Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 929

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. Februar 2012, 18:53

Niagara Falls

Die Niagarafälle sind ein spektakuläres Naturschauspiel an der Grenze zwischen Kanada und den USA und eine der größten Touristenattraktionen Kanadas.

Somit kann es passieren, dass man von den unzähligen Besuchern (viele davon Honeymooners) schon fast totgetreten wird. Bei unserem Besuch in der Nachsaison (September 2003) hielt sich der Besucherstrom aber in Grenzen.

Gewohnt haben wir im Ramada Coral Inn in der Landys Ferry Street, das ist allerdings auch die einzige Erinnerung an die Übernachtungen (weil es in den Unterlagen von damals steht) – schlecht war es offenbar nicht.


Bei den Fällen haben wir problemlos und auch kostenlos auf dem großen Parkplatz vom Skylon Tower geparkt – ob das in der Hauptsaison auch so ist, wage ich zu bezweifeln.
Man ist recht schnell zu Fuß beim Niagara River und erhält einen ersten Eindruck von den Fällen.


Blick vom kanadischen Ufer auf die American Falls – rechts der kleine Fall nennt sich Bridal Veil Falls.


Links neben den American Falls auf USA-Seite steht der Prospect Point Observation Tower und noch weiter links die Rainbow Bridge. Auf amerikanischer Seite konnte man die Fälle auch aus einem Heißluftballon heraus genießen, der an einem langen Seil in die Lüfte gelassen wurde.


Die kanadischen Horseshoe Falls sind irgendwie viel beeindruckender…


… und das stand uns noch bevor: eine Bootsfahrt nahe an die Fälle ran.


Tolle Regenbögen konnte man an vielen Stellen fotografieren.

Panorama



Man kommt auch am Ufer nahe an die Fälle heran.





“Close to the edge” – schon das Spazieren gehen in der Nähe der Fälle ist eine recht feuchte Angelegenheit, da der Wind oft die Gischt weit an das Ufer trägt.



Sehr schönes Panorama vom Table Rock House, in welchem auch das Visitor Center ist.

Panorama



Vom Skylon Tower, welcher dem CN-Tower in Toronto ähnelt, hat man einen sagenhaften Blick auf das gesamte Schauspiel.


Die Rainbow Bridge und der Prospect Point Observation Tower, unten die Anlegestelle der kanadischen Bootstour “Maid of the Mist” und gegenüber das amerikanische Pendant dazu.


Der Prospect Point Observation Tower, die American Falls sowie die Bridal Veil Falls.


Goat Island, die trennende Insel zwischen den amerikanischen und kanadischen Fällen.


Die Horseshoe Falls.



Alles zusammen ergibt dies ein umwerfendes Panorama.

Panorama



Vom Table Rock House startet eine weitere Attraktion: Durch einen Scenic Tunnel und einem Fahrstuhl geht es hinunter zu der „Journey behind the Falls“.

Da es dort sehr nass wird, erhält jeder Besucher zum Schutz ein „Regencape“ – meiner Meinung nach eine erweiterte Mülltüte mit Kapuze.



Es gibt eine kleine Plattform, bei der man recht nahe an die Fälle herankommen kann.


Das Tosen des Wassers und die Gischt machen dies aber zu einem eher zweifelhaften Vergnügen. Der Blick ist sicher einzigartig, aber sobald man den Schutz der Tunnel verlässt, ist man fast ausschließlich damit beschäftigt, nicht samt seiner flatternden Mülltüte weggeblasen zu werden.





Durch die ein oder andere Aussichtsöffnung hat man auch noch die Gelegenheit, die Fälle aus der Nähe zu sehen.



Hier noch ein kurzer Video-Clip, aufgenommen bei der Aussichts-Plattform. Am Ende sieht man mich (und meine Mülltüte) den Naturgewalten trotzen. ;-)
Niagara Falls


Auf dem Weg zur m.E. tollsten Attraktion an den Niagara-Fällen...



…der Bootstour dicht an die Horseshoe-Falls heran.
Die Boote heißen alle „Maid of the Mist“ – nach indianischer Überlieferungen wurden hier regelmäßig „Jungfrauen der Gischt“ den Göttern geopfert


Ein paar Tipps zu dieser Tour:
Man erhält zwar zum Regenschutz wieder eine „Mülltüte“, aber die hilft eigentlich nur, wenn man sich bei der Tour ins Innere der Boote begibt. Richtig spannend wird es aber, wenn man das Spektakel draußen erlebt, insbesondere ganz vorne im Bug des Bootes. Da es aber keine Gummistiefel zum Schutz gibt (wie ich in einem Reiseführer gelesen habe), sollte man sämtliche Kleidungsstücke inkl. Schuhe zum Wechseln im Auto deponiert haben, was natürlich nicht so weit weg geparkt sein darf. Ist das nicht möglich, sollte man sich eher im Inneren des Bootes aufhalten. Oder nach der Tour patschnass rumlaufen...

