Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

polle

USA Experte

  • »polle« ist männlich

Beiträge: 507

Registrierungsdatum: 17. Januar 2012

Wohnort: Emsland

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 7. Februar 2013, 17:32

Vielleicht nach Long Beach und dort ins Yardhouse auf ein paar Bierchen ;-)
(:hutab:)

Terry

.........

  • »Terry« ist männlich

Beiträge: 4 624

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 7. Februar 2013, 20:02

aber gleich am Fluss Richtung weißes Haus

Sind aber noch ein paar Hochhäuser dazwischen, gell... :whistling: Aber Ihr seid fix an der Rosslyn Metrostation. :thumbup: Eine Station weiter und Ihr seid in Foggy Bottom/Georgetown. Von da sind es allerdings noch gut 10 Minuten zu Fuß bis zur M Street (oder 1$ für den Bus).

danke für den Tipp :-)

McRonny

Thomas & Ela

  • »McRonny« ist männlich

Beiträge: 814

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

23

Samstag, 25. November 2017, 16:11

Speziell das Thema ist älter, aber immer aktuell.

Bin wieder ewig am suchen, vergleichen, abwägen und Rabatte prüfen. Hotels/Privatunterkünfte Aber ich komme immer über 100€ Durchschnittliche Übernachtungskosten.
Wir sind natürlich zu zweit, etwas Komfort soll es immer sein, aber 5 Sterne verkneifen wir uns wenn es nicht unbedingt nötig ist.

Wie sieht es bei euch aus ?
LG

McRonny


- Ah Nitroglyzerin, vor Gebrauch schütteln. -

Wieviel war's? Na Stammtischtreffen.

McRonny on Tour

andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 4 857

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

24

Samstag, 25. November 2017, 16:17

Durchschnittlicher Zimmerpreis unserer 2017er Tour inkl. Steuern und Gebühren war 118€.
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 4 456

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

25

Samstag, 25. November 2017, 18:04

Auf den letzten USA-Reisen (ab 2014 habe ich den Durchschnittspreis pro Nacht festgehalten) lagen wir zwischen 55 und 85 € die Nacht. Für nächstes Jahr kommen wir voraussichtlich auf 66 €. Es sind im nächsten Jahre aber auch Übernachtungen dabei, die ich teilweise mit Punkten bezahle. Auf Komfort können wir verzichten. Die Bewertungen müssen passen und es sollten Zimmer mit zwei Betten sein.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)




Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

jewa

USA Experte

  • »jewa« ist männlich

Beiträge: 654

Registrierungsdatum: 29. Juli 2012

Wohnort: Thüringen

Beruf: Schreibtischler

  • Private Nachricht senden

26

Samstag, 25. November 2017, 18:56

Durchschnitts-Zimmerpreis (Motel, 2 Double Queen) unserer 2017er Tour durch die Rockies lag bei sagenhaften 120 Dollar, und das für normalen Standard ohne Schnickschnack.
Übernachtung war noch nie sooooo teuer wie dieses Jahr. :thumbdown: Dachte erst, das läge an der Gegend, und weil wir diesmal ausnahmsweise in der Sommerferien-Zeit unterwegs waren.

Grüße Jens
1997 - Südwest 1 / 1999 - Ostküste / 2001 - Texas / 2003 - Deep South / 2005 - Nordwest und Westkanada / 2007 - Südwest 2 / 2009 - Ostkanada und Neuengland / 2011 - Blue Ridge Parkway / 2013 - Florida / 2015 - Südwest 3 / 2017 - Rocky Mountains

Lal@

Rockin' All Over The World

  • »Lal@« ist männlich

Beiträge: 4 338

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Beruf: Steelworker

  • Private Nachricht senden

27

Samstag, 25. November 2017, 19:29

Bei uns waren es im Nordwesten und Canada 96 € - bei meinem Solotrip an der Oschküscht und Canada 60 €, was an einigen AirBnB's und einer Freinacht lag.

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 803

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

28

Samstag, 25. November 2017, 19:54

Ohne die 2 kostenlosen (IHG Punkte LA und MyVegas ) und die vergünstigte durch den Ebookers Bonus wären wir zu viert bei ca 140,- € pro Nacht in den selben Hotels gelegen.
So waren es 61,-€ :D, okay wir hatten ja auch nur 5 Hotelnächte, davon aber 2 in Las Vegas am Wochenende die voll bezahlt wurden.
Liebe Grüße
Kerstin


Bei Treffen dabei

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 786

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

29

Samstag, 25. November 2017, 22:21

Ich sag' lieber nicht, was ich dieses Jahr auf meiner Coast-to-Coast-Tour durchschnittlich bezahlt habe. Aber ihr könnt alle beruhigt sein: Ihr habt Schnäppchen gemacht. :D
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

nirschi

die NETt tanzt

  • »nirschi« ist weiblich

Beiträge: 913

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Schwäb. Alb

Beruf: habe fertig

  • Private Nachricht senden

30

Samstag, 25. November 2017, 23:15

Oschtküscht=perfekt! (:aetsch:)
Gruss
nirschi
:-)
------------------------------

I have a dream
---------
-----------------


Cunningham

famous4nothing

  • »Cunningham« ist männlich

Beiträge: 660

Registrierungsdatum: 17. August 2012

Wohnort: Ex-Dorlacher

  • Private Nachricht senden

31

Sonntag, 26. November 2017, 10:28

Was ihr so alles für Statistiken habt - Statistiken sind doch was für Mr. UNA und nicht für den Stammtisch :D
Ich habe noch nie einen Durchschnittspreis bei unseren Reisen ausgerechnet.
Durchschnittsverbrauch vom Auto, Durchschnittspreis für Übernachtungen - für was soll/will ich so etwas wissen? Entweder ich bezahle, oder ich bleibe daheim. Ich bin mir aber sicher, dass wir in den letzten Jahren selten unter 100 die Nacht bezahlt haben - vielleicht mal im Inca Inn...
Besucht mich auf meiner Homepage oder auf der noch übersichtlichen Photo-Seite bei f

Raigro

USA Experte

  • »Raigro« ist männlich

Beiträge: 386

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

32

Sonntag, 26. November 2017, 10:55

Was ihr so alles für Statistiken habt - Statistiken sind doch was für Mr. UNA und nicht für den Stammtisch :D
Ich habe noch nie einen Durchschnittspreis bei unseren Reisen ausgerechnet.
Durchschnittsverbrauch vom Auto, Durchschnittspreis für Übernachtungen - für was soll/will ich so etwas wissen? Entweder ich bezahle, oder ich bleibe daheim. Ich bin mir aber

Geht mir genauso :D

Außerdem finde ich, dass der Preis einer ÜN in Relation zur Aufenthaltszeit im Motel/Hotel gesetzt werden muss. Ich finde 100 US$ für eine ÜN sehr teuer, wenn ich erst um 22 Uhr nach dem fotografieren ins Motel komme, und morgens vor Sonnenaufgang wieder losziehe. Wenn ich mich aber ab 18 Uhr am Pool rumtreibe und bis 9 Uhr ausschlafe, dann ist 100 US$ ganz akzeptabel.

Also, bitte überarbeitet eure Statistik noch mal in diesem Sinne. (:fluecht:)
Gruß aus München

Rainer

Meine Homepage

OliH

Mainzer

Beiträge: 2 855

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

33

Sonntag, 26. November 2017, 12:13

für was soll/will ich so etwas wissen?

Nur so. :whistling: Schwierig wird's, wenn man aus dem eigenen Konsumverhalten Rückschlüsse zur allgemeinen Preisentwicklung ziehen will. Das macht vielleicht dann Sinn, wenn man immer in der selben Sterne-Kategorie bleibt oder immer durch die selbe Gegend reist oder bei der selben Hotelkette absteigt. Bei uns kann aber von 2 bis 5 Sternen alles dabei sein.

Außerdem finde ich, dass der Preis einer ÜN in Relation zur Aufenthaltszeit im Motel/Hotel gesetzt werden muss.

Da bin ich bei Dir. Brauche ich nur für ein paar Stunden Schlaf ein Dach über dem Kopf, ein Bett und ne Dusche oder will ich vielleicht mal einen halben Faulenzertag machen und viel Zeit im Hotel verbringen? Dann lasse ich mir das mehr kosten. :pool:

Auf unserer 2016er Kalifornien-Tour kamen wir auf 107 EUR pro Nacht.

McRonny

Thomas & Ela

  • »McRonny« ist männlich

Beiträge: 814

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

34

Sonntag, 26. November 2017, 13:52

Was ihr so alles für Statistiken habt - Statistiken sind doch was für Mr. UNA und nicht für den Stammtisch :D
Ich habe noch nie einen Durchschnittspreis bei unseren Reisen ausgerechnet.
Durchschnittsverbrauch vom Auto, Durchschnittspreis für Übernachtungen - für was soll/will ich so etwas wissen? Entweder ich bezahle, oder ich bleibe daheim. Ich bin mir aber sicher, dass wir in den letzten Jahren selten unter 100 die Nacht bezahlt haben - vielleicht mal im Inca Inn...


Sorry, mir ging nur mal so um den Vergleich, um zu sehen ob ich so im normalen Umfeld liege. Da wir nur normaler Arbeitnehmer sind ist unser Einkommen leider Endlich ;-( dann beschäftigt man sich schon was eine Reise im Detail kostet und welche Summe ich für was ausgebe. Hier gib's eben auch mal die Möglichkeit sich umzutauschen und mal zu gucken wo liegt man, gibt Optimierungsmöglichkeiten oder mach man anscheint alles richtig wenn andere Forenteilnehmer bei ungefähr gleichen Summen landen.
LG

McRonny


- Ah Nitroglyzerin, vor Gebrauch schütteln. -

Wieviel war's? Na Stammtischtreffen.

McRonny on Tour

andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 4 857

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

35

Sonntag, 26. November 2017, 14:16

Wobei die absolute Summe letztendlich wenig aussagekräftig ist.
Reisezeit! Reisegegend, Sternekategorie, persönliche Vorlieben und., das alles setzt den durchschnittlichen Zimmerpreis eines jeden Stammtischlers in Relation.
Ich hätte für unsere letzte Tour auch problemlos bei unter 100$ oder weit weniger landen können. Wollten wir aber nicht. Natürlich nicht, weil wir das Geld zum Fenster rauswerfen wollten, sondern weil uns die Unterkünfte den Mehrpreis wert waren.
Im übrigen könnt Ihr die Hotelpreise für Südarizona nicht mit San Francisco oder Hawaii gleichsetzen.
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour

McRonny

Thomas & Ela

  • »McRonny« ist männlich

Beiträge: 814

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

36

Sonntag, 26. November 2017, 14:23

Du hast schon recht aber es gibt halt schon ein ungefähres Mittel. Wir haben dieses Jahr Roundtrip Grand Canyon 166€ durchschnittlich bezahlt und da waren zwei kostenlose Nächte (plus Resortgebühr) Las Vegas bei. Da haben wir aber mal eben wegen der Highlights auch die hohen Preise akzeptiert.
LG

McRonny


- Ah Nitroglyzerin, vor Gebrauch schütteln. -

Wieviel war's? Na Stammtischtreffen.

McRonny on Tour

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 803

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

37

Sonntag, 26. November 2017, 15:23

Ich denke auch das es fast unmöglich ist die Kosten untereinander zu vergleichen, selbst wenn die Reise im gleichen Gebiet stattfindet sind die individuellen Ansprüche recht verschieden.
Würde ich Viktors und unsere Ausgaben für vier Personen, in den Ferien vergleichen, kommen wir immer extrem gut weg, das ist aber eine Milchmädchenrechnung da Viktors Hotels und Ferienhäuser um einige klassen besser sind als unsere.
Das Holliday Inn in LA für 160,-€ oder das Monte Carlo für 270,-€ hätten wir regulär nie gebucht.

Das Wichtigste ist für mich, dass ich mir ein ungefähres Limit setze was der Urlaub kosten soll, dieses nicht maßlos überschreite und trotzdem Hotels habe die sauber sind. :-)
Liebe Grüße
Kerstin


Bei Treffen dabei

Cunningham

famous4nothing

  • »Cunningham« ist männlich

Beiträge: 660

Registrierungsdatum: 17. August 2012

Wohnort: Ex-Dorlacher

  • Private Nachricht senden

38

Sonntag, 26. November 2017, 18:03

Was ihr so alles für Statistiken habt - Statistiken sind doch was für Mr. UNA und nicht für den Stammtisch :D
Ich habe noch nie einen Durchschnittspreis bei unseren Reisen ausgerechnet.
Durchschnittsverbrauch vom Auto, Durchschnittspreis für Übernachtungen - für was soll/will ich so etwas wissen? Entweder ich bezahle, oder ich bleibe daheim. Ich bin mir aber sicher, dass wir in den letzten Jahren selten unter 100 die Nacht bezahlt haben - vielleicht mal im Inca Inn...


Sorry, mir ging nur mal so um den Vergleich, um zu sehen ob ich so im normalen Umfeld liege. Da wir nur normaler Arbeitnehmer sind ist unser Einkommen leider Endlich ;-( dann beschäftigt man sich schon was eine Reise im Detail kostet und welche Summe ich für was ausgebe. Hier gib's eben auch mal die Möglichkeit sich umzutauschen und mal zu gucken wo liegt man, gibt Optimierungsmöglichkeiten oder mach man anscheint alles richtig wenn andere Forenteilnehmer bei ungefähr gleichen Summen landen.


Niemand braucht sich zu entschuldigen und darf so viele Vergleiche anstellen wie er will :D Nur ich sehe darin eben keinerlei Mehrwert. Andie hat es auf den Punkt gebracht, es gibt viel zu viele Vorlieben, um ein allgemein sinnvolles Ergebnis zu erzielen. Obwohl ich mir ziemlich sicher bin, dass Mr. UNA das schon hinkriegen würde :8o:
Besucht mich auf meiner Homepage oder auf der noch übersichtlichen Photo-Seite bei f

Lal@

Rockin' All Over The World

  • »Lal@« ist männlich

Beiträge: 4 338

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Beruf: Steelworker

  • Private Nachricht senden

39

Sonntag, 26. November 2017, 18:51

Ich hatte bisher nie den Durvhschnittspreis errechnet, trag aber alle Ausgaben in eine Tabelle ein und hab für diesen Thread mal kurz den Schnitt errechnenh lassen. Ansonsten ist mir das auch egal. Vergleichen kann man sowieso nicht mit anderen, als Beispiel sei mal der Arches Fritz erwähnt, der in ganz anderen Häusern wohnt als wir es tun würden :-)

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 4 456

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

40

Sonntag, 26. November 2017, 20:06

Ich habe auch 'ne Excel-Tabelle, in der ich am Anfang die Preise sammle zum Vergleichen vor der Buchung und am Ende die Preise eintrage, die wir wirklich bezahlt haben. Zudem stehen da noch die Storno- und Zahlungsbedingungen mit bei. Als wir das zweite oder dritte Mal mit Junior drüben waren hab ich dann mal angefangen die Preise auseinander zu rechnen und dabei sind auch Durchschnittswerte raus gekommen. Für mich persönlich finde ich das nicht mal so uninteressant, aber als Vergleichsbasis für andere sind die Werte natürlich nur bedingt tauglich.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)




Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei