Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Doxnuggle

USA-Freund

  • »Doxnuggle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 12. August 2016

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. August 2016, 12:18

LAX nach LAX - wann und was ?

Hallöle :)

ich wollte einen Mietwagen buchen für LAX nach LAX vom 28.10.-7.11. (2 Personen, keine festen Hotels, kleine Rundreise, wenig anspruchsvoll, nicht die allerkleinste Kategorie - 1 Fahrer knapp 2m)
Billiger-Mietwagen sieht mir soweit ganz gut aus. Kein ADAC Mitglied.
Nun aber meine Fragen:

1. Macht es einen Unterschied ob ich jetzt schon buche oder erst "kurz vor knapp" - was ist besser ?

2. Würdet ihr gleich eine etwas teurere Kategorie buchen (wobei ich noch nicht weiß, was da Sinn macht) oder lieber die günstigste und vor Ort auf Upgrade pokern ?

Wenn es nach mir ginge, wäre es mir am liebsten rechtzeitig von hier das passende zu buchen. Aber ihr kennt euch da besser aus ;)
Was würdet ihr raten ?

Vielen Dank

DoX

2

Mittwoch, 24. August 2016, 13:01

Mach das, was Dir persönlich am besten zusagt und am meisten Ruhe bereitet.
Da die Buchungen bei billger-mw sowieso zumeist kostenfrei stornierbar sind, kannst Du eine Sicherheitsbuchung machen, und dann "kurz vor knapp" (oder auch mal zwischendurch, schauen, ob sich was an den Preisen getan hat.

Zum Thema kostenfreies Upgrade vor Ort: Meine Glaskugel ist gerade in Reparatur. Das hängt immer davon ab, wen man da vor der Nase hat, ob man der einzige Kunde weit und breit ist, und und und. Mich darauf verlassen würde ich jedenfalls nicht. Wenn Du eine gewisse Fahrzeuggröße einfach benötigst (wegen Anzahl der Mitfahrer, Gepäck, etc.), dann buche diese direkt. Vor Ort wird das schnell ansonsten sehr viel teurer. Und außerdem kannst Du auch beruhigter schlafen und fliegen, und und und :zwinker:
Stammtischtreffen: Ich sag mal 69, wahrscheinlich aber noch ein paar mehr :zwinker:

Deutsche Stiftung für Organspende Wer noch keinen Spenderausweis hat, besorgt ihn sich am besten auf der verlinkten Seite.

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 063

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. August 2016, 13:06

Bei Mietwagen ist früher buchen immer günstiger... ist nicht wie bei Flügen, wo plötzlich sehr kurz vor Abflug noch Restplätze verhökert werden.
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

AtzeBlues

Stammuser

  • »AtzeBlues« ist männlich

Beiträge: 183

Registrierungsdatum: 6. Januar 2015

Wohnort: Langenau

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 24. August 2016, 13:19

hi,

also ich würde bzw. ich buche Mietwagen immer rechtzeitig. So hat man Zeit zum aussuchen, so "kurz vor knapp" heißt auch das man evtl. ein Angebot verpasst hat.

Dieses Jahr hatte Sixt gute Angebote (ich hab da ein FFAR mit 22Tage für 875 geschossen), oder Germanwho.de hat eigentlich auch immer gute Preise.
Mit besten Grüßen Thorsten
USA Besuche: 1999 - 2005 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2011/12 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 / 1&2 - 2016 - 2017 - 2018 / 1&2

Doxnuggle

USA-Freund

  • »Doxnuggle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 12. August 2016

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 24. August 2016, 13:27

ok, also Punkt 1 abgehakt, frühzeitig buchen ok, das kommt mir entgegen.
Nun bleibt noch das Größenproblem, die hier gängigen Bezeichnungen ICAR etc finde ich zb auf billiger-mw nicht (muss es ja auch nicht sein), wohl aber bei zb Hertz.
Habt ihr eine Fahrzeug/Fahrzeugklassen-Empfehlung ?

andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 5 018

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 24. August 2016, 13:36


Habt ihr eine Fahrzeug/Fahrzeugklassen-Empfehlung ?
SUV.
Wenn Dir der kleinste reicht, nimm Midsize SUV zB Toyota RAV4 o.ä.
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour

kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich

Beiträge: 1 026

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 24. August 2016, 13:42

ich nehme ein SUV wegen der erhöhten Sitzposition und der besseren Aussicht ;) da ich viel und lange fahre
ob nun Mid-Size (IFAR, das kleinste), Standard (SFAR) oder Super (FFAR) muss jeder für sich entscheiden
ich buche immer SFAR und diskutiere dann bei Abholung über ein Upgrade auf FFAR, gelegentlich bekomme ich sowieso FFAR weil kein SFAR da^^

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 063

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 24. August 2016, 14:10

Tabelle mit den Amerikanischen Mietwagen-Bezeichnungen (repost aus anderem Artikel hier im Forum irgendwo):



Beispiel: MLDQ = Mini Limousine mit Auto AWD und Diesel ohne Aircondition. Alles klar?

Default für einen Standard-SUV wäre also SFAR
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

Doxnuggle

USA-Freund

  • »Doxnuggle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 12. August 2016

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 24. August 2016, 14:26

Super, danke. verstanden.

Budget war so bis € 400 angedacht. Ein Toyota Rav4 oder ein Ford Escape würden da grade passen...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Doxnuggle« (24. August 2016, 14:48)


Forever West

USA Experte

  • »Forever West« ist männlich

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 6. November 2013

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 26. August 2016, 07:39

Es muss natürlich ins Budget passen (und der Preisunterschied ist schon ordentlich), aber wenn ein Fahrer knapp 2 Meter groß ist, würde ich eher einen Standard-SUV buchen. Neben der Größe haben die Dinger oft einfach die bessere Ausstattung und mehr Power unter der Haube.

Auf ein Upgrade hoffen kann man immer, uns wurden da allerdings immer utopische Preise von mind. $ 15 pro Tag (plus Tax) angeboten, so dass wir seit einer Weile immer schon im Voraus SFAR oder bei guten Angeboten auch FFAR buchen.
Bei Stammtischtreffen dabei

Reisebericht Berge&Mee(h)r (USA-Kanada 2013)


Doxnuggle

USA-Freund

  • »Doxnuggle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 12. August 2016

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 26. August 2016, 09:11

Auch dir danke Forever West :)
Ich sehs mir nachher mal an, Stand vorgestern waren die Angebote über billiger-mw deutlich am günstigsten zwischen den Anbietern bei denen ich geschaut habe.
Selbst Alamo über Germanwho war deutlich teurer, wobei das eben wg. skip the Counter natürlich evtl. eine Option wäre.
Ich nehme mal an, bei Buchung braucht man noch keine Führerschein-ID, nur bei skip the Counter ?
Ich hab nämlich noch den rosa Lappen, wollte mal "upgraden" ;) auf den EU-chip Ausweis - und bei der Gelegenheit gleich den intern. FS dranhängen, auf die 15 € kommts dann auch nicht mehr an.
Nur dauert das natürlich noch etwas bis ich den habe.