Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

chrischi

USA Experte

  • »chrischi« ist männlich

Beiträge: 1 403

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Drage

Beruf: in 25 Jahren Rentner, Maßband hängt schon

  • Private Nachricht senden

41

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 07:17

Genau, durchfahren aber nicht hingucken :wacko:
times

Nadja1902

USA-Freund

  • »Nadja1902« ist weiblich

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 17. September 2013

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Marketing

  • Private Nachricht senden

42

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 07:25

Oh man, das ist echt schade wenn die ganze Planung einfach so zunichte gemacht wird... Bin mal gespannt bis wann sich das wieder einrenkt. Ich flieg am Mittwoch nach New York, es soll wohl noch mehr zu sein als nur die Freiheitsstatue. Weiß jemand ob die Subways fahren? Die sind doch auch staatlich, oder?
Na gut, Daumen drücken das alles schnell vorbei ist. Natürlich auch für alle die jetzt vor Ort sind!

LG, Nadja

chrissy62

USA Experte

  • »chrissy62« ist weiblich

Beiträge: 401

Registrierungsdatum: 27. Januar 2013

Wohnort: Germering

Beruf: Mausquälerin

  • Private Nachricht senden

43

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 07:51

Zion Durchfahrt

zumindestens für Womos ist der Tunnel geschlossen

Nachdem durch Joshua Tree keine Durchgangsstraße durchgeht glaube ich nicht, daß man durchfahren kann..

Die Parks an denen wir vorbeigekommen sind sind von der Einfahrt her alle abgeriegelt

Benzerter

USA-Stammtisch-Freund

  • »Benzerter« ist männlich

Beiträge: 1 177

Registrierungsdatum: 11. Februar 2012

Wohnort: Benzweiler ( Hunsrück )

Beruf: Pensionär und Vaterlandsverteidiger a.D.

  • Private Nachricht senden

44

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 08:27

Die hätten mal lieber das ganze Geld, das die NSA braucht, um anderer Leute Emails zu lesen, den Park-Rangers gegeben !!!

Gerhard
Bei Stammtischtreffen dabei

taliesin

USA Experte

Beiträge: 634

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

45

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 09:00

Mal sehn was das gibt.

Es sind ja nicht nur Urlauber und NP betroffen.

Einige Internetseiten die ich beruflich nutze laufen auch nur noch begrenzt.
Ich frag mich schon was bei den Kliniken und Forschungszentren gerade passiert oder bei Feuerwehr, Polizei oder Gefängnissen. Die sind doch auch staatlich.

NP`s kann man ja schliessen - das ist ärgerlich aber nicht gefährlich - aber andere Bereiche sind da doch sehr viel sensibler :-(

für manche situationen wie diese sollte man politiker direkt mit ihrem Privatvermögen haftbar machen,
dann würden bestimmt viel schneller viel praktikablere Lösungen finden.

LG wiebke
Bei Stammtischtreffen dabei

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

46

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 09:14

Nachdem durch Joshua Tree keine Durchgangsstraße durchgeht glaube ich nicht, daß man durchfahren kann..
?( ... Na logo geht da eine Durchgangsstrasse durch von N nach S !? Oben mit sogar zwei Einfahrten !
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 4 260

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

47

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 09:26

Na logo geht da eine Durchgangsstrasse durch von N nach S !? Oben mit sogar zwei Einfahrten !

Die Frage ist doch aber, ob das wirklich notwendige Wege sind, oder ob da einfach nur dafür gesorgt wurde, dass man im Norden und im Süden Parkzugänge hat. Um den JT NP kann man sicherlich mit zumutbarem Aufwand drumrum fahren. Daher denke ich auch, dass der dicht gemacht wird.

PS: Ich wollte noch ergänzen, dass es sicher ärgerlich ist, wenn Reisende nicht alles zu sehen bekommen und auch Zusatzkosten entstehen, aber der Einwurf von Wiebke, dass es durchaus dramatischere Auswirkungen in anderen Bereichen hat, möchte ich unterstützen.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)


Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »steffuzius« (2. Oktober 2013, 09:33)


HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

48

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 09:30

Naja, ich bin ja von Twentynine Palms NICHT durch den Park gen Osten gefahren sondern oben rum und dann am östlichen Ende wieder runter, das war schon sehr nervig weil man ein Stück quasi in die verkehrte Richtung wieder fährt. Aber Entfernungsmässig ist das für USA-Verhältnisse natürlich trotzdem kein wirklicher Umweg - von daher :S:
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

  • »Andree« ist männlich

Beiträge: 2 804

Registrierungsdatum: 9. Januar 2012

Wohnort: Georgsmarienhütte in Niedersachsen

Beruf: Techniker ITK

  • Private Nachricht senden

49

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 11:18

Ist wirklich heftig was da abgeht, kaum zu sagen was da auch noch an wirtschaftlicher Belastung auf die Amis zu kommt.
Kein Lohn = kein Geld = nix kaufen/nix bezahlen

Da viele ja wirklich von Tag zu Tag leben, kann das schon heftig sein. Selbst wenn z.B. Anfang nächster Woche
alles wieder "normal" laufen sollte, wird es sicherlich noch etwas dauern bis sich alles normalisiert hat. Die liegengebliebene
Arbeit muss ja nachgeholt werden!

Schade ist es wirklich für die USA Reisenden, die haben teilweise schon vorab Tickets gekauft (Alcatraz, Freiheitsstatue etc.) und können da nicht
hin. Ganz zu schweigen von den Umwegen und den entgangenen Urlaubsfreuden.

Hoffe wir das die Deppen (Republikaner) bald nachgeben und die "Sache" geregelt wird....

Andree

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

50

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 11:31

Zitat

Schade ist es wirklich für die USA Reisenden, die haben teilweise schon vorab Tickets gekauft (Alcatraz, Freiheitsstatue etc.) und können da nicht
hin.
Ich frag mich was Reisende machen die mit einem Busunternehmen unterwegs sind ... da werden ja meistens nur immer nur die großen parks angefahren und kaum etwas "unbekannteres". Da müsste so manch ein Veranstalter aber gerade schon was besonderes aus dem Hut zaubern - mancheiner spart vielleicht ein paar Jahre um sich damit einen Traum zu erfüllen und dann hat man vllt. die "Highlights des Südwestens" mit einem Busunternehmen gebucht und sieht im Prinzip gar nichts - zumal ja auch die Hotels alle vorgebucht sind 8| Forumianer und generell Individualreisende können ja wenigstens noch halbwegs umplanen.
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

tspitz

USA Experte

  • »tspitz« ist männlich

Beiträge: 1 271

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Vogtland

Beruf: Oberbastler

  • Private Nachricht senden

51

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 15:51

Yellowstone ist ja unter anderen auch dicht, was passiert wohl mit denen die am Old faithfull wohnen wie wir letztes Jahr, werden die vor die Tür gesetzt ?

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 550

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

52

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 16:01

Yellowstone ist ja unter anderen auch dicht, was passiert wohl mit denen die am Old faithfull wohnen wie wir letztes Jahr, werden die vor die Tür gesetzt ?

In allen NP sollen innerhalb von 48 Stunden Hotels und Campingplätze geräumt werden.
Liebe Grüße
Kerstin



Bei Treffen dabei

53

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 16:46

Wenn ich in Moab wäre, würde ich versuchen über die Willow Springs Trail Road quasi backdoor in den Arches N.P. zu gelangen. Das ist eine mit HC und 4WD ganz gut befahrbare Dirtroad, wenn es trocken ist. Kann mir nicht vorstellen, dass an der Abzweigung vom HWY 191 Troopers stehen.

Vorteil: Delicate Arch mal ganz alleine ohne Heerscharen von Touris, die im Arch rumstehen :thumbsup:

Wenn ich es recht bedenke: Eigentlich schade, dass ich gerade nicht drüben bin - so was kann man bestimmt auch in anderen Nationalparks gut hinkriegen. Das weckt ja geradezu den Rebell im Manne :D

chrissy62

USA Experte

  • »chrissy62« ist weiblich

Beiträge: 401

Registrierungsdatum: 27. Januar 2013

Wohnort: Germering

Beruf: Mausquälerin

  • Private Nachricht senden

54

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 17:46

Reisebusse

Zitat

Schade ist es wirklich für die USA Reisenden, die haben teilweise schon vorab Tickets gekauft (Alcatraz, Freiheitsstatue etc.) und können da nicht
hin.
Ich frag mich was Reisende machen die mit einem Busunternehmen unterwegs sind ... da werden ja meistens nur immer nur die großen parks angefahren und kaum etwas "unbekannteres". Da müsste so manch ein Veranstalter aber gerade schon was besonderes aus dem Hut zaubern - mancheiner spart vielleicht ein paar Jahre um sich damit einen Traum zu erfüllen und dann hat man vllt. die "Highlights des Südwestens" mit einem Busunternehmen gebucht und sieht im Prinzip gar nichts - zumal ja auch die Hotels alle vorgebucht sind 8| Forumianer und generell Individualreisende können ja wenigstens noch halbwegs umplanen.


sind vorm Arches umgedreht und dann weiter Richtung Goblin Valley gefahren

chrissy62

USA Experte

  • »chrissy62« ist weiblich

Beiträge: 401

Registrierungsdatum: 27. Januar 2013

Wohnort: Germering

Beruf: Mausquälerin

  • Private Nachricht senden

55

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 17:47

Arches

Wenn ich in Moab wäre, würde ich versuchen über die Willow Springs Trail Road quasi backdoor in den Arches N.P. zu gelangen. Das ist eine mit HC und 4WD ganz gut befahrbare Dirtroad, wenn es trocken ist. Kann mir nicht vorstellen, dass an der Abzweigung vom HWY 191 Troopers stehen.

Vorteil: Delicate Arch mal ganz alleine ohne Heerscharen von Touris, die im Arch rumstehen :thumbsup:

Wenn ich es recht bedenke: Eigentlich schade, dass ich gerade nicht drüben bin - so was kann man bestimmt auch in anderen Nationalparks gut hinkriegen. Das weckt ja geradezu den Rebell im Manne :D

also auch die Abzweigung Richtung Delicate war abgesperrt

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 478

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

56

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 18:13

Hier eine meiner Meinung nach gelungene Zusammenfassung der Situation:
Amerika in der Hand von Extremisten

Fazit:

Zitat

Vor allem deshalb darf man sich keine Illusionen über die Gefährlichkeit des Vorgangs machen: Die Tea Party hat das Rezept gefunden, mit dem man die amerikanische Demokratie lahmlegen kann. Wer in Europa demokratisch denkt, sollte sich schon einmal Gedanken machen, wie man den alten Kontinent vor Vergleichbarem schützen kann.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

gajo

Stammuser

Beiträge: 148

Registrierungsdatum: 13. Juni 2013

  • Private Nachricht senden

57

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 18:47

Super Artikel, Otto. Die haben nur die beiden Volksverhetzer Rush Limbaugh und Glenn Beck vergessen.

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 478

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

58

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 18:50

Hier ein paar Bilder aus "Tageschau online"
Auswirkungen des Shutdown
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 478

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

59

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 20:29

Habe gerade bei Discover America gelesen, dass jemand von SF nach Bodie über den Yosemite NP wollte und nicht durch kam (Schranke zu).
Der ist dann nördlich über die #108 nach Bodie gefahren.

Das heisst : offenbar ist die Tioga Road auch nicht offen. :S:
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

OliH

Mainzer

Beiträge: 2 793

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

60

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 20:38

Ja, der Artikel trifft's schon. Wobei ich in solchen Momenten dann doch feststelle, wie vernünftig Staat und Regierung bei uns funktionieren. Denke, so eine Situation wäre in den meisten Staaten Europas undenkbar. Und ich bin grad in Italien!!! :zwinker:

Weil die Frage nach anderen staatlichen Einrichtungen wie ÖPNV gestellt wurde: Das sind ja meist kommunal betriebene Unternehmen, also vom Shutdown der Bundesregierung nicht betroffen.