Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

estrella

USA-Freund

  • »estrella« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 9. Februar 2016

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 28. Februar 2016, 21:50

Navigation für nicht Technik Affine

Hallo,
mein Aufenthalt im Südwesten (Südkalifornien, Arizona, Utah, Nevada ) rückt näher und ich mache mir über die Technik Gedanken, leider bin ich da überhaupt nicht fit.
Ich habe ein I phone, I Pad, ein Garmin Etrex und ein älteres Tom Tom mit Deutschland Karten.
Ich möchte 14 Tage lang einigermaßen sicher geleitet werden, brauche aber keine 1000 Spielereien. Zuhause fahre ich mit Tom Tom oder Google Maps, das Etrex nutzte ich nur zum Wandern.
Ich muss nicht nach Deutschland telefonieren, evtl. mal in den USA, sonst aber mit What's up etc. gut bedient.
Ist es sinnvoll eine Datenflat zu nehmen und auch zum navigieren zu benutzten oder ist das schwierig? Was kostet das ungefähr? Apps? Navi?
Bitte nichts kompliziertes, ich bin nicht wild darauf irgendwelche Routen kompliziert in irgendwelchen Geräte einzugeben....
Danke

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 7 109

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 28. Februar 2016, 22:14

CoPilot USA gibt es auch für IOS klick Ist relativ leicht zu bedienen kostet 9,99 und funktioniert offline. Alternative wäre noch ein Navi Vorort kaufen klick
Für WhatsApp kommt es darauf an ob du ständig erreichbar sein willst oder das Hotel WiFi und die freien Netze unterm Tag ausreichen um zu kommunizieren.
Wir haben jetzt immer eine H2O unlimited Karte mit 500 MB Datenvolumen, das reicht für Whatsapp, E-Mails und um mal schnell was nachzuschauen unterm Tag aus, dabei ist noch eine Flat ins Festnetz der USA und nach Deutschland, ins Mobielfunknetz hast du $10,- zur Verfügung, das hat uns locker gereicht.
Liebe Grüße
Kerstin

Bei Treffen dabei


AtzeBlues

Stammuser

  • »AtzeBlues« ist männlich

Beiträge: 183

Registrierungsdatum: 6. Januar 2015

Wohnort: Langenau

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 29. Februar 2016, 07:35

Hallo,
Ich hab mir vor Jahren ein gebrauchtes Ami - TomTom bei eBay gekauft für Knapp 40 Euro. Es ist nicht sehr aktuell aber es tut seine Dienste. Sachen die ich speziell suche, Google ich vorher. Parallel dazu hab ich eine Datenkarte fürs iPad, wo man zur Not auch noch navigieren könnte .

Obwohl die Mietwagenverkäufer vor Ort mir immer noch ein Navi aufschwatzen wollte, hatten in den letzten 2 Jahren alle meine Leihwagen ein Navi eingebaut . Mittlerweilen könnte ich mir vorstellen, das das Navi bei den Mietwagen Standard ist, zumindest bei den Fahrzeuge ab mittlerer Größe.
Mit besten Grüßen Thorsten
USA Besuche: 1999 - 2005 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2011/12 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015/1 - 2015/2 - 2016 - 2017 - 2018 / 1 + 2 im Standby

Terry

.........

  • »Terry« ist männlich

Beiträge: 4 674

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 29. Februar 2016, 08:02

TomTom Karten kann man in der Regel ja auch aktualisieren.

Meinem TomTom gönne ich alle 2-3 Jahre mal ein Update (meist mit 12 Monate Aktualisierungs-Service).
Das Navi bereite ich dann immer zu Hause individuell für unsere Reise vor. Eigene POI erstellen mit unseren Wunschzielen. Spart das lästige Adress-Eingeben vor ort und man kommt auch genau da an, wo ich es will :D

Achja: das Gerät war mal Navi für Europa, kann man aber problemlos andere Karten drauf spielen

tspitz

USA Experte

  • »tspitz« ist männlich

Beiträge: 1 271

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Vogtland

Beruf: Oberbastler

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 29. Februar 2016, 13:33

Ich halte es genauso wie Terry, man kann vorher wunderbar am Rechner Routen planen, POI´s einfügen etc.
Empfehlenswert für die Planung ist das Tool Tyre.

alternativ, wie schon geschrieben, beim Ersteinkauf ein Navi vor Ort kaufen. Würde auf alle Fälle nicht zusätzlich für ein Navi im Fahrzeug zahlen.

kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich

Beiträge: 1 001

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 29. Februar 2016, 13:47

joo, so will ich es auch machen
nur die Karten-Updates für mein Garmin 2475 LT sind mir zu teuer
darum will ich mir ein neues mit Lifetime-Update zulegen
tendiere derzeit zum Garmin 2559 LTM

Tom goes West

USA Experte

  • »Tom goes West« ist männlich

Beiträge: 1 371

Registrierungsdatum: 10. Juni 2013

Wohnort: Dortmund

Beruf: Betriebswirt

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 29. Februar 2016, 13:48

Ich nutze mein altes iPhone 5 mit der Navigon App für USA und Kanada, funktioniert gut und die Karten bekommt man immer mal wieder für kleines Geld so zwischen 40 und 50 €. Nachteil ist bei jeder Nutzung des iPhone als Navi, dass der Akku ratz fatz leer ist.

Glück Auf

Tom
"Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso die Uhr anhalten, um Zeit zu sparen"
Henry Ford (1863-1947)

McRonny

Thomas & Ela

  • »McRonny« ist männlich

Beiträge: 864

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 29. Februar 2016, 15:37


Bitte nichts kompliziertes, ich bin nicht wild darauf irgendwelche Routen kompliziert in irgendwelchen Geräte einzugeben....



Ein Adresseingabe ist halt bei jeden Gerät nötig, inwieweit dich das Gerät unterstützt und leitet hängt halt vom dem Gerät ab. ^^ Was du als kompliziert empfindest kann für den anderen eine einfache Übung sein. :8o:
Das geht dann über eintippen oder auch über Spracheingabe.

Ich persönlich finde es sehr vorteilhaft bereits am PC alle möglichen Ziele vorher am PC einzugeben :whistling: (Hotel, Aussichtspunkte, Parkpläteze usw.)
und diese bereits in das Navi zu übertragen. Dann muss ich nur die Ziele bei Favoriten auswählen und mir nicht soviel Gedanken machen. :thumbsup:
LG

McRonny


- Ah Nitroglyzerin, vor Gebrauch schütteln. -

Wieviel war's? Na Stammtischtreffen.

McRonny on Tour

Terry

.........

  • »Terry« ist männlich

Beiträge: 4 674

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 29. Februar 2016, 16:46


und diese bereits in das Navi zu übertragen. Dann muss ich nur die Ziele bei Favoriten auswählen und mir nicht soviel Gedanken machen. :thumbsup:
exakt :thumbup:

keine Lust im Urlaub ständig Adressen einzutippen, die dann vllt erst beim 3. mal erkannt werden

vorher alles gemütlich und individuell am PC mit google earth und tyre komplett entspannt alles fertig gemacht

andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 4 983

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 29. Februar 2016, 16:52


und diese bereits in das Navi zu übertragen. Dann muss ich nur die Ziele bei Favoriten auswählen und mir nicht soviel Gedanken machen. :thumbsup:
exakt :thumbup:

keine Lust im Urlaub ständig Adressen einzutippen, die dann vllt erst beim 3. mal erkannt werden

vorher alles gemütlich und individuell am PC mit google earth und tyre komplett entspannt alles fertig gemacht
Ich bin mit genau solch einem Navi zur letzten Tour gestartet.
Alle Hotels und POIs für Südflorida und Puerto Rico zu Hause eingegeben.
Und das gute Teil nicht ein einziges Mal benutzt.
Es blieb die ganze Zeit im Koffer. 8-)
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour

gerhardg

USA-Freund

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 15. Februar 2014

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 29. Februar 2016, 18:32

Die einfachste Lösung wäre Here Maps => https://itunes.apple.com/us/app/here-map…d955837609?mt=8

Du kannst auf Wunsch deine Route oder etwaige Ziele auch online bei www.here.com planen und automatisch mit deinen Geräten abgleichen. Für den Betrieb am iPhone brauchst du keine Datenverbindung, du musst vorher nur die entsprechenden Karten herunterladen. Somit ist es auch kein Problem die APP im Detail zu Hause zu testen, lade einfach die passende Karte herunter und schon kann es losgehen.

Tinchen

USA Experte

  • »Tinchen« wird heute 51 Jahre alt
  • »Tinchen« ist weiblich

Beiträge: 534

Registrierungsdatum: 12. Juni 2014

Wohnort: NRW

Beruf: Zahlenjongleurin

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 29. Februar 2016, 20:07

Wir navigieren seit letztem Jahr über die CoPilot Premium HD USA & Canada App auf dem IPhone.
Die App ist leicht zu bedienen und funktionierte bisher zuverlässig.
Viele Grüße
Bettina

McRonny

Thomas & Ela

  • »McRonny« ist männlich

Beiträge: 864

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 29. Februar 2016, 21:47

Mal die ganze Diskussion zusammen gefasst.

Wer die Wahl hat ?( , hast die Qual :wacko: .
LG

McRonny


- Ah Nitroglyzerin, vor Gebrauch schütteln. -

Wieviel war's? Na Stammtischtreffen.

McRonny on Tour

Forever West

USA Experte

  • »Forever West« ist männlich

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 6. November 2013

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 1. März 2016, 08:30

Also zu der Frage Navigation: Ich habe vor einigen Jahren mal eine vergünstigte Version von Navigon USA gekauft (Normalpreis liegt glaube ich bei gut 50 €) und nutze diese auf dem iPhone (geht natürlich auch übers iPad). Die benötigten Karten (Auswahl nach Bundesstaaten) können vorm Urlaub zum offline-Navigieren heruntergeladen werden. Sehr praktisch finden wir immer die POI-Suche (Hotels, Restaurants usw.), aber die gibt es ja in jeder Navigations-Software.

Ansonsten habe ich noch die kostenlose HERE Maps-App auf dem Handy (durch Navigon aber bisher nicht in den USA getestet). Auch hier ist offline-Navigieren möglich.

Extra Datenvolumen für die USA oder eine extra SIM-Karte kaufe ich mir nie. Für wenige Cent kann ich mit meiner vorhandenen SIM-Karte eine SMS nach Hause schicken. Und WhatsApp nutze ich eben nur, wenn ich eine WLAN-Verbindung habe (Hotels, viele Burger Läden, manchmal auch in Einkaufszentren, Apple Stores).
Bei Stammtischtreffen dabei

Reisebericht Berge&Mee(h)r (USA-Kanada 2013)


Ähnliche Themen