Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

usa_neuling26

USA-Freund

  • »usa_neuling26« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 14. September 2017

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. September 2017, 09:37

Mit ner Prepaid Kreditkarte in die USA?

Hallo liebe USA-Erfahrene,

ich fliege im Februar 2018 das erste mal in die USA und freue mich schon riesig. leider habe ich nur eine Prepaid Kreditkarte (bekomme keine andere, also bitte kein Spam zu irgendwelchen Kreditkartenseiten). Ich habe gehört, dass man in den USA ohne Kreditkarte nicht weit kommt, stimmt das? Hat jemand Erfahrungen wie es mit der Akzeptanz aussieht? Bargeld abheben und mit der Prepaid Kreditkarte zu zahlen sollte kein Problem sein oder hat da jemand andere Erfahrungen?
Dass es bei Hotels und Autovermietungen zu Problemen kommt, weiß ich :)

Vielen dank für Euer Wissen und Eure Erfahrungen!

Motelli

USA-Freund

  • »Motelli« ist männlich

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 28. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. September 2017, 09:50

Also ich hatte ganz am Anfang auch nur eine Prepaid dabei. Bei den Hotels kam es zu keinen Problemen, allerdings bei der Mietwagenfirma könnte es eng werden. Da würde ich vorher anfragen, ob das geht. Denn wenn Du am Schalter stehst könnte es sein, dass die Dich sitzen lassen. Am Geldautomaten geht das auch. Ich hatte dann mal einen Automaten, der hat die Karte nicht akzeptiert, aber wenn Du z. Zt. keine echte KK bekommst, dann nimm für den Notfall Bargeld mit, damit Du in so einem Fall so zahlst. Das grösste Problem wird der Mietwagen sein. Aber wenn Du das vorher abfragst und klärst, solltest Du auch einen Wagen bekommen.

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 424

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. September 2017, 11:06

Prepaid oder nicht macht keinen Unterschied für die meisten Einkäufe.

Bei Mietwagen will der Vermieter halt einen grossen Betrag (~2000 USD) als Kaution blockieren. Blockieren von Beträgen funktioniert aber bei Prepaid-Karten nicht, da kann man nur Geld abbuchen. Deshalb geht das nicht. Am besten vorher mit dem Vermieter checken, was es für Optionen gibt. Vielleicht kann man bei einem Tarif mit Vorauszahlung etwas deichseln...

Bei Hotels würde ich vorschlagen, halt einfach die Hotels im voraus zu bezahlen. (:hutab:)
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour (work in progress)
Alle meine Reiseberichte

Lal@

Yes I Canada

  • »Lal@« ist männlich

Beiträge: 4 081

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Beruf: Steelworker

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 14. September 2017, 11:07

Ich gehe davon aus dass es kein Problem ist wenn du genügend ge-prepaid hast. Ein paar Tausender sollten schon drauf sein.....

McRonny

Thomas & Ela

  • »McRonny« ist männlich

Beiträge: 658

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 14. September 2017, 11:16

Auch wenn sich viele Gerüchte hartnäckig halten. Man kann auch Einkaufen und Tanken (dann z.T. billiger) mit Bargeld.
Ahja Restaurants und Fastfoot geht auch.
LG

McRonny


- Ah Nitroglyzerin, vor Gebrauch schütteln. -

Yeah waren schon bei Stammtischtreffen mit dabei.

McRonny on Tour

kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 14. September 2017, 11:46

allerdings nehmen nicht alle große Scheine
aber mit $20 und kleiner kommt man gut klar

auch wenn man es nicht glauben mag
es gibt auch Locations, die KEIN Plastikgeld nehmen (zB Watkins Glen SP)
man sollte also immer etwas Bargeld dabei haben

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 421

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 14. September 2017, 12:05

(:Stammtisch:)
Wie du schon selbst geschrieben hast das Auto kann Probleme machen wobei je nachdem wo es hingeht braucht man vielleicht auch kein Auto (NYC, San Francisco, Miami), Hotels, Geld abheben, einkaufen usw sehe ich nicht als Problem. Falls vorhanden würde ich eine Maestro EC Karte mitnehmen, mit der kann man auch Geld abheben und einiges bezahlen.
Liebe Grüße
Kerstin



