Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 6. Januar 2015, 12:29

Kanarra Creek nicht zu vergessen :thumbup: Und White Domes :8o: Wenn ihr da gar nichts kennt reichen IMHO zwei Tage nicht aus, alleine im Snow Canyon kann man einen ganzen Tag verbringen :whistling: Und White Domes ist ja glaube ich auch 'ne Tageswanderung. Ich würde dort gerne ma eine Woche verbringen :thumbup:
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

Sylvia-und-Michael

Fanny Pack User

Beiträge: 2 033

Registrierungsdatum: 7. April 2013

Wohnort: Bayern

Beruf: Futterschubser und Bleistiftspitzer

  • Private Nachricht senden

22

Dienstag, 6. Januar 2015, 13:13

Kanarra Creek nicht zu vergessen :thumbup: Und White Domes :8o: Wenn ihr da gar nichts kennt reichen IMHO zwei Tage nicht aus, alleine im Snow Canyon kann man einen ganzen Tag verbringen :whistling: Und White Domes ist ja glaube ich auch 'ne Tageswanderung. Ich würde dort gerne ma eine Woche verbringen :thumbup:
Wir waren letztes Jahr zum Essen in St. George, quasi auf der Durchreise. Da haben wir uns vorgenommen das nächste mal etwas mehr Zeit hier zu verbringen. Wie überall in den Staaten, egal wo man ist, ist die Zeit irgendwie immer zu kurz ?( . Kanarra Creek ist notiert, White Domes werden wir nicht schaffen, wenn es wirklich eine Tageswanderung ist. In den Snow Canyon wollen wir auf jeden Fall, Yant Flat ebenfalls. Red Cliffs auch....... :D . Wir basteln noch, aber Abstriche werden wir machen müssen :wacko: ;-( . Zumindest haben wir genug Gründe wieder hier her zu kommen :thumbsup:

Danke nochmal für die tollen Tipps

Liebe Grüße Sylvia :-)
(:hutab:) Viele Grüße
Sylvia & Michael


Florida 2009, Ostküste 2010, Südwesten 2011, Back in Florida 2012, Südstaaten 2013,
Around the Rockys 2014, Desert & Dust 2015, Tex-Mex 2016, Sunshine Week 2016, Red Rock Tour 2017

muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich

Beiträge: 2 404

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

23

Dienstag, 6. Januar 2015, 13:26

Ich hänge mich mal hier rein...
Die Tipps klingen alle gut. Und Danke Oli, daß Du gleich den Link zu dem entsprechenden Teil Deines Berichtes mitsendest.
Das erspart enorm Sucharbeit.

@Sylvia
wann seid Ihr dort?

OliH

Mainzer

Beiträge: 2 857

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

24

Dienstag, 6. Januar 2015, 13:38

Die Tipps klingen alle gut. Und Danke Oli, daß Du gleich den Link zu dem entsprechenden Teil Deines Berichtes mitsendest.

Kanarra Creek - klick- und White Domes - klack- haben wir auch schon von St George aus gemacht. :thumbup:

Sylvia-und-Michael

Fanny Pack User

Beiträge: 2 033

Registrierungsdatum: 7. April 2013

Wohnort: Bayern

Beruf: Futterschubser und Bleistiftspitzer

  • Private Nachricht senden

25

Dienstag, 6. Januar 2015, 14:35

Ich hänge mich mal hier rein...
Die Tipps klingen alle gut. Und Danke Oli, daß Du gleich den Link zu dem entsprechenden Teil Deines Berichtes mitsendest.
Das erspart enorm Sucharbeit.

@Sylvia
wann seid Ihr dort?
Nach mal ein riesiges (:danke:) für eure Tipps und Links.
Haben schon fleißig gelesen und Bilder angesehen.
White Domes scheint tatsächlich eine 7-9 Std. Wanderung zu sein - müssen wir verschieben.


Tja - wann sind wir dort? Im Laufe des Jahres... (:fluecht:)
Wir halten es wieder so wie in den letzten Jahren.
Plötzlich sind wir wieder da und dann gibt's einen Reisebericht. ^^
In einem öffentlichen Thread wollen wir unsere Reisezeiten nicht bis ins Detail posten.

Aber dir verraten wir es gerne. Schicken gleich eine PN!


Liebe Grüße
Sylvia
(:hutab:) Viele Grüße
Sylvia & Michael


Florida 2009, Ostküste 2010, Südwesten 2011, Back in Florida 2012, Südstaaten 2013,
Around the Rockys 2014, Desert & Dust 2015, Tex-Mex 2016, Sunshine Week 2016, Red Rock Tour 2017

muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich

Beiträge: 2 404

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

26

Dienstag, 6. Januar 2015, 15:26

Mal 'ne Frage an die Experten...
gibt es im Mai auch Flashfloods?

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 849

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

27

Dienstag, 6. Januar 2015, 15:33

Auch nett in St. George: Der Wasserspielplatz am Town Square... falls Euch sonst nichts mehr einfällt da :D



Das Best Western Plus Abbey Inn kann ich als Übernachtungsgelegenheit uneingeschränkt empfehlen. (:hutab:)
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

Lal@

Rockin' All Over The World

  • »Lal@« ist männlich

Beiträge: 4 404

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Beruf: Steelworker

  • Private Nachricht senden

28

Montag, 4. Juni 2018, 21:01

Ich hab hier einen interessanten Artikel gefunden, in dem relativ gut erklärt wird was rund um St. George so alles passiert ist....

muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich

Beiträge: 2 404

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

mike@us66

neTter Gold Member :-)

  • »mike@us66« ist männlich

Beiträge: 1 412

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: West Hill Country...

Beruf: System Key User...

  • Private Nachricht senden

30

Dienstag, 5. Juni 2018, 06:23

das heißt, man hätte ruhig anstatt nach Las Vegas oder St. George auch gerne mal in die Gegend um Tschernobyl reisen können um sich seine Dosis abzuholen....
the grass is never greener on the other side...

Yes

.net... net.ter... Yes...

  • »Yes« ist weiblich

Beiträge: 2 319

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Köln

Beruf: Gelber Engel

  • Private Nachricht senden

31

Dienstag, 5. Juni 2018, 07:50

Fuck! :-(
Yes

Verrückt...
______________________

oder so...

Cunningham

famous4nothing

  • »Cunningham« ist männlich

Beiträge: 698

Registrierungsdatum: 17. August 2012

Wohnort: Ex-Dorlacher

  • Private Nachricht senden

32

Dienstag, 5. Juni 2018, 09:33

Natürlich keine schöne Geschichte. Was mich erstaunt, ist die Tatsache, dass das Stadtgebiet von St. George seit Jahren explodiert. Wenn ich überlege, wie St. George bei meinem ersten Besuch 1996 aussah...
Ist alles doch nicht so schlimm, oder ist der Mensch auch dort Meister im Verdrängen? Bekannt ist das ja schon sehr lange!
Im Urforum hatten wir mal jemanden, der dieses Gebiet schon immer gemieden hat...
Besucht mich auf meiner Homepage
Neu:

Raigro

USA Experte

  • »Raigro« ist männlich

Beiträge: 399

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

33

Dienstag, 5. Juni 2018, 14:50


Im Urforum hatten wir mal jemanden, der dieses Gebiet schon immer gemieden hat...


.... und auch auf die radiaktive Verseuchung hingewiesen hat. War es nicht Hatchcanyon?
Gruß aus München

Rainer

Meine Homepage

muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich

Beiträge: 2 404

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

34

Dienstag, 5. Juni 2018, 14:51

.... und auch auf die radiaktive Verseuchung hingewiesen hat. War es nicht Hatchcanyon?

wohnte (Hawai'I)-Yvonne nicht dort?

Lal@

Rockin' All Over The World

  • »Lal@« ist männlich

Beiträge: 4 404

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Beruf: Steelworker

  • Private Nachricht senden

35

Dienstag, 5. Juni 2018, 15:10


Im Urforum hatten wir mal jemanden, der dieses Gebiet schon immer gemieden hat...


.... und auch auf die radiaktive Verseuchung hingewiesen hat. War es nicht Hatchcanyon?
Ich hatte auch schon vor Jahren mal Links gepostet, z.B. diesen oder diesen hier.
Die haben früher den Fallout mit schaufeln beiseite geräumt und am Straßen rand liegen gelassen. Verstrahlt ist natürlich nicht nur St. George sondern die gesamte Gegend bis hoch nach Canada. Die Bomben wurden ja immer gezündet wenn der Wind nach Norden zog - hat bis auf ein paar Ausnahmen auch immer geklappt. Die eine oder andere Wolke zog zwar auch nach Vegas und L.A. - aber das hat eben niemanden interessiert.
In Vegas wurden sogar Tribünen aufgestellt damit man die Atompilze bequem sehen konnte - und es wurden "lustige" Fotos gemacht. Klick

muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich

Beiträge: 2 404

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

36

Dienstag, 5. Juni 2018, 15:12

ich habe davon noch nie gehört.
Aber die Fotos sind unter diesem Gesichtspunkt echt makaber!

Cunningham

famous4nothing

  • »Cunningham« ist männlich

Beiträge: 698

Registrierungsdatum: 17. August 2012

Wohnort: Ex-Dorlacher

  • Private Nachricht senden

37

Dienstag, 5. Juni 2018, 18:12


Im Urforum hatten wir mal jemanden, der dieses Gebiet schon immer gemieden hat...


.... und auch auf die radiaktive Verseuchung hingewiesen hat. War es nicht Hatchcanyon?

So ist es :thumbup:
Besucht mich auf meiner Homepage
Neu:

Bellagio"o"

USA Experte

  • »Bellagio"o"« ist männlich

Beiträge: 597

Registrierungsdatum: 11. Mai 2013

  • Private Nachricht senden

38

Mittwoch, 6. Juni 2018, 23:04

Im DA Forum habe ich diesen, wie ich finde sehr lesenswerten, Beitrag gefunden:

12. August 2010


Dann wollen wir das Ganze doch mal auf eine wissenschaftliche Basis stellen.

Für die Strahlenbelastung maßgeblich ist die sog. Äquivalenzdosis gemessen in Sievert (Sv) = J/kg.

Die natürliche Exposition liegt bei ca. 2,1 mSv / Jahr. Durch medizinische Anwendung in der gleichen Höhe, so dass jeder Mitteleuropäer i.d.R.
einer Dosis von 4mSv / Jahr ausgesetzt ist. Bei bestimmten
Untersuchungen der Computertomographie kann der Wert auf über 10 mSv /
Jahr steigen.

Der Grenzwert für beruflich strahlenexponierte Personen beträgt in Deutschland 20 mSv pro Jahr.


Eine Einzeldosis von mehr als ca. 6 Sv führt mit Sicherheit zum Tod.Quelle: Wikipedia de.wikipedia.org/wiki/%C3%84quivalentdosis

1962 wurden Dosen von 1,2 bis 4,4 Gy (im prinzip bis auf einen
Strahlenfaktor äquivalent zu Sv) gemessen. Wenn man nun nach dem
exponentiellen Abklinggesetz geht, dürften sich die zusätzlichen
Belastungen doch eher in Grenzen halten.

Quelle: Wikipedia de.wikipedia.org/wiki/St._George_%28Utah%29

Hier (chemievorlesung.uni-kiel.de/1992_umweltbelastung/radio1.htm) findet man folgende Werte:

Fall-out (60er Jahre) ca . 0,25 mSv/Jahr

Flug Europa-USA 0,05 mSv


Also 5 US-Flüge entsprechen ungefähr der Belastung durch den Fallout.


Oregon 1990, Südwest 2008, Miami 2011, Südwest 2012, Südwest 2013, Las Vegas 2014, Nordwest 2015, New York Silvester 2015/2016, Südwest Mai 2016, Südwest Oktober 2016, Provence Sommer 2017, Australien Silvester 2017/2018

Lal@

Rockin' All Over The World

  • »Lal@« ist männlich

Beiträge: 4 404

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Beruf: Steelworker

  • Private Nachricht senden

39

Donnerstag, 7. Juni 2018, 10:01

Also 5 US-Flüge entsprechen ungefähr der Belastung durch den Fallout.
Na wenn das so ist mache ich demnächst Urlaub in Tschernobyl und auf dem Bikini Atoll......

muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich

Beiträge: 2 404

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

40

Donnerstag, 7. Juni 2018, 10:25

Zitat von »Bellagio«
Also 5 US-Flüge entsprechen ungefähr der Belastung durch den Fallout.
Na wenn das so ist mache ich demnächst Urlaub in Tschernobyl und auf dem Bikini Atoll......


Geh doch Baden am Strand vor Fukushima.
Da redet kein Schwein davon obwohl da TÄGLICH massiv verseucht wird. Die ganze Welt schaut zu. Aber weil sie zu den Freunden gehören, wird alles weggeschwiegen :tksm: