Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

superolli

USA-Freund

  • »superolli« ist männlich
  • »superolli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 6. Januar 2014

Wohnort: Bremen

Beruf: Metaller

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 25. Dezember 2015, 19:58

Hiking Tour in die Sawtooth Mountains –IDAHO

Dieses Jahr war es so weit Hiking in den Sawtooth Mountains - Idaho ca.
150km von der Hauptstadt Boise.

geplant waren 10 Tage die Sawtooht Mountains und dann 5 Tage Vegas mit einen Sonnenaufgang besuch am
Dantes View - Death Valley.


Nach einer beschwerlichen Anreise über
Seattle nach Boise waren wir am Ziel GRANDJEAN CAMPGROUND, Trailhead der
Sawtooth Range.



Waldbrandgefahr und 30°grad Hitze haben
es und die ersten zwei Tage schwer gemacht.Wir wollten zehn Tage auf dem Trail
unterwegs sein.



Doch es kam anders.


Erst ein Tag und eine Nacht Regen.Und
dan kam der Winter,wir waren auf 2500 Meter und haben uns leider zur Umkehr
entschieden.



Überall Steinschlag und übergetretene Bäche. So kam es das wir 5 Tage
Zeit hatten Idaho / Boise kennenzulernen. Nichts Kartoffeln, sondern Gebirge und Tolle
Landschaften z.b Crater of the Moon oder die Shoeshone Falls.

Der Trailhead am Ende der Welt -gefühlt.



" w


Nach einem Tag und Nacht Regen sollte es weiter gehen.Deshalb haben wir uns diesen Shelter gebaut um auf besseres Wetter zu hoffen.
"




Doch es kam anders Wintereinbruch.Und es schneite weiter.
"




Nach 40 km die Höchstrafe wir haben uns entschieden den gleichen Weg zurück zu Wandern.









Die Klamotten die wir anhatten waren alles was wir mithatten.Damit haben wir einfach nicht gerechnet.10° Nachttemparaturen sind für die Jahreszeit normal.Wir hatten
2° + und keine Ahnung wie lange das schlechte Wetter anhält.Ach ja der Wetterbericht hatte für die nächsten zwei wochen bestes Wetter angesagt.Aber das kann schon mal passieren sagte man uns später.
"






" w


Abschliesend können wir nur sagen, ein riesen Erlebnis.Idaho ist mehr als nur ein Kartoffelacker, wie viele Amerikaner denken. Wir kommen wieder denn die Sawtooth,s sind von uns nicht abgeschlossen worden.
Aber erst einmal geht es wieder in die Sierra wo es wahrscheinlich trocken und warm ist. Wo wir 2012 sind wir den High Sierra Trail gelaufen sind.Aber das Natur erlebnis ist ganz anders .IDAHO ist wilder und rauher.
Ach ja mein Spezial TIP IDAHO CITY da ist die Zeit irgendwie stehengeblieben.
Der Rest der Reise war wieder grandios.Las Vegas in unseren Lieblingshotel Tahiti Village.Und auch um 3.00 Uhr Morgens zum Sonnenaufgang am Dantes View-Death Valley.FANTASTISCH.


july4 ich hoffe ich konnte Euch mal ein wenig für Idaho begeistern.







(:favicon:)1998-Der Südwesten (:favicon:) 2000-Florida (:favicon:) 2003-Panhandle-Lousiana-Hurrican Ivan(:favicon:)2007-Der Südwesten(:favicon:)2008 Daytona-Bikeweek (:favicon:)2010-Daytona Bikeweek (:favicon:)2010-Florida(:favicon:) 2012High Sierra Trail (:favicon:)2014 Colorado Hochplateu(:favicon:)

Ilona

Slot Canyon Addict

  • »Ilona« ist weiblich

Beiträge: 360

Registrierungsdatum: 9. November 2015

Wohnort: Kraichgau

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 26. Dezember 2015, 08:17

july4 ich hoffe ich konnte Euch mal ein wenig für Idaho begeistern.

Ja, aber nur bei trockenem sonnigen Wetter :zwinker: :D .

Super, dass du auf eher unbekannten Wegen unterwegs warst :thumbsup: .
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich

Beiträge: 9 321

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 28. Dezember 2015, 18:34

Danke fürs Vorstellen!

Schade, dass eure Wanderung so enden musste - aber es war sicherlich vernünftig, das Ganze abzubrechen.
Idaho? Kann mich gar nicht mehr erinnern - war 1980 dort und bin mit Greyhound Richtung Vancouver gefahren....
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

  • »David Moffat« ist männlich

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 23. November 2015

Wohnort: An der Mittenwaldbahn

Beruf: Locomotive Engineer

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 29. Dezember 2015, 10:26

Mit nachts null Grad muss man in der Höhe schon mal rechnen. Aber trotzdem schade, war sinnvoll die Tour abzubrechen.
Viele Grüße, Lutz

----------------------

David H. Moffat - Banker und Eisenbahnpionier 22.7.1839 – 18.3.1911

Ähnliche Themen