Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 620

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 15. März 2019, 18:56

NFL-Saison 2019/2020

Die NFL-Saison 2019/2020 hat offiziell begonnen! 8-)


Die NFL-Stars kommen unter: Bell landet in New York

Zitat

Nach Antonio Brown (von den Pittsburgh Steelers zu den Oakland Raiders) und Odell Beckham Junior (von den New York Giants zu den Cleveland Browns) ist auch der nächste Hochkaräter wieder vom freien Markt: Le'Veon Bell hat einen neuen Arbeitgeber. Der ehemalige Running Back aus "Steel City", der zuletzt eine ganze Saison aussetzte, kommt bei den New York Jets unter. Derweil haben auch die Baltimore Ravens Hochkaräter an Land gezogen.

Die offiziell gerade erst begonnene Free Agency in der National Football League setzt ohne Übertreibung neue Maßstäbe. Der Markt läuft heiß. Dafür sorgen nicht nur die Trades von Nick Foles zu den Jaguars, von Antonio Brown zu den Raiders, von Odell Beckham zu den Browns - sondern auch der neueste Wechsel der NFL-Tauschbörse: Le'Veon Bell.
Der Running Back der Pittsburgh Steelers, der die komplette vergangene Saison aufgrund Meinungsverschiedenheiten bezüglich seiner Zukunft absichtlich verpasste, schließt sich für die kommende Saison und drei weitere Spielzeiten den New York Jets an. 52,5 Millionen US-Dollar ist der Vertrag schwer, davon sind 35 Millionen US-Dollar garantiert (nur Rams-Läufer Todd Gurley verdient in der Kategorie Running Backs mit 45 mehr sicher).
Damit ist der Unrestricted Free Agent, der in fünf Jahren in Pittsburgh auf stolze 5.336 Rushing (35 Touchdowns) und 2.660 Receiving Yards (7 TDs) kam, vom Markt. "Das Leben ist ein Glücksspiel", lautete das erste Statement des 27-Jährigen via Social Media dazu. Sicher ist: Bei den Jets kommt Bell in einem Team unter, das seit acht Jahren auf eine Play-off-Teilnahme wartet, sich ohnehin im Umbau befindet und deswegen noch einiges an Arbeit vor sich hat.

Nach Mittelfinger-Eklat: Thomas geht zu den Ravens
Der frühere Super-Bowl-Champion Earl Thomas (29) hat indes nach seinem wenig ruhmreichen Abgang von den Seattle Seahawks ebenfalls ein neues Team gefunden. Der Star-Safety wechselt zu den Baltimore Ravens, die sich zugleich mit dem bulligen Running Back Mark Ingram (29) von den New Orleans Saints verstärken - und etablierte Defense-Stars wie Terrell Suggs (36, nach 16 Jahren nun bei den Arizona Cardinals), C.J. Mosley (26, New York Jets) oder Eric Weddle (34, Los Angeles Rams) verloren haben.
Beim zweimaligen Super-Bowl-Sieger aus dem Bundesstaat Maryland (2001 und 2013), der zuletzt auch den langjährigen Star-Quarterback Joe Flacco an die Denver Broncos abgegeben hat und fortan auf den laufstarken Spielmacher Lamar Jackson setzen wird, erhält Thomas einen Vierjahresvertrag, der ihm 55 Millionen US-Dollar einbringen soll, 32 Millionen davon garantiert.
Thomas hatte in der Vorbereitung auf die vergangene Saison durch einen Streik für Aufsehen gesorgt, weil die Bosse der Hawks seine massiven Vertragsbedingungen nicht erfüllen wollten. Erst kurz vor Saisonstart kehrte er zu den Seahawks zurück. Im Spiel bei den Arizona Cardinals Anfang Oktober zog er sich dann einen Schienbeinbruch zu und zeigte beim Abtransport auf einem Elektroauto den Mittelfinger - mutmaßlich in Richtung des eigenen Klubs.

Weitere Highlights
Auch interessant: Running Back Adrian Peterson (33) bleibt für weitere zwei Jahre bei den Washington Redskins, Linebacker Jordan Hicks (26) kommt von den Philadelphia Eagles und für vier Jahre bei den Arizona Cardinals unter, Linebacker Dee Ford (27) wechselt für fünf Jahre von den Kansas City Chiefs zu den San Francisco 49ers, Kicker Will Lutz (24) verlängert für fünf Jahre bei den New Orleans Saints, Safety Eric Berry (30) wird von den Chiefs entlassen und Running Back Tevin Coleman kommt von den Atlanta Falcons zu den Niners.

Link
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 620

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 18. März 2019, 19:00

49ers verlängern mit Nzeocha

Zitat

Die San Francisco 49ers haben Mark Nzeocha für weitere drei Jahre verpflichtet. Der Linebacker, der zuletzt bei den Buffalo Bills vorgespielt hatte, war bereits in den vergangenen beiden Spielzeiten für die 49ers im Einsatz.
In der Saison 2018/19 stand Nzeocha in allen 16 Partien auf dem Feld, startete dreimal und avancierte zu einem der Schlüsselspieler in den "Special Teams", die in besonderen Spielsituationen wie beim Kick-off auf das Feld kommen. Insgesamt bestritt der 29-Jährige bisher 31 Partien in seiner NFL-Karriere, die 2015 bei den Dallas Cowboys begann.

Link
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 620

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 22. März 2019, 20:17

Erstes NFL-Team der Geschichte: Buccaneers stellen zwei Trainerinnen ein
Die Tampa Bay Buccaneers sind das erste NFL-Team mit zwei Trainerinnen im Coaching-Staff.

Zitat

Das Trainerteam der Tampa Bay Buccaneers erhält weibliche Unterstützung. Lori Locust wurde als Assistenztrainerin für die Defensive Line eingestellt, Maral Javadifar als assistierende Kraft- und Konditionstrainerin. Die Franchise aus Florida ist somit das erste NFL-Team mit zwei Trainerinnen.
Head Coach Bruce Arians, der nach einer einjährigen Auszeit neu das Traineramt bei den Bucs übernahm, hatte sich für die beiden Trainerinnen stark gemacht: "Ich weiß, wie schwer es sein kann, die erste Gelegenheit zu bekommen, um auf dem höchsten Niveau des Profi-Football zu trainieren. Manchmal ist alles was man braucht, die richtige Organisation, die einem diese Gelegenheit bietet. Die Familie Glazer und unser General Manager Jason Licht haben meine Entscheidung extrem unterstützt. Ich weiß, dass Maral und Lori eine große Bereicherung für mein Trainerteam darstellen.“
Locust bringt ordentlich Football-Erfahrung mit. Sie war in diesem Frühjahr Defensive-Line-Coach für Birmingham Iron in der Alliance of American Football und hat im vergangenen Jahr als Defensive-Coach im Trainingscamp des NFL-Teams Baltimore Ravens mitgewirkt. Arians schwärmt, wie "kompetent und leidenschaftlich" Locust als Trainerin agiert.
Javadifar, die früher an der Pace University in New York Basketball gespielt hat, promovierte am New York Medical College im Bereich Physiotherapie. Sie arbeitete als Physiotherapeutin und Leistungstrainerin in Seattle und Virginia. "Ich war beeindruckt von Marals Hintergrundwissen im Bereich Leistungstraining und Physiotherapie. Ich weiß, dass sie für unser Kraft- und Konditionierungsprogramm eine wertvolle Bereicherung sein wird", sagt Arians.
Es ist nicht das erste Mal, dass Arians auf die Qualität einer weiblichen Trainerin setzt. Im Jahre 2015 stellte er Jen Welter bei den Arizona Cardinals ein. Sie war damals die erste Frau, die eine NFL-Trainerposition innehatte.

Link
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 620

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

4

Gestern, 18:02

Kein Spike mehr: Gronkowski beendet seine NFL-Karriere

Zitat

Der dreimalige Super-Bowl-Champion und oftmals von Verletzungen heimgesuchte Rob Gronkowski hat wie erwartet seine Football-Karriere beendet. Das teilte der 29 Jahre alte Tight End von den New England Patriots am Sonntag via Instagram mit. Damit verliert die NFL ein Markenzeichen - Stichwort "Gronk-Spike".

"Gronk", der sich bereits im vergangenen Jahr Gedanken um einen Austritt aus dem Football-Geschäft machte, wird also nach neun Jahren unter Star-Quarterback Tom Brady (41) und Head Coach Bill Belichick (66) in der NFL aufhören.
"Es ist an der Zeit, nach vorne zu blicken - mit einem großen Lächeln", schrieb Gronkowski auf der beliebten Social-Media-Plattform. "Es war eine wahrlich unglaubliche Ehre, für so einen etablierten Klub zu spielen und in der Lage zu sein, meinen Beitrag zum Erfolg zu leisten", schrieb "Gronk", der in seiner Laufbahn fünfmal am Pro Bowl teilnehmen durfte, weiter und fügte zugleich an: "Ich habe in diesen neun Jahren auf und neben dem Spielfeld Unglaubliches erlebt. Alles begann mit 20 Jahren auf der Bühne des NFL-Drafts, als mein Traum wahr wurde. Jetzt bin ich kurz davor, in ein paar Monaten 30 zu werden - mit einer Entscheidung, von der ich glaube, dass sie die größte meines Lebens ist."
Das hat der bullige Tight End, der an seinen besten Tagen gerne verzweifelt wirkende Gegner mit seiner immensen Kraft meterweit übers Feld mitschleifte, in der Tat.
Gronkowski wurde 2010 von den Patriots in der zweiten Runde an 42. Position gedraftet und war seitdem ein Hauptbestandteil in der Offensive um Quarterback-Ass Brady. Der 1,98 Meter große Passempfänger, einer der besten Tight Ends der Geschichte, erzielte in insgesamt 129 Spielen 92 Touchdowns - und erreichte allein in der Regular Season in 115 Partien stolze 521 Receptions für 7861 Yards Raumgewinn. Wie die NFL auf der eigenen Website mitteilte, brachte es der Star-Spieler auf 79 Touchdowns allein in der Regular Season - die meisten aller Spieler, seit er 2010 in die Liga kam. "Er war ein Spielmacher, wann immer er das Feld betrat. Besonders wenn es am wichtigsten war: in den Play-offs", schrieb die NFL.

Verletzungen, Spike, WWE
In der jüngeren Vergangenheit war aber immer wieder über ein Karriereende des 29-jährigen Ausnahme-Athleten spekuliert worden - vor allem aufgrund zahlreicher Verletzungen (Rücken-OP nach Bandscheibenvorfall, Knöchelprobleme, Armbruch, Kreuzbandriss, sonstige Blessuren). Mit dem Rücktritt ist klar, dass die NFL einen allseits beliebten Sympathieträger verliert. Schließlich liebte der emotionale Gronkowski die große Bühne, genoss das Mitwirken in Werbespots und feierte seine Touchdowns stets mit dem bekannten "Gronk-Spike". Doch ein Verbleib auf der Bühne bleibt denkbar, ein Engagement im Wrestling bei der WWE steht dem Exzentriker offenbar in Aussicht.

Link
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto