Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

activa300

USA-Freund

  • »activa300« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2017

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 29. Dezember 2017, 13:39

Empfehlung Übernachtung zw. Gloucester und Bar Harbor

Hallo liebe USA Freunde,
da ich ertmalig in diesem Forum unterwegs bin, möchte ich mich kurz vorstellen.
Meine Frau und ich sind seit Jahren überzeugte Florida Fans. Und daher hauptsächlich im Forum "FloridaInteractiv" unterwegs. Wir kommen aus der Nähe von Dortmund und sind um die 50 Jahre jung.
Nun wollen wir dieses Jahr mal etwas ganz gewagtes :8o: unternehmen. USA Nord-Osten! - Ende Juni/Anfang Juli.

Unsere Tour sieht im groben wie folgt aus:
Toronto mit Niagara (4 Nächte) - Flug nach Washington D.C. (dort 3 Nächte) - Mietwagen übernehmen - Fahrt über Woodbury (1 Nacht), Mystic oder New London (1 Nacht) bis Cape Cod (3 Nächte) - Gloucester (1 Nacht) - ??? (1 Nacht) - Bar Harbor mit Arcadia Nationalpark (2 Nächte) - Conway (1 Nacht) - South Deerfield (1 Nacht, wg. Yankee Candle nicht verhandelbar :rolleyes: ) - Bsoton (3 Nächte)

Nun zu meiner Frage:
Könnt Ihr mir eine gute Location zwischen Gloucester und Bar Harbor empfehlen, wo es sich lohnt eine Nacht zu verbringen. Die gesamte Strecke ist uns, da wir die Küste entlang fahren wollen, in einem zu lang.

LG aus NRW
Frank

Lal@

Rockin' All Over The World

  • »Lal@« ist männlich

Beiträge: 4 449

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Beruf: Steelworker

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 29. Dezember 2017, 14:28

Ich bin letzten August von Boston nach Bar Harbor gefahren, mit einstündigem Besuch des Capitols in Augusta, und war ich am frühen Nachmittag in BH. Eine Übernachtung lohnt sich meiner Meinung nach nicht - die Strecke ist ja mangels Straßen sowieso nur teilweise an der Küste zu befahren. Die Tage sind lang, es ist früh hell, die Tour ist locker an einem Tag zu machen, egal wie viele Umwege ihr fahrt.
Sehr empfehlenswert übrigens: ein Flug über den Acadia Park

activa300

USA-Freund

  • »activa300« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2017

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 30. Dezember 2017, 09:57

Hallo Lal@,
Danke für Deine Antwort. Ich nehme an, das Du die Interstate gefahren bist, oder?
Mein Gedanke war, die US1 hoch zu fahren. In der Erwartung das man ab und an spektakuläre Aussichten hat und immer wieder durch kleinen pittoreske New England Ortschaften kommt und hier und da einen Abstecher zur Küste machen kann. Oder ist diese Erwartung sehr abwegig?

LG Frank

Raigro

USA Experte

  • »Raigro« ist männlich

Beiträge: 412

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 30. Dezember 2017, 10:22

Es gibt einige schöne Leuchttürme auf der Strecke (wie überhaupt in Maine), und wenn man den ein oder anderen anfährt, dann kostet das natürlich Zeit. Der bekannteste ist wahrscheinlich der Portland Head Leuchtturm, ein typisches sunrise Motiv, was mich dann dazu bewegt hat, in Portland zu übernachten. Portland läge ja sozusagen auch auf halber Strecke.
Gruß aus München

Rainer

Meine Homepage

OliH

Mainzer

Beiträge: 2 864

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 2. Januar 2018, 14:53

Mein Gedanke war, die US1 hoch zu fahren. In der Erwartung das man ab und an spektakuläre Aussichten hat und immer wieder durch kleinen pittoreske New England Ortschaften kommt und hier und da einen Abstecher zur Küste machen kann. Oder ist diese Erwartung sehr abwegig?

Nein, die ist überhaupt nicht abwegig und ich würde Lal@ hier auch widersprechen. Wir haben die Küste schon zwei Mal bereist - einmal von Boston nach Bar Harbor mit zwei Übernachtungen in Portland, einmal aus den White Mountains kommend mit zwei Nächten in Ogunquit, die ich Euch beide empfehlen kann. Sind halt grundverschieden: Portland ist eine echte Stadt, die sich auch gut zu Fuß erkunden lässt, Ogunquit ist ein idyllischer Ferienort mit kleinem Hafen und eeewig langem Strand. Sehr hübsch!
Generall lassen sich schon zwischen Boston und Portland unzählige schöne Orte entdecken, allein auf Cape Ann mit Gloucester und Rockport ist ein halber Tag schnell vorbei. Portsmouth in New Hampshire ist sehr sehenswert mit unzähligen historischen Sehenswürdigkeiten, auch hier lässt sich locker ein halber Tag verbummeln. Und dann kommen die langen Strände von Maine mit wunderschönen kleinen Ferienörtchen, die alle einen Stopp lohnen: York (mit dem berühmten Leuchtturm am Cape Neddick), Ogunquit, Kennebunkport, Orchard Beach... Portland hat wie gesagt auch einiges zu bieten und im benachbarten Freeport lässt sich schön shoppen. Nördlich von Portland wird dann die Küste sehr viel rauer mit tief eingeschnittenen Buchten. Fischerorte wie Rockport oder vor allem Camden sind auch sehenswert. Also für mich sind zwei Nächte entlang der Strecke Minimum!

P.S. Schönes Avatar-Foto! Nur gute Erinnerungen... :thumbup:

Lal@

Rockin' All Over The World

  • »Lal@« ist männlich

Beiträge: 4 449

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Beruf: Steelworker

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 2. Januar 2018, 19:02

Und dann kommen die langen Strände von Maine mit wunderschönen kleinen Ferienörtchen, die alle einen Stopp lohnen: York (mit dem berühmten Leuchtturm am Cape Neddick), Ogunquit, Kennebunkport, Orchard Beach...
Stimmt. Hatte ich ganz vergessen. Wir sind mal von Old Orchard Beach runter nach Boston gefahren, immer an der Wand lang. Nett .....

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 5 146

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. Januar 2018, 10:27

Übernachtung war bei mir in Freeport (tolles Outlet) und in Bar Harbor.

Klickst Du hier:
Viele Grüße Kat


andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 4 934

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 3. Januar 2018, 11:01

Egal, wo Ihr lang fahrt, esst Lobster.
Unsere Kneipe in Rockland, Maine, gibt es leider nicht mehr.
Aber frischen Lobster findet Ihr dort überall.

Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour

OliH

Mainzer

Beiträge: 2 864

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 3. Januar 2018, 11:23

Eines der besten Fotos EVER von Dir, Andie! :thumbsup:

activa300

USA-Freund

  • »activa300« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2017

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 15. Januar 2018, 16:48

Sorry, das ich mich jetzt erst zurück melde.
Vielen Dank für eure Infos.
@ OliH - Dann werden wir für die Fahrt von Cape Cod nach Bar Harbor mal 2 Nächte einplanen.
@ andie - Lobster steht auf jeden Fall auf unserer Speisekarte.

Sagt mal... lohnen sich die Outlets in Kittery und Freeport vom Preis-Leistungs-Verhältnis?

LG Frank

Tinchen

USA Experte

  • »Tinchen« ist weiblich

Beiträge: 527

Registrierungsdatum: 12. Juni 2014

Wohnort: NRW

Beruf: Zahlenjongleurin

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 15. Januar 2018, 17:02

Dann werden wir für die Fahrt von Cape Cod nach Bar Harbor mal 2 Nächte einplanen.

Gute Entscheidung!

Von den Outlets in Kittery waren wir enttäuscht, die in Freeport kennen wir nicht.

Du kommt doch auch durch Woodbury. Diese Outlets fand ich gut.
Viele Grüße
Bettina

OliH

Mainzer

Beiträge: 2 864

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 15. Januar 2018, 23:23

Von den Outlets in Kittery waren wir enttäuscht

Unterschreibe ich.

Du kommt doch auch durch Woodbury. Diese Outlets fand ich gut.

Woodbury mögen wir auch. Wobei die Mall durch die Nähe zu New York schon ganz schön überlaufen sein kann. Die Touristen aus Nah- und Fernost werden hier busweise abgeladen. Am besten geht man hier abends oder früh morgens hin.

Die Wrentham Premium Outlets westlich von Boston sind sehr gut.

Freeport ist bekannt für den Fabrikverkauf von L.L. Bean. In dem Örtchen hat es noch ein paar weitere Outletshops.

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 5 146

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 16. Januar 2018, 11:05

Freeport ist bekannt für den Fabrikverkauf von L.L. Bean. In dem Örtchen hat es noch ein paar weitere Outletshops.


Alles was man braucht, und richtig gute Preise waren das damals back in 2014.

Nike, North Face, Lids, Oakley, Calvin klein ... fehlt nur noch ein Levis und TH, dann wäre ich glücklihc
Viele Grüße Kat


14

Dienstag, 16. Januar 2018, 14:11

Juhu,

für Wrentham spräche, dass es in MA keine Tax auf Klamotten gibt :zwinker:

Grüße aus Dortmund

Waldi
Mareike & Waldi in Amerika

Wenn der Klügere nachgibt, hat der Dümmere gewonnen...

Gabymarie

USA Experte

  • »Gabymarie« ist weiblich

Beiträge: 567

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Sessenheim

Beruf: Catsitter und USA-Planer, alles andere hab ich hinter mir

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 16. Januar 2018, 14:33

Wir waren in Rockport im Rockport Inn & Suites - sehr zu empfehlen
Kennebunk im Port Inn Kennebunk
Camden im Cedar Crest Inn
Bar Harbour im Isleview Motel (liegt etwas außerhalb)

Das Outlet in Freiport ist ganz nett, gibt viele Läden....

Die US1ist sehr schön, aber auch zeitaufwändig, da man ständig weit bis an die Küste und dann wieder hoch auf die US 1 fahren muss, wegen der eingeschnittenen Buchten. Man sollte also viel Zeit einplanen.
Reisebericht 2017 ist online
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Gruessle
Gabymarie