Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

klaus

USA Experte

  • »klaus« ist männlich
  • »klaus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 9. Februar 2012

Beruf: a.D.

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Dezember 2012, 04:07

Liability Insurance bei ALAMO

Hi, heute nachmittag habe ich in ATL einen Mietwagen bei ALAMO übernommen. Eine freundliche (und aufdringliche) Dame :D wollte mir klarmachen, dass ich unbedingt eine Liability Insurance benötige. Die Polizei würde mich im Fall der Fälle danach fragen. Es gäbe keine Kreditkarte, die das beinhalte (ich habe seit Jahren die ADAC-Goldkarte). Ich habe on dieser Art Versicherung zum ersten Mal gehört.
Vier Tage vorher hatte ich in Chicago, ebenfalls bei ALAMO ein Auto gemietet. Da war keine Rede von einer solchen Versicherung.
Außerdem habe ich festgestellt, dass die ALAMO-Vertretungen in Chicago und Atlanta unterschiedliche Verträge haben, sowohl in englisch wie auch in deutsch.

Ich gehe davon aus, dass es sich um die Haftpflichtversicherung handelt - oder liege ich falsch - oder ist da irgendetwas an mir vorbeigegangen ?(
(:hutab:) Klaus


Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich

Beiträge: 9 046

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 4. Dezember 2012, 12:10

Da geh ich auch von aus: Link zu Wiki (wenn du auf "Deutsch" klickst, kommst du zu Haftpflichtversicherung)
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Brazoragh

Auswanderer

  • »Brazoragh« ist männlich

Beiträge: 2 149

Registrierungsdatum: 24. Januar 2012

Wohnort: Michigan

Beruf: Ingenieur

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 4. Dezember 2012, 12:32

Und gerade die Haftpflicht-Deckungssumme wird mit einer ADAC Gold Kreditkarte aufgestockt (falls es ein Angebot mit $10.000 Deckungssumme war).
Da würde ich mich nicht verrückt machen lassen...

Gruß
Michael

Terry

.........

  • »Terry« ist männlich

Beiträge: 4 652

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 4. Dezember 2012, 12:34

da ich das Wort fast täglich im Beruf, allerdings in einem leicht anderen Zusammenhang, nutze kann ich dir sagen, dass es sich um eine ganz normale Haftpflichtversicherung handeln, die immer das mindeste ist, was man haben sollte.
Wie in Deutschland halt auch.

Wenn dass deine KK beinhaltet ist alles fein :thumbup:

Brazoragh

Auswanderer

  • »Brazoragh« ist männlich

Beiträge: 2 149

Registrierungsdatum: 24. Januar 2012

Wohnort: Michigan

Beruf: Ingenieur

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 4. Dezember 2012, 12:40

Naja es ist so - in den USA wird man als Person Haftpflichtversichert - auch im Straßenverkehr.
Deswegen haben normale US-Angebote keine Haftpflicht beim Mietwagen inkludiert. Der Amerikaner braucht das ja nicht.

Deswegen sollten deutsche ja auch über einen deutschen Veranstalter buchen, denn deutsche Angebote haben das natürlich immer. Manche allerdings mit einer sehr niedrigen Deckungssumme - was normalerweise fahrlässig ist. Aber die ADAC Gold stockt eben genau diese auf. Ein sehr seltenes Feature, was mir schon einige €€€ bei Mietwagen gespart hat. :thumbup:

Gruß
Michael

klaus

USA Experte

  • »klaus« ist männlich
  • »klaus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 9. Februar 2012

Beruf: a.D.

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 22:18

Danke, dass ihr mich beruhigt habt und ich mich nicht habe überreden lassen. Habe gerade bei ALAMO auf der Seite nochmal nachgelesen:
"..... Die staatliche Haftpflichtversicherung (gesetzlich vorgeschriebene
Mindestdeckung) ist bei Vorausreservierung internationaler Kunden immer
inbegriffen....."
12.95 $ pro Tag "gespart" :thumbsup:
(:hutab:) Klaus


  • »Andree« ist männlich

Beiträge: 2 836

Registrierungsdatum: 9. Januar 2012

Wohnort: Georgsmarienhütte in Niedersachsen

Beruf: Techniker ITK

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 08:30

Hast Du direkt bei Alamo gebucht? Dann ist die Gesetztliche Haftpflicht nicht wirklich viel.... Sind glaube ich 10.000$ oder so
Wenn Du in D gebucht hast bei einem Anbieter sind mind. 1.000.000 $ Haftpflicht enthalten, oder mehr.

Andree

Brazoragh

Auswanderer

  • »Brazoragh« ist männlich

Beiträge: 2 149

Registrierungsdatum: 24. Januar 2012

Wohnort: Michigan

Beruf: Ingenieur

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 08:47

Es gäbe keine Kreditkarte, die das beinhalte (ich habe seit Jahren die ADAC-Goldkarte).

Und gerade die Haftpflicht-Deckungssumme wird mit einer ADAC Gold Kreditkarte aufgestockt (falls es ein Angebot mit $10.000 Deckungssumme war).
Da würde ich mich nicht verrückt machen lassen...

Deswegen sollten deutsche ja auch über einen deutschen Veranstalter buchen, denn deutsche Angebote haben das natürlich immer. Manche allerdings mit einer sehr niedrigen Deckungssumme - was normalerweise fahrlässig ist. Aber die ADAC Gold stockt eben genau diese auf. Ein sehr seltenes Feature, was mir schon einige €€€ bei Mietwagen gespart hat. :thumbup:

:whistling:

Benzerter

USA-Stammtisch-Freund

  • »Benzerter« ist männlich

Beiträge: 1 177

Registrierungsdatum: 11. Februar 2012

Wohnort: Benzweiler ( Hunsrück )

Beruf: Pensionär und Vaterlandsverteidiger a.D.

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 09:45

Aber die ADAC Gold stockt eben genau diese auf. Ein sehr seltenes Feature, was mir schon einige €€€ bei Mietwagen gespart hat. :thumbup:

Und genau das ist es - normalerweise wird das immer akzeptiert - bei mir jedenfalls in der Vergangenheit.

Gerhard
Bei Stammtischtreffen dabei

klaus

USA Experte

  • »klaus« ist männlich
  • »klaus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 9. Februar 2012

Beruf: a.D.

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 9. Januar 2013, 11:12

Hi, ich muss das Thema nochmal aufwärmen. Ich bin aus den USA wohlbehalten und ohne Schäden an Auto und Personen zurück.

Jetzt habe ich die Mietverträge von ALAMO in Chicago Airport und Atlanta Airport mal genau verglichen. Es gibt einen wesentlichen Unterschied:
Im Mietvertrag von ATL steht: " ALAMO bietet Ihnen k e i n e n Haftpflichtschutz " ...
Im Mietvertrag von Chicago befinden sich nur Hinweise hinsichtlich Erhöhung der Haftpflicht (die in meiner Kreditkarte enthalten ist).

Dies widerspricht eindeutig den Mietbedingungen, die ALAMO nach wie vor veröffentlich: "Die staatliche Haftpflichtversicherung (gesetzlich vorgeschriebene Mindestdeckung) ist bei Vorausreservierung internationaler Kunden immer inbegriffen."

Ich habe ALAMO angeschrieben - bisher keine Reaktion.
Merkwürdig ist die Sache schon und ich will die Thematik geklärt haben. Schließlich steht der nächste USA-Urlaub an.
(:hutab:) Klaus


Marla

USA Entdecker

  • »Marla« ist weiblich

Beiträge: 2 847

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

Wohnort: Münchner Outback

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 9. Januar 2013, 11:30

Halt uns bitte auf dem Laufenden. Ich denke, dass ist für alle interessant :-) .
Liebe Grüße

Jutta

Mikesch1983

USA-Freund

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 4. Januar 2013

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 9. Januar 2013, 12:56

Deswegen sollten deutsche ja auch über einen deutschen Veranstalter buchen, denn deutsche Angebote haben das natürlich immer. Manche allerdings mit einer sehr niedrigen Deckungssumme - was normalerweise fahrlässig ist. Aber die ADAC Gold stockt eben genau diese auf. Ein sehr seltenes Feature, was mir schon einige €€€ bei Mietwagen gespart hat.
Heißt das, ihr empfehlt nicht, bei Alamo zu buchen, wenn man keine ADAC-Goldkarte hat? Weil die Extra-Haftpflicht das ganze dann viel teurer macht? Hatte eigentlich vor, bei Alamo zu buchen, weil die das günstigste Angebot haben, das ich gefunden hab...
Welche deutsche Anbieter sind denn vergleichsweise günstig? Avis?

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 949

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 9. Januar 2013, 13:07

Heißt das, ihr empfehlt nicht, bei Alamo zu buchen, wenn man keine ADAC-Goldkarte hat?

Wenn du über einen deutschen Anbieter buchst wie billiger-mietwagen.de, ADAC, usw ist das kein Problem, bei Alamo mieten die meisten deshalb ist es an den Mietwagenstationen ja auch so voll. :whistling: Wie das ist wenn du direkt auf der Alamo HP buchst weis ich allerdings nicht.
Liebe Grüße
Kerstin


Bei Treffen dabei

.

Brazoragh

Auswanderer

  • »Brazoragh« ist männlich

Beiträge: 2 149

Registrierungsdatum: 24. Januar 2012

Wohnort: Michigan

Beruf: Ingenieur

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 9. Januar 2013, 13:23

Das was Kerstin schreibt stimmt nicht ganz: gerade auf billiger-mietwagen.de gibt es manchmal Mietangebote mit beschränkter Haftungssumme (z.B. $10.000). Das wäre mir viel zu riskant... aber die ADAC GoldCard stockt auf bis zu 1.000.000€ auf. Damit kann man das günstigere Angebot bedenkenlos nehmen...

Die meisten Angebote sind aber mit $1.000.000 Haftungssumme. :thumbup:

Gruß
Michael

Mikesch1983

USA-Freund

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 4. Januar 2013

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 9. Januar 2013, 13:47

Habe gerade gesehen, dass es im Endeffekt nur 30 Euro Unterschied macht, wenn man mit 1 Mio Haftungssumme bucht. Das ist ja das geld auf jeden fall wert. Super, dass ihr mich drauf hingewiesen habt.
Hat jemand Erfahrungen mit dem Autovermieter National?

Brazoragh

Auswanderer

  • »Brazoragh« ist männlich

Beiträge: 2 149

Registrierungsdatum: 24. Januar 2012

Wohnort: Michigan

Beruf: Ingenieur

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 9. Januar 2013, 13:50

Wenn man keine ADAC Gold hat, dann ist es das natürlich wert. Klar. :-)

National ist mit Alamo verbandelt und imho ziemlich gut. Meist minimal teurer und dafür weniger los. Afaik werden Einwegmieten anders gehandelt...

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 949

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 9. Januar 2013, 14:19

auf billiger-mietwagen.de gibt es manchmal Mietangebote mit beschränkter Haftungssumme (z.B. $10.000)

ups was dazu gelernt, da ich aber auf allen Portalen immer den Haken bei Haftpflicht mind. 1000.000 setze falls vorhanden, wusste ich das mit den 10.000 von billiger-Mietwagen nicht,für mich ist es auch immer wichtig den Haken beim Zusatzfahrer zu setzten da wir immer beide fahren.
Hat jemand Erfahrungen mit dem Autovermieter National?

National sind wir letztes Jahr gefahren, da die eine Einwegmiete von Pauschal 250$ nehmen egal wie weit die Abgabestation weg ist. Wir waren zufrieden.
Liebe Grüße
Kerstin


Bei Treffen dabei

.

18

Mittwoch, 9. Januar 2013, 14:21

@mikesch: Falls Du Mietwagen buchen möchtest, kannst Du gerne die Links hier aus dem Forum nutzen :zwinker:

National ist meistens nur minimal teurer, hat dafür meistens aber umso deutlich leerere Schalter. Hat uns in SFO beim letzten mal einen Euro mehr gekostet, dafür aber 20 Meter Warteschlange gespart.
Stammtischtreffen: Ich sag mal 69, wahrscheinlich aber noch ein paar mehr :zwinker:



Deutsche Stiftung für Organspende Wer noch keine Spenderausweis hat, besorgt ihn sich am besten auf der verlinkten Seite.

Kanada-Kalle

unregistriert

19

Mittwoch, 9. Januar 2013, 17:01

Zitat Von Thilo :National ist meistens nur minimal teurer, hat dafür meistens aber umso deutlich leerere Schalter. Hat uns in SFO beim letzten mal einen Euro mehr gekostet, dafür aber 20 Meter Warteschlange gespart.

Habe ich auch so gemacht, war bei National, ein paar Euros mehr, aber nach 10 Minuten fertig und keine Schlange :D

klaus

USA Experte

  • »klaus« ist männlich
  • »klaus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 9. Februar 2012

Beruf: a.D.

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 16. Januar 2013, 13:44

Heute habe ich die Antwort von ALAMO erhalten: Die Mindesthaftpflicht (in GA 20.000 €) ist/war in der Buchung enthalten. Also enthält auch das Standardpaket, gebucht in Deutschland über GermanWho, die Mindesthaftpflichtversicherung. Die empfehlenswerte Erhöhung ist in meiner ADAC-Goldkarte enthalten. :thumbsup:

Für mich ist die Sache jetzt klar. Die Dame in ATL wollte mir eine nicht notwendige Versicherung aufschwatzen. ALAMO hat sich dafür schriftlich entschuldigt. (:hutab:)
(:hutab:) Klaus


Ähnliche Themen