011/12 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015/1 - 2015/2 - 2016 - 2017

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. Mai 2015, 12:31

Für mich der endgültige Beweis das Algorithmen völlig sinnlos sind :whistling:
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

mischo

Retired to travel

  • »mischo« ist männlich

Beiträge: 561

Registrierungsdatum: 29. April 2015

Wohnort: Zusammen mit Countrylady

Beruf: Schon zu Hause

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. Mai 2015, 12:41

Für mich der endgültige Beweis das Algorithmen völlig sinnlos sind :whistling:
Dem stimme ich vollkommen zu.
In der Route fehlen diverse Höhepunkte, z.B. Key West und Chicago, um nur 2 zu nennen.
Es grüßt aus der Heide

Michael



Bei Stammtischtreffen viele nette Leute kennengelernt
SW 2000, Florida/Südstaaten 2001, Great Lakes 2003, NW 2006, Ostküste 2008, mittl. Westen 2010, Neu England/Ostkanada 2011, Alaska/Yukon 2012, NY 2012, Sin City 2013, Florida/Karibik 2014, Florida 2014, #66 2015, Deep South 2016, SW 2017 again, geplant Florida 2018

Lal@

Rockin' All Over The World

  • »Lal@« ist männlich

Beiträge: 4 269

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Beruf: Steelworker

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 6. Mai 2015, 17:32

Die komplette Tour macht der Fritz Zehrer doch in einer Woche und besucht nebenbei noch 300 Arches..... :D

sheikra

uʍop epısdn

  • »sheikra« ist männlich

Beiträge: 3 237

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: mittendrin hier und da

Beruf: Coasterfan

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. Mai 2015, 20:30

(:lachtod:) (:lachtod:) (:lachtod:)
Die komplette Tour macht der Fritz Zehrer doch in einer Woche und besucht nebenbei noch 300 Arches..... :D
half of my is in Florida

--------------------------------------
Bei einigen netten Treffen dabei ^^
4th of July Firework Nach Norden und dann immer geradeaus Florida 2012 New York

chrischi

USA Experte

  • »chrischi« ist männlich

Beiträge: 1 415

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Drage

Beruf: in 25 Jahren Rentner, Maßband hängt schon

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 6. Mai 2015, 21:01

Viel zu kurz, ausserdem muss man die Rental Car Center zum Auto tauschen mit einplanen :thumbup:
times

Bravo-B

USA Experte

  • »Bravo-B« ist männlich

Beiträge: 262

Registrierungsdatum: 28. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 6. Mai 2015, 22:31

Wie immer bei solchen Sachen, rein subjektives Empfinden. Ich würde diese Route nie so abfahren. Viel zu wenig Naturschönheiten im Südwesten (die erweiterte Four Corners Region fehlt total ) und für meinen Geschmack zu viel an der Ostküste, eben ein persönliches Empfinden.
Wenn der Typ damit Geld verdienen sollte ist das Frevel an der schönen Natur, was natürlich nicht so ernst gemeint ist (die Wortwahl sollte ja seit Kurzem gut überlegt sein).
Trotzdem Danke an die Autoren, gibt für den einen oder anderen vielleicht doch ein paar Anregungen. (:tongue:)

Ian

USA-Freund

  • »Ian« ist männlich

Beiträge: 97

Registrierungsdatum: 31. Juli 2014

Wohnort: Sauerland

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 6. Mai 2015, 22:45

Wenn ich schon die Strecke zwischen Portland und Bakersfield sehe... :thumbdown:
Der Pazifik gehört wohl nicht zu den Sehenswürdigkeiten... ?(

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 4 362

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 7. Mai 2015, 07:24

Es war ja nicht das primäre Ziel, eine möglichst schöne Route zu entwerfen, sondern eine zeitlich optimale. Die 50 Sehenswürdigkeiten sind sicher auch unter diesem Aspekt gewählt worden. In 9,33 Tagen einmal die Runde rum, das dürfte auch dem Amerikaner mit seinen wenigen Urlaubstagen entgegen kommen (:fluecht:)

Was mir gerade noch durch den Kopf ging, ist die Tatsache, dass man bei der Runde, egal wo man anfängt, keine Einweggebühr für den Mietwagen hätte :thumbsup:
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)




Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

MikeBaxter

USA-Freund

  • »MikeBaxter« ist männlich

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 8. Juli 2014

Wohnort: CH

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 8. Mai 2015, 12:09

Finde das mit den Sehenswürdigkeiten sowieso eher subjektiv. Als ob ein Land oder eine Region aus den "offiziellen" Sehenswürdigkeiten bestehen würde. Wäre ja das gleiche wie wenn Deutschland auf die Berliner Mauer und den Kölner Dom reduziert würde oder die Schweiz nur aus dem Jungfraujoch (wo all die Japaner hin pilgern) und dem Matterhorn bestehen würde.

Hab irgendwie schon fast eine Art Abneigung gegen die "Standard-Massentouristen-Sehenswürdigkeiten" entwickelt.

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 708

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 8. Mai 2015, 13:23

Ich seh' das Problem nicht... der Typ hat ja die Software veröffentlicht, um so eine Route zu berechnen. Es steht jedem Frei, seine eigenen Ziele einzutragen und das Teil mal anzuwerfen. Ich werd's beim nächsten Mal sicher in Betracht ziehen... (:hutab:)

EDIT: Link zu der Software
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 4 960

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 8. Mai 2015, 14:31

Hab irgendwie schon fast eine Art Abneigung gegen die "Standard-Massentouristen-Sehenswürdigkeiten" entwickelt.
HI Mixe

Gegen welche außer (Liste), hast du eine Abneigung?
Liberty Island, Times Square, GC - MV - Antelope Canyon, Arches, Golden Gate, Pier 39, Hollywood Sign, Walk of Fame, Bryce Canyon (View Points), Vegas Strip, Ocean Drive, Everglades (Anhinga, Shark Valley)


Ich habe in deinem anderen Post gelesen, dass du keinen Bock auf Tourismus hast, bzw. auf überlaufene Orte. Im Gegenzug sagst du auch, dass du keinen Bock aufs Hiken hast.

(Wir sind auch nicht Extreme Hiker sondern gemütliche Spaziergänger) Allerdings haben wir die Erfahrung gemacht, dass wenn man nur 1 km von den Viewpoints weg
weg geht, dann hat man eigentlich seine Ruhe. In Parks wie "Arches" gehts leider nicht, da die Punkte ziemlich eng aufeinander sind, aber an allen anderen Touri Spots funktioniert das grossartig.

Eine andere Methode, die sich in NYC als sehr effektiv erwiesen hat, früh unterwegs sein, bzw. abseits des Stroms. Wir haben die Brooklyn Bridge fast menschenleer morgens überquert, ebenso den Bullen für uns gehabt und danach die HighLine mit wenigen Menschen geteilt. Als es nachmittags voll wurde sind wir im Central Park gewesen und haben vom Trubel gar nix mit gekriegt. Chilliges New York, wie ich es bisher nie kannte. Für mich war das einfach einige mega stressige Stadt ... und jetzt lieb ich sie. .... und in diesem Urlaub hab ich gemerkt: Meistens liegts an einem selber.
Viele Grüße Kat


Ähnliche Themen