Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Cashu

Stammuser

  • »Cashu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Registrierungsdatum: 19. Juni 2013

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. Juni 2013, 11:32

Florida - Februar 2014 - Cashu macht Urlaub

Meine Freundin und ich planen für Februar 2014 einen 2-wöchentlichen Aufenthalt in Florida. Zeitlich sind wir sehr eingeschränkt, da wir an die Semesterferien gebunden sind, so dass wir uns eigentlich schon auf ein mehr oder minder grobes Datum „11 – 24. Februar „ festgelegt haben. Gebucht wird allerdings erst im September, da es bis dahin sein kann, dass ich noch ne Klausur für den 15.Februar reinbekomme o.O. – Dann würde halt alles ein wenig nach hinten verschoben werden..

Unser Budget beträgt in etwa 2.000 € pro Person (exklusive Shopping ), wobei wir gerne drunter bleiben würden, aber auch nicht bereit sind, das auf Kosten von allzu großem Verzicht zu unterschreiten. Abstriche machen wir gerne bei der Nahrung und eingeschränkt auch bei der Unterkunft. Für unsere Highlights NBA guggn, evtl. NHL ?, Rodeo, Reiten in Everglades?, Universal Studios sind wir dann doch bereit Geld auszugeben, so dass wir die Position „Eintrittsgelder“ recht großzügig kalkuliert haben.

Flüge finden wir derzeit ab 511 € Hin- und Zurück pro Person für diesen Zeitraum. Wer was günstigeres findet, darf gerne Bescheid geben ^^. Mietwagen wird über Sixt beschafft, da die für mich irgendwie deutlich günstiger sind als Alamo.Die Freundin will nen Liberty, ich nen Mustang o.O. (vielleicht wird’s ne Kombi? o.O.)

Hierzu meine ersten Fragen zur Kategorie Mietwagen:

- Sixt bietet einen Maut Express Service für 4,53 € pro Tag an. Sind in dieser Maut alle Gebühren sämtlicher Straßen einkalkuliert oder gibt es vereinzelt Brücken etc., die nicht zu diesem System gehören? Lohnenswert ?

- Wir werden nur auf öffentlichen Straßen fahren. Ich bin mir unsicher, ob der Liberty hierfür ausreichend geeignet ist (Stichwort Fahrkomfort), da ich aufgrund des Preisvorteils sonst wohl kein ausschlaggebendes Argument gegen dieses Teil finden kann ..^^ .. Der Mustang steht für mich eher für Florida, wobei ich Bedenken bzgl. des Stauraums habe (Gepäck, Kühlbox etc.)

- Da wir nicht bereit sind für diesen Zeitraum >100 € für nen Navi zu bezahlen, wollen wir den Eimer übers Handy steuern. Gibt es mittlerweile in allen Mitwagen USB-Anschlüsse oder wird da auch gerne mal drauf verzichtet?

- Bei Alamo scheint man sich sein Fahrzeug selber aussuchen zu dürfen? Hat hier jemand Erfahrung mit Sixt? (wahrscheinlich wird’s Orlando)

Unsere Route soll grob Orlando (3 Tage), Tampa/Golfküste (5), Everglades (1), Miami Area (4), Orlando (1) umfassen. Auf die Keys verzichten wir, da wir die Hotelpreise dort nicht gerechtfertigt finden und die dann ihren Sonnenuntergang behalten dürfen (falls jemand dort Verwandtschaft hat, die für nen Fuffi und ein Brotbackmischungen aus Deutschland nen Bett zur Verfügung stellt, überlegen wir uns das vielleicht noch mal ^^)

Orlando (3Tage): hier wollen wir uns 2 Tage die Universal Studios anschauen. Die ständige Disneypropaganda Musik, die in den Parks aus allen Lautsprechern kommt, fand ich mit 11 Jahren schon unglaublich nervtötend, da muss ich also nicht mehr hin. Hotel/Motel wird – falls dann verfügbar – eines in Laufnähe zu den Studios werden, da ich 15 $ Parkgebühr lieber in anderen Blödsinn investiere. Die restliche Zeit wird noch verplant, wobei wir auch erste Besorgungen machen müssen (schließlich sind Koffer und Kühlbox am Anfang leer)

Frage : Bisher finde ich keine 2-Tages-Tickets unter 118 $ pro Person. Da unser erster Stopp nach der Landung zwangsläufig in einen Walmart führen wird, stellt sich mir natürlich die Frage, ob es nicht sinniger ist, vor Ort die Tickets zu erwerben. Hat hier jemand Erfahrungswerte bzgl. des Preises bzw. ob ich dort überhaupt Tickets bekommen kann…

Tampa/Golfküste:

Hier haben wir einfach mal grob 5 Tage eingeplant, wobei wir hier flexibler sein wollen. Die Flexibilität hat ihren Grenzen bekanntermaßen im Preis.


Wir wollten nicht mehr als 70 $ inkl. Taxes pro Zimmer ausgeben. Allerdings habe ich den Eindruck, dass dies im Februar an der Golfküste eventuell schwierig werden könnte, wenn man dann doch ganz gern ein sauberes Bett hätte..!?!

Everglades:

Wir haben hier von der Loop Road gelesen, die wir auch befahren möchten. Hier hätte dann wohl oben erwähnter Jeep Vorteile. Wäre diese Strecke auch mit dem Mustang machbar?

Miami Area :

Hier werden wir uns eine Homebase (ich hatte an West.Ft.Lauderdale gedacht) suchen und 3 oder 4 Tagesausflüge machen (Miami tralalala).

Dazu folgende Fragen:

Wir werden das Orange Blossom Festival & Rodeo in Davie besuchen. Es soll das Highlight für die Freundin werden, weshalb wir auch unsere Reise etwas danach ausrichten. Auf den ersten (und zweiten) Blick erscheint uns dies nicht wie ein typisches Show Rodeo für Touristen, sondern um ein ganz normales Stadtfest ? Leider habe ich hierzu noch keine Erfahrungsberichte gelesen..

War schon mal jemand dort? Es ist uns hier wichtig, dass es sich nicht um eine Show für Touristen, sondern um ein wirkliches Rodeo und Volksfest handelt.

Das war es erstmal. Ich hoffe, dass sprengt hier keinen Rahmen. Weitere Fragen folgen mit Sicherheit, aber das soll erstmal reichen… o.O.

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. Juni 2013, 12:22

Zitat

Gibt es mittlerweile in allen Mitwagen USB-Anschlüsse oder wird da auch gerne mal drauf verzichtet?
Lässt sich pauschal nicht beantworten, mal ja, mal nein ... kommt aber immer öfter vor :!:

Zitat

Bei Alamo scheint man sich sein Fahrzeug selber aussuchen zu dürfen? Hat hier jemand Erfahrung mit Sixt?
Sixt hat AFAIK keine Choiceline, nirgendwo! By the way, wieso ausgerechnet Sixt? Mal via billiger-mietwagen geschaut was die Karre dort kosten würde?

Zitat

Bisher finde ich keine 2-Tages-Tickets unter 118 $ pro Person. Da unser erster Stopp nach der Landung zwangsläufig in einen Walmart führen wird, stellt sich mir natürlich die Frage, ob es nicht sinniger ist, vor Ort die Tickets zu erwerben. Hat hier jemand Erfahrungswerte bzgl. des Preises bzw. ob ich dort überhaupt Tickets bekommen kann…
Eric (sheikra) ist da bestimmt der beste Ansprechpartner. Eigtl.bekommt man aber Tickets dort so gut wie überall, auch in den Hotels. Ich würde evtl.trotzdem vorher von D aus welche online kaufen, dann entfällt das mitunter lästige Schlange stehen an den Kassen. Da ich selber gerade mit der Ticketsuche für Orlando beschäftigt bin bin ich auf folgende Seite gestoßen, evtl.hilft's -> *klick*

Zitat

Wir wollten nicht mehr als 70 $ inkl. Taxes pro Zimmer ausgeben. Allerdings habe ich den Eindruck, dass dies im Februar an der Golfküste eventuell schwierig werden könnte
Ääääh, HAUPTSAISON! :zwinker:

Zitat

Wir haben hier von der Loop Road gelesen, die wir auch befahren möchten. Hier hätte dann wohl oben erwähnter Jeep Vorteile. Wäre diese Strecke auch mit dem Mustang machbar?
Das ist ne platte Kieselstrecke, keine Gravel Road im eigtl.Sinne wie man sie sich vorstellt. Mustang geht auch - wenn die Conditions "normal" sind. Sind sie es nicht ist der Loop aber IMHO eh gesperrt.
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 4 914

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. Juni 2013, 12:33

Den Verzicht auf den keys finde ich fatal. Dort ist es doch am schönsten.
Gerechtfertigt Preise? Dann dürft ihr nicht nach San francisco oder New york fliegen.
Es ist Hauptsaison in Florida. Aber was bezahlbares findet sich überall. Man muss eben zeit investieren.
Viele Grüße Kat


Stürmchen

USA Experte

  • »Stürmchen« ist weiblich

Beiträge: 850

Registrierungsdatum: 16. Januar 2012

Wohnort: Dülmen

Beruf: Bilanzbuchhalterin

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 20. Juni 2013, 12:44

Den Verzicht auf den keys finde ich fatal. Dort ist es doch am schönsten.
Gerechtfertigt Preise? Dann dürft ihr nicht nach San francisco oder New york fliegen.
Es ist Hauptsaison in Florida. Aber was bezahlbares findet sich überall. Man muss eben zeit investieren.
Das sehe ich übrigens ähnlich. Wir waren zwar damals "nur" eine Nacht auf den Keys, aber das hat sich definitiv total gelohnt! Und den Preis für eine Übernachtung werdet ihr ja evt. noch zusammenkratzen können... :huh:

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 592

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. Juni 2013, 14:47


Da wir nicht bereit sind für diesen Zeitraum >100 € für nen Navi zu bezahlen, wollen wir den Eimer übers Handy steuern. Gibt es mittlerweile in allen Mitwagen USB-Anschlüsse oder wird da auch gerne mal drauf verzichtet?


