Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 5 179

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 6. März 2018, 12:12

lieber in die Nähe vom Zion oder direkt nach Springdale..ist vielleicht etwas teurer, aber ihr habt mehr Zeit für den TOLLEN Zion NP...


Ich fand das Best Western an der Mt. Carmel Jct. letztes Jahr echt ne tolle Location zwischen beiden Parks.

Ihr wollt den ersten Tag in LA bleiben zum Relaxen – nun durch den Jetlag werdet Ihr wahrscheinlich, wie viele andere auch, schon gegen 4 oder 5 Uhr früh auf sein. Das ist Zeit, die Ihr mit Fahren gut nutzen könntet, wohingegen Ihr am frühen Nachmittag recht früh müde sein werdet – daher ist einer der ersten Tipps an Ersttäter immer, den ersten Tag das frühe Aufstehen direkt zum Losfahren zu nutzen.


USA-Rundreisen-Regel # 1 :thumbsup:

Route 66 ist auch ein klassisches Ersttäter Ziel aber letztlich ist es nur eine Straße mit ein paar netten Stops an Dinern, Tankstellen, etc. Ich persönlich fand es eher enttäuschend


Echt? Also die Streckte auf der 66 ab Oatman via Black Mountains und dann den Schwenker um Hackberry hat mir echt gut gefallen.

finde ich gut, das Abfahren der View Points dauert vielleicht einen halben Tag und Wandern würde ich lieber im Bryce (wenn überhaupt).



Grand Canyon fand ich den Weg am Rim entlang von Hermits Rest runter echt klasse, und es war kein Mensch da.

Am 7.09. willst Du zum Antelope Canyon, Monument Valley und dann noch zurück nach Kanab fahren? Dann plan lieber eine Nacht im The View ein –


Wenn Monument Valley ist nicht stimmig finde ich. Besonders der Weg zurück. DAnn lieber über Hanksville zum Bryce. Das ist wenigstens die schönere Strecke. Dauert nur maginal weniger.

Dann schreibst Du, Ihr wollt zum Zion und evtl. Angels Landing machen aber seid keine langen Wandertouren gewohnt, ich weiß nicht, ob dies die richtige Wahl ist.


Stimmt... das ist die Wanderung aller Wanderungen im Zion irgendwie ... nix für ungeübte.

Hinzu kommt, dass im September die Fälle weniger Wasser tragen könnten aber gibt dort noch genügend andere Must sees (mein Tipp: Glacier Point absolutes Must see)


Jupp, wir hatten null Wasser in den Fällen und Waldbrände, so dass der Glacier Point gesperrt war ... ansonsten war der Tag ab Bishop via Yosemite zu kurz für irgendwelche längeren STopps / Wanderungen.
Viele Grüße Kat


Ian

Stammuser

  • »Ian« ist männlich

Beiträge: 126

Registrierungsdatum: 31. Juli 2014

Wohnort: Sauerland

  • Private Nachricht senden

22

Dienstag, 6. März 2018, 13:28

Was mir dann noch neben Streckentipps so einfällt sind so Dinge, wo man so gar nicht im Vorfeld dran denkt, die ebenfalls hilfreich sein könnten (Liste ist sicher erweiterbar):

- Informiert Euch im VORFELD wie die Brückenmaut rund um San Francisco zu entrichten ist
- In den USA sind mobile Navi´s eigentlich an der Windschutzscheibe verboten, ob und wie das kontrolliert wird - ?
- Was man von Deutschland aus Buchen kann, sollte man auch tun, sonst kommt man womöglich gar nicht an Eintrittskarten, z.B. die bereits genannten Antelope Canyons, Alcatraz, etc.
- Sucht Euch in San Francisco ein Hotel mit inkludierten kostenlosen Parkplatz und überlegt Euch ob sich ein MUNI Pass oder Hop on/Hop off lohnt.
- Internationaler Führerschein: ja/nein - da streiten sich die Geister aber wenn Ihr einen holt braucht Ihr den EU Führerschein in Kartenform, der Rosafarbene reicht nicht und muss dann auch umgewandelt werden, was eben Zeit dauert
- Besorgt Euch Kundenkarten in den Supermärkten, ob Ihr die Teilnehmerkarten ausfüllt, spielt keine Rolle aber die Prozente sind nicht zu verachten.
- Kreditkarten sind ein Muss in den USA - am Besten zwei von unterschiedlichen Unternehmen.
...

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 5 179

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

23

Dienstag, 6. März 2018, 13:50

- Informiert Euch im VORFELD wie die Brückenmaut rund um San Francisco zu entrichten ist

http://www.bayareafastrak.org/

- In den USA sind mobile Navi´s eigentlich an der Windschutzscheibe verboten, ob und wie das kontrolliert wird - ?

Smartphone mit der kostenlosen App Here we go - oder google Maps benutzen - externes Navi braucht kein mensch mehr - mit kleiner Magnethalterung am Lüftungsschlitz Handy befestigen

- Was man von Deutschland aus Buchen kann, sollte man auch tun, sonst kommt man womöglich gar nicht an Eintrittskarten, z.B. die bereits genannten Antelope Canyons, Alcatraz, etc.

setzt sich damit aber auch unter Zeitdruck. bei hotels bin ich übrigens bei Dir. eine Rookie Tour sollte meiner Meinung nach nicht "zu spontan" sein.


- Sucht Euch in San Francisco ein Hotel mit inkludierten kostenlosen Parkplatz und überlegt Euch ob sich ein MUNI Pass oder Hop on/Hop off lohnt.

Lohnt sich 0,00, wenn man nicht unbedingt Cable Car fahren will. MUNI App oder dann einer der diversen City Pässe. Bin ich grad dabei einen Artikel zu schreiben und habe bereits alle Pässe verglichen. Kommt am Samstag online.


- Internationaler Führerschein: ja/nein - da streiten sich die Geister aber wenn Ihr einen holt braucht Ihr den EU Führerschein in Kartenform, der Rosafarbene reicht nicht und muss dann auch umgewandelt werden, was eben Zeit dauert

wer besser schlafen kann sollte einen haben... ich hab keinen.


- Besorgt Euch Kundenkarten in den Supermärkten, ob Ihr die Teilnehmerkarten ausfüllt, spielt keine Rolle aber die Prozente sind nicht zu verachten.

Richtig.


- Kreditkarten sind ein Muss in den USA - am Besten zwei von unterschiedlichen Unternehmen.

und vorher bei der Bank bescheid sagen, die sperren einem sonst die Karten weg :D
Viele Grüße Kat


Ian

Stammuser

  • »Ian« ist männlich

Beiträge: 126

Registrierungsdatum: 31. Juli 2014

Wohnort: Sauerland

  • Private Nachricht senden

24

Dienstag, 6. März 2018, 13:57

setzt sich damit aber auch unter Zeitdruck

Das ist richtig aber auf meiner Anfängertour waren z.B. Tickets für Alcatraz nicht mehr zu haben an dem Tag, als wir dort waren und gerade das hätte mir auf meiner ersten Tour sehr gefehlt.
und Cable Car fahren gehört doch zu der Rookie Tour dazu - da lohnt sich das dann schon. :zwinker:

McRonny

Thomas & Ela

  • »McRonny« ist männlich

Beiträge: 859

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

25

Dienstag, 6. März 2018, 14:55

Dann schreibst Du, Ihr wollt zum Zion und evtl. Angels Landing machen aber seid keine langen Wandertouren gewohnt, ich weiß nicht, ob dies die richtige Wahl ist.




Stimmt... das ist die Wanderung aller Wanderungen im Zion irgendwie ... nix für ungeübte.





Aber auch im Zion fahren Busse dann kann man sich notfalls auch mal zu eine Bushaltestelle durchhangeln und zum Besucherzentrum zurückfahren.


und vorher bei der Bank bescheid sagen, die sperren einem sonst die Karten weg :D[/b]


Das machen die auch wenn man vorher Bescheid 8| sagt, also besser auch die Tel. des Anbieters dabei haben.

[Ich hab mal die zwei Postings in einen Thread gepackt - thi]
LG

McRonny


- Ah Nitroglyzerin, vor Gebrauch schütteln. -

Wieviel war's? Na Stammtischtreffen.

McRonny on Tour

26

Dienstag, 6. März 2018, 15:03

Stimmt... das ist die Wanderung aller Wanderungen im Zion irgendwie ... nix für ungeübte.

Stimmt, ich hab auch stets nur harmloseste Hikes gemacht. Wie schlimm wird das schon zum Hidden Canyon oder Observation Point sein... jetzt weiß ich, es ist schönschlimm :D Nen Satz mit x hab ich auch noch: Von nix kommt nix :whistling:
Stammtischtreffen: Ich sag mal 69, wahrscheinlich aber noch ein paar mehr :zwinker:

Deutsche Stiftung für Organspende Wer noch keinen Spenderausweis hat, besorgt ihn sich am besten auf der verlinkten Seite.

kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich

Beiträge: 998

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

27

Dienstag, 6. März 2018, 15:24

externes Navi braucht kein mensch mehr

dann ich wohl kein Mensch ;) ich kann nicht ohne mein Garmin

ucht Euch in San Francisco ein Hotel mit inkludierten kostenlosen Parkplatz

das mit dem kostenlosen Parkplatz ist nicht so einfach, gibt es zwar, aber nicht unbedingt bei den 'guten' Hotels
letzendlich ist das eine Rechenaufgabe
ich werde deswegen in Sausalito übernachten, da kostet das Parken zwar auch, aber trotzdem gefällt mir der Preis
und die Fahrt mit der Fähre nach San Francisco ist sicherlich auch ganz spaßig

überlegt Euch ob sich ein MUNI Pass oder Hop on/Hop off lohnt.

der Muni Pass kostet $21, ein einfaches Cable Car Ticket aber auch schon $7
ich mache eine Hop on/Hop off Tour mit Bigbus, m.E. gibt es nichts besseres um die Stadt erstmal so kennenzulernen
danach weis man dann, was man vielleicht noch genauer besichtigen will

Kreditkarten sind ein Muss in den USA - am Besten zwei von unterschiedlichen Unternehmen

ja ohne Kreditkarte ist man aufgeschmissen, ich habe VISA und nie damit Probleme gehabt
ich hab sicherheitshalber tatsächlich noch eine zweite dabei, aber noch nie benutzt (benutzen müssen)
trotzdem sollte man immer auch etwas Bargeld dabei haben
es gibt tatsächlich Orte, die kein Plastikgeld akzeptieren (auch einige State Parks gehören dazu)

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 5 179

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 6. März 2018, 16:02

dann ich wohl kein Mensch ;) ich kann nicht ohne mein Garmin


Wenn eine Person vor einer Anschaffung steht, macht es 0,0000000 Sinn

das mit dem kostenlosen Parkplatz ist nicht so einfach, gibt es zwar, aber nicht unbedingt bei den 'guten' Hotels
letzendlich ist das eine Rechenaufgabe


Parkplätze gibts für 12 Dollar am Tag ... also ist das kein Muss


ich mache eine Hop on/Hop off Tour mit Bigbus, m.E. gibt es nichts besseres um die Stadt erstmal so kennenzulernen


Wenn man zum 1. Mal da ist sinnig, aber wie gesagt, warte auf meine Aufstellung am Samstag :D Hab da ganz viel Mühe rein gesteckt.
Viele Grüße Kat


29

Dienstag, 6. März 2018, 21:59

Hammer,

mir fallen ja gleich die Augen aus dem Kopf 8|


Vielen lieben Dank an alle für die vielen Infos!!! :thumbsup: Ich hab grad erstmal alles nur überflogen und muss mich da nochmal richtig durcharbeiten.


Candyman (:hutab:)
Grüße Candyman (:hutab:)

Melli

die NETte Bahntante ;)

  • »Melli« ist weiblich

Beiträge: 2 282

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Bärlin

Beruf: Bahntante

  • Private Nachricht senden

30

Mittwoch, 7. März 2018, 19:05

Herzlich willkommen bei uns und weiter viel Spaß bei der Planung!

Luxor in Las Vegas ist :love: Vor allem das Buffet!! (:wirr:)

Dennoch etwas weit ab vom Schuss.
Kommt auf die Sichtweise und die Vorlieben an. Ich persönlich halte mich eh am liebsten am Südende auf. Da ist das Luxor perfekt. Und weit ab vom Schuss kannste auch woanders sein. (:tongue:)
USA...where my heart belongs! :love:


Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 5 179

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

31

Donnerstag, 8. März 2018, 09:51

Und weit ab vom Schuss kannste auch woanders sein.


haha, ja das stimmt. Wenn du im Ceasers ganz hinten wohnst, dann brauchst zu den Fountains länger als vom NYNY :D

Was machst Du denn da so am Südende ? so als tipp für mich.
Viele Grüße Kat


32

Donnerstag, 8. März 2018, 10:23

Was machst Du denn da so am Südende ? so als tipp für mich.

Zum Buffet gehen :D
Stammtischtreffen: Ich sag mal 69, wahrscheinlich aber noch ein paar mehr :zwinker:

Deutsche Stiftung für Organspende Wer noch keinen Spenderausweis hat, besorgt ihn sich am besten auf der verlinkten Seite.

OliH

Mainzer

Beiträge: 2 884

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

33

Donnerstag, 8. März 2018, 10:41

Erstmal herzlich willkommen am Stammtisch! :winken: Ich fand es sehr interessant, Deinen "Anfahrtsweg" zur ersten USA-Reise zu lesen. Und so gut wie Du schon vorbereitet bist, bin ich mir sicher, dass das ein ganz toller Trip wird, der Euch mit einem unheilbaren Viris unfiziert. :whistling: Es gibt auch kaum ein Land, das sich einfacher individuell bereisen lässt als die USA.

Ein paar Anmerkungen von mir:

Dass es sich empfiehlt, den Jetlag der ersten Tage für einen frühen Aufbruch zu nutzen, haben andere schon erwähnt. Da kann man wirklich richtig Meilen machen - und das ist gerade am Anfang einer Rundreise im Südwesten viel wert. Wenn Ihr in LA bleibt: Man kann die Morgenstunden z.B. nutzen, um über den Mulholland Drive zu cruisen bzw. über die Mulholland Road nach Malibu. Die Morgenstimmung in den Bergen ist sehr schön.

Rund um Sedona lässt sich locker ein ganzer Tag füllen. Ich würde da auf keinen Fall versuchen, einen Umweg über den Grand Canyon zu fahren.

Dieser Plan mit Marble Canyon, dann nach Page und zum Monument Valley und dann nach Kanab ist so gar nicht rund. Sinnvoller wäre es, vom GC bis zum Monument Valley zu fahren (auch wenn sich das zieht) und dort zu übernachten. Dann am nächsten Tag nach Page und weiter nach Marble Canyon.

Angels Landing ist wirklich nur geübten Wanderern empfohlen und wenn Ihr da spät am Vormittag ankommt, dürfe der Trail schon total überlaufen sein. Nehmt Euch lieber ein paar kürzere Wanderungen vor, z.B. zum Canyon Overlook, evtl. in den Hidden Canyon wenn's etwas abenteuerlicher sein soll, und den Watchman Trail. Das Zion History Museum ist auch sehr zu empfehlen.

Fährt man vom Zion nach Las Vegas bekommt man eine Stunde geschenkt, das macht eine späte Ankunft erträglicher, finde ich.

Tut Euch nen Gefallen und gondelt nicht von Bishop bis Modesto. Auch wenn's sicher teurer ist, rate ich dringend zu einer Übernachtung in El Portal. Dann könnt Ihr morgens noch mal die Runde durchs Yosemite Valley drehen, bevor es nach SF weitergeht.

Viel Spaß bei der weiteren Planung der Reise. Und nicht zögern, hier mit allen möglichen Fragen aufzuschlagen. (:peace:)

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 4 701

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

34

Donnerstag, 8. März 2018, 11:53

Angels Landing ist wirklich nur geübten Wanderern empfohlen und wenn Ihr da spät am Vormittag ankommt, dürfe der Trail schon total überlaufen sein.

Neben der Menge der Leute spricht noch ein anderer Aspekt gegen eine späte Wanderung zu Angels Landing. Je später der Vormittag, desto weniger Schatten gibt es unterwegs und das kann zusätzlich zur Belastung werden. Am frühen Morgen hat man hingegen auf dem Hinweg noch gut Schatten über ein längeres Teilstück.

Übrigens:
Ich schließe mich dann auch mal meinen Vorrednern an und begrüße dich auf das Herzlichste bei den netten Stammtischlern und Stammtischlerinnen

In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

35

Donnerstag, 8. März 2018, 21:39

@OliH

Vielen Dank für deine Tipps! (:danke:)

""Tut Euch nen Gefallen und gondelt nicht von Bishop bis Modesto. Auch wenn's sicher teurer ist, rate ich dringend zu einer Übernachtung in El Portal. Dann könnt Ihr morgens noch mal die Runde durchs Yosemite Valley drehen, bevor es nach SF weitergeht. "


Hast du da einen speziellen Tipp auf Lager?


Grüße


Candyman (:hutab:)

P.S: Irgendwie bekomme ich das mit dem Zitieren noch nicht hin :wacko:
Grüße Candyman (:hutab:)

OliH

Mainzer

Beiträge: 2 884

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

36

Freitag, 9. März 2018, 07:32

Hast du da einen speziellen Tipp auf Lager?

Nicht wirklich bzw nur die "üblichen Verdächitgen": In El Portal gibt es zwei große Hotels, die Cedar Lodge und die Yosemite View Lodge (direkt am Parkausgang), beide voll okay.

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 5 179

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

37

Samstag, 10. März 2018, 23:40

City Pass San Francisco

So, wie versprochen, hier die San Francisco City Pass Vergleichstabelle:

KLICK
Viele Grüße Kat


38

Sonntag, 11. März 2018, 03:14

@Kat
Habe gerade deinen Bericht "Südwesten intensiv" in einem Zug verschlungen! :gbei:
Ein wirklich toller Bericht und superschöne Bilder :thumbsup:
Schön auch, dass die Tagesrouten angepinnt sind. (:danke:)
Aufgrund der vielen eindrucksvollen Bilder, aber auch anderen Berichten, die ich in den letzten Tagen gelesen habe, bin ich nun etwas verzweifelt, weil es noch soooo viel mehr gibt von dem ich bisher nichts wusste, es aber unbedingt sehen will. Mir ist klar, dass man das nicht alles auf einmal schaffen kann und bin auch sehr dankbar für alle eure Tipps. Ich bin am überlegen, die Tour komplett neu zu planen. Es ist so gekommen, wie Ian es schrieb: Tausend Antworten mit tausend Meinungen und ich bin total verunsichert, aber das wollte ich ja so :tksm: .
So, nun muss ich aber langsam mal ins :sleeping:


Ich freue mich schon auf weitere Hilfe und Berichte


Grüße Candyman (:hutab:)
Grüße Candyman (:hutab:)

39

Sonntag, 11. März 2018, 05:56

Hast du da einen speziellen Tipp auf Lager?

Nicht wirklich bzw nur die "üblichen Verdächitgen": In El Portal gibt es zwei große Hotels, die Cedar Lodge und die Yosemite View Lodge (direkt am Parkausgang), beide voll okay.


Juhu,

waren vor ein paar Tagen erst in der Cedar Lodge. Kann Oli da nur bestätigen. Auf jeden Fall min. den Deluxe 2 Queen nehmen, die sind modern und abseits er Straße...

Für die Yosemite View Lodge gab es die Tage ein Deal bei Groupon...habe da allerdings die Daten nicht mehr im Kopf.

Grüße aus Tusayan

Waldi
Mareike & Waldi in Amerika

Wenn der Klügere nachgibt, hat der Dümmere gewonnen...

McRonny

Thomas & Ela

  • »McRonny« ist männlich

Beiträge: 859

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

40

Sonntag, 11. März 2018, 13:41

@Kat
Habe gerade deinen Bericht "Südwesten intensiv" in einem Zug verschlungen! :gbei:
Ein wirklich toller Bericht und superschöne Bilder :thumbsup:
Schön auch, dass die Tagesrouten angepinnt sind. (:danke:)
Aufgrund der vielen eindrucksvollen Bilder, aber auch anderen Berichten, die ich in den letzten Tagen gelesen habe, bin ich nun etwas verzweifelt, weil es noch soooo viel mehr gibt von dem ich bisher nichts wusste, es aber unbedingt sehen will. Mir ist klar, dass man das nicht alles auf einmal schaffen kann und bin auch sehr dankbar für alle eure Tipps. Ich bin am überlegen, die Tour komplett neu zu planen. Es ist so gekommen, wie Ian es schrieb: Tausend Antworten mit tausend Meinungen und ich bin total verunsichert, aber das wollte ich ja so :tksm: .
So, nun muss ich aber langsam mal ins :sleeping:


Ich freue mich schon auf weitere Hilfe und Berichte


Grüße Candyman (:hutab:)



Das Forum ist aber eigentlich nicht dafür da, bei den Nutzern für ?( Verwirrung ?( zu sorgen.

Aber du schreibst selbst, man kann nicht alles auf einmal sehen. Wenn man die Erkenntnis er langst hat ist das erste Schritt zur Optimierung deine Route.
Oft ist es besser weniger Orte aber dann mehr von den Orten zu sehen. Wenn du einmal da warst und es euch nur ansatzweise gefallen hat , dann fahrt ihr wieder rüber, dann ist es gut wenn noch von der langen Liste übrig ist ^^ .

Mach mal Ein Plan was dir bei ersten mal Wichtig ist.

Die beste Basis ist eigentlich beim ersten mal, denke ich, das Dreieck LA - Vegas - SF. und dann auf dieser Basis gucken ob es für euch sinnvolle Stiche oder Bögen gibt. Da biete sich meist Vegas (z.B. Bryce/Zion/Antelope ect. ) oder LA (z.B. San Diego, Joshua Tree, ect.)
LG

McRonny


- Ah Nitroglyzerin, vor Gebrauch schütteln. -

Wieviel war's? Na Stammtischtreffen.

McRonny on Tour