Bei Treffen dabei

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 4 176

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 14. September 2017, 12:17

allerdings nehmen nicht alle große Scheine
aber mit $20 und kleiner kommt man gut klar
Am Geldautomaten haben wir bisher auch noch nie Scheine, größer als 20$ bekommen. Von daher wird man wohl nicht allzu oft ein Problem mit großen Scheinen haben.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 14. September 2017, 12:29

seit 20 Jahren war ich in den USA nicht mehr am Geldautomaten
ich nehme immer ca 300$ aus Deutschland mit und bringe meistens die Hälfte wieder mit zurück
aber ich habe/nutze auch normale Kreditkarten

bei den Reisen davor, habe ich Traveler-Schecks mitgenommen (gibts die noch ?)
das war damals die sicherste Methode an Bargeld zu kommen

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 424

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 14. September 2017, 13:16

bei den Reisen davor, habe ich Traveler-Schecks mitgenommen (gibts die noch ?)

Bis vor 5 Jahren konnte man damit auch noch überall zahlen wie mit Bargeld (selbst versucht, z.B. im Denny's in L.V. und an diversen Tankstellen).

Das hat inzwischen geändert. Ich habe dieses Jahr in einigen Restaurants Schilder gesehen, dass man weder Personal Checks noch Travellers Checks akzeptiert. Die Zeit der TCs ist wohl vorbei... :-(
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour (work in progress)
Alle meine Reiseberichte

BeaDirk

USA-Freund

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 3. Februar 2016

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 15. September 2017, 21:03

Hallo,

also wir haben desöfteren schon mit einer Prepaid-Karte (von Sparkasse bzw Payango Card) in Hotels eingecheckt und auch Autos angemietet. Alamo z.b blockt meistens 100USD/Woche.

Bei den Hotels zumindest in Las Vegas, San Francisco,LA usw dito ca 100USD, kommt aber auf Hotel an. Das musst Du vorher rausfinden. Nicht akzeptiert werden Karten ohne Namen darauf, wie sie z.B an Tankstellen zu kaufen sind.

Genügend Guthaben sollte halt vorhanden sein. Kann bei Rundreisen z.b zu Problemen kommen, wenn jedes Hotel was blockt. Beim "entblocken" sind die Amis etwas laaangsam.

Gruß und schönen Urlaub

Dirk :D

Minnesota

North Shore Explorer

  • »Minnesota« ist weiblich

Beiträge: 1 204

Registrierungsdatum: 15. Januar 2012

Wohnort: vor der Höhe

Beruf: WINFin

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 16. September 2017, 21:16

Meines Wissens gibt es aber bei Prepaid-Karten auch Obergrenzen fürs Aufladen, da kann nicht unbegrenzt viel Geld drauf. Evtl. gilt das auch monatlich, so dass man mit geschickter Terminausnutzung da noch etwas mehr Spielraum hat.

Und mit Girocard würde ich nur im Supermarkt bzw. an der Tanke zahlen oder Geld abheben - und da bitte vorher auch bei der entsprechenden Bank erkundigen, ob die überhaupt in Nordamerika einsetzbar ist und welche Gebühren pro Transaktion entstehen.

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 4 653

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 17. September 2017, 07:19

Hatte erst gestern ein Hotel, das an der Rezeption stehen hatte, keine prepaid Karten. Zur Info
Viele Grüße Kat


14

Sonntag, 17. September 2017, 10:36

Vielleicht eine Alternative:

Man kann auch eine "echte" Kreditkarte mit sehr niedrigem Limit besorgen (z.B. bei Studenten eine nette Alternative). Zusätzlich kann man dann wie bei einer Prepaid Karte aufladen.

Diese Dinger werden (genügend Aufladevolumen vorausgesetzt) auch anstandslos von den Mietwagenfirmen akzeptiert.

Wenn man Angst vor den laufenden Kosten hat: Einfach eine Kreditkarte aussuchen, mit der man schon direkt durch den Urlaub die Kosten wieder raus hat.
Zur Not kann man danach ja die KK wieder kündigen.

Ohne echte KK kann es (wie oben schon erwähnt) auch abseits von Mietwagen und Hotel zu unverhofften Problemen kommen.
In Ammiland bist Du (noch viel mehr als bei uns) ohne Bonität Bürger dritter Klasse...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bellagio"o"« (17. September 2017, 10:42)


Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Kreditkarte