Du bist nicht angemeldet.

tommyf

USA-Freund

  • »tommyf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 10. November 2014

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 10. November 2014, 15:01

Hertz Mietwagen Kalifornien

Hallo zusammen,

ich bin dabei einem Mietwagen für meine USA-Rundreise nächsten Sommer zu buchen. Ich würde gerne einen Premium SUV mieten. Dabei bin ich via Miles and More auf folgendes Angebot von Hertz gestossen. Da ich in der Schweiz wohne, lande ich normalerweise auf der schweizer Seite von Hertz. Ich habe dann mal aus Spass auf die deutsche Seite gewechselt und einen riesigen Unterschied festgestellt.

Deutsche Seite: 2520.84 USD

Schweizer Seite: 3673.47 USD

Details zu den Preisen siehe Anhang.

Nun Meine Frage. Ich werde schon keine Probleme bekommen, wen ich das Auto in den USA abholen möchte, wenn ich von der deutschen Seite aus bucher oder? Könnt Ihr auch mal checken, ob alle notwendigen Versicherungen dabei sind.

Besten Dank für Eure Antworten.

Gruss

Thomas
»tommyf« hat folgende Datei angehängt:
  • hertz.png (210,9 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. November 2014, 13:53)

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 592

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 10. November 2014, 15:25

Jetzt versuchst Du mal noch die Hertz-Websites von Spanien, Irland, Österreich und Belgien (und vielleicht noch weitere) und staunst, dass da nochmals andere Preise dabei rauskommen. Ich hab' für Sommer 2015 bei Hertz.es einen tollen Deal gekriegt... :thumbsup:

Ach so, ja, (:willkommen2:) bei uns.
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 589

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 10. November 2014, 15:47

Wie Viktor schon schreibt, hier buchen die wenigsten die Hertz buchen auf ihrer Länderseite, sondern eher Spanien und Frankreich, Deutschland ist meistens auch wesentlich teurer.
Hast du dich vorher bei Hertz als Gold Member registriert, solltest du machen da gibt es noch bessere Angebote.
PS Lies dir doch das mal durch Klick
Liebe Grüße
Kerstin



Bei Treffen dabei

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 589

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 10. November 2014, 15:57

Hier sind noch mal ein paar Rabattcodes, welchen du nutzen kannst musst du selbst wissen.
MasterCard Kunden: CDP 651541
ADAC Miteglieder: CDP 611111
AAA: CDP 116
airberlin Kunden: CDP 595131
Lufthansa Kunden: CDP 645970
Air France Passagiere: CDP 522000
Holiday Inn PRIORITY CLUB: CDP 22754
Mariott: CDP 154080

Die bei den Hotels kann man nutzen, wenn man sich bei den kostenlosen Rewards Programmen anmeldet.
Liebe Grüße
Kerstin



Bei Treffen dabei

Forever West

USA Experte

  • »Forever West« ist männlich

Beiträge: 269

Registrierungsdatum: 6. November 2013

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 11. November 2014, 18:55

Hallo zusammen,

da es gerade passt kann ich mich vielleicht mal dranhängen ...

Wir sind auf der Suche nach einem Standard-SUV (SFAR) ab/bis SFO. Über die bekannten Wege wie Alamo-Gold-Paket oder diverse europäische Hetz-Seiten ist diese Klasse entweder gar nicht verfügbar oder extrem teuer (günstig zu haben ist hier nur der Midsize-SUV).

Günstigster Preis über einen deutschen Veranstalter war nach meiner Suche bisher (über usa-reisen.de)
- 846 € / CarDelMar (Dollar)
- 887 € / MeetingPoint Rent A Car
- 904 € / Alamo

Kennt jemand ggf. noch aktuelle Specials für eine Direktbuchung, z.B. über Alamo oder Hertz?

Welche Variante wäre über usa-reisen.de die beste? Also hat z.B. Dollar auch eine ChoiceLine? Weiß jemand, bei welchem Vermieter man bei MeetingPoint Rent A Car landet?

Funktioniert die Variante "Vollgetankt abholen und abgeben" bei usa-reisen.de ohne Zusatzkosten? Bisher kannte ich es nur so, dass man entweder die 1. Tankfüllung inkludiert hat (hier nicht der Fall, da kein Premium-Paket) oder diese vor Ort KAUFEN MUSS.

Danke!
Bei Stammtischtreffen dabei

Reisebericht Berge&Mee(h)r (USA-Kanada 2013)


Forever West

USA Experte

  • »Forever West« ist männlich

Beiträge: 269

Registrierungsdatum: 6. November 2013

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 11. November 2014, 19:34

Ergänzung: Über die UK-Seiten von Alamo und National komme ich auf 613 Pfund, also nach aktuellem Kurs gut 782 € ... ggf. plus Kreditkartengebühr für Auslandseinsatz.

Das wäre das FullyINC-Paket, also ohne 1. Tankfüllung und ohne Zusatzfahrer, die aber in Kalifornien ohnehin automatisch drin sind.
Bei Stammtischtreffen dabei

Reisebericht Berge&Mee(h)r (USA-Kanada 2013)


steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 4 295

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 11. November 2014, 19:37

Weiß jemand, bei welchem Vermieter man bei MeetingPoint Rent A Car landet?
ich kann erst mal nur zu Meeting Point was sagen, da hatte ich hier schon mal nachgefragt und im Endeffekt bekommst über Meeting point wohl einen Wagen von den üblichen verdächtigen (Alamo, Dollar etc. )
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)




Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Tinchen

USA Experte

  • »Tinchen« ist weiblich

Beiträge: 503

Registrierungsdatum: 12. Juni 2014

Wohnort: NRW

Beruf: Zahlenjongleurin

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 11. November 2014, 20:40

Zu Meeting Point: Wir haben vor einigen Tagen über billiger.mietwagen.de/cars & camper (FTI)/Meeting Point einen Midsize SUV ab/bis Las Vegas für März gebucht. In diesem Fall kam ALAMO dabei raus. Konnte man anhand der Kundenbewertungen im vorhinein gut herausfiltern.
Viele Grüße
Bettina

Fauli88

USA-Freund

  • »Fauli88« ist weiblich

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 9. September 2014

Wohnort: Hessen

Beruf: Bürokauffrau

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 12. November 2014, 09:05

Ist jetzt vielleicht ne doofe Frage, aber wie sieht das mit dem Versicherungsschutz aus, wenn ich über die spanische oder französische Seite buche und wenn (hoffentlich nicht) dann doch was passiert. Kann ich dann mit den deutschen Kollegen reden oder muss ich mich dann an die Spanier oder Franzosen wenden? Buche zum ersten Mal einen Mietwagen, also sorry für dumme Fragen!

Forever West

USA Experte

  • »Forever West« ist männlich

Beiträge: 269

Registrierungsdatum: 6. November 2013

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 12. November 2014, 09:59

Ist jetzt vielleicht ne doofe Frage, aber wie sieht das mit dem Versicherungsschutz aus, wenn ich über die spanische oder französische Seite buche und wenn (hoffentlich nicht) dann doch was passiert. Kann ich dann mit den deutschen Kollegen reden oder muss ich mich dann an die Spanier oder Franzosen wenden? Buche zum ersten Mal einen Mietwagen, also sorry für dumme Fragen!

Meines Wissens sind auch über die spanische oder französische Seite die Standard-Versicherungspakete inkl. erweiterter Haftpflichtversicherung (1 Mio USD) enthalten. Wie das allerdings im Schadensfall aussieht, musste ich zum Glück noch nicht testen.

Ach ja, zum Thema Versicherungen schließe ich mich gleich nochmal mit einer weiteren Frage an: Sehe ich es richtig, dass der Unterschied zwischen Standard- und Premiumpaket (die je nach Vermieter auch andere Namen haben, aber ihr wisst was ich meine...) nur noch in der 1. Tankfüllung und der Zusatzfahrer-Regelung besteht? Ich erinnere mich, dass in den Premium-Pakaten früher auch immer noch (mehr oder wenige sinnlose) Versicherungen (Insassen, unterversicherte Unfallgegner) enthalten waren.

Ich frage nur, damit ich mich drauf einstellen kann, die garantiert kommenden Aufschwatzversuche zusätzlicher Versicherungen vor Ort abzulehnen ...
Bei Stammtischtreffen dabei

Reisebericht Berge&Mee(h)r (USA-Kanada 2013)


onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 592

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 12. November 2014, 13:23

Die Versicherungspakete entsprechen dem Anmietungsland, nicht dem Vertragsabschluss-Land, von daher sprichst Du eh mit den Amis, wenn was sein sollte.

Die UMP (Unterversicherter Unfallgegner) finde ich nicht sinnlos, im Gegensatz zu den anderen, die schon durch Private Versicherungen oder Reiseversicherung gedeckt sind.

Aufschwatzversuche vor Ort beschränken sich üblicherweise auf Roadside Assistance oder Upgrades auf eine höhere Kategorie.
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

Forever West

USA Experte

  • »Forever West« ist männlich

Beiträge: 269

Registrierungsdatum: 6. November 2013

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 12. November 2014, 17:29

Die UMP (Unterversicherter Unfallgegner) finde ich nicht sinnlos, im Gegensatz zu den anderen, die schon durch Private Versicherungen oder Reiseversicherung gedeckt sind.

OK, als sinnlos sollte man sie sicher nicht abstempeln. Aber mal konkret gefragt: Bei welchen Paketen ist diese denn enthalten? Habe jetzt mal mehrere Vermittler und Alamo direkt durchgespielt und finde nirgends Informationen hierzu...
Bei Stammtischtreffen dabei

Reisebericht Berge&Mee(h)r (USA-Kanada 2013)


onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 592

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 12. November 2014, 17:35

Germanwho Gold Paket zum Beispiel...
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

Forever West

USA Experte

  • »Forever West« ist männlich

Beiträge: 269

Registrierungsdatum: 6. November 2013

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 12. November 2014, 17:41

Germanwho Gold Paket zum Beispiel...

OK, da bin ich noch nicht angemeldet. Werde ich aber mal mit in den Vergleich einbeziehen. Finde es nur seltsam, dass man bei anderen Vermittlern nichtmal im Kleingedruckten etwas hierzu findet und habe mal per Mail bei usa-reisen angefragt.
Bei Stammtischtreffen dabei

Reisebericht Berge&Mee(h)r (USA-Kanada 2013)


onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 592

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 12. November 2014, 18:45

Bin da nur wegen der Mietwagen-Deals angemeldet... Noch nie dort gelesen oder gepostet...
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

Forever West

USA Experte

  • »Forever West« ist männlich

Beiträge: 269

Registrierungsdatum: 6. November 2013

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 13. November 2014, 18:49

OK, da bin ich noch nicht angemeldet. Werde ich aber mal mit in den Vergleich einbeziehen. Finde es nur seltsam, dass man bei anderen Vermittlern nichtmal im Kleingedruckten etwas hierzu findet und habe mal per Mail bei usa-reisen angefragt.

Das ging schnell, gestern Abend kam noch die Antwort, dass die UMP nicht mehr gesondert aufgeführt wird, aber in der Vollkasko inbegriffen ist.

Das erklärt dann wohl auch, warum diese bei meiner Buchung 2013 direkt über Alamo (Gold-Paket) nicht gesondert aufgeführt wurde. In der Bestätigung stand nämlich nur etwas von "Collision Damage Waiver Full" und "Extended Protection" (also die übliche CDW + EP über 1 Mio. USD).
Bei Stammtischtreffen dabei

Reisebericht Berge&Mee(h)r (USA-Kanada 2013)