Du bist nicht angemeldet.

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 4 961

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

41

Donnerstag, 15. Februar 2018, 13:10

So richtig schlimme Erlebnisse sind mir zum Glück noch nicht passiert... nur ein paar Ausrutscher eher

1. NYC - Wir hatten Crown Tickets für die Liberty. Man musste den Rucksack abgeben und im Spint einschließen. Meiner passte mit samt der Ausrüstung nicht ganz rein, also hab ich ihn reingestopft und die Tür zugedrückt. Als wir zurückkamen hat beim Öffnen der ganze Automat blockiert und alle mussten wegen mir warten, bis die Mitarbeiter das Schloss frei gekriegt haben. Peinlich. Schnell weg hier dachte ich, schnallte mir den Rucksack um. Bei der eisigen Überfahrt hab ich mir den Rücken wohl verkühlt, daher hat es dann noch noch nen Rucksack gebraucht um beim Hinsetzen knack zu machen. Rücken blockiert. Danach habe ich weil mich einer geschnitten hat auf der Kreuzung diese blockiert und bekam von einem mexikanischen Poliziesten gleich mal $120 Penalty. Den nächsten Tag ging es mit Schmerzmitteln noch mit dem Rücken. Nächsten Tag in Washington kam ich dann nicht mehr aus dem Bett. Ich weiß gar nicth wie ich es gebückt in die Lobby geschafft habe, aber zum Glück war die Frau so nett und hat mir ein Taxi ins KH gerufen. Dort wurde ich untersucht und durfte 650 Dollar bezahlen. (KH zum glück vorhanden) Es war eine Blockade und mit der verabreichten Muskelrelaxanz ging es wieder besser nach ein paar Stunden. Im selben Urlaub hat sich dann Elke eine Woche später auf Islamorada ihre beiden Zehen gebrochen, als sie von der Strandliege aufgestanden ist. Hab ihr später ein Schild gekauft, das aussieht wie ein Highway Verkehrsschild. Hat sie heute noch "I broke my toe on Islamorada"

2. Etwas schusslig war ich in Florida, als ich mich in MIA mal wieder nicht für einen Mietwagen entscheiden konnte. Der, den wir dann wollten, wollte dann nicht, denn die Kontrolllampe ging an. Also wieder getauscht. Als wir am selben Tag in der Dolphin Mall waren, fasste ich in meine hosentasche und hatte auf einmal zwei Autoschlüssel drin. Joah, das war dann der vom anderen Auto auch noch. Wir sind dann schnell wieder zurückgefahren. Dort war grad ein Asiate, der das Auto nehmen wollte und schon fragend nach einem Mitarbeiter zwecks Schlüssel suchte. Hab ich ihm mit einem Lächeln gleich in die Hand gedrückt. Später ist mir eingefallen, dass ich evtl. Trinkgeld für diesen Service hätte verlangen sollen.

3. Im September hat mir die Mitarbeiterin von Hertz meinen Führerschein an der Schranke nicht wieder gegeben. Ist mir kurz für der Interstate Auffahrt zum Glück aufgefallen. Sie hatte allerdings erwähnt, dass sie Feierabend macht. Naja, wir wieder zurück, und haben sie zum Glück auf dem Parkplatz erwischt. Hatte mich schon auf eine Erklärrunde eingestellt bei Hertz, weil wir wieder bei den RETURNS reinfahren mussten.

4. Nicht in den USA, aber in Island ist mir beim Polarlichter fotografieren das Stativ bei Dunkelheit inkl. Kamera in den Jökulsarlon gefallen. Kurz bevor das Wasser losging hat es gebremst und blieb liegen. Ich hab mir trotz Nacht die Augen zugehalten und 30 Sek später gefragt, immer noch mit Augen zu: Ist es noch da ? Ich kann nicht hingucken!


5. In Florida im Ferienhaus habe ich meinen Autoschlüssel nicht mehr gefunden. Hab das Ganze Haus abgesucht. Nirgends! Unauffindbar. Ich war dann der festen Überzeugung, dass ich ihn im Kofferraum eingeschlossen habe. Hertz Road Side angerufen, wollten einen Abschlepper schicken, der den Kofferraum öffnet, falls der Schlüssel nicht drin ist, nimmt er den Wagen gleich mit. 250 Dollar. … Ich hab gesagt, ich ruf in 15 Minuten nochmal an. Ich weiß nicht wie es dann passiert ist, aber irgendwie haben wir vom gemachten Bett inkl. Tagesdecke mal die Decken alle hochgehoben, und der Schüssel lag zugedeckt und brav auf meiner Seite des Betts.
Viele Grüße Kat


Ähnliche Themen