Du bist nicht angemeldet.

Utah

USA-Freund

  • »Utah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 25. Februar 2014

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 25. Februar 2014, 08:25

Hilfe USA Südwest Planung Mai/Juni 2014

Liebe Stammtisch User,

leider habe ich mind.3-4 Jahre eine trostlose Usa Abstinenz hinter mir und were dies in diesem Jahr ändern...
Ich würde mich für ein paar Tipps und Ratschläge sehr freuen, Danke vorab für Eure Zeit und Mühe!

Kurz etwas zum Hintergrund. Reisen werde ich mit einem gutem Kumpel,wir sind beide Mitte 30, er hat schon einiges gesehen im Westen, ich auf 2-3 Reisen schon etwas.

Zur Planung:

- Termin ca. 22.5. - 09.06.14
- Flüge: noch nicht fix gebucht,für mich als Reisebüromensch ab 8 Wochen vorher bei Lufthansa möglich
- als Destinationen bevorzugen wir derzeit Hinflug nach Albuqurque,Denver,Phoenix,Las Vegas,zur Not hin nach L.A.
- Rückflug von Las Vegas

- Besonderheit auf der Reise: Wir können in St.George ein Ferienhaus nutzen, dort würden wir ca. 5-6 Tage je nach Planung verbringen

Unsere Vorstellungen: guter Mix aus etwas sehen, fahren, Natur, Rote Steine, kein Stress programm

Albuqurque in New Mexico kennen wir beide noch nicht, könnten wir uns gut als Startpunkt vorstellen.
Nachfolgend mal ganz grob unsere Wünsche,Vorstellungen. Tobt Euch gerne aus mit Vorschlägen. Was sollte man mitnehmen,nicht verpassen,noch einbauen, etc.?

- Albuquerque
- Santa Fe
- evtl. Abstecher Great Sand Dunes
- Durango (evtl. die Railway) - Kumpel würde gerne Abstecher Mesa Verde machen
- Million Dollar Highway, mich interessiert besonders die Strecke Silverton-Ouray
- evtl.auch Übernachtung in Ouray
- Moab (2-3 Nächte)
- Bryce, Red Canyon
- nach Bryce würden wir unser Ferienhaus in St.George,Utah ansteuern und von dort aus dann spontan einige Touren aus fahren, z.b. Zion,north Rim, Snow Canyon State Park usw.

Wenn wir keine Flüge nach Albuquerque bekommen und nur nach L.A., Phoenix oder Denver, dann würden wir New Mexico weglassen und würden z.b. Joshua tree,Sedona, Monument Valley etc. vorab einbauen.

Dabei sein soll aber die Durango Gegend.

Wir freuen uns schon tierisch in die Feinplanung zu gehen, Besten Dank Euch für jeden Tipp!!

Viele Gruesse,
Marc :-)

mike@us66

neTter Gold Member :-)

  • »mike@us66« ist männlich

Beiträge: 1 487

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Hill Country...

Beruf: Key User...

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 25. Februar 2014, 09:26



- als Destinationen bevorzugen wir derzeit Hinflug nach Albuqurque,Denver,Phoenix,Las Vegas,zur Not hin nach L.A.
- Rückflug von Las Vegas

ich bin vor 2 Jahren mal in ABQ gelandet....würde ich so als Startpunkt nicht unbedingt nochmal machen...ABQ ist jetzt nicht so die Top Destination und wird dementsprechend auch nicht so hoch frequentiert angeflogen....ich bin seinerzeit mit Delta unterwegs gewesen und es gab nur 2 Flüge am Tag ab ATL. Deshalb ist es auch schwierig günstige Flüge und ordentliche Flugzeiten für ABQ finden.

Albuqurque in New Mexico kennen wir beide noch nicht, könnten wir uns gut als Startpunkt vorstellen.
- Albuquerque
- Santa Fe lohnt sich, hat ein schönes Flair
- evtl. Abstecher Great Sand Dunes auch nett

-Durango (evtl. die Railway) - Kumpel würde gerne Abstecher Mesa Verde machen (Mesa Verde fand ich persönlich öde...)
- Million Dollar Highway, mich interessiert besonders die Strecke Silverton-Ouray sehr schöne Strecke...auf jedenfall machen...
- evtl.auch Übernachtung in Ouray
- Moab (2-3 Nächte) hier gibt es genug zu erkunden...
- Bryce, Red Canyon
- nach Bryce würden wir unser Ferienhaus in St.George,Utah ansteuern und von dort aus dann spontan einige Touren aus fahren, z.b. Zion,north Rim, Snow Canyon State Park usw.

Wenn wir keine Flüge nach Albuquerque bekommen und nur nach L.A., Phoenix oder Denver, dann würden wir New Mexico weglassen und würden z.b. Joshua tree,Sedona, Monument Valley etc. vorab einbauen.

Dabei sein soll aber die Durango Gegend.

Wir freuen uns schon tierisch in die Feinplanung zu gehen, Besten Dank Euch für jeden Tipp!!

Viele Gruesse,
Marc :-)
the grass is never greener on the other side...

Carsten

Bärliner

  • »Carsten« ist männlich

Beiträge: 4 215

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 25. Februar 2014, 09:56

El Paso kannst Du auch noch wegen Flugverbindungen gucken, evtl. mit Abstrichen Dallas. Der wird zumindest von großen Airlines auch von Europa direkt angeflogen. Wenn Du schon da unten in der Ecke bist, Carlsbad Caverns NP mitnehmen, sowie White Sands. Ferienhaus in St.George hört sich evtl. erstmal nicht schlecht an, aber ob die Gegend was für 5-6 Tage hergibt? SOO viel Zeit hast Du ja auch nicht, bzw noch ein paar Tage dranhängen? Den Zion hast Du gar nicht auf der Liste, der da noch in Fahrweite ist.
Gruß
Carsten

Bei Stammtischtreffen dabei

sepp

USA Entdecker

  • »sepp« ist männlich

Beiträge: 3 409

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 25. Februar 2014, 13:45

- Besonderheit auf der Reise: Wir können in St.George ein Ferienhaus nutzen, dort würden wir ca. 5-6 Tage je nach Planung verbringen

Unsere Vorstellungen: guter Mix aus etwas sehen, fahren, Natur, Rote Steine, kein Stress programm

Ich fasse mal zusammen : Du willst von insges. max.17 Tagen vor Ort ca. 5-6 Tage in St. George verbringen und in den restlichen 11 Tagen eine Tour machen incl. Moab, Durango, Santa Fe etc., aber kein Stressprogramm.
Da halte ich es wie Bille, das ist schon etwas wirr. Zuerst solltest Du Dich mal für eine Ecke entscheiden, nämlich entweder die Ecke um Vegas/St. George, Zion. Bryce, da passt dann vielleicht (mit Rückenwind) noch Moab rein, oder aber die etwas östlichere Route, da kannst Du aber dann St. George vergessen. Was Du aufgeschrieben hast, sind ohne Stress zwei Touren und selbst mit Stress in einer nicht zu machen, jedenfalls nicht mit 5 Tagen in St. George.

Utah

USA-Freund

  • »Utah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 25. Februar 2014

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 28. Februar 2014, 17:20

Hallo Zusammen,

ich danke Euch für Eure bisherigen Einschätzungen. New Mexico mit Ankunft in Albuquerque war eine Idee, da wir dieses Gebiet noch nicht so kennen.

Ich denke es läuft darauf hinaus, dass der RÜCKFlUG von Vegas stattfindet.
Hinflug wohl nach L.A. , Denver oder Phoenix.

Fest eingeplant ist wegen dem kostenlosen Ferienhaus welches wir zur Verfügung haben in der Tat St.George in Utah.
Bei einer Reisezeit von 22.5. - 08.06. würden wir 5-6 Nächte dort verbringen.vorzugsweise zum Schluss um dann nach Lust u Laune einige Trips zu machen wie z.B. Zion oder ein paar Sachen die hier auch schon aufgeführt wurden von Euch.

Vorher soll auf jeden Fall eingebaut werden ein Abstecher nach Durango (ob wir Great Sand dunes mitnehmen mal schauen,evtl. Bei Hinflug Denver). Von Durango ist der Mill.dollar Highway nach Ouray ein Must. Dann evtl. Über die 62 dann hoch Richtung Moab.

Moab,Bryce,Red Canyon,Zion, Valley of Fire, Monument Valley, gc North Rim würden wir gerne mit einbauen, vielleicht nicht alles davon und nicht in der Reihenfolge, aber teilweise lässt sich das ja auch von St.George aus machen.

Wenn wir in L.A. ankommen sollten, dann wollen wir da relativ fix weg, z.b. Noch bis Palm Springs, Joshua Tree. Evtl. Dannach weiter grob Richtung Prescott, Sedona, dann Richtung Monument Valley.

Es hängt also noch einiges von den Flügen, daher vielleicht noch keine perfekte Struktur der Reise.

Dennoch freuen wir uns über jeden Tipp den ihr habt, es müssen auch nicht die bekannten Klassiker sein, sondern auch gerne kleine Highlights...

Besten Dank Euch schon mal.

:thumbsup:

andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 5 004

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 28. Februar 2014, 17:31

Hallo Zusammen,

ich danke Euch für Eure bisherigen Einschätzungen. New Mexico mit Ankunft in Albuquerque war eine Idee, da wir dieses Gebiet noch nicht so kennen.

Ich denke es läuft darauf hinaus, dass der RÜCKFlUG von Vegas stattfindet.
Hinflug wohl nach L.A. , Denver oder Phoenix.

Fest eingeplant ist wegen dem kostenlosen Ferienhaus welches wir zur Verfügung haben in der Tat St.George in Utah.
Bei einer Reisezeit von 22.5. - 08.06. würden wir 5-6 Nächte dort verbringen.vorzugsweise zum Schluss um dann nach Lust u Laune einige Trips zu machen wie z.B. Zion oder ein paar Sachen die hier auch schon aufgeführt wurden von Euch.

Vorher soll auf jeden Fall eingebaut werden ein Abstecher nach Durango (ob wir Great Sand dunes mitnehmen mal schauen,evtl. Bei Hinflug Denver). Von Durango ist der Mill.dollar Highway nach Ouray ein Must. Dann evtl. Über die 62 dann hoch Richtung Moab.

Moab,Bryce,Red Canyon,Zion, Valley of Fire, Monument Valley, gc North Rim würden wir gerne mit einbauen, vielleicht nicht alles davon und nicht in der Reihenfolge, aber teilweise lässt sich das ja auch von St.George aus machen.

Wenn wir in L.A. ankommen sollten, dann wollen wir da relativ fix weg, z.b. Noch bis Palm Springs, Joshua Tree. Evtl. Dannach weiter grob Richtung Prescott, Sedona, dann Richtung Monument Valley.

Es hängt also noch einiges von den Flügen, daher vielleicht noch keine perfekte Struktur der Reise.

Dennoch freuen wir uns über jeden Tipp den ihr habt, es müssen auch nicht die bekannten Klassiker sein, sondern auch gerne kleine Highlights...

Besten Dank Euch schon mal.

:thumbsup:
Du unterschätzt die Entfernungen.
Wenn 5-6 Tage St. George gesetzt sind, dann bleiben wirklich nur 11 Tage übrig.
Ich würde LAS als Start und Ziel empfehlen und in der zur Verfügung stehenden Zeit die Grand Canyon - Monument Valley - Page - Bryce - Zion Schleife machen.
Zum Schluss noch ein paar Tage Las Vegas und schon sind die 17 Tage rum.
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour

Nic

Traveller

  • »Nic« ist weiblich

Beiträge: 1 017

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Pleitestadt im Revier

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 28. Februar 2014, 17:55

Als Startpunkt wäre eventuell Phönix eine Alternative. Blühende Saguaros, Apache Trail, Canyon de Chelly, Durango, Moab, St. George und dann nach Las Vegas.
Würde in der kurzen Zeit maximal 3 Tage in St. George verbringen.
Lieben Gruß Nic

Falko

USA-Freund

  • »Falko« ist männlich

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 21. Januar 2012

Wohnort: neue südbrandenburgische Seenplatte

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 4. März 2014, 19:49

Schließe mich den Vorpostern an. Starte in Phönix oder in Tucson.

Wir haben 2012 eine Tour gemacht, die fast deine kompletten Ziele abdeckt.
Schau mal hier: Badlands, Red Rocks....

Vieleicht wäre das so eine Option.

Falls Fragen dazu - immer her damit.
... we love the red rock country...

Falko und Iris auf Reisen

Austroped

USA-Freund

  • »Austroped« ist männlich

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 25. Februar 2014

Wohnort: Vienna

Beruf: Gehaltsempfänger

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 5. März 2014, 10:02

Also der Großraum von Phönix und Tucson bietet eine Vielzahl an Highlits wie: Oldtowns, NP, Dessertmuseum, Flugzeugmuseum, Kakten, rote Steine, Gravelroads und noch viel mehr. Durango und selbst Moab sind realistisch und sinnvoll. In Quray haben wir in nettem BuB beim zuständigen Friedensrichter übernachtet. Von Europa hatte er auch schon gehört. Dieses BuB gibt es leider nicht mehr. Mehr gibt diese Ortschaft, ausser ihrer Lage in den Bergen, aber nicht her. Mir hat dieser Großraum sehr gefallen. Wir kamen damals ( 2011) aus Denver. Es kommt halt immer auf die Erreichbarkeit ohne nervende Zwischenlandungen an. Da sind wir in der alten Kaiserstadt etwas benachteiligt. Ich würde 7 Tage in St. George auch kürzen. Servus an alle.

Bellagio"o"

USA Experte

  • »Bellagio"o"« ist männlich

Beiträge: 657

Registrierungsdatum: 11. Mai 2013

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 5. März 2014, 12:52

Hallo Marc,

Du überlegst, von St.George aus den Großraum (Grand Canyon North Rim) zu erkunden. Das ist unrealistisch. Die Enfernungen sind zu groß. Theoretisch ginge es, aber Du würdest nichts sehen. Die Zeit wird zu knapp. Ausserdem relativiert sich dann Dein vermeintliches Schnäppchen des kostenlosen Ferienhauses, da das Benzin in den USA mittlerweile auch nicht mehr so ganz billig ist.

Wenn Du Denver als Startflughafen nimmst (was ich sogar als ideal empfinden würde), dann könntest Du z.B. folgende Route in Erwägung ziehen:



1. Tag Ankunft Denver ---> Übernachtung Colorado Springs

2. - 4. Übernachtung: Santa Fe über z.B. Great Sanddunes N.P. (super schöne Stadt --> Tagesausflüge Albuquerque, Turquoise Trail, Kasha Katuwe Tent Rocks

5. - 6. Übernachtung: Durango (über Taos, Plaza Blanca)

7. - 9. Übernachtung: Moab (über Million Dollar Highway)

10. Übernachtung: Torrey (über Goblin Valley, Little Wildhorse Canyon, Hickman Bridge)

11. Übernachtung: Bryce Canyon

12. - 15. Übernachtung: St. George

16. - 18. Übernachtung Las Vegas (über Valley of Fire)

18. Tag: Rückflug



Du hättest dann zwar "nur" 4 Tage in dem Ferienhaus in St. George, aber was hast Du von 2 Tagen mehr in dem Haus, nur weil es kostenlos ist, aber dafür der Rest der Tour nicht passt? Wenn Du die zusätzlichen Übernachtungskosten dieser 2 Tage im Verhältnis zu den imensen Kosten des Gesamturlaubs stelst, dann sollte klar sein, dass dieser Aspekt für eine Routenplanung nur eine extrem untergeordnete Rolle spielen sollte :-)


Oregon 1990, Südwest Sommer 2008, Miami Oktober 2011, Südwest September 2012, Südwest Sommer 2013, Las Vegas Mai 2014, Nordwest Sommer 2015, New York Silvester 2015/2016, Südwest Mai 2016, Nord- & Südwest Oktober 2016, Provence Sommer 2017, Australien Silvester 2017/2018, Südwest Sommer 2018