Du bist nicht angemeldet.

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 980

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

841

Freitag, 12. November 2021, 21:49

Tierischer Teilnehmer wird zum heimlichen Star des New York Marathon

Zitat

Am vergangenen Sonntag versammelten sich wie jedes Jahr Läufer aus allen Ecken der Welt in New York City, um am berühmten New York Marathon teilzunehmen. Viele hatten sich monatelang auf den langen Lauf vorbereitet - und wurden dann von einem kleinen, inoffiziellen Teilnehmer in den Schatten gestellt.

Denn der Star des New York Marathons waren weder die Gewinner, die Kenianer Peres Jepchirchir und Albert Korir, noch die anderen Menschen, die die 42 Kilometer hinter sich brachten, sondern eine kleine Ente namens Wrinkle.
Mit kleinen, roten, eigens für sie angefertigten Schuhen watschelte die kleine Ente schnatternd am Rand der Marathon-Strecke entlang. Dabei konnte sie trotz beachtlichem Tempo für einen plattfüßigen, an fliegende Fortbewegung gewöhnten Läufer zwar nicht annähernd mit der Geschwindigkeit seiner menschlichen Mitstreiter mithalten, stahl diesen aber glatt die Show.
Nicht nur von den Zuschauern vor Ort kamen verzückte Laute und anfeuernde Rufe in Richtung Wrinkle. Auch auf Social Media, wo ein Video des tierischen Marathon-Teilnehmers unter anderem auf TikTok und Youtube geteilt wurde, etablierte die Ente sich zum eindeutigen Star des Events.
Diese Entschlossenheit, dieser Wille, diese Kraft", schwärmte ein Youtube-User in den Kommentaren. "Was für eine wunderbare kleine Ente." Ein weiterer verlangte, dass Wrinkle 2022 seine eigene Startnummer bekommen müsse. Und: "Sie hat mich dazu inspiriert, morgen früh aufzustehen und laufen zu gehen."

Im Alltag immer dabei: Wrinkle ist emotionales Begleittier
Derartiges Lob verdient sich die kleine Wrinkle allerdings nicht nur, wenn sie gerade mal einen Marathon läuft. Sie arbeitet als sogenanntes emotionales Begleittier. So werden in den USA Tiere jeder Spezies bezeichnet, die Menschen mit psychischen Beschwerden im Alltag durch ihre beruhigende Wirkung und Zuneigung unterstützen.
So begleitet Wrinkle seinen Besitzer nahezu überall hin - die empfindlichen Schwimmhäute meist durch seine speziellen Schuhe geschützt - sogar in die New Yorker U-Bahn.

Link
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 980

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

842

Dienstag, 16. November 2021, 23:37

Aus diesem Grund findet man Rasierklingen in alten US-Häusern

Zitat

Stellen Sie sich mal vor, Sie möchten Ihr Wohnzimmer oder Ihre Küche renovieren – und beim Öffnen der Wände kommen Ihnen Hunderte von rostigen Rasierklingen entgegen. Ganz schön gruselig, oder? Allerdings handelt es sich hierbei nicht um eine schlechte Szene aus einem Horrorfilm, sondern ist den USA ein weitverbreitetes Phänomen. Mit Sicherheit fragen Sie sich jetzt, was Rasierklingen in den Wänden alter US-Wohnhäuser zu suchen haben? Wir verraten Ihnen, was es damit auf sich hat.

Aus diesem Grund stecken Rasierklingen in den Wänden alter US-Häuser
Seit Anfang des 20. Jahrhunderts ist das Rasieren nicht nur in Amerika ein weitverbreitetes Phänomen. Denn seit der Hersteller Gilette 1903 mit seinem Rasierhobel das sichere Rasieren im Eigenheim ermöglichte, gehörte der teure Besuch beim Barbier der Vergangenheit an. Eine kleine Sensation, wie Sie sich mit Sicherheit vorstellen können – doch die neue Möglichkeit des Rasierens hatte einen entscheidenden Nachteil: Wohin mit den alten, gebrauchten Rasierklingen?
Wir müssen Sie enttäuschen: Der Grund, warum massenhaft Rasierklingen in den Wänden zahlreicher US-Wohnungen zu finden sind, ist weit aus unspektakulärer, als Sie es sich vielleicht zu Beginn erhofft haben. Denn hinter dem weitverbreiteten Phänomen steckt in erster Linie ein reines Entsorgungsproblem. Da die Klingen nach Gebrauch oftmals mit Haaren, Hautschuppen oder auch Blut kontaminiert waren, konnte man diese nicht einfach so im Hausmüll entsorgen – ein Problem, das vielen von uns heute nicht mehr bekannt ist. Schließlich gibt es heutzutage für fast jeden Gegenstand die richtige Mülltonne.
Doch bis in die 1940er-Jahre wurde der Müll in den USA zu Hause verbrannt und die Asche anschließend als Dünger im eigenen Garten verteilt. Zugegeben, kein Lagerfeuer der Welt kann Metall zum Schmelzen bringen – und die Vorstellung, dass Kinder beim Spielen im Garten auf eine scharfe Rasierklinge treffen, ist ganz schön beunruhigend. Das dachten sich damals wahrscheinlich auch viele Amerikaner:innen. Doch wohin mit den ganzen Rasierklingen?

Medizin-Schränkchen als Entsorgungslösung
Da die Rasierklingen nicht einfach mit dem Hausmüll verbrannt werden konnten, musste also eine neue Lösung her. Dies ließ auch lange auf sich warten, den eine ganze Menge Amerikaner:innen stand vor demselben Problem. In den 1950er-Jahren kamen kleine Medizin-Schränkchen auf den US-Markt, die direkt in die Wand eingebaut waren. In diesem Zusammenhang sollten Sie sich unbedingt vor Augen führen, dass die typischen Trockenbau-Wände in den USA ganz anders aufgebaut sind als in Deutschland. Das heißt: In der Regel bestehen die Wände in US-Häusern aus einem Hohlraum zwischen zwei Holzplatten. Eben in diesen Hohlraum waren die kleinen Medizin-Schränkchen eingelassen. Dabei besaßen diese an der Hinterseite einen Schlitz, durch den man die benutzte Rasierklinge einfach durchstecken konnte.

Link
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

icehouse

superNETt

  • »icehouse« ist männlich

Beiträge: 419

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: vergisset

  • Private Nachricht senden

843

Mittwoch, 24. November 2021, 20:36

Liebe Grüße

Klaus



Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 980

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

844

Freitag, 26. November 2021, 22:38

Inferno beim Truthahn-Braten
Talkmaster Jimmy Kimmel lässt Haare

Zitat

Im Hause Kimmel sind nicht nur die jährlichen Feierlichkeiten zu Thanksgiving Tradition. Beim US-Moderator hat sich auch eine gewisse Routine in Sachen Flammeninferno bei der Truthahn-Zubereitung eingeschlichen. Einen Schnappschuss der kuriosen Folgen teilt er mit seinen Followern.

Brenzliger Feiertag für Jimmy Kimmel: beim Zubereiten seines Thanksgiving-Truthahns hat sich der US-Moderator versehentlich ein paar Haare verbrannt. Der 54-Jährige teilte am Donnerstag ein Selfie von sich. Unter seiner Kappe ist deutlich ein versengter Haaransatz zu sehen. "Fröhliches Thanksgiving euch allen", schrieb Kimmel dazu. "Versucht, beim Anfeuern des Ofens nicht eure Haare und Augenbrauen zu verbrennen."
Auf ein Thanksgiving-Dinner musste seine Familie offensichtlich trotzdem nicht verzichten. Kurz darauf postete Kimmel ein weiteres Bild, auf dem er einen knusprigen Truthahn in die Kamera hält. Kimmels älteste Tochter Katie kommentierte auf Instagram schlicht: "Schon wieder?", worauf der Moderator antwortete: "Jap. Es ist jetzt eine Feiertagstradition."

Nicht das erste Mal
Bei einem Auftritt in der "Ellen DeGeneres Show" hatte Kimmel bereits im vergangenen Jahr von einem ähnlichen Missgeschick am US-amerikanischen Unabhängigkeitstag berichtet. Damals habe er an seinem Gasgrill eine "gewaltige Explosion" ausgelöst, die seinen Bart, seine Augenbrauen und seine Wimpern versengt habe. Ein anderes Mal habe er seine komplette Krawatte beim Grillen verbrannt.
Thanksgiving (Danksagung) ist in den USA einer der bedeutendsten Feiertage. Viele Familien kommen am verlängerten Wochenende zum traditionellen Truthahn-Essen zusammen. Nach einer coronabedingten Zwangspause im vergangenen Jahr jubelten zudem in New York wieder Zehntausende Menschen bei der traditionellen Thanksgiving-Parade riesigen Heliumballons zu.

Link
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 980

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

845

Sonntag, 28. November 2021, 23:03

Elchherde besetzt Kleinstadt in den USA

Video
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto