Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 19. Januar 2014, 21:26

Infected - das Virus schlägt wieder zu (28.05.-18.06.2014)

Maja und ich haben anscheinend nur auf die richtige Gelegenheit gewartet, dem anderen von seiner Virusinfektion zu erzählen. Zwischendurch wurde immer wieder erfolglos und mit wenig Eifer versucht ein Gegenmittel in Form von Trips nach Lanzarote, Mallorca oder England zu verabreichen, allerdings ohne das Mittel zu sich zu nehmen oder zumindest den Gedanken zu Ende zu denken. Es bleibt dabei: wir sind unheilbar am USA-Virus erkrankt. Dann soll es eben so sein. Wir fliegen vom 28.05. bis 18.06.2014 in den Südwesten.

Bisher wissen wir nur, wann wir wo ankommen (Denver, CO) und wieder abfliegen (San Francisco, CA)werden. Dazwischen ist noch ein ganz großes schwarzes Loch, mit ein paar hellen Flecken, das wir aber gerne zusammen mit Euch füllen möchten!

Die hellen Flecken lauten wie folgt: Arches NP, Canyonlands NP, Las Vegas, Yosemite NP, Placerville, San Francisco. Gemietet wird in Denver ein Midsize SUV und in SFO wieder abgegeben.

Wir wollen versuchen diesen Thread hier auch als eine Art Tagebuch zu nutzen. Daher unsere Bitte an Euch, schreibt fleißig in unser Tagebuch!

usabima

USA Experte

  • »usabima« ist weiblich

Beiträge: 891

Registrierungsdatum: 14. Januar 2012

Wohnort: Bärlin

Beruf: Lebenskünstlerin

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 19. Januar 2014, 23:51

Hallo,

da habt Ihr ja was Schönes vor......Mile-high City - schöööön......Boulder ist nett und die going-to-the sun-road ganz sicher ein MUSS
und meine Lieblinge, die Alabama Hills, werdet Ihr sicher auf dem Weg nach SF (ich mag die Stadt noch immer nicht) nicht auslassen.

Ja, der Virus: uns hat er auch gepackt, schon lange, daher gehts mal eben im Feb. nach Floridanien und im Mai/Juni mal wieder nach Texas

Gruss
Usabima
Bei Stammtischtreffen dabei

3

Montag, 20. Januar 2014, 08:24

Vielleicht fange ich schon mal mit unserer Ausschlussübersicht an, d.h. Spots, an denen wir ganz entspannt (mehr oder weniger) auf der Route nicht anfahren werden:

Monument Valley
Zion NP
Grand Canyon

Schneckenhaus

USA-Abhängige

  • »Schneckenhaus« ist weiblich

Beiträge: 762

Registrierungsdatum: 2. April 2013

Wohnort: Im Bergischen

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 20. Januar 2014, 10:37

Du möchtest mir doch nicht erzählen, dass DU wirklich entspannt am Monument Valley vorbeifahren würdest! (:fluecht:)

Aber schön, dass Du versuchst tapfer zu sein - das View fällt bei Preisen weit über 200 $ eh in diesem Jahr für uns aus!
Das Leben ist zu kurz für langweilige Urlaubsziele!







USA 1993 - 1996 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 (2 Mal) - 2015 (2 Mal) - 2016 (2 Mal) - 2017 (2 Mal)





onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 043

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 20. Januar 2014, 11:21

Füllvorschläge:

Thermalbaden in Glenwood Springs (wenn euch sowas zusagt)

Ansonsten:
Bryce Canyon
Cedar Breaks
Snow Canyon
Valley of Fire

...und natürlich viel SPASS! :thumbsup:
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte


6

Montag, 20. Januar 2014, 11:43

Glennwood Springs hört sich richtig verlockend an. Wenn da dann noch irgendwo ein Grill steht, das wäre der Hammer!

Bryce, VoF wurden in die Liste aufgenommen. Mit Cedar Breaks und Snow Canyon kann ich noch nichts anfangen. Wenn es zeitlich, ohne Stress, passt spricht nichts gegen einen Abstecher dahin.

Als erstes Ergebnis werde ich heute Abend mal eine erste Planung hier reinstellen und bitte schon jetzt um reges Anmerken!

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 4 707

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 20. Januar 2014, 12:01

Mit Cedar Breaks und Snow Canyon kann ich noch nichts anfangen.

Snow Canyon und Cedar Breaks NM sind im Dunstkreis von St. George, aktuell bei Thomas im RB beschrieben und gern auch in meinem Vorjahresbericht hier Snow Canyon und hier Cedar Breaks NM :zwinker:

Ansonsten denke ich auch, dass es nur mit den von euch genannten Eckdaten schwierig wird, euer Tagebuch zu füllen. Wenn also der erste Entwurf steht macht es sicher mehr Sinn über das Feintuning zu reden...
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

onkelraffi

lebenslang grün-weiss

  • »onkelraffi« ist männlich

Beiträge: 2 679

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Weserbergland

Beruf: Monopoly für Erwachsene !

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 20. Januar 2014, 18:31

Bin auch schon auf die Details gespannt. :D
USA 2009, USA 2012
Bei Stammtischtreffen nette Leute getroffen....

9

Montag, 20. Januar 2014, 19:46

So, hier schon mal "quick'n'dirty":

28.05. von DUS nach DEN, dort Auto einsammeln und direkt nach Boulder (Verwandtschaft)
29.05. Einkäufe und ab nach Glennwood Springs
30.05. Glennwood Springs,
31.05. Offen für Vorschläge, da Moab am Wochenende zu teuer
01.06. Moab (Arches)
02.06. Moab (Arches)
03.06. Moab (Canyonlands)
04.06. Moab, dann nach Page
05.06. Page (CCR, lower Antelope Canyon)
06.06. Page (Upper Antelope Canyon)
07.06. Page (Bryce), dann nach St. George
08.06. St. George (Snow Canyon)
09.06. St. George (Cedar Breaks)
10.06. Las Vegas (Valley of Fire)
11.06. Las Vegas (Lake Mead, Hooverdam)
12.06. Lone Pine (Alabama Hills)
13.06. Bishop (Yosemite)
14.06. Placerville/Sacramento
15.06. San Francisco
16.06. San Francisco
17.06. San Francisco
18.06. San Francisco und Abflug nach DUS

Snow Canyon und Cedar Breaks kann ich zeitlich überhaupt nicht einschätzen. Antelope Canyons ist auch eher eine Option; einer von beiden sollte es aber schon sein.
Wir haben noch nichts gebucht oder reserviert. Das einzige das klar ist, dass wir beide zur selben Zeit Urlaub bekommen haben. Zur Not lassen sich auch gut 2-3 Tage anhängen wegen Fronleichnam am 19.06. und dem darauf folgenden Wochenende.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Yellow« (20. Januar 2014, 19:54)


steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 4 707

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 20. Januar 2014, 19:57

ganz spontan ist ziemlich viel Luft, wenn ihr in St. George seid... Snow Canyon braucht vermutlich keinen ganzen Tag und da bieten sich korrespondierende Ziele an. Ich hatte damals hier speziell nach solchen "Zusatzzielen" gefragt. Genauso der Tag Cedar Breaks. Entweder an dem tag auch noch schauen, was so drumherum am Weg liegt oder den Schlenker auf dem Weg nach Las vegas einbauen. Wir hatten damals letztere Variante gewählt und sind zum Cedar Breaks NM und nach Billes Tipp die Lefthandcanyon Road zum Yankee Meadows Reservoir gefahren. Danach dann immer noch entspannt nach Vegas wieder runter.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Schneckenhaus

USA-Abhängige

  • »Schneckenhaus« ist weiblich

Beiträge: 762

Registrierungsdatum: 2. April 2013

Wohnort: Im Bergischen

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 20. Januar 2014, 20:36

War schon einmal jemand in Moab im "Dream Keeper Inn" und kann dazu etwas sagen?

Eventuell ist auch das Castle Valley Inn interessant, auch wenn es 30 min von Moab entfernt liegt.

Ausschauen tun im Internet beide gut, bei den Preisen hätten wir jedoch gerne mal eine Meinung dazu gehört, gerne nehmen wir auch Tipps für andere B&B in Moab an.

Ansonsten gibt es ja genügend Alternativen, wobei ein funktionstüchtiger Pool schön wäre, im letzten Jahr war dieser leider "under construction"
Das Leben ist zu kurz für langweilige Urlaubsziele!







USA 1993 - 1996 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 (2 Mal) - 2015 (2 Mal) - 2016 (2 Mal) - 2017 (2 Mal)





usabima

USA Experte

  • »usabima« ist weiblich

Beiträge: 891

Registrierungsdatum: 14. Januar 2012

Wohnort: Bärlin

Beruf: Lebenskünstlerin

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 20. Januar 2014, 22:03

tolle Route - beneidenswert -
ob ein Pool grad "out of order" ist, kannst Du doch direkt erfragen? ne Mail und schon weißt Du es ganz genau.
Wenn mir irgendwas wichtig ist oder ich noch irgendwelche Eintrittskarten organisiert wissen möchte,
wende ich mich immer direkt an die Unterkunft - klappt bestens.
Gruss
Usabima
Bei Stammtischtreffen dabei

andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 4 982

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 21. Januar 2014, 05:10

War schon einmal jemand in Moab im "Dream Keeper Inn" und kann dazu etwas sagen?

Eventuell ist auch das Castle Valley Inn interessant, auch wenn es 30 min von Moab entfernt liegt.

Ausschauen tun im Internet beide gut, bei den Preisen hätten wir jedoch gerne mal eine Meinung dazu gehört, gerne nehmen wir auch Tipps für andere B&B in Moab an.

Ansonsten gibt es ja genügend Alternativen, wobei ein funktionstüchtiger Pool schön wäre, im letzten Jahr war dieser leider "under construction"

Moab Springs Ranch wäre mein Tipp.
Wir waren begeistert.
Rechnet sich aber nur, wenn Ihr mehr als 2 Adults seid.
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 043

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 21. Januar 2014, 08:07

ganz spontan ist ziemlich viel Luft, wenn ihr in St. George seid...


Sehe ich auch so. Cedar Breaks dauert nur 1-2 Stunden, denn dort kann man nicht hiken, nur ein paar Viewpoints anfahren. Dafür kann man ihn direkt auf dem Weg vom Bryce Canyon nach St. George anfahren (kleiner Umweg). Snow Canyon kann man nach dem einchecken in St. George noch mitnehmen oder am nächsten Morgen, bevor's weiter geht in Richtung LV. Im Bryce Canyon würde ich allerdings übernachten und etwas mehr Zeit verbringen... da kann man schööön hiken.

Ansonsten: Nette Tour :thumbsup:
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte


Schneckenhaus

USA-Abhängige

  • »Schneckenhaus« ist weiblich

Beiträge: 762

Registrierungsdatum: 2. April 2013

Wohnort: Im Bergischen

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 21. Januar 2014, 08:35

@ Andie, Danke für den Tipp, aber wir sind nur zu Zweit unterwegs, habe jetzt mal das Dream Keeper Inn angeschrieben, wie die Verfügbarkeit und die Preise zwischen dem 29.5-2. Juni aussehen.

@onkelstony, der Bryce soll dieses ja auch "erwandert" werden, von daher wäre das ne gute Idee dort zu übernachten und dafür eine Übernachtung in St. George zu streichen.

Falls sich jemand wundert, dass wir am Ende über Placerville/Sacramento fahren und relativ viele Tage in SFO planen, dies sind Besuche bei lieben Verwandten.
Wir haben uns es aber auch noch offen gelassen eventuell nicht über Norden Richtung SFO, sondern erst an die Küste und ab Santa Barbara Richtung Norden zu fahren.

Vielen Dank schonmal für Euer Feedback!
Das Leben ist zu kurz für langweilige Urlaubsziele!







USA 1993 - 1996 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 (2 Mal) - 2015 (2 Mal) - 2016 (2 Mal) - 2017 (2 Mal)





muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich

Beiträge: 2 480

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 21. Januar 2014, 08:50

29.05. Einkäufe und ab nach Glennwood Springs
30.05. Glennwood Springs,
31.05. Offen für Vorschläge, da Moab am Wochenende zu teuer


..und von Boulder über Estes Park???..da ist die Übernachrung auch nicht gerade preiswert...

Was ist mit einem Besuch/kleine Wanderung Hanging Lake dann bis Grand Junction fahren, dort übernachten und dann
Fahrt durch Colorado NP sowie Rattlesnake Canyon...

Oder einen Schlenker südlich der I70 über Loveland Pass, denOrt Leadville bis Gunnison oder so...wir haben in Almont in einer netten kleinen Cabin übernachtet.
Auf dem Weg nach Gunnison, oder ähnlich gibt es noch viele wunderschöne Pässe, als Loops oder auf dem Weg zu fahren:
Cottonwood Pass,Independence Pass, Marron Bells Lake
oder einfach nur den Black Canyonbesuchen.

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 043

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 21. Januar 2014, 10:09

Mal etwas Widerspruch, man kann Im Cedar Breaks wohl hiken, zumindestens den Weg zum Alpine Pond kann ich wärmstens empfehlen.


Ja, stimmt, ich meinte eigentlich dass man nicht von oben in den Canyon hinunter wandern kann, so wie das beim Bryce Canyon möglich ist. Ansonsten: Klar gibt's ein paar schöne Hikes in der Gegend.
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte


rattlesnake

USA Experte

  • »rattlesnake« ist weiblich

Beiträge: 558

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Dormagen

Beruf: Es war einmal....

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 21. Januar 2014, 10:39

Zwischen Cedar Breaks und St. George Snow Canyon wäre auch noch er Kolob Canyon. Dort kann man kürzere und auch längere Wanderungen unternehmen. Der Kolob Canyon liegt zwischen Cedar City und St. George.
Alles Liebe
rattlesnake


Bei Stammtischtreffen dabei

19

Dienstag, 21. Januar 2014, 12:05

Dann habe ich schon mal die ersten Änderungen eingearbeitet. Was ich bei der Erklärung vergessen hatte zu erwähnen ist, dass wir tatsächlich ein wenig hiken wollen. Aber das habt ihr ja eh schon beücksichtigt bei euren Vorschlägen.


Und hier also die erste Überarbeitung:

28.05. von DUS nach DEN, dort Auto einsammeln und direkt nach Boulder (Verwandtschaft)
29.05. Einkäufe und ab nach Glennwood Springs
30.05. Vorschlag von muhtsch von 08.50 Uhr,
31.05. Offen für Vorschläge, da Moab am Wochenende zu teuer
01.06. Moab (Arches)
02.06. Moab (Arches)
03.06. Moab (Canyonlands)
04.06. Moab, dann nach Page
05.06. Page (CCR, lower Antelope Canyon)
06.06. Page (Upper Antelope Canyon)
07.06. Page (Bryce)
08.06. Bryce (inkl. Übernachtung), dann nach St. George (Snow Canyon)
09.06. St. George (Cedar Breaks, ggf. Kolob Canyon)
10.06. Las Vegas (Valley of Fire)
11.06. Las Vegas
12.06. Lone Pine (Alabama Hills)
13.06. Bishop (Yosemite)
14.06. Placerville/Sacramento
15.06. San Francisco (cablecar fahren!!!)
16.06. San Francisco
17.06. San Francisco
18.06. San Francisco und Abflug nach DUS

muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich

Beiträge: 2 480

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 21. Januar 2014, 12:08

Für was entscheidest Du Dich? nur Durchfahrt incl Wanderung zu den Hanging Lakes oder südlicher Schlenker und zus. Übernachtung in GJ?...denn dann hast Du nix mehr frei.