Es gibt ja auch USB-Lader für den Zigaretten-Anzünder. Damit kannst du dein Navi-Handy während der Fahrt laden, auch wenn's keinen USB-Port im Auto hat. Die Dinger kann man auch drüben kaufen, falls dir die Investition vorneweg zu hoch ist (:fluecht:)


Bei Alamo scheint man sich sein Fahrzeug selber aussuchen zu dürfen? Hat hier jemand Erfahrung mit Sixt? (wahrscheinlich wird’s Orlando)


Bisher hab' ich bei Sixt die Karre immer zugewiesen bekommen, aber das war zugegebenermassen immer in Europa.


Unsere Route soll grob Orlando (3 Tage), Tampa/Golfküste (5), Everglades (1), Miami Area (4), Orlando (1) umfassen. Auf die Keys verzichten wir, da wir die Hotelpreise dort nicht gerechtfertigt finden und die dann ihren Sonnenuntergang behalten dürfen (falls jemand dort Verwandtschaft hat, die für nen Fuffi und ein Brotbackmischungen aus Deutschland nen Bett zur Verfügung stellt, überlegen wir uns das vielleicht noch mal ^^)


Ich find' 4 Tage Miami etwas viel - liegt vielleicht daran, dass ich mit der Stadt nicht so viel anfangen kann. Miami Beach ist nett, aber der Rest...? Da würde ich doch (wie andere auch schon geschrieben haben) die Keys für 1-2 Tage berücksichtigen. Gibt ja auch B&B, das ist nicht so teuer wie Hotels.


Orlando (3Tage): hier wollen wir uns 2 Tage die Universal Studios anschauen. Die ständige Disneypropaganda Musik, die in den Parks aus allen Lautsprechern kommt, fand ich mit 11 Jahren schon unglaublich nervtötend, da muss ich also nicht mehr hin. Hotel/Motel wird – falls dann verfügbar – eines in Laufnähe zu den Studios werden, da ich 15 $ Parkgebühr lieber in anderen Blödsinn investiere.


Universal Studios Florida gibt IMHO nicht genug her für 2 Tage... das sind im Gegensatz zu L.A. ja keine "echten" Studios, sondern nur ein Amusement Park.... und die "Propaganda"-Musik hast du in jedem Park, egal ob Universal, Seaworld oder Disney. Ich würde statt 2 Tagen Universal eher 1 Tag Seaworld oder Epcot Center machen plus den Tag Universal Studios. Das mit dem "gehen" um Parkgebühren zu sparen, kannst du übrigens vergessen... die Distanzen sind etwas zu gross dafür und es gibt keine Gehwege oder ähnliches da... :D
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

OliH

Mainzer

Beiträge: 2 802

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. Juni 2013, 14:52

- Sixt bietet einen Maut Express Service für 4,53 € pro Tag an. Sind in dieser Maut alle Gebühren sämtlicher Straßen einkalkuliert oder gibt es vereinzelt Brücken etc., die nicht zu diesem System gehören? Lohnenswert ?

Schau mal in diesen Thread - da solltest Du alles zum Thema finden.

- Da wir nicht bereit sind für diesen Zeitraum >100 € für nen Navi zu bezahlen, wollen wir den Eimer übers Handy steuern. Gibt es mittlerweile in allen Mitwagen USB-Anschlüsse oder wird da auch gerne mal drauf verzichtet?

Strom und Aux für Miniklinke haste in allen Autos, USB hin und wieder.

Auf die Keys verzichten wir, da wir die Hotelpreise dort nicht gerechtfertigt finden und die dann ihren Sonnenuntergang behalten dürfen

Halte ich auch für einen Fehler, beim ersten Florida-Besuch die Keys auszulassen, dafür aber 4 Tage Miami einzuplanen. Hotelpreise richten sich nach Angebot und Nachfrage, insofern ist "nicht gerechtfertigt" kein stichhaltiges Argument. :D

hier wollen wir uns 2 Tage die Universal Studios anschauen. Die ständige Disneypropaganda Musik, die in den Parks aus allen Lautsprechern kommt, fand ich mit 11 Jahren schon unglaublich nervtötend, da muss ich also nicht mehr hin.

Ich finde die Musik in den Universal-Parks genauso nervtötend wie bei Disney. Ruhe hast Du da jedenfalls nirgends. :whistling:

Wir wollten nicht mehr als 70 $ inkl. Taxes pro Zimmer ausgeben.

Dann wird's wahrscheinlich schwierig, in Strandnähe was zu finden. In den größeren Städten kriegt man da schon was z.B. über Priceline, wohnt dann aber halt eher an der Autobahn.

