Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 42.

Mittwoch, 3. Februar 2016, 16:39

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

Reiseroute Kalifornien September/Oktober 2016

Zitat von »schaeferbehr« Was meint ihr, wieviel Übernachtungen reichen aus, um sich einen ersten Eindruck von las Vegas zu machen? Da kann eine Nacht schon ausreichen, liegt ganz am persönlichen Empfinden eines solch absurden Orts. Wenn ihr auf die krasse Kluft zwischen Glitzer und Armut gut klarkommt, dann kann man durchaus ein paar Nächte für Party uns Spaß dort verbringen. Aber so klang das hier im Post bisher nicht. Schaut Euch den Strip und Downtown an, kauft ein bisschen im Outlet ein, sp...

Montag, 1. Februar 2016, 09:37

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

Roadtrip Seattle, Yellowstone, Mount Rushmorh, SanFran, LA, Las Vegas

Was Yellowstone angeht gehen die Meinungen sicher auseinander, wie viel Zeit man dafür braucht. So wie ich das aber bisher dem Post entnommen haben ist es ja der Touri-Klassiker: View-Points anfahren, raushüpfen, staunen, Fotos machen, weiterfahren. Das ist nicht verwerflich, habe ich auch schon oft genug gemacht. Letztendlich sind dann zwei Tage ausreichend, um alle 'bekannten Punkte' anzufahren. Ganz reduziert - da mache ich mich jetzt sicher unbeliebt - reicht auch ein Tag. Direkt Old Faithfu...

Montag, 1. Februar 2016, 09:14

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

Reiseroute Kalifornien September/Oktober 2016

Wir haben den Trip ohne die Abstecher nach San Diego und San Francisco so ähnlich gemacht - waren dafür Richtung Norden hoch bis Moab.... und es war sehr viel Zeit auf der Straße. Von daher schließe ich mich erstmal der allgemeinen Meinung an, weniger ist mehr. Mehr Nächte am gleichen Ort. Für den Scenic Highway 12 würde ich als Übernachtung das Kiva Koffeehouse vorschlagen, vielleicht ist da noch ein Plätzchen für Euch frei. #mce_temp_url#

Freitag, 29. Januar 2016, 14:53

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

Alles rund um Thrill Rides und Themeparks

Six Flag Magic Mountain, Los Angeles, California Verwackelt

Freitag, 29. Januar 2016, 12:41

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

Der National Park Service wird 2016 hundert Jahre alt

Vielen Dank fürs Teilen, toller Trailer!!

Mittwoch, 27. Januar 2016, 14:56

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

Reiseroute Kalifornien 21 Tage im August

Ganz allgemein gesprochen: Die Verunsicherung wird mE eher größer als kleiner, solange ihr nicht eine konkrete Vorstellung von dem habt, was ihr gerne machen wollt und auf was ihr verzichten könnt. Die Route, die ihr anvisiert hattet ist sicher machbar, aber wird eben viele Meilen beinhalten. Da wird es Tage geben, die zum größten Teil im Auto stattfinden. Wenn das kein Problem ist, macht es so wie geplant. Letztendlich schnuppert ihr in viele Orte rein und könnt bei einem weiteren Urlaub mehr Z...

Dienstag, 26. Januar 2016, 10:24

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

Bilderrätsel #1551# Rock City Gardens Georgia

Sowas könnte theoretisch in Leavenworth, WA stehen, aber da passt die Farbe und Formation des Untergrunds wohl nicht so ganz zu. Tippe in Richtung Ostküste, ist da was dran?

Montag, 25. Januar 2016, 20:26

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

Reiseroute Kalifornien 21 Tage im August

Also der RAV4 wäre eine Katastrophe geworden - ihr macht in den drei Wochen doch einige Meilen. Van ist ok, ich persönliche hätte einen größeren SUV bevorzugt, damit kann man auch mal im Death Valley den Titus Canyon befahren oder im Joshua Tree offroad gehen - für die Kids bestimmt ein Spaß. Aber generell sollte das passen. Viel Spaß!

Donnerstag, 19. November 2015, 21:49

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

von Vancouver nach Los Angeles

Herzlich Willkommen! Das klang zunächst ja eher nach einer klassischen Küstentour - mit dem Stichwort Las Vegas ist die Büchse der Pandora geöffnet - endlose Möglichkeiten. Wie viel Zeit habt ihr denn, wie lange wollt ihr bleiben? Für Vancouver, Seattle und die Olympic Peninsula solltet ihr ein paar Tage einplanen. Tolle Städte, tolle Strände, tolle Natur.Wenn ihr an der Küste bleibt und den Abstieg nach Süden wählt könnt ihr immer mal wieder ins Landesinnere für Ausflüge zu Mt. St. Helens, Moun...

Donnerstag, 19. November 2015, 21:27

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

9 Tage rund um PHX im Maerz

Guten Abend, die Planung scheint hier ja schon recht weit fortgeschritten, aber ich versuche es trotzdem mal - so Richtung Flagstaff ist nicht von Interesse? Liegt zwar deutlich höher, ist im März auch noch kühler, aber da hat es schon ein paar nette Ecken zum Füße vertreten und auch intensiveren Wanderurlaub. Mongollon Rim und Oak Creek Canynon haben ein paar nette Wanderungen. Vorteil wäre, dass gegenüber den Fahrten Richtung Alamogordo echt ein bisschen Entspannung aufkommen könnte. Zwischend...

Montag, 16. November 2015, 08:59

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

Route von Cortez (Mesa Verde NP) nach Kanab (Zion)

Hat denn jemand hier Erfahrungen mit der CCR bei schlechtem Wetter, sprich Regen? Die CCR ist vom Profil nicht wirklich vergleichbar mit der SMR, aber der Untergrund dürfte bei Regen ähnlich matschig werden.

Sonntag, 15. November 2015, 11:59

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

Der Confluence Overlook Trail im Needles District (Canyonlands Nationalpark)

Da werden Erinnerungen wach, danke für den tollen Bericht - ich glaub, ich schau mir alle Deine Berichte mal genauer an! Den Hike zum Confluence Overlook habe ich 2007 gemacht - und das obligatorische Bild von der Leiter sieht bei so ziemlich allen Hikern identisch aus

Samstag, 14. November 2015, 18:08

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

Route von Cortez (Mesa Verde NP) nach Kanab (Zion)

Wenn Du den Schlenker nach Norden in Kauf nehmen willst, der Scenic Byway 12 ist für mich eine der schönsten Passagen und immer eine Reise Wert. Da ich ein Freund vom Fahren abseits der befestigten Wege bin pflichte ich dem Vorschlag, die Cottonwood Canyon Road zu nehmen bei. Eine Alternative wäre die Smokey Mountain Road. Sicher nicht so malerisch wie die CCR - an sich nur eine Dirt Road durch das Hinterland von Utah - aber dadurch auch schneller zu befahren als die CCR. In Escalante unbedingt ...

Samstag, 14. November 2015, 11:56

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

Big Horn Canyon via Harris Wash (UT)

Ein Traum, vielen Dank für die tolle Beschreibung!

Samstag, 14. November 2015, 11:43

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

Südwestrundreise mit Schwerpunkt New Mexico

Hallo zusammen, wenn White Sands auf dem Programm stehen soll und man dann schon in Alamogordo ist bietet sich der Oliver Lee State Park auch für einen Besuch an. Dort sind zum einen vernünftige Camping-Möglichkeiten geben (ok, ich oute mich, habe den Thread nur grob überflogen - glaube aber, ihr wollt nicht campen, anyway) und es bietet sich ein schöner Hike den Dog Canyon hinauf. Nie gehört? Macht nichts, hatte ich auch nicht. Bin dort eher zufällig gelandet, nachdem die Straße Richtung White ...

Freitag, 8. Mai 2015, 22:08

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

April im wilden Westen

Guten Abend und nochmals vielen Dank, melde mich zurück. Für alle, die mal im April eine Campingtour mit Zelt durch den Westen machen wollen, hier unsere Tourdaten mit kurzem Kommentar: 1. Tag Ankunft Las Vegas mit Cocktail in der Lounge 107 Stratosphere 2. Tag Las Vegas, Ausrüstung eingekauft bei REI, Whole Foods 3. Tag Death Valley Texas Springs Campground 4. Tag Privater Campground in Three Rivers vor der Einfahrt zum Sequoia 5. Tag Pyramid Lake Campground Zwischenstation auf dem Weg zum Meer...

Montag, 6. April 2015, 16:08

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

April im wilden Westen

Für die vielen Tips und Ratschläge möchte ich mich bedanken und allen frohe Ostern wünschen. In zwei Tagen geht es los und die Planung hat sich angepasst. Sicher ist immer noch ein bisschen Schnee dabei (Sequoia) und die Runde mit kleinem Abstecher zum Pazifik ist auch nicht jedermanns Ding, aber für uns gibt es eine gute Mischung zwischen Abwechslungsreicher Natur und Zivilisation zum Einkaufen. 1. Tag Las Vegas 2. Tag Las Vegas 3. Tag Death Valley 4. Tag Sequoia 5. Tag Point Mugu State Park / ...

Dienstag, 31. März 2015, 22:31

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

April im wilden Westen

Das mit den blühenden Kakteen und Joshua Trees klingt toll. Ich war mal im Oktober bei Tucson wandern, aber da war nix mehr mit Blüte :) Und ich gestehe, mit Kakteen und Blüte kenn ich mich kaum aus (also gar nicht). Dann wäre ab Las Vegas erstmal eine West / Süd-West Runde angebracht? Zum Beispiel: Las Vegas - Death Valley - Sequoia - Santa Barbara - Joshua Tree - Mojave Und danach weiter im angedachten Programm minus Yellowstone?! Vielen Dank!

Dienstag, 31. März 2015, 14:13

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

April im wilden Westen

Danke Euch allen für die Antworten! Ja, ab 17. April wird der Westen (geplant) aufgemacht. Dann hat man prinzipiell ab Old Faithful alle blubbernden Wasser bis hoch nach Mammoth. Da reichen aus meiner Sicht 2 Tage aus. Wir haben keine Ski dabei, um auf Tour zu gehen. Bei der Anfahrt bin ich bei Euch, das ist weit und wir grübeln noch

Montag, 30. März 2015, 14:30

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

April im wilden Westen

:) Ja, Yellowstone ist wohl der gewagteste Teil unserer Runde. Wir haben einen kleinen SUV. Der Park hat nicht alle Straßen offen, wir können also prinzipiell nur vom West- zum Nordeingang fahren oder anders gesagt von Old Faithful bis Mammoth. Entsprechend nur die 'kurze' Dauer. Was liegt spannendes auf der Strecke, um die Tage zu entzerren? Craters of the Moon ist nicht so weit weg. Anfahrt über Tetons fällt flach, da ist wohl noch zu. Danke!

Montag, 30. März 2015, 11:02

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

April im wilden Westen

Hallo Stammtisch, wir haben uns spontan entschieden nach Ostern für drei Wochen in den Westen zu fliegen. Da am 17. April der Yellowstone geplant hat, den West-Entrance zu öffnen wollen wir uns dieses kühle Vergnügen gönnen. Entsprechend haben wir die Fixpunkte Las Vegas und Yellowstone und dazwischen Spielraum. Eine fixe Planung gibt es nicht, aber eine grobe Vorstellung. Auf Tips und Ratschläge freuen wir uns. 1. Tag Las Vegas - Ankunft 2. Tag Las Vegas - Sightseeing / Shopping 3. Tag Las Vega...

Montag, 30. März 2015, 10:23

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

89 südlich Page nach Erdrutsch gesperrt

Tolle Nachricht, vielen Dank! Sind in zwei Wochen vor Ort und schauen uns das mal an.

Dienstag, 10. März 2015, 16:04

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

Bilderrätsel 1355 Yellow Wave, Ojito Wilderness Area, NM

New Mexico hält noch den ein oder anderen touristisch eher unentdeckten Schatz bereit - sehr schön! Danke fürs 'Teilen'!

Samstag, 7. März 2015, 19:34

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

Hotel/Motel vor Ort buchen

Im April dürfte die Auslastung nicht so arg sein, da kannst Du durchaus auch immer nochmal nach einem besseren Preis an der Rezeption fragen. Oder treib es auf die Spitze, checke online den Preis, frag an der Rezeption und entscheide dann. So oder so, viel Spaß. Cheers

Donnerstag, 5. März 2015, 10:24

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

Buckskin Gulch, Kanab, Utah

Zwischen Page, AZ und Kanab, UT gibt es eine Menge zu entdecken. Buckskin Gulch ist dabei kein wirklicher Geheimtip. Zum einen weil bekannt, zum anderen weil einfach nicht sooo eindrucksvoll, wie so manch andere Orte in unmittelbarer Umgebung - wie bspw. die Wave. Nichts desto trotz ist der Buckskin Gulch ein toller Hike, zumal man die Freiheit hat, zwischen einer mehrstündigen bis zu einer mehrtägigen Wanderung zu wählen. 2010 habe ich einen kurzen Abstecher in den Buckskin Gulch gemacht und bi...

Donnerstag, 5. März 2015, 10:16

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

Zur Wave über die Edmairs Secrets

Das klingt toll! Vielen Dank.

Donnerstag, 26. Februar 2015, 15:47

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

[Sammelthread] Die besten Reise-Apps für's iPhone

Um nicht verloren zu gehen habe ich mir die Scenic Map Western USA aus der Scenic Map USA Reihe aufs iPad geladen (Achtung, kommerzielle Karten App auf iTunes - hoffe, das ist in diesem Fall kein Problem). Mit einem 3g / 4g fähigen iPad eine tolle Sache, man geht praktisch nicht verloren. Selbst im engen Slot Canyon war eine genaue Ortung binnen kurzer Zeit möglich. Um Campingplätze fürs Zelt oder den RV zu reservieren ist reservecamerica.com ein gutes Portal. Dort kann man, bei genauer Suche, d...

Donnerstag, 26. Februar 2015, 15:27

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

Reise durch Kalifornien

Hallo Evelin, ich schließe mich hier nirschi mal an, in der Hochsaison ist ein Zeltplatz nicht immer ganz unkritisch. Daher rate ich zu einer Reservierung hier über das Portal von reserveamerica.com ist das möglich. Ich selbst musste schon die ein oder andere Meile fluchend von Campground zu Campground fahren, erspart Euch das. Cheers

Donnerstag, 26. Februar 2015, 15:17

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

HILFE: 1. Westküsten-Tour im Mai 2015 (Meinungen erbeten)

Erstmal auch von mir als relativ 'Neuer' ein herzliches Willkommen. Über Pismo Beach bin ich jetzt auch gestolpert, seufz, auch Pismo...war als Durchfahrt geplant - hatte aber Zeit und bin drei Tage geblieben in denen ich nicht wirklich viel gemacht habe. Am Strand spazieren, in den heißen Quellen baden und bei Old West Cinnamon Roll die ein oder andere Zimtrolle verputzt. Aber zurück zum eigentlichen Thema - Deiner Reise! Es ist alles gesagt. Ob sich etwas lohnt oder nicht liegt immer im Auge d...

Dienstag, 24. Februar 2015, 17:20

Forenbeitrag von: »ReisenindieUSA«

Sport in den USA

Hallo, wie schon erwähnt, Sport in den USA ist kann ein recht preisintensives Vergnügen sein. Ich habe in San Antonio selbst über die Jahre ein paar Spiele der Spurs gesehen. Wenn Du nicht in der letzten Reihe sitzen willst, dann wird es recht teuer, hier ein Beispiel: San Antonio Spurs vs. Dallas Mavericks Fri, Nov 26, 2010 07:30 PM, 2 Plätze waren damals US $298.88 - Section 103 Row 20 Seats 8-9 Description PLAZA LEVEL. Ich hatte aber auch schon Glück und konnte die Spurs zufällig auswärts bei...