Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 506

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 20. August 2018, 22:34

Die ganz heiße Tour... unterwegs von Denver gen Süden und immer der Hitze folgend

Auf die diesjährige USA Tour hatte ich ursprünglich so gar keine Lust.
Eigentlich habe ich sie nur für Rainer gemacht, damit er im nächsten Jahr wieder einer Australienreise zustimmt.
Aber ich kann schon mal ganz weit vorgreifen: Ja ich bin wieder USA Fan und habe schon einen groben Plan für die nächste Reise.
Wir hatten wettertechnisch ziemliches Pech. Also es war einfach heißer als die anderen Sommer in dieser Gegend. Oder ich hatte uns zu viel zugemutet.
Werden wir nicht mehr rausbekommen, was genau der Grund war. Jedenfalls ist Einiges wegen der hohen Temperaturen einfach auf der Strecke geblieben.
Glücklicherweise gibt es auch in der trockensten Gegend immer einen See und ein Bootsverleih

So. geht es los.
Wie immer gibt es hier eine kleine Einführung und den Rest auf meiner Website.

Prolog - Route & Tag 1

So sieht die fertige Route aus:

Ankunft in Denver - anschließende Fahrt nach Colorado Springs

2 Nächte in Colorado Springs, Colorado

2 Nächte in South Fork, Colorado

1 Nacht in Santa Fe, New Mexico

1 Nacht in Roosevelt Lake RV Park, Arizona

5 Nächte in Scottsdale, Arizona

5 Nächte in Rancho Mirage, California

5 Nächte in Santa Ana, California





Mit Meilenpunkten haben wir den Flug bezahlt und konnten somit in der BC reisen.
Ein absolutes Novum, und eine ganz besondere Erfahrung war der außergewöhnliche Service und das Ambiente im Buckel der B747. So haben wir es bei LH noch nie erlebt. Auch nicht in der BC.
Jedenfalls fiel nun der Entschluss: so wollen wir immer reisen ;)
Über Grönland gab es seit Langem wieder einmal tolle Sicht auf die eisige Welt. Diese Kälte habe ich mir dann öfters in Scottsdale - wenigstens kurzzeitig - gewünscht.


muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 506

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 20. August 2018, 22:35

Tag 2 (Hier und über die Fotos geht es zum Bericht)

Einen ganzen Tag haben wir für Colorado Springs eingeplant.
Das Wetter soll den ganzen sonnig bis friedlich bleiben. Die Unwetter sind für den frühen Abend "avisiert" ;)
Aber es kommt wie immer anders.

Wir killen erst einmal eine Flasche Cremant - Rainer hat Geburtstag und ist völlig überrascht, dass es wenigsten eine ganz kleine Überraschung gibt.
Dann genießen wir das Frühstück. Seit wir letztes Jahr im Osten der USA die Hyatts für Arme entdeckt haben, sind wir Fans dieser Ketten.
Im Hyatt House sind immer Küchenzeilen vorhanden.
Im Hyatt Place ist nur ein Kühli vorhanden.
Wie auch immer. Wir mögen es hier zu sein. Und das Frühstück muss man nicht von Plaste-Wegwerfgeschirr essen . Außerdem gibt es immer frisches Obst und kein Dosenzeugs!

Erst geht es zu den Calhan Paint Mines.
Danke für den Tipp, den ich von Euch bekommen habe.

Ein schönes und leicht erreichbares Areal voller bunter Steine!
Mehr Fotos und ein paar Infos findet Ihr nicht nur auf der Seite des Reiseberichtes sondern gesondert in meinem Blogteil










Doch während wir zwischen den Hoodoos wandeln kommen die ersten Wolken auf.
Die werden immer größer und regengeschwängerter.

Wir lassen uns erst einmal nicht irritieren und fahren trotzdem zum Pikes Peak Hwy.
Kurz nachdem wir den Eintritt gezahlt haben fängt es nicht nur an zu gießen, sondern auf halber Strecke wird die Straße wegen Schnee und Hagel (den wir nicht sehen) gesperrt.
Glücklicherweise gibt es ein Zeitfenster und ein Loch in den Wolken :clap1:

Der Weg nach oben ist schon das Ziel. 156 Kurven mit einer durchschnittlichen Steigung von 7%!
Die geniale Aussicht bis Colorado Springs oder Denver bleibt uns verborgen, aber es ist trotzdem schön!




Wußtet Ihr eigentlich, dass der Pikes Peak Highway zu den ältesten Rennstrecken der Welt gehört?
Ich nicht. Ich hab hier einiges zusammengetragen


Zu Feier des Tages -Rainer hat immer noch Geburtstag ;) - geht es in ein Steakhouse das außergewöhnliches Fleisch zu ganz besonderen Preisen anbietet :D

muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 506

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 20. August 2018, 22:38

Tag 3
... war sensationell

Eigentlich ein Reisetag mit einer zu fahrenden Strecke von etwas mehr als 200 Meilen. Aber der Weg wäre so zu langweilig geworden.
Früh haben wir ist ganze 1,5 Stunden für den Garden of the Gods genommen.

Dank der Tipps im Foren haben wir auch unterwegs noch das einstige Goldgräberstädtchen Victor angeschaut , dann die sensationelle Phantom Canyon Road und anschließend sind wir einen
Teil auf der US-50 gefahren. Einige Kilometer läuft der Hwy entlang des Arkansas Rivers.
Klasse das zu sehen. Schade nur, dass ich nicht wußte, dass man da Raften kann. Sonst hätte ich da vielleicht mehr Zeit eingeplant.

Und die letzten Kilometer die gen Süden führten, waren begleitet von Unwettern besonders aber Starkregen und Gewitter. Aber es war -sorry- obergeil!
Leider hatte ich darauf bestanden, weiter zu fahren, weil ich einfach Schiss hatte während dieser Wettersituation stehen zu bleiben. Es ist einfach weit und breit kein Haus. Und so mitten auf der Strecke zu stehen ist nicht mein Ding.
Also sind alle Fotos entweder mit Handy oder Fotoapparat gemacht. Jedenfalls aus dem fahrenden Auto.
Die Lichter, die so durch die Wolken kamen, haben die Pflanzen auf den Feldern in unglaubliche Farben gefärbt.
Einfach einmalig!

Ja und unsere neue Bleibe, war eine Holz-Hütte die eigentlich zu schade für uns, weil wir sie gar nicht entsprechend genutzt haben!


So. Der Bericht ist sehr bilderlastig - aber es gibt auch viel zu lesen.
Deshalb habe ich für die Phantom Canyon Road eine extra Seite gemacht, um die Fotos und die Infos im Bericht zu ergänzen. Und es ist wirklich nur ein Teil der Fotos :D

So für die, die sich nicht trauen auf meine Website zu gehen, ein paar Fotos hier im Forum:
Die anderen müssen nur auf das Foto klicken und gelangen so auf den vollständigen Bericht.


Das ganz typische Bild im Garden of the Gods:




Victor - ein blitzblank geputztes Städtchen wie aus einem alten Cowboyfilm:





Die Phantom Canyon Road:



Auf dem Weg nach Cotopaxi:



Zwischen Himmel und Erde:



Schnappt Euch einen Kaffee und habt viel Spaß

reizhusten

USA Freundin

  • »reizhusten« ist weiblich

Beiträge: 635

Registrierungsdatum: 13. Februar 2015

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 21. August 2018, 16:21

Ich bin sehr gerne dabei und freue mich auf deine tollen Fotos!
USA 2013, NY und Florida; USA 2014, CA, NV, UT, AZ und Florida; USA 2015, CA, NV, UT, AZ;
Mexiko 2016; USA 2016, Grand Circle Oktober; USA 2017, Las Vegas and more;
Kanada 2018, Vancouver-Calgary + Inside Passage; USA 2018, NV, CA, AZ, NM, CO, UT



Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 7 182

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 21. August 2018, 17:50

Ich lese natürlich auch mit!
Liebe Grüße
Kerstin

Bei Treffen dabei


Tom goes West

USA Experte

  • »Tom goes West« ist männlich

Beiträge: 1 379

Registrierungsdatum: 10. Juni 2013

Wohnort: Dortmund

Beruf: Betriebswirt

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 22. August 2018, 09:53

So ich hab mir die ersten Tage schon mal zu Gemüte geführt und bin wie immer von den Fotos und dem Bericht sehr angetan. Ich bleib am Ball :thumbsup:

Glück auf

Tom
"Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso die Uhr anhalten, um Zeit zu sparen"
Henry Ford (1863-1947)

Uli

FreixeNett

  • »Uli« ist weiblich

Beiträge: 2 052

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Wohnort: Bullerbü ♥

Beruf: nur noch 5 Kreuzfahrten ☺

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 22. August 2018, 10:20

So lange ich trocken und bequem im Auto sitze und von Hagel und Regen nichts mitbekomme, bin ich dabei.
Aber dass ich von dem Cremant nichts abbekommen habe...
Grüßle, Uli
Bisher Treffer


muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 506

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 22. August 2018, 10:54

Super dass doch Einige mitgekommen sind.
Cremmant gibt es irgendwann einmal und trocken bleibt es auch :zwinker:

Der nächste Tag wird noch etwas dauern. Ich bin schon am Verzweifeln.
3 Personen haben auf 5 verschiedenen Fotoaufnahmegeräten Aufnahmen gemacht. In die nähere Auswahl kamen dann etwas mehr als 250.
Das geht natürlich nicht.
Und dann wollte ich auch noch Infos reinschreiben ;-(

also...

WhitesandsNM

Gunslinger

  • »WhitesandsNM« ist männlich

Beiträge: 148

Registrierungsdatum: 24. Januar 2014

Wohnort: Münster/Westfalen

Beruf: Es war einmal...

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 22. August 2018, 11:49

Klasse Reisebericht und Spitzenfotos! Freue mich schon wenn es weitergeht. War vor ca. 20 Jahren in der Ecke. Wird Zeit, dass ich da wieder hinkomme.
Have a nice day!
Manfred

The older I get, the better I was!

56 USA-Reisen seit 1980. Erste Reise: 27.04. - 25.05.1980 (CA/AR/UT/NV). Bisher letzte USA-Reise: 05. - 20.10.2016 (FL).
Nächste USA-Reise: Juni 2019 (Rockies).

reizhusten

USA Freundin

  • »reizhusten« ist weiblich

Beiträge: 635

Registrierungsdatum: 13. Februar 2015

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 22. August 2018, 17:59

Super dass doch Einige mitgekommen sind.
Cremmant gibt es irgendwann einmal und trocken bleibt es auch :zwinker:

Der nächste Tag wird noch etwas dauern. Ich bin schon am Verzweifeln.
3 Personen haben auf 5 verschiedenen Fotoaufnahmegeräten Aufnahmen gemacht. In die nähere Auswahl kamen dann etwas mehr als 250.
Das geht natürlich nicht.
Und dann wollte ich auch noch Infos reinschreiben ;-(

also...


Ach, ich warte gerne einen Moment auf gute Fotos :thumbup:
USA 2013, NY und Florida; USA 2014, CA, NV, UT, AZ und Florida; USA 2015, CA, NV, UT, AZ;
Mexiko 2016; USA 2016, Grand Circle Oktober; USA 2017, Las Vegas and more;
Kanada 2018, Vancouver-Calgary + Inside Passage; USA 2018, NV, CA, AZ, NM, CO, UT



muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 506

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 23. August 2018, 10:47

Der kommende Tag ist sehr fotolastig. SEEEHR fotolastig.
Ich meine, ich hätte noch niemals so viele Fotos in einen Tag gepackt.
Aber es waren wirklich viele Aufnahmen und reduzieren tut weh!



TAG 4

Der Plan ist: den Alpine Loop zu fahren.
Das ist ein Rundweg der in Lake City startet.
Es gilt erst die Strecke bis zum Engineer Pass zu absolvieren und dann die Verbindung zum Cinnamon Pass. Man "landet" praktisch westlich des Lake San Cristobal. Die Strecke gilt als 4WD-recommended.
Aber wie Ihr schon wißt hat das beim Anmieten nicht geklappt.
Also sind sind meine Männer skeptisch was den geplanten Tagesablauf anbetrifft. Allerdings geht es mir nicht besser. Andererseits gibt es Dinge an meinem Mann&Sohn, bei den ich uneingeschränktes Vertrauen und Hochachtung habe: das Autofahren. Ich mag auch Autofahren und es gehört zu meinem normalen Tag. Aber bei komplizierten Strecken lasse ich lieber fahren.

Nun gut.
Ich hatte ja schon mehrfach erwähnt, dass sich die Vorfreude auf diesen Urlaub in Grenzen hielt. Meine Vorbereitung deshalb auch etwas schlampig war.
Aber vielleicht ist das manchmal auch gut.

Wir starten den Tag heute mit einem Wecker :S:
Das ist nicht Buch-like (Buch ist unser Familienname)
Schweigend spult jeder sein Morgenprogramm ab. Beim Frühstück herrscht auch überwiegend Ruhe. Es gibt nur ein paar vereinzelte Kurzanweisungen.

Erstes Ziel: Lake City.
Das Panorama bei Sunrise ist umwerfend.
Die Strecke bis Lake City entpuppt sich als eine Art Geheimtipp oder besser gesagt als Gem.
Klaro - ist auch der Silver Thread Scenic Byway. Was wir allerdings aus Infotafeln erst unterwegs lernen.

Tagesziel wird modifiziert - in Engineer Pass, den wir im verpennten Ort Lake City starten.
Die Fahrt dahin ist PHÄNOMENAL :thumbsup:

Alle Bilder und die ganze Story...nein nicht in der Bild sondern HIER











Tom goes West

USA Experte

  • »Tom goes West« ist männlich

Beiträge: 1 379

Registrierungsdatum: 10. Juni 2013

Wohnort: Dortmund

Beruf: Betriebswirt

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 23. August 2018, 11:37

Die Bilder haben mir echt ein Lächeln ins Gesicht gezaubert :thumbup:
Die Ecke von den USA hatte ich so gar nicht auf dem Schirm - werde ich mir aber mal vormerken, das virtuelle Mitreisen gefällt mir auf jeden Fall ausgesprochen gut.

Ich bleib am Ball!

Glück auf

Tom
"Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso die Uhr anhalten, um Zeit zu sparen"
Henry Ford (1863-1947)

muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 506

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 23. August 2018, 11:42

Die Ecke von den USA hatte ich so gar nicht auf dem Schirm -

Wir bisher auch nicht.
Und ich habe den Eindruck etwas völlig Neues entdeckt zu haben. Jedenfalls für uns.
Das Gedrängele an den roten Steinen wird ja immer schlimmer.
Dort waren wir unter den ländlichen Touristen.

Colorado wird unser neues Lieblingsziel!

mike@us66

neTter Gold Member :-)

  • »mike@us66« ist männlich

Beiträge: 1 493

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Hill Country...

Beruf: Key User...

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 23. August 2018, 13:13

ich lese und Kucke hier natürlich auch gerne mit... ^^
eine tolle Tour habt Ihr da mit euren Sohnemann gemacht...man sieht euch allen den Spaß dabei an...super... (:daumenh:) (:peace:)
the grass is never greener on the other side...

Cunningham

famous4nothing

  • »Cunningham« ist männlich

Beiträge: 740

Registrierungsdatum: 17. August 2012

Wohnort: Ex-Dorlacher

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 23. August 2018, 14:45

Schöne Bilder aus Colorado :8o:
Ich mag das unterschätzte und dadurch oft ausgelassene Colorado gerne. Berge und Gerümpel - perfekt :thumbsup:
Bei deinem "unbedingt das weiterführende Straßennetz hinter dem Ort erkunden" könnte der Bachelor Loop gemeint sein. Der passt in meine Kategorie" Berge und Gerümpel"...
...und ist auch wirklich sehenswert!
Besucht mich auf meiner Homepage oder auf meiner Instagram-Seite

muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 506

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 23. August 2018, 15:07

Ich mag das unterschätzte und dadurch oft ausgelassene Colorado gerne. Berge und Gerümpel - perfekt

:thumbsup:

Bachelor Loop gemeint sein. Der passt in meine Kategorie" Berge und Gerümpel"...
...und ist auch wirklich sehenswert!

Echt? habe gerade auf einer Website gelesen, dass es sich nicht lohnt.
Und in so eine Miene steige ich eh nicht.
Hast Du irgendwo Bilder, die mehr sagen?

Cunningham

famous4nothing

  • »Cunningham« ist männlich

Beiträge: 740

Registrierungsdatum: 17. August 2012

Wohnort: Ex-Dorlacher

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 23. August 2018, 15:31

10 Fragen, 10 Meinungen - ist doch wie immer :wacko:
Ok, für Freunde alten Gerümpels ist es echt gut, landschaftlich ist es mit dem Alpine Loop natürlich nicht zu vergleichen.
Fotos gibt es keine, das war noch in der guten alten Analogzeit :-)
Besucht mich auf meiner Homepage oder auf meiner Instagram-Seite

reizhusten

USA Freundin

  • »reizhusten« ist weiblich

Beiträge: 635

Registrierungsdatum: 13. Februar 2015

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 23. August 2018, 15:43

Ein wunderschöner Tag! Tolle Fotos von toller Landschaft, da muss ich auch mal hin :thumbup:
USA 2013, NY und Florida; USA 2014, CA, NV, UT, AZ und Florida; USA 2015, CA, NV, UT, AZ;
Mexiko 2016; USA 2016, Grand Circle Oktober; USA 2017, Las Vegas and more;
Kanada 2018, Vancouver-Calgary + Inside Passage; USA 2018, NV, CA, AZ, NM, CO, UT



Tom goes West

USA Experte

  • »Tom goes West« ist männlich

Beiträge: 1 379

Registrierungsdatum: 10. Juni 2013

Wohnort: Dortmund

Beruf: Betriebswirt

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 23. August 2018, 16:03

Dort waren wir unter den ländlichen Touristen.


So ist es uns bei der von Chicago rund um die Great Lakes gegangen, da waren wir als Europäische Touristen auch eher in der Minderheit, wenn man mal von den Niagara Fällen und dem Abstecher nach Toronto absehen.


Glück auf

Tom
"Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso die Uhr anhalten, um Zeit zu sparen"
Henry Ford (1863-1947)

muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 506

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 23. August 2018, 18:43

So ist es uns bei der von Chicago rund um die Great Lakes gegangen, da waren wir als Europäische Touristen auch eher in der Minderheit, wenn man mal von den Niagara Fällen und dem Abstecher nach Toronto absehen.

Ja wir selbst waren 2015 zum letzten Mal im "richtigen" SW.
Danach war mein Schwager 2x dort . Was er so erzählt ist nicht lustig.
Ich bin froh, dass wir das alles schon vor vielen Jahren gesehen haben.

Great Lakes war bestimmt auch gut. Zu welcher Jahreszeit warst Du dort?

Ähnliche Themen