Du bist nicht angemeldet.

infonaut

USA-Freund

  • »infonaut« ist männlich
  • »infonaut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. Februar 2018, 09:06

Erste Mal Florida März 2018

Moin,
unser erster Floridaurlaub steht bevor :-) , schon in diesem März.
Flug nach/von Orlando, Mietwagen ist gebucht, Zeit sind 2 Wochen.
Habe hier schon fleissig die Reiseberichte gelesen.

Geplant ist eine klassische Rundreise um den Süden.
Was wir uns auf jeden Fall ansehen wollen ist Cape Canaveral, Manatees, Everglades, die Keys.

Wenn es geht machen wir gern 2 Übernachtungen an einem Ort um jeweils dort einen vollen Tag Zeit zu haben.

Als Grob-Planung gedacht ist:

Orlando ( 2 Übernachtungen) ; Cape Canaveral
Crystal River ( 2 Ü); Manatees
Ft. Myers ( 2 Ü); Strand Golfküste
Everglade City (1Ü); Everglades
Key Largo (1Ü); Everglades
Key West (2Ü); Keys
Miami Beach (1Ü);
Palm Beach (2Ü); Atlantikküste
Orlando (1Ü)

Was meint ihr, ist das als Planungsbasis OK ?

Gruß
Infonaut

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 034

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 8. Februar 2018, 09:56

Hallo und (:willkommen2:)

Die Reise kann man so machen, ich würde allerdings ein paar Dinge ändern:

Crystal River würd' ich rausnehmen, die Manatees kannst Du auch am Kraftwerk in Tampa ansehen, oder im MOTE in Sarasota, wo verletzte Manatees aufgepäppelt werden. Da kann man die sogar füttern und streicheln. Statt Crystal River würde ich dann 2 Tage in der Gegend Tampa verbringen. Der Riverwalk da ist wirklich nett und auch die Strände auf den vorgelagerten Inseln (z.B. Treasure Island) sind hübsch.

Palm Beach eventuell durch Cocoa Beach ersetzen, dann hast Du locker Zeit für das Kennedy Space Center und musst das nicht von Orlando aus machen. In Orlando gibt's genug andere Ablenkung... :D
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte


Mischo

Retired to travel

  • »Mischo« ist männlich

Beiträge: 634

Registrierungsdatum: 29. April 2015

Wohnort: Zusammen mit Countrylady

Beruf: Schon zu Hause

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. Februar 2018, 10:15

Crystal River würd' ich rausnehmen, die Manatees kannst Du auch am Kraftwerk in Tampa ansehen, oder im MOTE in Sarasota, wo verletzte Manatees aufgepäppelt werden. Da kann man die sogar füttern und streicheln.
Das ist Geschmackssache. Wenn Du "nur" Manatees sehen willst hat okelstony Recht. Wenn Du aber mit Manatees schwimmen willst, geht das nur in Crystal River.
Es grüßt aus der Heide

Michael


Bei Stammtischtreffen viele nette Leute kennengelernt
SW 2000, Florida/Südstaaten 2001, Great Lakes 2003, NW 2006, Ostküste 2008, mittl. Westen 2010, Neu England/Ostkanada 2011, Alaska/Yukon 2012, NY 2012, Sin City 2013, Florida/Karibik 2014, Florida 2014, #66 2015, Deep South 2016, Westen 2017 again, Florida 2018

infonaut

USA-Freund

  • »infonaut« ist männlich
  • »infonaut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 8. Februar 2018, 11:48

Cool, danke schon mal.
Schwimmen wollen wir mit den Manatees nicht, aber in freier Natur sehen, da scheint das mit dem Kraftwerk eine gute Alternative zu sein; ist das Wasser da auch halbwegs klar ?

Palm Beach ( oder die Gegend) war gewählt, da das die Strecke von Miami nach Orlando etwa gut hälftig aufteilt. Cocoa Beach dann evtl. statt Orlando vorm Rückflugtag.
Gruß
Infonaut

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 7 081

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 8. Februar 2018, 12:57

(:Stammtisch:)
Ich würde auch Cristal River beim ersten Mal raus lassen, ansonsten passt die Planung finde ich. Ich nehme an wenn du jetzt erst fragst hast du noch keine Hotels gebucht, das könnte richtig teuer werden je länger du wartest, denn der März ist richtig teuer.
Liebe Grüße
Kerstin

Bei Treffen dabei


onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 034

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. Februar 2018, 12:59

Schwimmen wollen wir mit den Manatees nicht, aber in freier Natur sehen, da scheint das mit dem Kraftwerk eine gute Alternative zu sein; ist das Wasser da auch halbwegs klar ?

Kann ich leider nicht beantworten, ich war dummerweise im Herbst da und die Manatees kommen nur im Winter.

Vielleicht willst Du auch mal noch 'nen kurzen Blick in meinen letzten Florida-Reisebericht werfen... ^^ HIER (Klicky)
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte


infonaut

USA-Freund

  • »infonaut« ist männlich
  • »infonaut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 8. Februar 2018, 13:56

ja, Hotels (außer Orlando) müssen wir noch buchen. Das z.B. in Key West die Unterkünfte im März fast doppelt so teuer sind wie sonst haben wir erst nach der Flugbuchung gesehen :whistling: .
Orlando geht dagegen vom Preis noch.

Dann vielleicht statt Crystal River jeweils eine Tag mehr für die südliche Golfküste und auch für die Everglades ( hoffe die Mücken sind im März noch nicht so schlimm ?).
Daytona wär vielleicht auch noch interessant, weiß aber nicht, ob sich das für einmal am Strand langfahren lohnt.
Gruß
Infonaut

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 034

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 8. Februar 2018, 14:04

Das z.B. in Key West die Unterkünfte im März fast doppelt so teuer sind wie sonst haben wir erst nach der Flugbuchung gesehen :whistling: .

Alternativ auf einer anderen Insel (z.B. Marathon Key) bleiben und Key West als Tagesausflug planen. Key West ist nett, aber auch etwas überbewertet... :whistling:
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte


Mischo

Retired to travel

  • »Mischo« ist männlich

Beiträge: 634

Registrierungsdatum: 29. April 2015

Wohnort: Zusammen mit Countrylady

Beruf: Schon zu Hause

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 8. Februar 2018, 14:09

Daytona ist vom 9.-18.März Bike Week.
Total überfüllt und extrem teuer.
Aber alles an Harleys was das Herz begehrt.
Es grüßt aus der Heide

Michael


Bei Stammtischtreffen viele nette Leute kennengelernt
SW 2000, Florida/Südstaaten 2001, Great Lakes 2003, NW 2006, Ostküste 2008, mittl. Westen 2010, Neu England/Ostkanada 2011, Alaska/Yukon 2012, NY 2012, Sin City 2013, Florida/Karibik 2014, Florida 2014, #66 2015, Deep South 2016, Westen 2017 again, Florida 2018

infonaut

USA-Freund

  • »infonaut« ist männlich
  • »infonaut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 8. Februar 2018, 19:14

Danke für eure Kommentare.
Dann mache ich mich jetzt mal an das Buchen der Unterkünfte.
Werde wohl doch alles von D aus vorbuchen.
Gruß
Infonaut

jewa

USA Experte

  • »jewa« ist männlich

Beiträge: 676

Registrierungsdatum: 29. Juli 2012

Wohnort: Thüringen

Beruf: Schreibtischler

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 8. Februar 2018, 23:01

Werde wohl doch alles von D aus vorbuchen.


Weise Entscheidung.... Immerhin ist in Florida jetzt Hochsaison ! Daytona Bike Week (schon erwähnt) und Spring Break sind sowieso feste Termine im März. Am letzten Märzwochenende dann auch noch Ostern -- und das, wo die Amis doch kaum Feiertage oder lange Wochenenden haben. Im März steppt der Bär in Florida, das kann ich Euch versprechen !

Wollt Ihr nicht besser nochmal umdisponieren ?? Wenn Ihr JETZT erst bucht, wird das 'ne extrem teure Kiste !! Aber trotz alledem viel Spaß und Erholung !!

Grüße Jens
1997-Südwest 1 / 1999-Ostküste / 2001-Texas / 2003-Deep South / 2005-Nordwest+Westkanada / 2007-Südwest 2 / 2009-Ostkanada+Neuengland / 2011-Blue Ridge Parkway / 2013-Florida / 2015-Südwest 3 / 2017-Rockies / 2019-Ideen nehmen Gestalt an...

OliH

Mainzer

Beiträge: 2 884

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 9. Februar 2018, 06:47

Eine von der Strecke her sehr ähnliche Tour haben wir im Januar 2016 gemacht: klick.

Wenn Du aber mit Manatees schwimmen willst, geht das nur in Crystal River.

Wenn einem das Wohlergehen der Tiere am Herzen liegt, sollte man darauf verzichten, zu denen ins Wasser zu gehen. In Crystal River wird teilweise ein ganz schöner Zirkus veranstaltet, der die Tiere in einer Zeit stresst, wo sie eigentlich unbedingt Ruhe brauchen, weil sie nichts fressen. Es wird twar versucht, die wichtigsten Rückzugsorte abzuschirmen, aber wehe ein Manatee entfernt sich aus diesen Bereichen... :wacko: Zur Beobachtung schließe ich mich dem Tipp mit dem Big Bend Kraftwerk an. Am Big Cypress Swamp Welcome Center entlang des Tamiami Trail haben wir auch schon zwei Mal Glück gehabt.

infonaut

USA-Freund

  • »infonaut« ist männlich
  • »infonaut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 9. Februar 2018, 07:22

Wenn einem das Wohlergehen der Tiere am Herzen liegt, sollte man darauf verzichten, zu denen ins Wasser zu gehen
Ja, das sehen wir auch so. Nur das klare Wasser - so sieht es zumindest im Internetauftritt von Crystal River aus - wäre für uns ein Punkt für Crystal River.
Im März steppt der Bär in Florida, das kann ich Euch versprechen !

Wollt Ihr nicht besser nochmal umdisponieren ??
Ja, wir hatten auch schon überlegt statt der Südrundreise eher Nordflorida zu machen - ob es da aber viel entspannter ist und genauso warm und sonnig weiß ich nicht.
Gruß
Infonaut

sheikra

uʍop epısdn

  • »sheikra« ist männlich

Beiträge: 3 299

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: mittendrin hier und da

Beruf: Coasterfan

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 9. Februar 2018, 18:17

Gib ich mal meinen Senf hinzu.

Key West: genügt m.E. eine Übernachtung. OK, wenn der Sonnenuntergang am Mallory Square ins Wasser fällt - ist halt ein Grund noch mal zu kommen.
Für alles andere dort reichen 2 halbe Tage.

Everglades: guter Übernachtungsplatz ist Homestead. Key Lago bringt nix, zu weit. Auch sonst ist nichts besonderes dort.

Wurde ja schon geschrieben - Christal River lass raus. Es gibt genügend andere Plätze um Manatees zu sehen.
Onkelstony hat schon vorgeschlagen - übernachtungen in/um Cocoa Beach: als Ausflug von dort nach Blue Spring State Park
Auch dort sind Manatees zu beobachten (meisst bis Mitte März)

Palm Beach: was willst du dort tun? Wenn du Pech hast werden große Bereiche gesperrt weil der Präsident mit dem Golf Cart rumfahren will.
Da gibt es weiternördlich schönere Plätze zum beachen. (s.Cocoa/satellite Beach)

anm.: die Fahrt z.B. von Miami Beach nach Orlando ca. 3,5 Stdn. ist locker am Vormittag zu machen.

mein grober Plan würde so aussehen:

1. Tag Orlando mögl. Nähe Airport
2. Blue Spring SP - Cocoa Beach o.ä. Hotel
3. Beaching - Cocoa Beach o.ä. Hotel
4. Kennedy Space Center - Cocoa Beach o.ä. Hotel
5. Miami Beach
6. Key West
7 . Everglades NP - Homestead
8. Everglades NP - Homestead
9. Shark Valley / Airboat / LoopRoad / o.ä. - Naples/Ft Myers
10. Beaching - Ft. Myers
11. Tampa oder St Pete oder Treasure Island
auf dem Weg dorthin über Apollo Beach (Manatees)
11. Tampa o.ä.
12. Orlando
13. Orlando

ist ein Tag zum irgendwo dazwischenschieben übrig
in Homestead lässt sich noch ein Tag einsparen. Kommt darauf an was ihr im NP machen wollt

Ach ja, Nordflorida lass sein. Die Springbreaker belegen dort die meissten schönen Strande und es kann noch recht kühl dort sein.
half of my is in Florida

--------------------------------------
Bei einigen netten Treffen dabei ^^
4th of July Firework Nach Norden und dann immer geradeaus Florida 2012 New York

infonaut

USA-Freund

  • »infonaut« ist männlich
  • »infonaut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 10. Februar 2018, 09:00

@sheikra
Vielen Dank.

Das passt auch mit unseren zwischenzeitlichen Überlegungen.
Bei den Preisen in Key West haben wir auch schon auf 1 Tag reduziert.
Cocoa Beach und Homestead sind nun auch unsere Wahl.

Fahren jetzt (und fest gebucht ist)

Orlando (2Übernachtungen)
Tampa Bay (1Ü)
Ft Myers (2Ü)
Everglades City (2Ü)
Homestead (1Ü)
Key West (1Ü)
Miami B. (1Ü)

Cocoa B. (2Ü)

Wir haben jetzt noch 2 Tage zwischen Miami Beach und Cocoa Beach wo wir noch nichts gebucht haben für entspannte Tage am Atlantik.
Wie ist denn die Gegend um Jensen B./Stuart ?
Gruß
Infonaut

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 034

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 10. Februar 2018, 09:19

Fahren jetzt (und fest gebucht ist)

Orlando (2Übernachtungen)
Tampa Bay (1Ü)
Ft Myers (2Ü)
Everglades City (2Ü)
Homestead (1Ü)
Key West (1Ü)
Miami B. (1Ü)

Cocoa B. (2Ü)

Die Route passt :thumbup:
Allerdings würd' ich an der Aufteilung noch etwas schrauben: Am ersten Tag nach den Ankunft direkt aus Orlando weg und die Tage in Orlando an den Schluss legen. Orlando macht vor allem Abends Spass und da ist halt wegen Jetlag die ersten beiden Tage der Abend recht mühsam. Ausserdem find' ich 2 Nächte in Everglades City übertrieben, da würde ich eine Nacht nach Homestead schieben. Ausserdem würde ich Tampa/St. Pete 2 Nächte gönnen, es gibt da schon recht viel in der Gegend zu tun und zu sehen... Entspannte Tage (=Beach Tage?) würde ich am Golf von Mexiko zubringen, der ist einiges angenehmer als der Atlantik (weniger rauh, wärmer, schönerer Sonnenuntergang). (:hutab:)
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte


infonaut

USA-Freund

  • »infonaut« ist männlich
  • »infonaut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 10. Februar 2018, 10:18

Ausserdem würde ich Tampa/St. Pete 2 Nächte gönnen, es gibt da schon recht viel in der Gegend zu tun und zu sehen... Entspannte Tage (=Beach Tage?) würde ich am Golf von Mexiko zubringen, der ist einiges angenehmer als der Atlantik (weniger rauh, wärmer, schönerer Sonnenuntergang).
Danke, onkelstony.
Ja, wär vielleicht schlauer gewesen.
Habe nur gestern im einem Anflug von Torschluß fast alle Unterkünfte gebucht. :rolleyes:
Gruß
Infonaut

mikra49

hat Reisefieber

  • »mikra49« ist männlich

Beiträge: 1 059

Registrierungsdatum: 16. Januar 2012

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 10. Februar 2018, 11:57

Ausserdem würde ich Tampa/St. Pete 2 Nächte gönnen, es gibt da schon recht viel in der Gegend zu tun und zu sehen... Entspannte Tage (=Beach Tage?) würde ich am Golf von Mexiko zubringen, der ist einiges angenehmer als der Atlantik (weniger rauh, wärmer, schönerer Sonnenuntergang).
Danke, onkelstony.
Ja, wär vielleicht schlauer gewesen.
Habe nur gestern im einem Anflug von Torschluß fast alle Unterkünfte gebucht. :rolleyes:


hast du keine Möglichkeit zu stornieren?? Kann ja immer mal was dazwischen kommen
Gruß Michael

Die Leidenschaft des Reisens ist das weiseste Laster, welches die Erde kennt.

BeiTreffen dabei





onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 034

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 10. Februar 2018, 12:11

Uh ja... Hotels wenn immer möglich stornierbar buchen. So als Tipp für die Zukunft. Hilft, wenn sich Pläne kurzfristig (z.B. Wetterbedingt) ändern...
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte