Du bist nicht angemeldet.

Franzi&Pat

USA Neulinge

  • »Franzi&Pat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 25. August 2015

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 10. März 2020, 15:41

Bin gerade dabei "hinterher zu fahren"...

P.S. Der weiter Button von Seite 9.8.12 springt leider nicht auf den 10.8.12 sondern - auf 10.8.11
.



Viele Grüße
Franzi & Patrick






arizonagirl

USA-Freund

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 30. März 2015

  • Private Nachricht senden

22

Dienstag, 10. März 2020, 16:10

Bin gerade dabei "hinterher zu fahren"...

P.S. Der weiter Button von Seite 9.8.12 springt leider nicht auf den 10.8.12 sondern - auf 10.8.11
Oh, das tut mir leid, habs repariert.

Franzi&Pat

USA Neulinge

  • »Franzi&Pat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 25. August 2015

  • Private Nachricht senden

23

Dienstag, 10. März 2020, 16:31

das ist nichts wofür man sich entschuldigen muss!

Es ist eine Menge Arbeit die Berichte zu erstellen, da finde ich es eine Selbstverständlichkeit so einen Hinweis zu geben. (ich habe es umgangen indem ich im Browser das korrekte Datum eingeben habe :whistling:


Eure Route sieht sehr stimmig aus :thumbsup:
Allerdings wäre mir etwas mehr Abwechslung schon recht (ist natürlich schwierig)
.



Viele Grüße
Franzi & Patrick






arizonagirl

USA-Freund

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 30. März 2015

  • Private Nachricht senden

24

Dienstag, 10. März 2020, 17:09

Allerdings wäre mir etwas mehr Abwechslung schon recht (ist natürlich schwierig)

Ja, kann ich durchaus nachvollziehen, vor allem, wenn man den Südwesten mit seiner tollen Landschaft gewöhnt ist - ging uns genauso. Es ist halt eine völlig andere Landschft da oben, mir war es oft zu grün dort, deswegen sind wir jetzt auch nicht so oft dort gewesen.
Oder was meinst Du mit Abwechslung?
Ich hab noch einen anderen Bericht, den von 2017 - der war von Anfang Juni und führte uns über den Yellowstone und ein Stück die Küste runter. Der ging zwar über 5 Wochen, aber als Anregung, wie man so eine Tour machen könnte, ist er vielleicht hilfreich für Dich. Da wären vielleicht auch noch ein paar Ideen für euch drin. 2014 führte uns auch ein Teil der Reise ins östliche Oregon, da kannst Du Dir mal einen Eindruck von der Gegend dort verschaffen. Es gibt zwar dort auch den Craters of the moon, aber bei einem 3-Wochen-Urlaub würde ich nicht quer durch Oregon fahren. Da verplemtpert man einfach zu viel wertvolle Urlaubszeit.Die Berichte findest alle auf der Startseite aufgelistet.

Franzi&Pat

USA Neulinge

  • »Franzi&Pat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 25. August 2015

  • Private Nachricht senden

25

Dienstag, 10. März 2020, 17:58

Das war uns schon klar das diese Reise mit dem Südwesten nicht "mithalten" (blödes Wort dafür) kann. Das zieht sich aber in allen Berichten durch, z.B Florida wunderschön aber halt keine Felsformationen etc.

Ich versuche mal Abwechslung zu beschreiben: Auch wenn der Verglich mit Sicherheit hinkt.
z.B. Colorado Nahe Denver "grüne und weiter oben weiß/felsige Berge --> 5h Fahrt Wüste "Great-Sand-Dunes-NP"

Die Oregon-Querung wäre natürlich A....backen zusammenkneifen und die 8h runterreisen, Yellowstone + Glacier + evtl. Waterton könnten das schon wert sein.

Ist die Washington-Querung - grob Spokane --> Seattle auch so öde? Auf jeden Fall sind es dort nur 5h



Da werden wir mit Sicherheit noch querlesen.
.



Viele Grüße
Franzi & Patrick






arizonagirl

USA-Freund

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 30. März 2015

  • Private Nachricht senden

26

Dienstag, 10. März 2020, 19:30



Ist die Washington-Querung - grob Spokane --> Seattle auch so öde? Auf jeden Fall sind es dort nur 5h



Da werden wir mit Sicherheit noch querlesen.

Die ist halt ganz anders als die Prärielandschaft im Osten Oregons - dort oben ist es gebirgig und grün. Wir sind grob die Strecke gefahren, und zwar den Highway 2 von Ephrata nach Seattle und sind dabei über Leavenworth gekommen. Meiner Meinung nach kein Must Do aber ganz witzig. Sonst gibt es auf der Strecke auch nicht wirklich viel.

Deutlich interessanter von der Gebirgslandschaft her dürfte es noch weiter oben sein über den Highwy 20 und über Winthrop durch den North Cascades Nationalpark. Da waren wir aber noch nicht.

Allerdings kann es dort sowie auch hier:
Die Oregon-Querung wäre natürlich A....backen zusammenkneifen und die 8h runterreisen, Yellowstone + Glacier + evtl. Waterton könnten das schon wert sein.

am Glacier sein, dass noch Wintersperre ist und die Going to the sun road noch gar nicht offen ist. Die wurde bei uns 2017 erst Anfang Juli geöffnet. Es kommt immer auf den jeweiligen Winter an. Ohne die Strasse fanden wir den Glacier ehrlich gesagt ziemlich langweilig, uns hat er nicht geflasht. Ich denke, Hauptattraktion ist dort tatsächlich diese Strasse, die einen weit hinauf führt und tolle Ausblicke bietet.

Du kannst auch mal bei Uschi und Gerd lesen, die beiden waren schon dort, ich verlinke dir mal den Teil mit dem North Cascades NP. Du findest dort auch mega viel Infos.

12Trips

USA-Freund

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 5. April 2019

  • Private Nachricht senden

27

Dienstag, 24. März 2020, 12:47

Tag
mmmh, wir sind in Seattle gestartet über Oregon zum Yellowstone bis Vegas. Hatten auch über 3,5 Wochen.

Euer Plan ist etwas über-ambitioniert. Aber es ist Euer Urlaub.

Den Plan hätte ich schon länger im Kopf.
Funktioniert nur mit Einwegmiete und Gabelflug oder??
Gruß
12Trips