Du bist nicht angemeldet.

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

41

Freitag, 8. Februar 2013, 22:36

Zitat

@ HOH, hast du aber weit draußen gewohnt


Hä? Das war direkt gegenüber von den Fontänen ... :zwinker:
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 765

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

42

Samstag, 9. Februar 2013, 06:01

Guten Morgen in's kalte Deutschland :whistling:

Wir haben hier grad einen wolkenlosen Himmel, aber den wohl üblichen morgendlichen Dunst. Gleich geht's zum Frühstück.
@Hei: wir wohnen im Premier Inn Silicon Osasis und das liegt ziemlich weit draußen. Auf die anderen Sachen gehe ich später noch mal ein.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

43

Samstag, 9. Februar 2013, 08:24

Zitat

@ HOH, hast du aber weit draußen gewohnt


Hä? Das war direkt gegenüber von den Fontänen ... :zwinker:


Das ist ja "weit" draussen... :zwinker:

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

44

Samstag, 9. Februar 2013, 08:42

Also je nachden wo für einen in Dubai das "Zentrum" ist stimmt das vielleicht. Für mich hat es sich verlagert zum Bereich um den Burj Khalifa herum - und DANN ist das Hotel wiederum extrem zentral. Das Atlantis wäre zB weit raussen, oder das Komische 7* Hotel ;-)
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

45

Samstag, 9. Februar 2013, 10:52

Eben - es kommt immer auf den Standpunkt des Betrachters an... :zwinker:

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 765

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

46

Samstag, 9. Februar 2013, 20:32

Handel und Wandel

09. Februar 2013

Die letzte Nacht haben wir gut und lang genug geschlafen. Der Bio-Rhytmus ist durch die drei Stunden Zeitunterschied nicht komplett durcheinander geraten und hat sich ganz gut angepasst.

Wir waren im Hotel frühstücken. Für 35 Dirham (7 Euro) gab es ein kontinentales Frühstück. Für 20 Dirham mehr hätte es ein Premier Breakfast gegeben, aber das Einzige, was uns daran noch interessiert hätte wären die Eier gewesen. Alles andere am warmen Frühstück war uns egal, also haben wir das einfache Frühstück genommen und es war lecker.

11 Uhr fuhr ein Shuttlebus vom Hotel zur Metro und in ein Shoppingcenter. Wir haben uns an der Metro absetzen lassen und uns wieder dem ÖPNV anvertraut. Wir wollen uns heute mal in den Souqs umschauen. Also ging es wieder in Richtung City. Einen kurzen Zwischenstopp haben wir am "Deira City Center" eingelegt. Aber das war eine Mall wie jede andere. Auf dem Rückweg werden wir aber noch mal dort vorbei schauen, da wir einen Supermarkt entdeckt haben und ein paar Kleinigkeiten zur Eigenversorgung beschaffen wollen.

Dann ging es zum "Gold Souq", einem ganzen Viertel voller Juweliere, Glanz und BlingBling.

Eingang zum Gold Souq


Gold Souq

In Reiseführern und -berichten wird immer darauf hingewiesen, dass hier alles (echtes) Gold ist, was glänzt und es hat viel geglänzt. Ebenfalls findet sich der Hinweis, dass alles nach Gewicht und nur nach Gewicht bewertet wird. Ob etwas besonders schön oder aufwändig verarbeitet wurde, soll keine Rolle spielen. Doch der Juwelier, bei dem Petra sich eine dünne Goldkette gekauft hat, wollte genau mit dem Argument der Feinheit der Arbeit nicht so recht mit dem Preis nach unten gehen. Ein bisschen geht ja immer, aber irgendwann hatten sich die Verhandlungen festgefahren. Am Ende hat er aber doch verkauft. Oder haben wir gekauft? Egal, ein paar Gramm Gold kommen nun nach Deutschland.

Das nächste Ziel war dann der "Gewürz Souq". Den haben wir allerdings nicht gleich gefunden. Stattdessen sind wir an der "Al Ahmadiya School", dem "Museum of Education" vorbei gekommen und haben uns dort gleich mal umgeschaut. Der Eintritt ist frei und man bekommt einen Einblick in die Schulentwicklung von Dubai vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis in dessen 60-er Jahre. Das Museum ist nicht allzu groß, aber recht interessant.

Museum of Education


Museum of Education

Nach diesem kleinen Bildungsausflug haben wir die Suche nach dem Gewürz Souq fortgesetzt und erfolgreich beendet. Kurz zuvor haben wir schon beinahe aufgegeben, weil es nicht so aussah, wie es Reisführer einem weismachen wollen. Doch das folgende Foto ist der Beweis, dass die Reiseführer doch Recht haben.

Gewürze im Überfluss


Chili Willy fand ich witzg

Ein interessantes Erlebnis hatten wir noch. In einem der Gewürzläden haben wir uns für verschiedene Gewürze und Nüsse interessiert. Einer der Verkäufer hat dann mitbekommen, dass wir aus Deutschland sind und fing dann an, sich auf deutsch um uns zu bemühen. Neben einigen Standardredewendungen kam dann auf einmal ein "Backe backe Kuchen, der Bäcker hat gerufen, Safran macht den Kuchen gel" und da konnten wir uns ein Lachen nicht verkneifen. Am Ende hat er aber sehr souverän die Gewürze mit deutschen Namen bezeichnet und nach etwas Feilschem haben wir ein paar Gewürze, Tee und Nüsse gekauft. Das war ein Handeln, wie man sich das im Souq halt vorstellt.

Es war dann schon wieder später Nachmittag. Wir haben ein paar Runden zu Fuß in Deira gedreht und das haben uns unsere Füße auch spüren lassen. Am Creek entlang haben wir das Beladen der Daus (oder wie auch immer diese Schiffe heißen) beobachtet. Abenteuerlich ist sicher eine beschönigende Beschreibung für diesen Knochenjob, denn hier ist fast alles Handarbeit. Nur mal nebenbei, an jedem dritten Schiff wurden Kühlschränke verladen, da steht bestimmt ein warmer Sommer bevor.

Billige Arbeitskräfte machen es wohl möglich

Es ist bereits nach 5, als wir uns dann mal ein Cafe gesucht haben und eine Kleinigkeit gegessen und getrunken haben. Als wir dann wieder los wollten, merkten wir die gelaufene Strecke in den beinen und beschlossen, den Rückweg anzutreten.

kleine Stärkung am späten Nachmittag

Nur noch mal im Deira City Center vorbei geschaut und was zum Abendessen und Frühstück gekauft und dann weiter in's Hotel. Gegen 20:00 Uhr waren wir dann wieder hier, haben gegessen und nun tippe ich schon eine Weile an diesen Zeilen. Nur noch ein paar Bilder raus suchen und alles hochladen und dann ruft das Bett.

Morgen geht es an den Strand von Jumeihra und zu den dort zu findenden Sehenswürdigkeiten. Dorthin fährt 9:30 Uhr ebenfalls ein Shuttle vom Hotel aus.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »steffuzius« (9. März 2018, 20:13)


steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 765

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

47

Sonntag, 10. Februar 2013, 18:38

Dubai und Erholung ?
Da gibt es soviel anzuschauen, dass man hinterher Urlaub braucht....
"Turmfahrt" unbedingt vorbuchen !

Das mit dem Urlaub nach dem Urlaub sehe ich inzwischen auch so. Das mit der Turmfahrt hatte ich ganz überlesen. Zum Glück hat Polle noch mal drauf hingewiesen, so dass ich kurz vor Toreschluss im Netz noch Tickets gekauft habe.
schön das Ihr gut angekommen seit.
- Metrofahren und zwar ganz vorn, mit Blick auf die Schienen ist auch nicht schlecht.
- abends mal in Deira beim Schiffe be- oder entladen zuschauen; ist wie in der "Steinzeit"...

Das mit den Schiffen hab ich gestern auch beobachtet. Für die Metro haben wir uns 'nen Pass gekauft und heute habe ich auch mal den ersten Wagen bestiegen. Allerdings war der Streckenabschnitt etwas doof gewählt, es ging nur unterirdisch vorwärts und das hätte auch der Citytunnel von Leipzig sein können. Wobei, ganz stimmt das nicht, denn hier fahren ja schon die Züge :zwinker:
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 765

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

48

Sonntag, 10. Februar 2013, 19:28

Altstadt reloaded

Heute Morgen wollten wir eigentlich den Shuttle-Service zum Jumeirah Beach in Anspruch nehmen. Aber als wir wach wurden, war es schon etwas spät, so dass wir nur mit Hetzerei pünktlich unten gewesen wären. Also haben wir das Programm geändert und sind erst mal dem Hotel auf's Dach gestiegen und haben den Pool getestet. Dann haben wir den Shuttle-Service genutzt und sind damit zur Dubai-Mall gefahren.

Shuttlebus des Hotels

Nun wird der geneigte Leser anmerken, dass wir dort ja schon mal waren und er hat Recht. Als Startpunkt für den Tag war es aber nicht verkehrt, schon mal in der City zu sein. Aber in der größten Mall wo gibt, gibt es auch immer was zu sehen. Also sind wir auf dem Weg zur Metro noch ein wenig durch die Mall geschlendert und haben den Wasserfall und die Eisbahn begutachtet.

The Waterfall


The Waterfall

Dann ging es allerdings per Metro auf die westliche Seite des Creek, nachdem wir gestern die östliche erkundet haben. Wobei, direkt sind wir nicht hin gefahren, sondern wir sind nochmal in den Stadtteil Al Karama gegangen. Dieses Viertel wird auch als Hochburg der gefälschten Markenwaren bezeichnet. Ähnlich wie in den Souqs wird auch hier Ware feil geboten, die freilich nur in Form von Imitationen bekannter Marken existieren. Inzwischen habe ich auch einige Uhrenmarken gelernt, da jeder Verkäufer einem im Vorübergehen aufzählt, dass er Uhren von Rolex, Breitling, Glashütte usw. usf. an meinem Handgelenk vermisst. Der Gattin wurde nahegelegt, dass ihr doch Kashmer gut stehen würde und sie unbedingt auch noch diverse Handbags braucht. Wer auf sowas steht, wird sich hier bestimmt wie im Fakehimmel fühlen, aber mir ist das einfach zu viel und zu aufdringlich. Also ging es wieder zurück zur Metro und weiter in Richtung Creek.

Dort sind wir dann ein wenig umherspaziert, haben im Old Souq noch einmal Marktatmosphäre genossen um dann auch hier von den etwas penetranten Verkäufern genervt zu werden. Ich hab dann schon mit der Uhrzeit geantwortet, wenn mir jemand mit dem Zeigen auf den linken Unterarm Rolex-Copys anbieten wollte, weil ich dachte, er fragt nach der Zeit.

Old Souq

Nur ein paar Schritte entfernt gibt es das Dubai Museum, welches in einem alten Fort untergebracht ist. Der Eintritt ist mit 3 Dirham (60 Cent) eher symbolisch gemeint. Das, was man für das Geld geboten bekommt ist durchaus sehenswert. Wir haben aber erst zu spät gemerkt, dass wir einen Fehler gemacht haben. Zunächst hätten wir den überirdischen Teil absolvieren sollen, denn wenn man aus den Kellergewölben raus kommt, steht man wieder außerhalb des Museums. Leider kann man nicht umdrehen, denn auch in Dubai gilt die Devise "Vorwärts immer, rückwärts nimmer!".

Im Dubai Museum

Das Gewölbe im Dubai Museum hat es in sich, genauer gesagt, gibt es dort eine sehr interessant gestaltete Ausstellung zur Geschichte, Wirtschaft und Kultur Dubais von den Anfängen bis heute. Viele Diaramen zu diversen Lebenssituationen illustrieren das Leben von früher. Das Foto ist ein Beispiel dafür.

Ausstellung im Dubai Museum


Wir auf der Außenanlage am Dubai Museum

Nach diesem sehr interessanten Nachmittag haben wir dann noch ein wenig die bereits tief stehende Sonne genossen, haben noch einen Kaffee getrunken und sind dann wieder heim ins Hotel. Ich werde später mal versuchen, anhand der Daten des GPS-Loggers die Distanzen zu berechnen, die wir so zurück gelegt haben. Gefühlt waren das sicher Marathonstrecken.

Meinereiner mit dem wohlverdienten Kaffee

Für morgen ist dann aber wirklich der Strand geplant. Wir werden uns ausnahmsweise im Urlaub auch mal den Wecker stellen, um nicht wieder zu spät zu kommen.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »steffuzius« (9. März 2018, 20:21)


49

Sonntag, 10. Februar 2013, 19:46

Und nicht vergessen= Eine Jeep-Safari in die Wüste ist Pflicht!!! :zwinker:

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

50

Sonntag, 10. Februar 2013, 23:17

Erinnerungen werden wach :thumbup:
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

Hei

Rumtreiber

  • »Hei« ist männlich

Beiträge: 2 172

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

51

Montag, 11. Februar 2013, 12:51

"Wir auf der Außenanlage am Dubai Museum"

mitten drin gewohnt, sieht man hinter Euch,
dort haben wir letzten Februar ein paar Tage gewohnt.