Hotel/Motel wird – falls dann verfügbar – eines in Laufnähe zu den Studios werden, da ich 15 $ Parkgebühr lieber in anderen Blödsinn investiere.

"Laufen" kann man in Orlando praktisch gar nicht. Höchstens Shuttle-Bus fahren. :zwinker:

Nic

Traveller

  • »Nic« ist weiblich

Beiträge: 934

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Pleitestadt im Revier

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. Juni 2013, 15:00

Bei euren Interessen bietet sich eventuell das Kombiticket Universal - Islands of Adventure - Bush Gardens an.

Ein Rodeo in Florida? Würde ich mir eher in Wyoming ansehen wollen und stattdessen auf die Keys fahren. 5 Tage Westküste erscheint mir recht großzügig geplant.

Würde zumindest über einen Gabelflug nachdenken. An Miami, zurück ab Orlando wäre denkbar. Davie und Orange Blossom würde ich definitiv rauslassen.

Von Miami aus würde ich am nächsten Tag direkt in Richtung Key West fahren und dort 2 Nächte bleiben. Dann je nach Interesse Everglades - (Miami Beach?) - Richtung Westküste via Shark Valley (Loop Road?) - bis Naples, Bonita Springs, Ft. Myers Beach oder Sanibel Island (je nach Interesse und Geldbeutel) - Tampa (Bush Gardens) - Orlando.

Februar ist Hauptsaison für Florida. Deine Preisvorstellung für die Übernachtungen sind (außer für Orlando) eher knapp bemessen.

Zum Sunpass bei Sixt (wäre nicht mein Favorit) kann ich nichts sagen. Die Kosten für die einmalige Bereitstellung (Toll-by-plate, Sunpass) halten sich aber in Grenzen.
Lieben Gruß Nic

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 589

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 20. Juni 2013, 16:11

Sixt bietet einen Maut Express Service für 4,53 € pro Tag an. Sind in dieser Maut alle Gebühren sämtlicher Straßen einkalkuliert oder gibt es vereinzelt Brücken etc., die nicht zu diesem System gehören? Lohnenswert ?

Die Gebühren für alle Straßen und Brücken mit Maut kommen auf den Preis noch drauf.

Hotel/Motel wird – falls dann verfügbar – eines in Laufnähe zu den Studios werden, da ich 15 $ Parkgebühr lieber in anderen Blödsinn investiere.

Da kannst du aber deine 70$ dann vergessen, die in Laufweite kosten beiweiten mehr. Aber ein Motel weiter weg mit Shuttleservice wäre eine Möglichkeit.

Erfahrungswerte bzgl. des Preises bzw. ob ich dort überhaupt Tickets bekommen kann…

Tickets im Internet zum Ausdrucken im Hotel bekommst du eigentlich immer oft haben die auch Tickets direkt dort zu kaufen.

Wir wollten nicht mehr als 70 $ inkl. Taxes pro Zimmer ausgeben. Allerdings habe ich den Eindruck, dass dies im Februar an der Golfküste eventuell schwierig werden könnte, wenn man dann doch ganz gern ein sauberes Bett hätte..!?!

Da haben wir im August, wo ja bekanntlich kaum einer nach Florida will, an der Golfküste mehr bezahlt.

Sixt hat AFAIK keine Choiceline, nirgendwo! By the way, wieso ausgerechnet Sixt? Mal via billiger-mietwagen geschaut was die Karre dort kosten würde?

Ich nehme an seine Freundin ist unter 25 und müsste bei den Anderen einen Zuschlag zahlen


Das ist ne platte Kieselstrecke, keine Gravel Road im eigtl.Sinne wie man sie sich vorstellt. Mustang geht auch - wenn die Conditions "normal" sind. Sind sie es nicht ist der Loop aber IMHO eh gesperrt.



:whistling: So sah es bei uns auf dem letzten Teil der Strecke (von Miami kommend) aus.
Liebe Grüße
Kerstin



Bei Treffen dabei

Terry

.........

  • »Terry« ist männlich

Beiträge: 4 605

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 20. Juni 2013, 16:19

sieht sehr gerade aus :thumbup:

OliH

Mainzer

Beiträge: 2 802

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 20. Juni 2013, 16:22

:whistling: So sah es bei uns auf dem letzten Teil der Strecke (von Miami kommend) aus.

Das andere Ende im Big Cypress Preserve sah letzten November genauso aus. Mit PKW schon noch machbar, aber eine Autobahn ist die Loop Road halt auch nicht.

sheikra

uʍop epısdn

  • »sheikra« ist männlich

Beiträge: 3 212

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: mittendrin hier und da

Beruf: Coasterfan

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 20. Juni 2013, 19:43

zu Rodeo:
leider steht noch kein genauer Termin fest aber Mitte Feb. findet in der Silver Spurs Arena Kissimmee ein reales Rodeo statt (keine Touri Show)
siehe hier der Termin wird auf der HP der Arena bekannt gegeben

zu den Parktickets schreib ich noch.

Ein Rodeo in Florida?

:D Florida ist der drittgröße Fleischlieferant Amerikas und hat eine jahrhundertlange Cowboy Tradition. Im Oktober findet hier eine der Weltmeisterschaftsläufe statt. :whistling:

Eric :winken:
half of my is in Florida

--------------------------------------
Bei einigen netten Treffen dabei ^^
4th of July Firework Nach Norden und dann immer geradeaus Florida 2012 New York

Cashu

Stammuser

  • »Cashu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Registrierungsdatum: 19. Juni 2013

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 21. Juni 2013, 08:42

Ooooh, erstmal vielen Dank für die zahlreichen Kommentare. Da werde ich doch gleich mal diese Zitatfunktion ausprobieren :thumbup:



Zitat Bei Alamo scheint man sich sein Fahrzeug selber aussuchen zu dürfen? Hat hier jemand Erfahrung mit Sixt?
Sixt hat AFAIK keine Choiceline, nirgendwo! By the way, wieso ausgerechnet Sixt? Mal via billiger-mietwagen geschaut was die Karre dort kosten würde?


Bisher hab' ich bei Sixt die Karre immer zugewiesen bekommen, aber das war zugegebenermassen immer in Europa.

Zitat von »Cashu« Sixt bietet einen Maut Express Service für 4,53 € pro Tag an. Sind in dieser Maut alle Gebühren sämtlicher Straßen einkalkuliert oder gibt es vereinzelt Brücken etc., die nicht zu diesem System gehören? Lohnenswert ?

Die Gebühren für alle Straßen und Brücken mit Maut kommen auf den Preis noch drauf.

Ich nehme an seine Freundin ist unter 25 und müsste bei den Anderen einen Zuschlag zahlen


Über meinen Arbeitgeber bekomme ich ganz gute Rabatte bei Hertz, Alamo, Sixt etc.

billiger-mietwagen scheint ganz gute Preise zu haben, Über Fa. und Alamo bekomme ichs günstiger. Sixt ist noch mal 15 € pro Woche weniger.. man beachte aber, dass die Preise stand heute sind und sich das bei der Buchung dann schon wieder geändert haben kann. Deshalb behalte ich erstmal die Alternativen im Blickwinkel.

Die fehlende Choise-Line ist natürlich ein Pluspunkt für die anderen, es sei denn, dass man mir im Vorfeld ein bestimmtes Fahrzeug zusichern kann. ?!?

Ich werde wohl Sixt mal direkt nerven müssen :-)



Zitat von »Cashu«
Da wir nicht bereit sind für diesen Zeitraum >100 € für nen Navi zu bezahlen, wollen wir den Eimer übers Handy steuern. Gibt es mittlerweile in allen Mitwagen USB-Anschlüsse oder wird da auch gerne mal drauf verzichtet?


Es gibt ja auch USB-Lader für den Zigaretten-Anzünder. Damit kannst du dein Navi-Handy während der Fahrt laden, auch wenn's keinen USB-Port im Auto hat. Die Dinger kann man auch drüben kaufen, falls dir die Investition vorneweg zu hoch ist

klingt gut, ich denke das wird so gemacht.!




Zitat Wir haben hier von der Loop Road gelesen, die wir auch befahren möchten. Hier hätte dann wohl oben erwähnter Jeep Vorteile. Wäre diese Strecke auch mit dem Mustang machbar?
Das ist ne platte Kieselstrecke, keine Gravel Road im eigtl.Sinne wie man sie sich vorstellt. Mustang geht auch - wenn die Conditions "normal" sind. Sind sie es nicht ist der Loop aber IMHO eh gesperrt.

So sah es bei uns auf dem letzten Teil der Strecke (von Miami kommend) aus.

sieht interessant aus (:tongue:) , aber hab mir das dann doch schlimmer vorgestellt (vielleicht ja, wenn man ums Eck fährt ^^? )



Den Verzicht auf den keys finde ich fatal. Dort ist es doch am schönsten.
Gerechtfertigt Preise? Dann dürft ihr nicht nach San francisco oder New york fliegen.
Es ist Hauptsaison in Florida. Aber was bezahlbares findet sich überall. Man muss eben zeit investieren.

Das sehe ich übrigens ähnlich. Wir waren zwar damals "nur" eine Nacht auf den Keys, aber das hat sich definitiv total gelohnt! Und den Preis für eine Übernachtung werdet ihr ja evt. noch zusammenkratzen können...

Halte ich auch für einen Fehler, beim ersten Florida-Besuch die Keys auszulassen, dafür aber 4 Tage Miami einzuplanen. Hotelpreise richten sich nach Angebot und Nachfrage, insofern ist "nicht gerechtfertigt" kein stichhaltiges Argument.

Auf den Keys war ich schon mal 1997 und da war ich ein wenig kleiner. In Erinnerung geblieben sind mir Kakerlaken beim Frühstück und die Schausteller am Mallory Square.

Die Freundin war noch nicht da. Habe übrigens gestern nachmittag über dieses Forum einen Link zu "AirBnB" entdeckt. Hier werden wohl auch Betten angeboten, die auch für den Februar noch deutlich unter den Hotel/Motel Preisen liegen. Scheint ne klasse Seite zu sein und könnte für uns eine Alternative sein. Werde ich mir mal genauer anschauen... "Gerechtfertigt" ist vielleicht nicht gut ausgedrückt. Auch ich weiß, was Angebot und Nachfrage ist, und bin dann halt eher kein Nachfrager :-)

Keys werden in den Urlaub also nur eingebaut, wenn wir da vielleicht noch im Vorfeld nen Schnapp machen oder wenn die Freundin unbedingt hin will...





Zitat von »Cashu«
Unsere Route soll grob Orlando (3 Tage), Tampa/Golfküste (5), Everglades (1), Miami Area (4), Orlando (1) umfassen. Auf die Keys verzichten wir, da wir die Hotelpreise dort nicht gerechtfertigt finden und die dann ihren Sonnenuntergang behalten dürfen (falls jemand dort Verwandtschaft hat, die für nen Fuffi und ein Brotbackmischungen aus Deutschland nen Bett zur Verfügung stellt, überlegen wir uns das vielleicht noch mal )



Ich find' 4 Tage Miami etwas viel - liegt vielleicht daran, dass ich mit der Stadt nicht so viel anfangen kann. Miami Beach ist nett, aber der Rest...? Da würde ich doch (wie andere auch schon geschrieben haben) die Keys für 1-2 Tage berücksichtigen. Gibt ja auch B&B, das ist nicht so teuer wie Hotels.

Hab ich mich wahrscheinlich auch nicht so gut ausgedrückt. Die 4 Tage Miami haben sich eher auf die Region bezogen. Direkt für Miami ist hier nur ein Tagesausflug von unserer Homebase geplant, der im Idealfall am South Beach startet und uns dann am Abend nach Downtown führt, wenn dann (hoffentlich) die Heat spielen. Spielplan ist halt noch nicht raus, isser aber bei Buchung, und dann klappt das schon irgendwie :-)

Die übrigen Tage : 1 Tag Rodeo, 1 Tag auch mal Strand guggn, Shopping und evtl. Cartoon Museum? und der Tag 4 ist eigentlich nur der Ankunftstag aus den Everglades..




Zitat von »Cashu«
Orlando (3Tage): hier wollen wir uns 2 Tage die Universal Studios anschauen. Die ständige Disneypropaganda Musik, die in den Parks aus allen Lautsprechern kommt, fand ich mit 11 Jahren schon unglaublich nervtötend, da muss ich also nicht mehr hin. Hotel/Motel wird – falls dann verfügbar – eines in Laufnähe zu den Studios werden, da ich 15 $ Parkgebühr lieber in anderen Blödsinn investiere.



Universal Studios Florida gibt IMHO nicht genug her für 2 Tage... das sind im Gegensatz zu L.A. ja keine "echten" Studios, sondern nur ein Amusement Park.... und die "Propaganda"-Musik hast du in jedem Park, egal ob Universal, Seaworld oder Disney. Ich würde statt 2 Tagen Universal eher 1 Tag Seaworld oder Epcot Center machen plus den Tag Universal Studios. Das mit dem "gehen" um Parkgebühren zu sparen, kannst du übrigens vergessen... die Distanzen sind etwas zu gross dafür und es gibt keine Gehwege oder ähnliches da...

Zitat

Laufen" kann man in Orlando praktisch gar nicht. Höchstens Shuttle-Bus fahren.
lt. google Maps sind verschiedene Hotels gar nicht so weit entfernt. Hätte ich jetzt eher für machbar gehalten. Allerdings ohne Seitenstreifen ist das dann doch was anderes :-) .. in ein paar Hotelbewertungen habe ich aber auch was von "sind dahin gelaufen" gelesen, deshalb gehe ich davon aus, dass das auch machbar wäre..





auch doof ausgedrückt von mir mit den Universal Studios. Hatte damit Universal Studios und Island of Adventure gemeint und jeden Park dann an jeweils einem Tag.



Bei euren Interessen bietet sich eventuell das Kombiticket Universal - Islands of Adventure - Bush Gardens an.


hatte ich auch schon überlegt. Das sind wirklich die Parks, die ich mir gerne anschauen würde. Finde leider nur ein Kombiticket mit den 3en + Seaworld und da ist der Preis dann noch über den Einzelpreisen für die 3 Parks. Wenn du ein Kombiticket aus den 3-en findest, wäre das wohl wirklich was für uns !!!




Zitat von »Cashu« Wir wollten nicht mehr als 70 $ inkl. Taxes pro Zimmer ausgeben.

Dann wird's wahrscheinlich schwierig, in Strandnähe was zu finden. In den größeren Städten kriegt man da schon was z.B. über Priceline, wohnt dann aber halt eher an der Autobahn.

Februar ist Hauptsaison für Florida. Deine Preisvorstellung für die Übernachtungen sind (außer für Orlando) eher knapp bemessen.

Da kannst du aber deine 70$ dann vergessen, die in Laufweite kosten beiweiten mehr. Aber ein Motel weiter weg mit Shuttleservice wäre eine Möglichkeit.


auf die Preise bin ich gekommen, indem ich mehrere Rundreisen mit Übernachtungsorten im Zeitraum Februar simuliert habe. Übers Internet komme ich damit an fast allen Orten hin, wobei ich hier zugeben muss, dass es sich manchmal nicht um die schönsten Hotels handelt. Wie schlimm das dann vor Ort wäre/ist, kann ich wohl erst dann beurteilen. Allerdings meine ich dann doch ganz akzeptable gefunden zu haben.

Der Tenor zu meinen Preisvorstellungen ist aber wohl, dass ich vor Ort im Februar für 70 $ eher Schwierigkeiten haben werde. Ich werde daher wohl versuchen, dass ich doch ein wenig mehr von hier aus buche, um mir dann vor Ort die unnötige Sucherei zu sparen. Im Internet kann man schließlich in Ruhe Alles vergleichen..

Allerdings würde ich gerne mal erfragen, mit welchen Preisen ich in der Hauptsaison vor Ort rechnen kann? Bsp. St. Pete Beach / Clearwater Beach? .





Ein Rodeo in Florida? Würde ich mir eher in Wyoming ansehen wollen und stattdessen auf die Keys fahren. 5 Tage Westküste erscheint mir recht großzügig geplant.
Mit Wyoming hast du wahrscheinlich recht. Ich kanns nicht beurteilen und würde es wahrscheinlich auch nicht können, wenn ich einen Vergleich gesehen hätte. Denn : ich habe von Pferden keine Ahnung und sie sind mir ziemlich egal :-)

Aber die Freundin möchte das halt machen und wenn wir schon die Möglichkeiten haben, wird das auf jeden Fall gemacht. Davie liegt halt näher an Miami als Wyoming :-) Deshalb hatten wir dieses Rodeo rausgesucht, da es nicht den Anschein einer Touri-Show macht :-)


zu Rodeo:
leider steht noch kein genauer Termin fest aber Mitte Feb. findet in der Silver Spurs Arena Kissimmee ein reales Rodeo statt (keine Touri Show)
siehe hier der Termin wird auf der HP der Arena bekannt gegeben
hab ich mir auch schon notiert, sieht ganz interessant aus. Wir sind ja nicht auf ein Rodeo festgelegt, sondern nur darauf, dass es unbedingt ein "Echtes" sein soll, während unseres Urlaubes.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cashu« (21. Juni 2013, 08:48)


Terry

.........

  • »Terry« ist männlich

Beiträge: 4 605

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 21. Juni 2013, 08:57



Die fehlende Choise-Line ist natürlich ein Pluspunkt für die anderen, es sei denn, dass man mir im Vorfeld ein bestimmtes Fahrzeug zusichern kann. ?!?

Ich werde wohl Sixt mal direkt nerven müssen :-)




:8o: wirklich ein Neuling was Mietwagen angeht :D
Wenn du nicht irgendeine Absprache mit dem Autovermieter hast, wirst du nirgendwo ein fest zugesichertes AUto bekommen.
Die 15,- / Woche würde ich sofort raufpacken um dafür ne Choiceline zu haben

und wichtig: wo sind welche Versicherungsleistungen mit drin
habs schon erlebt, dass die Sonderrabatte meist mit geringen Versicherungspaket um die Ecke kommen und sich ein Großteil des Rabattes daher errechnet

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 21. Juni 2013, 09:08

Bzgl.Loop Road

Zitat

sieht interessant aus (:tongue:) , aber hab mir das dann doch schlimmer vorgestellt (vielleicht ja, wenn man ums Eck fährt ^^? )
Ecken gibbet da nicht, die Piste ist pillegerade und macht iwann einen Schlenker, das ist alles. Abbiegen geht nicht, wenn man was sieht anhalten am Rand und fertig.
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

Cashu

Stammuser

  • »Cashu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Registrierungsdatum: 19. Juni 2013

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 21. Juni 2013, 09:20


:8o: wirklich ein Neuling was Mietwagen angeht :D
Wenn du nicht irgendeine Absprache mit dem Autovermieter hast, wirst du nirgendwo ein fest zugesichertes AUto bekommen.
Die 15,- / Woche würde ich sofort raufpacken um dafür ne Choiceline zu haben

und wichtig: wo sind welche Versicherungsleistungen mit drin
habs schon erlebt, dass die Sonderrabatte meist mit geringen Versicherungspaket um die Ecke kommen und sich ein Großteil des Rabattes daher errechnet



Ja - bin ein Mietwagenneuling, wenn man mal von nem Jeep für Mallorca absieht :-)

Das mit den 15 € sehe ich ähnlich. Habe eben noch mal eine Buchung simuliert im Vergleich Sxit / Alamo.

Kategorie (IFAR) - Jeep Liberty etc. ist bei Sixt 25 € günstiger

Kategorie(STAR) - Ford Mustang etc. ist bei Sixt ganze 95 € günstiger !!

Der Clou sind dann wohl wirklich die Versicherungsleistungen, wobei ich bei SIXT bisher wohl etwas überlesen hatte..

inklusive:
Unbegrenzte Meilen, Erweiterter Vollkasko- und Diebstahlschutz (Selbstbeteiligung: US$ 0), Vollkasko- und Diebstahlschutz (Selbstbeteiligung: US$ 300; ca. € 222), Zusatzhaftpflicht (1 Mio. USD), Rental surcharge, Konzessionsabgabe, Energy surcharge, Kraftfahrzeugzulassungsgebühr




Bei Alamo gilt folgendes:

Versicherung: MasterPaket

USA Master-Paket: [*]Vollkaskoversicherung ohne Selbtbeteiligung [*]Diebstahlversicherung ohne Selbtbeteiligung [*]Haftpflichtversicherung bis 1 Mio USD [*]Eine Tankfüllung ab 3 Miettagen (außer Manhattan) [*]Unbegrenzte Meilen [*]Alle Steuern und Flughafengebühren inklusive [*]Deutscher Mietvertrag


Der Unterschied sind dann wohl die Selbstbeteiligung bei Unfall-/Diebstahl.

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 21. Juni 2013, 09:41

Der Unterschied sind dann wohl die Selbstbeteiligung bei Unfall-/Diebstahl.

... und die erste Tankfüllung, welche bei Alamo ebenfalls inklusive ist beim Master Paket. Bei Sixt dürfte da vermutlich mal gleich die KK mit schätzungsweise 70-90US$ belastet werden am Tag der Übernahme :zwinker:
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

AndreaR

USA Experte

  • »AndreaR« ist weiblich

Beiträge: 857

Registrierungsdatum: 16. Januar 2012

Wohnort: Neuss

Beruf: Assistentin und Herzblut-Mama :-)

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 21. Juni 2013, 23:11

Hm, die Keys würde ich auf jeden Fall auch mit nehmen. Ihr müsst ja nicht gerade in der Duval Street übernachten, dann wird es sicherlich billiger. Aber die Fahrt dorthin ist schon die Strecke wert und das Flair dort ist einfach unbeschreiblich.
Dagegen Miami ?(
Ocean Drive ist ganz nett und es gibt eine ganz nette Shopping Mall, ich glaube Bayside Market Place hieß die. Aber sonst ist da nicht viel, was sich lohnt. Da reicht ein Tag, da kannst Du noch Coconut Grove und das kubanische Viertel mit einplanen, evtl. mal mit der Hochbahn fahren, aber das wars auch schon.

LG
Andrea
Bei Stammtischtreffen dabei.

Cashu

Stammuser

  • »Cashu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Registrierungsdatum: 19. Juni 2013

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 9. Juli 2013, 14:15

Mittlerweile steht der Termin für das Silver Spurs Rodeo 2014 fest.
http://silverspursrodeo.com/events/event-information/

February 2014
February 21-23rd 2014- 132nd Silver Spurs Rodeo. Friday and Saturday the rodeo begins at 7:30pm, and Sunday at 2pm. Tickets are 15.00 per person, Children 10 and under are Free. With a purchase of a rodeo ticket you get into the Fair for FREE.


Somit fallen beide Rodeo, die wir mal rausgepickt hatten, (Kissimmee und Davie) auf das gleiche Datum :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cashu« (9. Juli 2013, 14:23)


Cashu

Stammuser

  • »Cashu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Registrierungsdatum: 19. Juni 2013

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 12. November 2013, 10:33

Ahoj,

natürlich habe ich noch eine Klausur für den 15.Februar *reingewürgt* bekommen (:klopp1:)
Egal - so hatten wir immerhin Gewissheit und konnten endlich am Donnerstag unsere Reise buchen.

Wir fliegen am 21.02. nach Orlando und am 07.03. von Miami zurück in die Heimat :thumbsup:
Der Plan ist derzeit, dass wir 4 Nächte in Orlando bleiben (ist bereits gebucht) und dann
mit einem kurzen Abstecher über Homosassa uns an der Golfküste gen Süden "entlang bummeln"
,um dann über den Tamiami Trail Richtung Miami zu fahren.

Unser Tempo wissen wir jetzt noch nicht, eventuell wereden wir aber 1-2 Unterkünfte
im Voraus buchen, um Anhaltspunkte zu haben. Aber das hat noch Zeit.
Jetzt freuen wir uns erstmal, dass wir nen Zeitraum gefunden haben, an dem wir beide Urlaub machen können
- das sah ja zwischenzeitlich gar nicht so einfach aus...

Ähnliche Themen