Du bist nicht angemeldet.

StromerRalf

USA Experte

  • »StromerRalf« ist männlich
  • »StromerRalf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 504

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Hansestadt Lübeck

Beruf: Beamter

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 11. August 2019, 17:05

Nordwesten ab/an Denver

Am 04.09.19, nein eigentlich schon am 03.09.19, geht es nach 5 Jahren Abstinenz wieder mal ins gelobte Land. Pässe und ESTA sind neu, Flüge, Mietwagen und Hotels gebucht. Mietwagen ist als Emerald-Club-Mitgleid über Ntional gebucht. Ich hoffe auf was nettes mit Allrad. Wandern steht nicht im Vordergrund, auch wenn sicherlich die eine oder andre kurze Wanderung dabei sein wird. Es sind überwiegend Ziele, die wir noch nicht kennen, mit Ausnahme von Las Vegas, Valley of Fire, Valley of the Gods und Route 66. Wettertechnisch hoffen wir natürlich das Beste, aber das müssen wir ja sowieso nehmen wie es kommt. So richtig in Urlaubsstimmung sind wir noch nicht. Aber es sind ja auch noch ein paar Wochen. Und so sieht unsere Runde aus.
»StromerRalf« hat folgende Datei angehängt:
  • Tagesplanung.doc (30,72 kB - 65 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. August 2019, 17:57)

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »StromerRalf« (11. August 2019, 17:16)


Sylvia-und-Michael

Fanny Pack User

Beiträge: 2 160

Registrierungsdatum: 7. April 2013

Wohnort: Bayern

Beruf: Futterschubser und Bleistiftspitzer

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 11. August 2019, 18:21

Eine tolle Runde hast du da zusammengestellt. Hoffentlich spielt das Wetter halbwegs mit, denn in den Rocky Mountains kann es um diese Zeit schon ganz schön frisch werden.
Wir wünschen auf jeden Fall einen ganz ganz tollen Urlaub :winken: :winken:
july4 july4
(:hutab:) Viele Grüße
Sylvia & Michael


Florida 2009, Ostküste 2010, Südwesten 2011, Back in Florida 2012, Südstaaten 2013, Around the Rockys 2014,
Desert & Dust 2015, Tex-Mex 2016, Sunshine Week 2016, Red Rock Tour 2017, Sand & Stones 2018, Fun in the sun 2018, Rock on 2019

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 7 720

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 11. August 2019, 18:46

Die Runde würde mir auch gefallen. :thumbsup:
Liebe Grüße
Kerstin

StromerRalf

USA Experte

  • »StromerRalf« ist männlich
  • »StromerRalf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 504

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Hansestadt Lübeck

Beruf: Beamter

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 11. August 2019, 19:13

Eine tolle Runde hast du da zusammengestellt. Hoffentlich spielt das Wetter halbwegs mit, denn in den Rocky Mountains kann es um diese Zeit schon ganz schön frisch werden.
Wir wünschen auf jeden Fall einen ganz ganz tollen Urlaub :winken::winken:
july4 july4
Tja, die dicken Jacken werden wohl mit müssen :D . Das Wetter ist natürlich ein "Schwachpunkt" aber darauf haben wir ja keinen Einfluss. War schon ein ordentliches Stück Arbeit, dass so hinzubekommen. Aber immerhin seid ihr an der einen oder anderen Auswahl ja nicht ganz unschulidg :zwinker: . Zumindest habt ihr einige meiner Auswahlen mit eurem Reisebericht als richtig bestäigt. Ich denke aber auch, dass ich mit miner Planung ganz zufrieden sein kann.
Die Runde würde mir auch gefallen. :thumbsup:
Danke! (:hutab:)

arizonagirl

USA-Freund

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 30. März 2015

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 11. August 2019, 19:44

Schöne Route, gefällt mir gut. Wir verpassen uns in Grand Junction genau um einen Tag, wir sind dort am 25., am 26. fahren wir weiter.

Bellagio"o"

USA Experte

  • »Bellagio"o"« ist männlich

Beiträge: 746

Registrierungsdatum: 11. Mai 2013

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 11. August 2019, 20:20

Beste Reisezeit für den Nordwesten was den Indian Summer angeht ist in den höheren Lagen (Rocky Mountain NP, Grand Teton) im Schnitt der letzten Jahre die dritte und vierte Septemberwoche. Zweite bis dritte Oktoberwoche ist dann in den Gebieten Grand Staircase/ Page ideal und kurz danach der Zion (Tal).

03.09. wird als Start also wohl etwas früh sein.

Wettertechnisch kannst DU das ganze Jahr im Nordwesten Pech haben.

Eine meiner schönsten, wenn nicht sogar die schönste, USA-Reise war Mitte September bis Mitte Oktober 2016 im Nordwesten und Südwesten als Kombi. Im Rocky Mountain NP und Grand Teton war es wunderschön sonnig und angenehm warm, obwohl es in den Nächten durchaus bis minus 7 Grad C runterging.

jewa

USA Experte

  • »jewa« ist männlich

Beiträge: 726

Registrierungsdatum: 29. Juli 2012

Wohnort: Thüringen

Beruf: Schreibtischler

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 11. August 2019, 22:20

Tolle Runde - im Norden etwas ambitioniert - das ist doch alles elendig weit von Cody aus .... Mußten wir 2017 selber auch feststellen, da waren wir auf ähnlicher Route unterwegs, nur ohne den Schlenker nach Moab. Wir waren übrigens in Cody im selben Motel. Nix besonderes, aber sauber und soweit ok.

Na dann - viel Spaß wünsche ich Euch !

Grüße Jens
1997-Südwest 1 / 1999-Ostküste / 2001-Texas / 2003-Deep South / 2005-Nordwest+Westkanada / 2007-Südwest 2 / 2009-Ostkanada+Neuengland / 2011-Blue Ridge Parkway / 2013-Florida / 2015-Südwest 3 / 2017-Rockies / 2019-der Ticker tickt für Südwest 4...

Nic

Traveller

  • »Nic« ist weiblich

Beiträge: 1 191

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Pleitestadt im Revier

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 12. August 2019, 03:19

Schöne Runde, die ich so ähnlich schon gefahren bin.
Das Dollar Inn Hot Springs ist völlig ok. War ich auch schon für 2 Nächte.
Drücke die Daumen, dass das Wetter auf eurer Seite ist.
Lieben Gruß Nic

StromerRalf

USA Experte

  • »StromerRalf« ist männlich
  • »StromerRalf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 504

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Hansestadt Lübeck

Beruf: Beamter

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 12. August 2019, 13:47

Schöne Route, gefällt mir gut. Wir verpassen uns in Grand Junction genau um einen Tag, wir sind dort am 25., am 26. fahren wir weiter.
Schade, wäre ja witzig gewesen, jemanden aus diesem Forum zu treffen.
Beste Reisezeit für den Nordwesten was den Indian Summer angeht ist in den höheren Lagen (Rocky Mountain NP, Grand Teton) im Schnitt der letzten Jahre die dritte und vierte Septemberwoche. Zweite bis dritte Oktoberwoche ist dann in den Gebieten Grand Staircase/ Page ideal und kurz danach der Zion (Tal).

03.09. wird als Start also wohl etwas früh sein.

Wettertechnisch kannst DU das ganze Jahr im Nordwesten Pech haben.

Eine meiner schönsten, wenn nicht sogar die schönste, USA-Reise war Mitte September bis Mitte Oktober 2016 im Nordwesten und Südwesten als Kombi. Im Rocky Mountain NP und Grand Teton war es wunderschön sonnig und angenehm warm, obwohl es in den Nächten durchaus bis minus 7 Grad C runterging.
Für den Indian Summer ist es wohl wirklich etwas früh, aber später wollte ich nicht. Das wäre mir dann mit dem Yellowstone zu unsicher geworden. Dicke Jacke und Eiskratzer werden auf jeden Fall mitkommen. Aber wir hoffen eben auf schönes Wetter.
Tolle Runde - im Norden etwas ambitioniert - das ist doch alles elendig weit von Cody aus .... Mußten wir 2017 selber auch feststellen, da waren wir auf ähnlicher Route unterwegs, nur ohne den Schlenker nach Moab. Wir waren übrigens in Cody im selben Motel. Nix besonderes, aber sauber und soweit ok.

Na dann - viel Spaß wünsche ich Euch !

Grüße Jens
Leider sind die Unterkünfte im Yellowstone für mich unbezahlbar. Deshalb muss ich die Fahrerei in Kauf nehmen. Gut zu hören, dass das Big Bear Motel brauchbar ist.
Schöne Runde, die ich so ähnlich schon gefahren bin.
Das Dollar Inn Hot Springs ist völlig ok. War ich auch schon für 2 Nächte.
Drücke die Daumen, dass das Wetter auf eurer Seite ist.
Sehr schön, dass das Dollar Inn ok ist. Hot Springs liegt natürlich etwas sehr südlich in den Black Hills, aber wegen Jetlag und evtl. Müdigkeit wollte ich jetzt in den Black Hills nicht noch weiter fahren müssen. Danke fürs Daumen drücken.

kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich

Beiträge: 1 356

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 12. August 2019, 14:02

wir haben 2017 auch in Hot Springs übernachtet, allerdings im Hot Springs Hills Inn

insgesamt fand ich Hot Springs ziemlich enttäuschend
hat auch schon bessere Tage erlebt, wirkte ziemlich heruntergekommen, viele leere Hotels, Restaurants ...

aber ein Restaurant kann ich empfehlen, das war wirklich gut, Woolly's Bar & Cellar
hab da das beste Prime Rib gegessen, das ich jemals serviert bekommen habe
und das auch noch zu einem guten Preis

siehe auch Reisebericht
mit lieben Grüßen aus dem Norden

Alles rund um unsere Reisen findet Ihr auf unserer Webseite



sheikra

uʍop epısdn

  • »sheikra« ist männlich

Beiträge: 3 421

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: mittendrin hier und da

Beruf: Coasterfan

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 12. August 2019, 17:03

Ne schöne Runde,
solltest du aber alle beschriebenen Aktivitäten so durchziehen wollen :huh: alle Achtung, das wird heftig.
Golden Spike würde ich weglassen. Der Weg ist ätzend lang und das letzte Reenactment findet ne Woche vor deinem Besuch statt. Macht eigentlich kein Sinn mehr.
half of my is in Florida

--------------------------------------
Bei einigen netten Treffen dabei ^^
4th of July Firework Nach Norden und dann immer geradeaus Florida 2012 New York

andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 5 129

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 12. August 2019, 18:43

Ich find auch, dass Du Dir da eine schöne große volle Runde zusammengestellt hast.
Im Zweifelsfall einfach mal was weglassen, sorgt für Entspannung.

War erst etwas irritiert wegen dem Titel. Nordwesten ist für uns Washington, Oregon und Idaho. Aber Deine grobe Richtung ab Denver geht ja nach Nordwesten, also alles okay. :zwinker:
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour

Bellagio"o"

USA Experte

  • »Bellagio"o"« ist männlich

Beiträge: 746

Registrierungsdatum: 11. Mai 2013

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 12. August 2019, 20:38


War erst etwas irritiert wegen dem Titel. Nordwesten ist für uns Washington, Oregon und Idaho. Aber Deine grobe Richtung ab Denver geht ja nach Nordwesten, also alles okay. :zwinker:


Der Nordwesten wird auch in den großen Reiseführern grundsätzlich nördlich von Denver nach Norden bis Kanada und nach Westen bis zur Küste definiert.
Der Südwesten hingegen von Denver nach Süden bis Mexico und nach Westen bis zur Küste.

Insofern liegt Ralf goldrichtig :thumbup:

Da die Meisten im Forum ja mehr in den Westen der USA fliegen, ist natürlich Washington & Co. im Nordwesten des gewohnten Urlaubsziels, also im Nordwesten des gesamten Westens. Man könnte auch sagen, Washington ist im Nordwesten des Nordwestens, des gesamten Westens. Von Alaska aus wäre der Nordwesten hingegen im Südosten. Alles ne Frage des Standorts :D

andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 5 129

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 12. August 2019, 20:59

Alles klar. Dann hättest Du das jetzt geklärt. (:peace:)
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour

StromerRalf

USA Experte

  • »StromerRalf« ist männlich
  • »StromerRalf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 504

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Hansestadt Lübeck

Beruf: Beamter

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 12. August 2019, 22:31

wir haben 2017 auch in Hot Springs übernachtet, allerdings im Hot Springs Hills Inn

insgesamt fand ich Hot Springs ziemlich enttäuschend
hat auch schon bessere Tage erlebt, wirkte ziemlich heruntergekommen, viele leere Hotels, Restaurants ...

aber ein Restaurant kann ich empfehlen, das war wirklich gut, Woolly's Bar & Cellar
hab da das beste Prime Rib gegessen, das ich jemals serviert bekommen habe
und das auch noch zu einem guten Preis

siehe auch Reisebericht
Hot Springs ist nach Dnver eben der erste Übernahtungsort. Ich glaube nicht, dass wir viel davon im hellen sehen werden. Vielen Dank für den Tipp mit dem Restaurant.
Ne schöne Runde,
solltest du aber alle beschriebenen Aktivitäten so durchziehen wollen :huh: alle Achtung, das wird heftig.
Golden Spike würde ich weglassen. Der Weg ist ätzend lang und das letzte Reenactment findet ne Woche vor deinem Besuch statt. Macht eigentlich kein Sinn mehr.
Mal schauen, ob wir wirklich alles ansteuern werden. Freiwillig weglassen ist aber m. E. immer besser, als aus Unwissenheit dran vorbeizufahren. Danke für den Hinweis mit Golden Spike. Vielleicht lassen wir es dann tatsächlich weg und haben dafür mehr Zeit in Salt Lake City.
Ich find auch, dass Du Dir da eine schöne große volle Runde zusammengestellt hast.
Im Zweifelsfall einfach mal was weglassen, sorgt für Entspannung.

War erst etwas irritiert wegen dem Titel. Nordwesten ist für uns Washington, Oregon und Idaho. Aber Deine grobe Richtung ab Denver geht ja nach Nordwesten, also alles okay. :zwinker:
Wie ich eben schon geschrieben habe, sind die geplanten Ziele nicht in Stein gemeißelt. Wenn die Zeit knapp wird oder uns es zuviel, können wir ja immer noch was weglassen. Mit dem Threat-Titel hast du recht. Vielleicht hättte ich mittlerer Westen schreiben sollen. Wäre evtl. nicht so mißverständlich gewesen, auch wenn Bellagio"o" das ja noch ausführlich dargestellt hat, dass ich eigentlich richtig liege :zwinker: .

sepp

USA Entdecker

  • »sepp« ist männlich

Beiträge: 3 530

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 13. August 2019, 12:11

Schöne Runde ist das, vielleicht ein bisschen viel. Musst Du halt vor Ort sehen, ob das alles so zu bewerkstelligen ist. In Chinle würe ich unbedingt den Hope Arch mitnehmen. Der sieht toll aus und hat ein tolles Echo.

Brenni

USA Experte

  • »Brenni« ist weiblich

Beiträge: 1 495

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 13. August 2019, 12:31

Ich finde die Route klasse. 8-) Unterwegs kannst du immer noch entscheiden, was ihr anfahren werdet und was nicht. Das hängt ja auch oft vom Wetter ab. So gut vorbereitet kann der Urlaub entspannt beginnen. :thumbup:
:-) Gruß Brenni

"Surprise oder der letzte Versuch", eine Reise im November 2015

StromerRalf

USA Experte

  • »StromerRalf« ist männlich
  • »StromerRalf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 504

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Hansestadt Lübeck

Beruf: Beamter

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 13. August 2019, 19:22

Genauso, wie ihr zwei es geschrieben habt, sehe ich das auch. Es ist ein Plan, kein Dogma. Reicht die Zeit nicht oder wir sind übersättigt, kann man was auslassen. Besser gut vorbereitet, als an tollen Sehenswürdigkeiten aus Unwissenheit vorbei zu fahren.
Ralf

sheikra

uʍop epısdn

  • »sheikra« ist männlich

Beiträge: 3 421

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: mittendrin hier und da

Beruf: Coasterfan

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 14. August 2019, 14:20

ein Teil der Tour habe ich gerade bei Sylvia und Michael gelesen.
Da passt doch einiges :thumbsup:
half of my is in Florida

--------------------------------------
Bei einigen netten Treffen dabei ^^
4th of July Firework Nach Norden und dann immer geradeaus Florida 2012 New York

StromerRalf

USA Experte

  • »StromerRalf« ist männlich
  • »StromerRalf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 504

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Hansestadt Lübeck

Beruf: Beamter

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 14. August 2019, 15:34

ein Teil der Tour habe ich gerade bei Sylvia und Michael gelesen.
Da passt doch einiges :thumbsup:
Ich auch :D !