Weiterhin viel Spaß
... und immer schön Abbras fahren
Gruß Heiner :winken:
„Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben“ (Alexander von Humbolt)




steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 765

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

52

Montag, 11. Februar 2013, 19:39

Auf die Palme gebracht

11. Februar 2013

Heute früh hat der Wecker geklingelt, damit wir den zeitigen Shuttle-Bus bekommen. Es ging in Richtung Strand in der Nähe der "Palm Jumeirah". Es ist schon arg weit draußen, wo wir wohnen. Die Fahrt hat fast 45 Minuten gedauert. Zunächst haben wir dem Strand einen kurzen Besuch abgestattet. Ursprünglich wollten wir in den "Jumeirah Beach Park", einen gebührenpflichtigen Strand mit entsprechender Infrastruktur, sprich Duschen, Umkleidekabinen und Restaurant. Allerdings haben wir den falschen Wochentag gewählt. Montags ist Frauen- und Kindertag und ich wäre kaum als Kind durchgegangen. So werden wir morgen den ausführlichen Badetag nachholen, noch dazu, wo es temperaturtechnisch nahe an die 30° gehen soll.


Kamele am Strand


Der Dunst ist allgegenwärtig

Für den Rest des Tages hatten wir uns dann kurzentschlossen das Atlantis-Hotel auf der Palme Jumeirah vorgenommen. In diesem Thread bekam ich den Hinweis, dass bis zum Atlantis eine Monorail fahren soll, also haben wir erst mal gesucht, wo die abfährt. Nach zwei Stationen mit der Metro war es allerdings noch so weit zu laufen, dass wir von dort ein Taxi genommen haben. Ab 2014 soll es in diesem Viertel eine Straßenbahn geben. Die Bauarbeiten dazu sind schon weit fortgeschritten, wir haben unterwegs die Schienen schon liegen sehen. Die Bahn soll dann später Monorail und Metro verbinden.


Hier entsteht die Straßenbahnlinie

Der Fahrer frug mehrmals, ob wir direkt zum Atlantis wollten, aber wir wollten halt Monorail fahren. Im Nachhinein war mir klar, warum der Taxifahrer so hartnäckig war, doch dazu später mehr.

Er hat uns also an der Station abgesetzt. Ein erster Eindruck, den wir hatten, war der einer schlechten Ausschilderung. Entweder wir waren bereits von der Metro so verwöhnt oder es fehlten doch die entsprechenden Hinweise. Wir haben dann trotzdem alles gefunden und nach etwas Hin und Her hatten wir die Tickets in der Hand. Mit 15 Dirham für eine Strecke und 25 für Hin- und Rückfahrt war es nicht sooo teuer, aber die Wartezeiten und das ganze Handling drumherum waren nicht optimal. Für den Rückweg hatten wir dann schon das Taxi eingeplant. Die Bahn fährt alle 20 oder 25 Minuten und kurz vor uns ist grad eine abgefahren. Also hieß es warten. Die Fahrt ging dann flott, es sind ja auch nur 4,5 km bis zur Endstation. Der Blick über die Gebäude links und rechts vom Palmenstamm auf den "Wedeln" war nicht schlecht und ein paar Wedel waren auch noch komplett leer. Dennoch zieh ich den Hut vor dieser technischen Leistung.

Am Atlantis fühlten wir uns dann ein wenig wie in Las Vegas. Alles groß, alles bunt bzw. thematisch passend gestaltet. Lediglich die Spielcasinos gab es nicht. Der für die Besucher zugängliche Teil ist reichlich überlaufen. Busladungen an Touristen werden hier abgesetzt, so dass man manchmal ein ganz schönes Gedränge hat.

Zunächst hatten wir aber Hunger. Also erst mal umschauen was es wo zu beißen gibt. Die Wahl fiel auf das tbj The Burger Joint und was soll ich sagen, es war ein leckerer Burger.


Hungrig...


...satt

Nach dem Essen galt es dann zu überlegen, was wir uns noch anschauen wollen. Da wir weder Erlebnisbader noch Delphinstreichler sind, blieb nur noch "The Lost Chambers" übrig, ein sehr ansprechend gestaltetes Aquarium. Da ich eh für Aquarien zu haben bin, taten mir die 100 Dirham Eintritt auch nicht leid. Laut Ticket bekamen wir damit auch Zugang zu "The Lagoon", also zwei Attraktionen zum Preis von anderthalb, wenn man so will.

Das Aquarium war toll. In den Räumen hat man die archäologischen Überreste von Atlantis präsentiert und mittendrin halt ein paar Aquarien wovon eines echt gigantisch war. In dem Hotel gibt es auch Zimmer mit Aquarienblick, die könnten mir auch gefallen.


Ein Bewohner von Atlantis


Der ergibt einige Portionen Fischstäbchen :zwinker:


Oben im Bild sieht man die Fenster der Zimmer mit Aquarienblick


Ausgefeilte Deko-Ideen in den verlorenen Räumen

Wir haben uns recht lange darin aufgehalten und wollten dann zur Lagune. Dem netten Herrn am Souvenirladen haben wir entlocken können, dass wir nur den Laden durch und nach rechts müssen. Wir sind dem Hinweis gefolgt und landeten in einem Foyer, von wo man auf der anderen Seite des großen Aquariums einen Blick in selbiges werfen konnte. Weiter kam man nur als Hotelgast. Hm das war ja blöd und ausgeschildert war auch nichts. Also sind wir wieder zurück zum Kassenbereich und haben dort erfahren, dass wir ja gerade aus der Lagune kämen. Der junge Mann hat dann gleich noch das Ticket entwertet, nicht dass wir noch mal auf die Idee kommen, uns das Aquarium noch mal von außen anzuschauen.

Ich hasse Nepp und das war welcher in Reinkultur. Wenn ich vorher gewusst hätte, wofür ich 30 Dirham mehr bezahlen soll, hätte ich dankend drauf verzichtet. Wer später mal vor dem Problem stehen sollte, es gibt den Eintritt für die Lost Chambers (sprich das Aquarium) auch einzeln für 70 Dirham, auch wenn es in den Prospekten nicht so explizit abgedruckt wird.

Das Atlantis von außen und ebenfalls im Dubai-Dunst

Nach dem Besuch des Aquariums sind wir noch ein paar Schritte an der Küste entlang gegangen und haben ein paar Fotos vom Hotel gemacht. Danach fanden wir, dass es Zeit ist, wieder zurück zu fahren. Am Hotel haben wir aber ein Taxi genommen und uns gleich zur Metrostation fahren lassen. Hier folgte dann die zweite Überraschung. Hätten wir uns gleich mit dem Taxi zum Hotel fahren lassen, hätten wir gut 20 Dirham sparen können und wären deutlich schneller vorangekommen, als mit der Monorail.

Auf dem Rückweg waren wir dann noch mal kurz ein paar Picknicksachen für den morgigen Strandtag einkaufen. Danach ging es wieder ins Hotel.

Der heutige Tag war etwas relaxter und morgen wird es noch entspannter, da wir mindestens den halben Tag am Strand verbringen wollen. Was sonst noch passieren soll, wird spontan entschieden.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »steffuzius« (9. März 2018, 20:28)


Hei

Rumtreiber

  • »Hei« ist männlich

Beiträge: 2 172

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

53

Montag, 11. Februar 2013, 20:23

... wenn Ihr dann vom Baden genug habt, könnte man sich noch das Madinat Hotel (Richtung Süden) anschauen
(von dort hat man gute Sicht auf das Burj Al Arab) oder auch die Mercato Mall (alles auf italienisch gemacht; ungefähr 1km Richtung Norden)

.... und gönnt Euch öfter ein Taxi; Dubai ist keine Fußgängerstadt :D

Jeder sieht es ja anders, aber uns hat damals auch der Stadtteil Dubai Marina ganz gut gefallen,
dort läßt sich auch gut und kostenlos, (neben dem Hilten) baden oder man schaut sich mal das eine oder andere Hotel an.
(einfach mal so tun, als ob man dort das nächste Mal wohnen möchte und schon öffnen sich so einige Türen.)
Vom 50. Stockwerk der Oasis Beachtower hat man einen guten Blick auf die Palme :zwinker:
Gruß Heiner :winken:
„Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben“ (Alexander von Humbolt)




HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

54

Montag, 11. Februar 2013, 22:24

Jetzt weißt du auch wieso ich damals einfach 3für2 Nächte im Atlantis gebucht habe zum wohnen ... die Lost Chambers und alles andere sind dann quasi inklusive und man spart sich den Eintritt. Zieht man das vom Zimmerpreis ab bleibt nimmer viel übrig. Das beim Einzeleintritt so ein Nepp betrieben wird wusste ich gar nicht, davon bekommt man als Bewohner ja iwie gar nichts mit wenn eh alles inkludiert ist.
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

Pebbles

USA Experte

  • »Pebbles« ist weiblich

Beiträge: 1 184

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Osterode am Harz

  • Private Nachricht senden

55

Dienstag, 12. Februar 2013, 11:40

Bin auch dabei....



Muss schon grinsen, die gleichen "Probleme" hatte ich auch mit der Bahn zum Atlantis.........


Ich war Nov. 2011 in Dubai.
Fast identisch war meine Tour.

Fazit für mich:
War nett, muß ich aber nicht nochmal haben.

Alles ziemlich unwirklich dort.


Euch noch ganz viel Spaß und genießt die Wärme.


L.G.
Simone

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 765

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

56

Dienstag, 12. Februar 2013, 20:06

Guten Abend nach Deutschland!

Heute gibt es mal kein ausführliches Update. Wir haben heute den Badetag eingelegt und da ist eh nicht viel passiert. Es ist einfach eine feine Sache, faul in der Sonne bzw. im Schatten zu liegen. Etwas rot sind wir geworden, aber zum Glück nicht verbrannt.

Ich danke für die bisherigen Rückmeldungen und Tipps. Manches davon ist sicher nicht mehr umsetzbar, aber vielleicht folgt ja irgendwann noch mal ein zweiter Teil. Im Moment sind wir uns noch nicht ganz schlüssig. Abra zum Beispiel fällt wegen Gattinnen-Inkompatibilität aus. Selbst die kleinen Schaukeleien auf dem Creek sind ein k.o.-Kriterium für die Überfahrt. Und wilde Fahrten durch die Wüste erscheinen mir selbst auch nicht als Highlight.

Wir haben es jetzt 23 Uhr und das Bettchen ruft. Morgen stehen wieder ein paar Aktivitäten auf dem Plan. So haben wir für morgen Abend die Karten, um auf den Burj Khalifa zu fahren. Außerdem wollen wir die Fontainen noch mal in aller Ruhe genießen. Also bis später dann :winken:
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

57

Dienstag, 12. Februar 2013, 20:36

Zitat

Und wilde Fahrten durch die Wüste erscheinen mir selbst auch nicht als Highlight.
Hab ich zuerst auch gedacht, hat sich dann aber als ein Highlight des Urlaubs heraus gestellt. Es ist schon recht cool sobald die Kerle die Luft aus den Reifen lassen und über die Dünenkämme fegen ... ich hab mehr als einmal gedacht der Wagen kippt auf's Dach :8o: Wenn aber die Schaukelei auf dem Creek schon übel aufstößt ist das nochmal zu überdenken ;-(
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 765

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

58

Mittwoch, 13. Februar 2013, 05:51

Zitat

Und wilde Fahrten durch die Wüste erscheinen mir selbst auch nicht als Highlight.
Hab ich zuerst auch gedacht, hat sich dann aber als ein Highlight des Urlaubs heraus gestellt. Es ist schon recht cool sobald die Kerle die Luft aus den Reifen lassen und über die Dünenkämme fegen ... ich hab mehr als einmal gedacht der Wagen kippt auf's Dach :8o: Wenn aber die Schaukelei auf dem Creek schon übel aufstößt ist das nochmal zu überdenken ;-(

Die Schaukelei der Abras könnte ich persönlich ja ab, aber was man über die Wüstentouren liest, lässt die Begeisterung schwinden. Wenn ich selbst fahren würde, wäre das was anderes. Aber selbst wenn das organisatorisch machbar wäre, hätte ich kein Bedürfnis, vielleicht in der Wüste liegen zu bleiben nur weil man nicht weiß wie man da zu fahren hat.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

59

Mittwoch, 13. Februar 2013, 05:56

Du sollst du ja auch nicht selber fahren (ich weiss gar nicht ob das erlaubt ist !? ) ... eine geführte Tour ist da völlig ausreichend um den Magen zu testen :D Ich hab eigtl.keine Probleme gehabt, nur als ich angefangen habe zu filmen während der Fahrt und dabei dann auf den Monitor anstatt nach draußen zu gucken wurde mir etwas übel - das klappt iwie nicht so wirklich.
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 765

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

60

Mittwoch, 13. Februar 2013, 06:43

@HOH: So war das auch nicht gemeint. Ich vertrag als Beifahrer solche abenteuerlichen Fahrten schlechter, als wenn ich selber fahren würde. Und mir ist schon klar, dass ich da nicht selbst fahren kann. Aber selbst wenn man es dürfte, würde ich es mir wohl nicht zutrauen.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Asien, Dubai, Reisebericht