Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Buff

USA Experte

  • »Buff« ist männlich
  • »Buff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 719

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 8. Juni 2013, 20:59

Die Nashorn Tour - Der Reisebericht

Da ich jetzt die ersten Bilder gecheckt, aufbereitet und auf den Hoster geladen habe, kann ich ja schon mal mit dem Reisebericht von unserer diesjährigen Südwest Tour anfangen.

Hier noch mal der ungefähre Routen-Verlauf: klick

Die Reise ging am 19.05. mit BA von Düsseldorf, über London, nach Las Vegas. Der Langstreckenflug war, wie ich bereits erwähnte, nicht so prickelnd.

In Vegas angekommen, haben wir zuerst unser Auto bei Alamo abgeholt, wobei die Auswahl in der Choice Line sehr bescheiden war. 2 Chevrolet Captiva und ein Ford, der aber knapp vor uns in Beschlag genommen wurde.
Der Captiva ist meiner Meinung nach kein richtiger Midsize SUV. Da hab ich schon größere gehabt. Der Wagen hatte zwar einigermaßen Bodenfreiheit, allerdings war die Frontschürze doch ziemlich tiefgezogen.
Zumal hatte der Wagen kein 4WD und kein Cruise Control, was ich persönlich als schlimmer empfand. Gefahren ist der Captiva aber gut und bequem war er auch. Im Auto war mehr Platz für die Insassen, als es von Außen scheint.

Dann sind wir zum Flamingo, das wir für die ersten beiden Nächte gebucht hatten. In der Lobby ein irrer Trubel und natürlich eine lange Warteschlange beim Einchecken.
Wir haben noch einen Happen gegessen und sind dann müde ins Bett gefallen.

Am nächsten Tag haben wir erst mal im Hotel gefrühstückt und sind dann später zum Walmart und zum Boulevard Mall um die ersten Einkäufe zu tätigen.

Hier mal ein paar Bilder vom Flamingo.









Im Casino ist mir aufgefallen, dass es eine neue Generation von Spielautomaten gibt, die ohnehin schon groß sind, aber obendrüber noch ein riesiges Display haben.


Buff

USA Experte

  • »Buff« ist männlich
  • »Buff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 719

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 8. Juni 2013, 21:43

Nach dem Aufenthalt im Flamingo ging es endlich in die Wüste.

On the road again.



Wir sind also Richtung Prim losgefahren und kurz dahinter ist die erste Pleite dieser Reise passiert.
Ich habe die richtige Abfahrt für die Mojave National Preserve verpaßt. Als ich gemerkt habe dass ich falsch sein muß, war ich schon so weit, dass sich ein Zurückfahren nicht lohnte.
Es gab auch keine Querverbindung...also bin ich östlich drumherum gefahren. :cursing: Mann, da hab ich mich geärgert.
Über Amboy ging es dann nach Twenty Nine Palms.



Twentynine Palms ist meiner Meinung nach ein fürchtbares Kaff, da hat mir unser Übernachtungsort Yucca Valley viel besser gefallen.

Da es noch relativ früh war, haben wir einen Abstecher nach Indian Cove gemacht, das ist ein Bereich am Joshua Tree NP, der aber noch außerhalb der NP-Grenzen liegt.
Hier haben wir einen ersten Eindruck vom Joshua Tree Park bekommen. Die riesigen Felsen haben mich total beeindruckt.







Im Indian Cove gibt es sehr schöne Stellplätze für Wohnmobile und ebensolche Picknickbereiche mit Grill, Tisch und Bank, aber leider keinen Schatten...und es war heiß...da mußte man sich, nach unserem kalten Frühjahr in Deutschland, erst mal dran gewöhnen. :)









Übernachtet haben wir dann in Yucca Valley im Travelodge Inn and Suites. Das Motel hatte einen sehr guten Standard, mit großen Zimmern und schöner Poolanlage.
Hier bin ich abends mal in den Hot Tub gehüpft, was mir, wie sich später herausstellte wohl nicht so gut bekommen ist. Aber davon später mehr.

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 550

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 9. Juni 2013, 09:38

:thumbsup: Du bist ja vielleicht schnell mit deinem Bericht. Ich bin dabei.
Liebe Grüße
Kerstin



Bei Treffen dabei

Kanada-Kalle

unregistriert

4

Sonntag, 9. Juni 2013, 10:59

Bin auch dabei :thumbsup:

Buff

USA Experte

  • »Buff« ist männlich
  • »Buff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 719

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 9. Juni 2013, 12:31

Am nächsten Morgen ging es über den Westeingang in den Joshua Tree NP. Zunächst haben wir uns im Visitor Center den NP-Pass und eine Map besorgt.
Leider waren die Felsen aus unserer Richtung meist im Gegenlicht, also auf der Schattenseite, aber egal.....es war trotzdem schön.





Das ist übrigens unser Auto auf der Tour. Ein Chevrolet Captiva...sieht kleiner aus, als er in Wirklichkeit ist.



Was mich an diesm Park begeistert sind eigentlich nicht die Joshua Trees, sondern die Kombination aus Joshuas und den gigantischen Felsen.









Trotz relativ früher Morgenstunde knallte die Sonne schon ganz kräftig.



Wir haben zahlreiche Fotostops gemacht und ich bin immer ein bißchen auf den Felsen rumgeklettert, um neue Perspektiven zu sehen.





















Sehr gut gefallen hat mir der Hidden Valley Trail, der in einer kleinen Schleife, durch ein versteckt liegendes Tal führt.
War es an der Straße noch relativ angenehm, weil ein ständiger Wind wehte, war es im Valley praktisch windstill und damit entsprechend heiß.

















Anschließend an den Hidden Valley Trail, sind wir zum Key View gefahren. Man kann von hier aus bis nach Palm Springs und die dahinter liegenden Berge sehen.
Es war eine Schulklasse unterwegs und eine Rangerin erklärte den Kids, wie der Dunst zustande kommt.









Fortsetzung folgt.

K@lle

Moderator

  • »K@lle« ist männlich

Beiträge: 3 735

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Beruf: Privatier

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 9. Juni 2013, 12:34

:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Gruss Kalle
www.kalle-jaeck.de
Bisher bei netten Treffen dabei

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich

Beiträge: 8 478

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 9. Juni 2013, 19:40

Ich steig mal zu .... :winken:
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

onkelraffi

lebenslang grün-weiss

  • »onkelraffi« ist männlich

Beiträge: 2 544

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Weserbergland

Beruf: Monopoly für Erwachsene !

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 9. Juni 2013, 20:16

Otto rutsch mal, bin auch dabei :rolleyes:
USA 2009, USA 2012
Bei Stammtischtreffen nette Leute getroffen....

Marla

USA Entdecker

  • »Marla« ist weiblich

Beiträge: 2 785

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

Wohnort: Münchner Outback

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 10. Juni 2013, 10:38

Tolle Bilder :thumbsup:

Wartet, ich möchte auch mit :winken:
Liebe Grüße

Jutta

Pebbles

USA Experte

  • »Pebbles« ist weiblich

Beiträge: 1 140

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Osterode am Harz

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 10. Juni 2013, 10:57

Platz da Jungs.....quetsch mich auch dazwischen.... headbanger


MEHR MEHR MEHR (:daumenh:) (:daumenh:) (:daumenh:)



L.G.
Simone

Buff

USA Experte

  • »Buff« ist männlich
  • »Buff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 719

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 10. Juni 2013, 19:39

Danke für die Feedbacks! :thumbup:

............und weiter geht's im Wonderland of Rocks.





Ein Hörnchen auf Beobachtungsposten.













Noch ein Hörnchen mit Aussicht.



Die bekannte Formation...leider etwas unterbelichtet.









Fazit: Der Joshua Tree NP hat mir sehr gut gefallen. Übrigens war bei der Ausfahrt nach Süden, Richtung I-10, eine riesige Baustelle.
Zuerst mußten wir ellenlang warten und dann etliche Meilen hinter einem "Follow me Car" herfahren.

Brenni

USA Experte

  • »Brenni« ist weiblich

Beiträge: 1 479

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 10. Juni 2013, 20:04

Die Nashörner haben mich anfangs thematisch verunsichert. Gibt es schon eine Auflösung, warum die Tour so heißt?

Es gab auch keine Querverbindung...also bin ich östlich drumherum gefahren. Mann, da hab ich mich geärgert.


Das ist sehr schade, die Strecke ist so interessant. Würde mich auch (:aufreg:)
Der JTNP ist auch so ein Park den ich vor unserem Urlaub ein wenig unterschätzt habe. Aber durch die flexible Reiseplanung konnten wir 2 Tage in dem Park verbringen.
(:danke:) für die schönen Bilder.
:-) Gruß Brenni

"Surprise oder der letzte Versuch", eine Reise im November 2015

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 4 260

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 10. Juni 2013, 20:12

ich quetsch mich auch noch in das optisch kleine Auto, welches sich im Inneren mit kathedralenartiger Größe zeigt, wenn ich mir so anschaue, wer alles bereits drin sitzt :D

Wir waren dieses jahr das erste Mal im Joshua Tree NP und obwohl wir nicht sooooo viel Zeit dort hatten habe ich hier die größte Fotoausbeute pro Tag gehabt. Zuhause hab ich immer Mühe, zu erklären, warum man eigentlich Steine knipst, aber trotz hoher Temperatur bin ich mit wachsender Begeisterung herumgekraxelt und ich weiß, dass ich hier noch mal länger hin will.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)


Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 550

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 10. Juni 2013, 20:24

Die Nashörner haben mich anfangs thematisch verunsichert. Gibt es schon eine Auflösung, warum die Tour so heißt?

Schau dir mal den Routenverlauf an KLICK und jetzt etwas Phantasie :D
Liebe Grüße
Kerstin



Bei Treffen dabei

Nic

Traveller

  • »Nic« ist weiblich

Beiträge: 934

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Pleitestadt im Revier

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 10. Juni 2013, 20:35

Da die Rückbank des Kleinwagens schon belegt ist ducke ich mich im Fußraum und gleiche die nicht vorhandene Cruisecontrol aus :D
Lieben Gruß Nic

Brenni

USA Experte

  • »Brenni« ist weiblich

Beiträge: 1 479

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 10. Juni 2013, 20:46

Schau dir mal den Routenverlauf an KLICK und jetzt etwas Phantasie


Ja, ich habs erkannt (:daumenh:)
:-) Gruß Brenni

"Surprise oder der letzte Versuch", eine Reise im November 2015

Buff

USA Experte

  • »Buff« ist männlich
  • »Buff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 719

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 10. Juni 2013, 20:50

ich quetsch mich auch noch in das optisch kleine Auto, welches sich im Inneren mit kathedralenartiger Größe zeigt, wenn ich mir so anschaue, wer alles bereits drin sitzt :D

Wir waren dieses jahr das erste Mal im Joshua Tree NP und obwohl wir nicht sooooo viel Zeit dort hatten habe ich hier die größte Fotoausbeute pro Tag gehabt. Zuhause hab ich immer Mühe, zu erklären, warum man eigentlich Steine knipst, aber trotz hoher Temperatur bin ich mit wachsender Begeisterung herumgekraxelt und ich weiß, dass ich hier noch mal länger hin will.


Das Auto: Innen hui und außen pfui! :D

Meine Frau fragt sich auch manchmal, warum ich bei jeder Felsformation anhalte, aussteige und wie wild rumknipse. Allerdings hat sie Verständnis, wenn ein einigermaßen gutes Bild dabei rauskomt.
Außerdem sag ich mir immer, jeder Gang macht schlank! :-)

Buff

USA Experte

  • »Buff« ist männlich
  • »Buff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 719

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 10. Juni 2013, 20:52

Da die Rückbank des Kleinwagens schon belegt ist ducke ich mich im Fußraum und gleiche die nicht vorhandene Cruisecontrol aus :D


Dich hätte ich früher als Cruise Comtrol gebraucht. :zwinker:

Buff

USA Experte

  • »Buff« ist männlich
  • »Buff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 719

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 10. Juni 2013, 20:53

Schau dir mal den Routenverlauf an KLICK und jetzt etwas Phantasie


Ja, ich habs erkannt (:daumenh:)


Ja genau, der Name bezieht sich ausschließlich auf das Bild vom Routenverlauf. :-)

OliH

Mainzer

Beiträge: 2 793

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 11. Juni 2013, 11:10

Irgendwie ist bei mir der Funke für den JTNP noch nicht so übergesprungen. Aber ich weiß, dass ich jeden Stein fotografieren würde, wenn ich erstmal da wäre. :D Schöne Bilder jedenfalls, Michael. :thumbup:

Ähnliche Themen