Die Plätze gerade im Bug sind recht begehrt; wir hatten das Glück, dass die Ordner in unserer Schlange schon anfingen zu zählen, da nur eine begrenzte Anzahl an Menschen ins Boot darf. Wir haben dann einige Personen vor gelassen und aufs nächste Boot gewartet – das ging eigentlich recht zügig (zumindest in der Nebensaison – in der Hauptsaison sind die Warteschlangen wohl „unendlich“). Da hatten wir dann Plätze im Bug.

Ein paar Eindrücke auf der Hinfahrt zu den Horseshoe Falls.










Nach dem letzten Bild habe ich die Kamera in eine Plastiktüte gepackt und ins Hemd gesteckt. Von dem weiteren Erlebnis konnte ich keine Bilder mehr machen. ;-)

Es ist schon beeindruckend was da passiert, das Tosen des Wassers und die unglaubliche Energie um einen herum – sagenhaft!
Aber grundsätzlich ist es auch so, als würde man sich in voller Montur unter die kalte Dusche stellen. Wenn man die Mülltüte nicht zwischen den Beinen einklemmt, wird sie einem bis unter die Arme hoch gewirbelt, und hält man sie nicht auch am Hals zu, läuft da das Wasser hinein. Macht man dies aber nicht, ist der ganze „Schutz“ völlig nutzlos!

Viele ergreifen die Flucht ins Innere, der Rest benimmt sich in etwa wie auf einer Achterbahn. Kreischen war angesagt!
Man wird patschnass, das Wasser steht in den Schuhen, manchen läuft es bis in die Unterwäsche!

Also, ihr seid gewarnt!
Ich hatte einen Riesenspaß!

Beim Verlassen des Bootes bekam unsere Gruppe der Ausgeharrten natürlich den ein oder anderen Spott der Wartenden zu hören – ich hab nur gedacht: „Wartet mal ab!“


Wir sind dann recht zügig zum Auto und haben die Klamotten gewechselt!


Ein Bild des Niagara River Parkways bei den Fällen.


Wer in Richtung Rainbow Bridge geht, gerät recht schnell in die überall drohenden Kommerzangebote. Ich hab nur mal kurz im Hard Rock Cafe reingeschaut.
Es gibt hier jede Menge Rummel – wer Lust dazu hat....


Abends sollen die Fälle schön beleuchtet sein – leider war es bei unserem Besuch nicht so; könnte an der Nachsaison gelegen haben.


Wer noch Zeit hat, kann den Niagara Parkway bis zur Mündung des Niagara Rivers lang fahren.
Man kommt am Whirlpool vorbei, großen Strudeln im Fluss, über den man auch mit der Spanish Aero Car gondeln kann.


Am Ende der Strecke gelangt man zu der Kleinstadt Niagara-on-the-Lake, die durch ihren Pflanzenbewuchs eigentlich ganz nett ist. Wegen der Vielzahl von kitschigen Angeboten und der Unmenge an Menschen war ich aber nicht wirklich begeistert. Am Wochenende sollte man es meiden.



Die Niagara-Fälle sind einfach klasse – auch wenn das Erlebnis durch den Kommerz und die große Anzahl der Besucher etwas getrübt werden kann.


Zusatz:
Bis vor 100 Jahren durfte man im Winter das Eis, was sich auf dem Fluss in der Nähe der Fälle zwischen den Staaten bildete, noch betreten. Doch dann kam es zu einem Unglück mit 3 Toten, weil eine Eisscholle abbrach. Seither ist das Betreten verboten.
Hier ist ein Bericht dazu im Spiegel mit einigen tollen historischen Bildern der gefrorenen Niagara-Fälle:
Das Ende der Eisbrücke
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 929

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Januar 2014, 17:19

Erstmals seit 1936 sind die Niagarafälle (zumindest zeitweise) eingefroren.

Zitat

Durch die extreme Kälte der vergangenen Tage sind die Niagarafälle an der Grenze zwischen den USA und Kanada teilweise eingefroren.


Niagarafälle: Eiszapfen statt Wassermassen

Spectacular pics: Niagara Falls freeze
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« wird heute 46 Jahre alt
  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 844

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 10. Januar 2014, 08:46

Ha! Da warst du ja nur gerade 1 Monat nach mir dort... :D

http://www.stony.com/blog/?page_id=73&page=11
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 10. Januar 2014, 09:12

Erstmals seit 1936 sind die Niagarafälle (zumindest zeitweise) eingefroren.

Zitat

Durch die extreme Kälte der vergangenen Tage sind die Niagarafälle an der Grenze zwischen den USA und Kanada teilweise eingefroren.


Niagarafälle: Eiszapfen statt Wassermassen

Spectacular pics: Niagara Falls freeze

Unfassbare Bilder, ich kenne das recht bekannte s/w-Foto von 1911/1912, wo die Leute oben am "Rim" spaziern gegangen sind. Hätte nicht gedacht das sowas nochmal passiert - wobei es 1936 ja anscheinend noch heftiger gewesen ist als heute :|

.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

OliH

Mainzer

Beiträge: 2 857

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 10. Januar 2014, 09:30

Das ist echt Wahnsinn! Weiß nicht, ob ich da jetzt unbedingt stehen wollte, aber die Fotos sind schon toll. :thumbup:

Thomas

Kasperkopp

  • »Thomas« ist männlich

Beiträge: 3 744

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Parchim

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 10. Januar 2014, 12:04

ich würd gerne sehen

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 929

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 10. Januar 2014, 18:44

Ha! Da warst du ja nur gerade 1 Monat nach mir dort... :D

http://www.stony.com/blog/?page_id=73&page=11


Hättest ja was in den Kalender schreiben können. (:fluecht:)

8| IHR hattet ja noch Feuerwerk, das gabs bei mir nicht ;-(
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

superolli

USA-Freund

  • »superolli« ist männlich

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 6. Januar 2014

Wohnort: Bremen

Beruf: Metaller

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 10. Januar 2014, 18:52

Heftige starke Bilder

Bisher hat es mich ja immer in den Süden verschlagen,aber bei diesen Bildern muss ich darüber nachdenken.
Problem ich habe zwei Kidis ginge also nur in den Ferien"AUWEIA".
Ich glaub das hebe ich mir für später auf .
Oliver july4
(:favicon:)1998-Der Südwesten (:favicon:) 2000-Florida (:favicon:) 2003-Panhandle-Lousiana-Hurrican Ivan(:favicon:)2007-Der Südwesten(:favicon:)2008 Daytona-Bikeweek (:favicon:)2010-Daytona Bikeweek (:favicon:)2010-Florida(:favicon:) 2012High Sierra Trail (:favicon:)2014 Colorado Hochplateu(:favicon:)

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 929

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 10. Januar 2014, 19:50

Noch ein Link mit einem Video: Klick
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 5 123

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 10. Januar 2014, 19:51

Die Bilder mit Eis sind ja mal heftig, als wir da waren, war damals auch so ein heftiger Wintereinbruch 2 Wochen vorher.
Man konnte noch ein bisschen was davon sehen.




Viele Grüße Kat


onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« wird heute 46 Jahre alt
  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 844

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 10. Januar 2014, 21:06

Problem ich habe zwei Kidis ginge also nur in den Ferien"AUWEIA". july4


Nö, warum denn...? Esther war damals Lehrerin, d.h. wir mussten auch immer während der Ferien gehen. Und jetzt mit den Kids sowieso... Ja, es hat Leute. So what....? Alles Einstellungssache. Bei früher Buchung hält sich der Preisunterschied in Grenzen...
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 929

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 11. Januar 2014, 14:06

Die anderen Bilder sind (mir) schon bekannt, aber das erste Bild ist einfach :thumbsup: :thumbup: KLICK
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Thomas

Kasperkopp

  • »Thomas« ist männlich

Beiträge: 3 744

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Parchim

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 11. Januar 2014, 14:38

das erste und das letzte sind traumhaft

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 929

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 5. März 2014, 18:36

Zitat

Wo normalerweise das Wasser aus 21 Metern herunterdonnert, herrscht jetzt Stille. Aufgrund der eisigen Temperaturen in den USA und Kanada sind die Niagarafälle zum zweiten Mal in diesem Jahr eingefroren – und liefern so spektakuläre Bilder.


Rauschende Niagarafälle zu Eis erstarrt

:thumbup: Super Bilder!
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

sepp

USA Entdecker

  • »sepp« ist männlich

Beiträge: 3 359

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 5. März 2014, 18:39

Sagenhafte Bilder :thumbsup:

Nic

Traveller

  • »Nic« ist weiblich

Beiträge: 957

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Pleitestadt im Revier

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 5. März 2014, 21:10

Tolle Bilder :thumbsup:
Sogar in der WAZ wurden heute Fotos der gefrorenen Fälle gedruckt.
Die Fälle stehen demnächst auch mal wieder auf dem Plan.
Lieben Gruß Nic

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 929

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 18. Februar 2015, 18:23

Wieder ein paar tolle Bilder der vereisten Niagara-Fälle
Here’s What Niagara Falls Looks Like Frozen

Außerdem hat ein Bergsteiger die gefrorenen Fälle vor ein paar Wochen als erster erklommen:
Link
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 929

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 20. Februar 2015, 18:02

USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Yukon1

USA-Freund

  • »Yukon1« ist männlich

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 20. Februar 2015, 18:20

Und so sah das am 2. und 3. Februar 1993 aus:







Beste Grüsse
Toni

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 929

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 22. Februar 2015, 16:49

:thumbup:
Obwohl es verdammt kalt aussieht. :8o:
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto