Du bist nicht angemeldet.

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 487

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 23. Juni 2017, 17:03

Reviews und Bilder zu Konzertbesuchen

Hier könnt ihr uns eure Erfahrungen über Konzertbesuche (egal ob Pop, Rock, Klassik oder anderes) mitteilen und Bilder dazu einstellen.

Ich mach mal den Anfang....
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 487

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 23. Juni 2017, 17:04

Am letzten Samstag habe ich von einem Kumpel erfahren, dass er zu dem Guns n' Roses Open Air Konzert nach Hannover fahren und dort im Camper übernachten würde.
Kurzerhand habe ich mir am letzten Sonntag bei ebay ein Ticket für knapp 30 € geschossen und bin am Donnerstag mit gefahren.

Wir waren frühzeitig vor Ort und sind noch durch die Innenstadt von Hannover gegangen.
Beim offiziellen Merchandising sind wir auch mal gucken gewesen.





Das Konzert fand auf dem Messe-Gelände statt.

Die erste Vorband "Phil Campbell and the Bastard Sons" mit dem ehemaligen Motörhead-Gittaristen spielten gängigen Hard-Rock. Als letztes Stück "Ace of Spades". 8-)

Die zweite Vorgruppe "Killing Joke" hat mich nicht wirklich vom Hocker gerissen.
Und wir bekamen bei deren Auftritt schon einen schönen Regenguss ab. :thumbdown:


Guns n' Roses begannen ihr Konzert fast pünktlich. :-)







Aber schon beim 4. Stück hat der Veranstalter das Konzert unterbrochen - es nahte ein schweres Unwetter. Wir sollten uns alle in bestimmte Hallen begeben, was leider nicht so gut geklappt hat. Denn durch den Stau von so 75.000 Leuten waren einige Zehntausend noch draußen und bekamen einen heftigen Regenguss ab. Wir waren bis auf die Unterhose durchnässt. :thumbdown:


Unklar war, ob und wann die Show weiter gehen würde. :huh:

Aber gegen 10:30 Uhr standen Guns n' Roses wieder auf der Bühne und haben ein tolles Konzert abgeliefert.




Ein (unerwarteter) Höhepunkt: Angus Young spielte bei zwei Stücken mit. :thumbup:


Danach habe ich kaum noch Bilder gemacht und das wirklich gute Konzert auf mich wirken lasse. Schon lange nicht mehr so mitgerockt! :bndk:

Erst gegen 1:15 Uhr war Schluss mit dem Stück "Paradies City" und einem Feuerwerk.

Wer die Musik vor mehr als 20 Jahren von Guns n' Roses mochte, war sicherlich begeistert!
Neben allen bekannten Hits wurden auch einige nicht so bekannte Stücke bzw. Cover-Versionen gespielt.

Ich fand es klasse! :thumbsup: :thumbup:
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

3

Samstag, 24. Juni 2017, 09:16

Nass bis auf die Buxe, aber das hat sich definitiv gelohnt würde ich sagen :thumbup:

Schade, dass die Herrschaften nicht auch mal in Frankfurt oder Umgebung zugegen waren, das hätte ich mir glatt auch mal unter der Woche angetan. Insbesondere zu dem Preis (und auch ne nasse Hose und Wasser in den Schuhen hätte ich dafür in Kauf genommen) :zwinker:

Lal@

Rockin' All Over The World

  • »Lal@« ist männlich

Beiträge: 4 184

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Beruf: Steelworker

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 24. Juni 2017, 20:58

31.12.1991 - Key West
Wir hatten gestern abend zufällig erfahren dass Guns'n'Roses ein Silvesterkonzert in Miami geben würden und uns kurzfristig überlegt hin zu fahren. Unser Zimmer war problemlos zu stornieren, vor der Tür war bereits ein recht lange Schlange von Leuten, die hofften, irgendwie ein Bett zu ergattern. Zimmerpreis übrigens 200 $ pro Nacht.
Am frühen nachmittag erreichten wir Miami und das Joe Robbie Stadium, kauften dort Karten für - soweit ich mich erinnre - 16,50 $ pro Stück und suchten uns ein billiges Zimmer in der Nähe.
Die Vorgruppe war Soundgarden, die damals kein Mensch kannte und denen auch keiner zuhörte, weil alles in den Gängen des Stadions rumrannte.
Der Sound war auch wegen der Leere des Stadions unter aller Sau, aber gut für Echofanatiker.
Die Gunners fingen um 20.30 Uhr an und hatten die Absicht, bis zum Jahreswechsel zu spielen.
Sie fingen an mit Welcome to the Jungle, dann noch 2 weitere Songs und dann kam ein Gitarrensolo.
Dann wieder 3 Songs und ein Schlagzeugsolo, dann 3 Songs und ein Keyboardsolo, dann 3 Songs und ein weiteres Gitarrensolo, dann 3 Songs und ein Bass-solo. Zwischendurch waren noch 20 Minuten Pause, die aber eigentlich gar nicht nötig waren, weil sich bei jedem Solo das Stadion relativ schnell leerte, weil alles an die Ess und Trinkbuden rannte.

Alkohol gab es natürlich nicht.

Irgendwann war jedenfalls alles vorbei, zu den letzten Tönen von Paradise City war es 0 Uhr und ein halbstündiges Feuerwerk begann.
Das war im Nachhinein es das beste am ganzen Konzert.


onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 566

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 24. Juni 2017, 22:13

Die Kritiken vom G'n'R Konzert in Zürich letzte Woche waren nicht so toll. Unterm Strich: Revival für Leute, die den Anfang der 90'er vermissen, sonst alles eher lustlos.
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 487

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 26. Juni 2017, 17:09

Ich finde, dass dieser Artikel es am Besten trifft:
Das beeindruckende Comeback von Guns n' Roses
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 487

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 3. November 2017, 19:52

The Dead South

Am Donnerstag spielte die kanadische Bluegrass und Folk Band "The Dead South" in der Kantine in Köln.
Homepage der Band

Ich hatte im Freundeskreis schon was über die Band gehört und das ein oder andere Youtube-Video angeklickt. Für den Preis von 21,57 € inkl. Vorverkaufsgebühr konnte man m.E. nichts verkehrt machen.


Die Location






Beim Einlass um 19 Uhr waren "The Dead South" noch beim Soundcheck.
In "normaler" Kleidung wirken die Musiker viel jünger. :zwinker:




Es gab eine Vorband. Die heizte mit "Southern Rock Cowpunk" dem Publikum ein. Für mich war es ok - den Namen der Band habe ich aber nicht mit bekommen. Das lag auch daran, dass das Mikro des Sängers bescheiden ausgesteuert war; von den Texten habe ich auch nichts mitbekommen. Wie sich herausstellte, war die Band ganz kurzfristig ins Programm gekommen.




Zu meiner Überraschung gab es nach einer kurzen Umbaupause noch ein zweite Vorgruppe.
"JJ & The Acoustic Machine" sind eine Kölner Band, die eigentlich Straßenmusik macht(e), und ihre erste CD veröffentlich hat. Ihr Stil ist handgemachte Musik in der Richtung Folk, Bluegrass und Alt Country.

Homepage der Band





Ich fand es klasse und der Rest des Publikums wohl auch! :thumbup:

Videos:
I fell in love with her yesterday
The City Loves You

Wenn ihr die Band also mal in der Fußgängerzone seht, spendiert ihr nen Euro! :-)




Gegen 22 Uhr kam dann "The Dead South" auf die Bühne. Von Anfang an war tolle Stimmung! :thumbsup:












Gespielt hat die Band etwa 1 3/4 Stunde (mit der Zugabe) und ich fand es sehr kurzweilig!
Klasse Konzert und die Kantine hat gerockt! 8-)

Und: wo bekommt man für gut 20 € noch ein abendfüllendes (tolles) Live-Programm geboten.
Das war ein sehr gelungener Ausflug! :thumbup: :thumbup: :thumbup:

Ein paar Videos von "The Dead South":
In Hell I'll Be In Good Company
Honey you
The Recap
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Ian

USA-Freund

  • »Ian« ist männlich

Beiträge: 96

Registrierungsdatum: 31. Juli 2014

Wohnort: Sauerland

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 4. November 2017, 18:20

Oh du warst beim Konzert in der Kantine von the Dead South? Richtig cool - ich hatte es auch kurzfristig gesehen, dass die in Köln spielen und wäre wirklich gerne dabei gewesen aber da Monatsanfang ist, musste ich arbeitstechnisch Überstunden schieben und somit wars nichts mit mal eben nach Köln fahren. Ich bin auch per Zufall über die Band bei youtube gestolpert und obwohl das eigentlich gar nicht mein Stil Musik ist, finde ich es irgendwie witzig und macht gute Laune. Ich lache mich jedesmal zu dem Video von "In Hell I´ll be in in good Company" kaputt und finde den Song richtig cool. Vielleicht klappt es beim nächsten Mal, die Band war schon das eine oder andere Mal in Köln. Aber haben die den Banjospieler ausgetauscht? Na scheint jedenfalls ein schöner Abend gewesen zu sein, finde ich gut :thumbsup:

Marla

USA Entdecker

  • »Marla« ist weiblich

Beiträge: 2 787

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

Wohnort: Münchner Outback

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 4. November 2017, 18:58

Green Day in der Olympiahalle München (ja, ich war weit weg ;-))



Udo Lindenberg in der Olympiahalle München, Peter Maffay war auch da...



Die Stones im Olympiastadion München







Alle 3 Konzerte waren jeden Cent wert. Nach Green Day hatte ich kurzzeitig einen Hörschaden 8-) , aber jederzeit gerne wieder!

Mit Axl hatte ich auch kurz geliebäugelt :D
Liebe Grüße

Jutta

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 487

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 5. November 2017, 16:17

Oh du warst beim Konzert in der Kantine von the Dead South? Richtig cool - ich hatte es auch kurzfristig gesehen, dass die in Köln spielen und wäre wirklich gerne dabei gewesen aber da Monatsanfang ist, musste ich arbeitstechnisch Überstunden schieben und somit wars nichts mit mal eben nach Köln fahren. Ich bin auch per Zufall über die Band bei youtube gestolpert und obwohl das eigentlich gar nicht mein Stil Musik ist, finde ich es irgendwie witzig und macht gute Laune. Ich lache mich jedesmal zu dem Video von "In Hell I´ll be in in good Company" kaputt und finde den Song richtig cool. Vielleicht klappt es beim nächsten Mal, die Band war schon das eine oder andere Mal in Köln. Aber haben die den Banjospieler ausgetauscht? Na scheint jedenfalls ein schöner Abend gewesen zu sein, finde ich gut :thumbsup:


Mir hat das Konzert sehr gut gefallen und die Stimmung war super.
Ich denke, die Band kommt nächstes Jahr wieder nach Deutschland.

Der Banjospieler hat leider wegen einem BurnOut die Band verlassen. Deshalb fiel die Tournee im letzten Jahr aus.
Aber die "Ersatzfrau" war auch klasse!
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 487

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 5. November 2017, 16:19

Green Day in der Olympiahalle München (ja, ich war weit weg ;-))



Udo Lindenberg in der Olympiahalle München, Peter Maffay war auch da...



Die Stones im Olympiastadion München



Alle 3 Konzerte waren jeden Cent wert. Nach Green Day hatte ich kurzzeitig einen Hörschaden 8-) , aber jederzeit gerne wieder!

Mit Axl hatte ich auch kurz geliebäugelt :D


Green Day und Udo würde ich mir auch mal angucken.
Und die Stones habe ich schon dreimal gesehen.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

usaletsgo

Manchester Orchestra

  • »usaletsgo« ist männlich

Beiträge: 371

Registrierungsdatum: 16. Februar 2016

Wohnort: Paderborn

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 5. November 2017, 17:05

Gestern Abend Reeperbahn: Manchester Orchestra im Molotow

Ganz kleiner Club, drei Meter von der Bühne entfernt, wurde man fast von den Drums weggeblasen. Sensationelle Atmosphäre bei dem letzten Konzert auf der Europa-Tournee.

Unglaublich, dass die in so einem kleinen Club spielen, war ja fast wie ein Privatkonzert.

Auch der Support - Slothrust - war nicht schlecht.

Leider habe ich nur zwei Handy-Bilder, die zu schlecht sind, um sie hier zu posten.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »usaletsgo« (6. November 2017, 13:55)


Marla

USA Entdecker

  • »Marla« ist weiblich

Beiträge: 2 787

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

Wohnort: Münchner Outback

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 5. November 2017, 21:39

Und die Stones habe ich schon dreimal gesehen.

War mein erstes Mal :zwinker:

Ich dachte mir, wenn ich sie noch mal live sehen will, sollte ich die Chance wahrnehmen. Mein Sohn hatte mich begleitet, und auch er meinte, es hätte sich gelohnt. War ein tolles Erlebnis (:daumenh:)
Liebe Grüße

Jutta

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 487

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 5. November 2017, 21:47

Und die Stones habe ich schon dreimal gesehen.

War mein erstes Mal :zwinker:

Ich dachte mir, wenn ich sie noch mal live sehen will, sollte ich die Chance wahrnehmen. Mein Sohn hatte mich begleitet, und auch er meinte, es hätte sich gelohnt. War ein tolles Erlebnis (:daumenh:)

Kann ich mir vorstellen. Ich hatte von Silvia (die war hier auch mal aktiv) schon gehört, dass deren Konzert in Düsseldorf super war.

Aber nach 1982 / 1990 / 1998 war ich irgendwie nicht bereit, mind. 150 € für eine Karte auszugeben. (:crazy:)

Aber wenn man sie noch nicht gesehen hat, dann sollte man das machen! 8-)
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Marla

USA Entdecker

  • »Marla« ist weiblich

Beiträge: 2 787

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

Wohnort: Münchner Outback

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 5. November 2017, 21:56

Aber nach 1982 / 1990 / 1998 war ich irgendwie nicht bereit, mind. 150 € für eine Karte auszugeben.

Kann ich verstehen. Ich habe auch ziemlich geschluckt, als ich die Preise gesehen habe.

Ich hatte mir vorher überlegt, wo ich ungefähr sitzen oder stehen wollte. Leider war es dann nicht ersichtlich, wo welche Plätze sind, als die Tickets freigegeben wurden. Ich habe mir dann ein preisliches Limit gesetzt und kam eigentlich da hin, wo ich auch hin gewollt hätte. Und war froh, nicht die ganze Zeit stehen zu müssen :zwinker: . Wobei ich schon gern mehr gestanden hätte, aber die Münchner waren da irgendwie komisch. Ich wurde mehrfach aufgefordert, mich wieder zu setzen 8-) .

Bei Udo waren auch alle sitzen geblieben, kann ich eigentlich nicht wirklich verstehen. Bei Green Day stand nach 3 Sekunden die komplette Halle und ist stehen geblieben....
Liebe Grüße

Jutta