Du bist nicht angemeldet.

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 710

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 2. Juni 2015, 16:29

Kamera reinigen lassen

Hallöle miteinander

Ich bin grad dabei, die Technik nach dem Urlaub durchzuschauen und stellte erst mir und nun euch die Frage:

Sollte ich meine Kamera reinigen lassen?

Namibia war ein sehr staubiges Terrain. Die meiste Zeit auf Gravelroads unterwegs hat sich der Staub überallhin seinen Weg gesucht. Nun denke ich, dass es meiner Lumix FZ-200 vielleicht ganz gut täte, von dem Staub befreit zu werden oder? Der kleine Zweifel kommt mir auf, weil die Kamera ja kein Wechselobjektiv hat und dadurch vielleicht ja auch ein abpinseln bzw. wegblasen des äußeren Schmutzes reicht.

Und falls doch der Tenor aufkommt, da einen Profi ran zu lassen, kann jemand Empfehlungen geben für die Panasonic-Kamera?

Vielen Dank schon mal für die Antworten...
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Juni 2015, 16:36

Ich denke eigtl.nicht das man eine Kamera ohne Wechselobjektive großartig säubern muss. Auch wenn ihr auf Gravel unterwegs wart, die Kamera ist ja nicht auf der Motorhaube mitgefahren. Das einzige sich öffnende Teil dürfte ja der Akkudeckel / SD-Slot sein ...
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

Carsten

Bärliner

  • »Carsten« ist männlich

Beiträge: 4 215

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 2. Juni 2015, 16:37

Solange Du keine Funktionseinschränkungen hast, kein Staub im Objektiv oder auf den Fotos zu sehen ist, würde ich nix machen, nur außen abwischen.

Die Frage wäre auch ob sich das überhaupt lohnt, die FZ200 gibt es ja gebraucht schon um 150 Euro, neu um 300 Euro. Ein möglicher Hunderter Reinigungskosten ist da Perlen vor die Säue...
Gruß
Carsten

Bei Stammtischtreffen dabei

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 710

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 2. Juni 2015, 16:46

Danke für die Antworten. Ich bin da ja eher Laie und würde mich persönlich nur ärgern, wenn es wegen eines unnötigen Versäumnisses doch zu Schäden führt. Ein dreistelliger Eurobetrag wäre mir dann eh zu hoch gewesen, denn so wertvoll ist die Kamera ja dann doch nicht.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Carsten

Bärliner

  • »Carsten« ist männlich

Beiträge: 4 215

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 2. Juni 2015, 16:50

Solange wie es beim Zommen nicht knirscht... DA kann natürlich schon Staub/Sand reinkommen, je nach dem wie gut abgedichtet die Kamera ist. Zumindest bei einigen Objektiven ist das eine bekannte Schwachstelle wenn der Hersteller da schlampt. Keine Ahnung ob es dreistellig wird, da es aber eine Kamera mit festem Objektiv ist gehe ich schon mal davon aus das es aufwändiger und somit auch teurer ist.
Gruß
Carsten

Bei Stammtischtreffen dabei

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 5 179

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 2. Juni 2015, 17:29

Mein objektiv hat geknirscht nach Florida :D Canon ist bei mir gleich um die Ecke, aber jetzt ist es von selber Weg.
Viele Grüße Kat


steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 710

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 2. Juni 2015, 17:35

Ich hab auch dort schon immer mit 'nem kleinen Blasebalg (bzw. so einem Ohrdurchpuster :thumbsup: ) den Staub weggeblasen und eigentlich knirscht nix, außer meinen alten Knochen. Vor dem Objektiv hatte ich einen UV-Filter, so dass da kaum Schmutz auf's Objektiv gekommen ist. Ich mach erst mal nix.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Carsten

Bärliner

  • »Carsten« ist männlich

Beiträge: 4 215

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 2. Juni 2015, 17:42

Es geht um den Spalt der Objektivteile wo es aus/einfährt, DA kann Staub reinkommen, nicht vorn am Glas selbst. Bei einigen Objektiven ist das wie ein Staubsauger wenn da beim Zoomen Unterdruck entsteht.
Gruß
Carsten

Bei Stammtischtreffen dabei

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 710

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 2. Juni 2015, 18:12

Es geht um den Spalt der Objektivteile wo es aus/einfährt, DA kann Staub reinkommen, nicht vorn am Glas selbst. Bei einigen Objektiven ist das wie ein Staubsauger wenn da beim Zoomen Unterdruck entsteht.
Soweit reicht mein technisches Verständnis dann doch :zwinker: . Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass das Objektiv selbst durch den Filter von außen etwas mehr Schutz hatte. Den Spalt, in dem sich der Objektivzylinder bewegt, hatte ich zwischendurch schon immer ausgeblasen, weil mir das auch als einzig möglicher Weg für Staub in's Kamerainnere in den Sinn kam.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Thomas

Kasperkopp

  • »Thomas« ist männlich

Beiträge: 3 789

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Parchim

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 2. Juni 2015, 21:24

Ich mach die Reinigung unserer Kameras und Objektive selbst, auch die der Sensoren. Für letztere nehme ich Discofilm. Das liest sich schlimmer als es ist. Das einpinseln dauert nur Sekunden.

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 710

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 2. Juni 2015, 21:42

Ich mach die Reinigung unserer Kameras und Objektive selbst, auch die der Sensoren. Für letztere nehme ich Discofilm. Das liest sich schlimmer als es ist. Das einpinseln dauert nur Sekunden.
Das hab ich in einem anderen Thread schon gelesen. Allerdings werde ich einen Teufel tun, an der Bridgekamera irgendwas rumzuschrauben (:fluecht:) denn wie Andreas oben schon schrieb ist ja eigentlich nur das Batteriefach eine offene Stelle
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Thomas

Kasperkopp

  • »Thomas« ist männlich

Beiträge: 3 789

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Parchim

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 2. Juni 2015, 22:14

Ach so Bridge, da reicht Spucke und ein Staubtuch :D

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 710

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 2. Juni 2015, 22:59

Ach so Bridge, da reicht Spucke und ein Staubtuch :D
Ich würde dann aber nicht jede beliebige Spucke nehmen, sondern "Muttis Spucke" (:fluecht:)
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei