Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Moosehead

USA-Freund

  • »Moosehead« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 30. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 30. Januar 2016, 10:46

Roadtrip Seattle, Yellowstone, Mount Rushmorh, SanFran, LA, Las Vegas

Hallo USA Freunde

Zuerst Einmal möcht ich sage, ja ich weiss, es hat tausende solche Beiträge wie mein folgender. Aber es hat halt schon einfacher, einfach meine Fragen und Route zu posten und auf super Antworte von euch zu hoffen

Also ich habe mal absolut provisorisch folgende Route zusammengestellt. Ist noch nichts gebucht, kann alles noch geschoben werden:

Tag 1 Seattle
Tag 2 Seattle
Tag 3 Seattle Yellowstone
Tag 4 Seattle Yellowstone
Tag 5 Seattle Yellowstone
Tag 6 Yellowstone
Tag 7 Yellowstone
Tag 8 Yellowstone
Tag 9 Yellowstone Mount Rushmore
Tag 10 Mount Rushmore San Francisco
Tag 11 Mount Rushmore San Francisco
Tag 12 Mount Rushmore San Francisco
Tag 13 Mount Rushmore San Francisco
Tag 14 San Francisco San Francisco
Tag 15 San Francisco San Francisco
Tag 16 San Francisco Los Angeles
Tag 17 Los Angeles Los Angeles
Tag 18 Los Angeles Los Angeles
Tag 19 Los Angeles Las Vegas
Tag 20 Las Vegas Las Vegas
Tag 21 Las Vegas Las Vegas
Tag 22 Las Vegas Home

Was meint ihr so zu dieser Route? Machbar?

Ich persönlich bin nicht ein grosser Wanderer oder so. Im Gegenteil, mir macht es überhaupt nichts aus, die Tage im Auto zu verbringen. Darum kann ich absolut nicht einschätzen, wie viel Zeit ich für den Yellowstone einplan soll, um die Hotspots anzuschauen, ohne irgendwleche grössere Wanderungen einzuplanen? Was denkt ihr, wie viele Tage ca.?

Mount Rushmore ist klar, da will ich einfach meine Touristenfottos machen und dann ist gut.
SanFran will ich auch nur die wichtigsten Hotspot besuchen (Goldengate, Lombard Street, Downtown, Alcatraz)
Los Angeles Downtown, Hollywood Sign, Walk of Fame und evtl. noch ein Studio oder so.
Las Vegas werde ich meine Zeit sicher im Casino verschwenden jedoch au Downtown anschauen, Hooverdam, Death Valley, Grand Canyon.

Was meint ihr dazu? Das ganze wird natürlich mit dem Auto gemacht. Wo denkt ihr, sollte ich allenfalls mehr Zeit einplanen, oder reicht für meine Bedürfnisse weniger Zeit (kein grosses Wandern)

Die Reise versuche ich so zu planen, dass allenfalls auch noch 1-2 NFL Spiele möglich sind in den Städten Seattle, SanFran (evtl. Denver), LA. Oakland, (evtl. San Diego)

Da bin ich gespannt auf eure Antworten. Ach ja, Reisezeit ist so mitte Aug - bis mitte Sept.

Terry

.........

  • »Terry« ist männlich

Beiträge: 4 609

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 30. Januar 2016, 11:01

Servus

Mein erster Gedanke als ich die Ziele in der Überschrift gelesen habe: dafür muss man mal mind 4 Wochen einplanen und rast dann schon überall nur durch

In 3 Wochen wäre das für mich absolut nichts, die Abstecher nach SFO und LA machen für mich null sind.

von Mt Rushmore nach Las Vegas und damit hast schon mehr als genug für 3 Wochen

tspitz

USA Experte

  • »tspitz« ist männlich

Beiträge: 1 271

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Vogtland

Beruf: Oberbastler

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 30. Januar 2016, 11:12

ist ein sehr ambitionierter Plan...selbst wenn du jeweils die direkteste Verbindung nimmst sind das schon mehr als 3500 ml.

Ist das deine erste Reise in die USA?
Gibt es einen besonderen Grund warum du in Seattle starten willst?
Ist sicher eine nette Stadt, passt aber imho überhaupt nicht zum Rest der Route.

Ich würde als Ersttäterrunde Seaatle, Yellowstone und Mount Rushmore raus lassen und aus dem Rest eine Tour basteln.
Selbst wenn du die Route San Francisco, Los Angeles, Las Vegas nimmst, gibt es mehr als genug Stellen für deine Touristenfotos.

Oder eben alternativ im Norden bleiben, also vielleicht so grob als Anhaltspunkt Seattle, Yellowstone, Mount Rushmore, Denver.

Wir aber sicher noch mehr Antworten geben :thumbup:

Moosehead

USA-Freund

  • »Moosehead« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 30. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 30. Januar 2016, 15:20

Also gut... habe mir die Route nochmals überdacht, was wirklich nötig ist, und noch auf mich warten kann... ;-)

Seattle habe ich rausgekickt, Zielflughafen ist neu Rapid City Mount Rushmore.

Ich kann problemlos noch 2-3 Tage irgendwo einbauen. Jedoch bin ich schon so, dass ich nicht stundenlang etwas anschauen muss, bin gerne im Auto unterwegs.

Es stellt auch kein Problem dar, ein paar Mal 4-5h Auto zu fahren, da ich nicht im "nirgendwo" bereits um Nachmittag in ein Motel einchecken muss.

Tag 1 Rapid City (Ankunft)
Tag 2 Mount Rushmore (Denkmal)
Tag 3 Mount Rushmore Yellowstone (Fahrt)
Tag 4 Mount Rushmore Yellowstone (Fahrt)
Tag 5 Mount Rushmore Yellowstone (Ankunft)
Tag 6 Yellowstone (Rundfahrt)
Tag 7 Yellowstone (Rundfahrt)
Tag 8 Yellowstone (Rundfahrt)
Tag 9 Yellowstone (Rundfahrt Abfahrt)
Tag 10 Yellowstone Salt Lake City (Fahrt Aufenthalt)
Tag 11 Salt Lake City Las Vegas (Aufenthalt Weiterfahrt)
Tag 12 Salt Lake City Las Vegas (Fahrt(
Tag 13 Las Vegas (Aufenthalt)
Tag 14 Las Vegas (Aufenthalt)
Tag 15 Las Vegas Los Angeles (Weiterfahrt Ankunft)
Tag 16 Los Angeles (Aufenthalt)
Tag 17 Los Angeles (Aufenthalt)
Tag 18 Los Angeles San Francisco (Weiterfahrt)
Tag 19 Los Angeles San Francisco (Fahrt)
Tag 20 San Francisco (Aufenthalt)
Tag 21 San Francisco (Aufenthalt)
Tag 22 San Francisco (Home)

Ist nicht meiner erster US Roadtrip, jedoch in dieser Gegend schon.

Grüsse Daniel ;-)

Sylvia-und-Michael

Fanny Pack User

Beiträge: 1 968

Registrierungsdatum: 7. April 2013

Wohnort: Bayern

Beruf: Futterschubser und Bleistiftspitzer

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 30. Januar 2016, 16:23

Kuck doch mal in unseren Reisebericht 2014 - da findest du ab Tag 11 einiges.
Speziell zur Strecke und Fahrzeit... Du kannst z.B. von Rapid City bis Cody durchaus an einem Tag fahren.
(:hutab:) Viele Grüße
Sylvia & Michael


Florida 2009, Ostküste 2010, Südwesten 2011, Back in Florida 2012, Südstaaten 2013,
Around the Rockys 2014, Desert & Dust 2015, Tex-Mex 2016, Sunshine Week 2016, Red Rock Tour 2017

tspitz

USA Experte

  • »tspitz« ist männlich

Beiträge: 1 271

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Vogtland

Beruf: Oberbastler

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 30. Januar 2016, 18:23

Ich könnte mir vorstellen, das es u.U. schwierig wird einen Flug von Deutschland nach Rapid City zu bekommen, der einigermaßen bezahlbar ist.

7

Samstag, 30. Januar 2016, 20:20

Ich hätte folgenden Vorschlag:


1. Tag Ankunft Denver und Übernachtung

2. Tag Rocky Mountain N.P. und Übernachtung Cheyenne

3. Tag. Badlands N.P. Übernachtung Cedar Pass Lodge

4. Tag Badlands N.P / Mount Rushmore Übernachtung Deadwood

5. Tag Fahrt nach Cody über Devils Tower Übernachtung in Cody

6. Tag Yellowstone

7. Tag Yellowstone

8. Tag Yellowstone

9. Tag Salt Lake City über Grand Teton N.P.

10. Tag Fahrt in den Zion N.P.

11. Tag. Zion N.P.

12. Tag über Valley of Fire nach Las Vegas

13. Tag Las Vegas (z. Bsp. Heli Flug zum Grand Canyon)

14. Tag Las Vegas

15. Tag Fahrt nach Lone Pine durchs Death Valley

16. Tag Alabama Hills und Weiterfahrt nach Los Angeles

17. Tag Los Angeles

18. Tag Pismo Beach

19. Tag über Hwy No. 1 nach Monterey

20. Tag zügige Fahrt nach San Francisco

21. Tag San Francisco

22. Tag Rückflug (späten Rückflug buchen!)


Ist für die genannten Ziele eine saubere und machbare Route und hat trotzdem genug Zeit an den jeweiligen Hotspots. Mir persönlich wäre es zu wenig San Francisco, aber Du hast ja gesagt, dass das auch kürzer ausfallen kann. Für eine erste Stipvisite sollte es aber auch trotzdem reichen.

Moosehead

USA-Freund

  • »Moosehead« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 30. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 30. Januar 2016, 22:20

Also ich habe mich nun ein wenig schlau gemacht, was es links und rechts von dieser neuen Route so gibt.

Grob geplant wird es so aussehen:
1. Anflug Denver
2. Anfahrt Mount Rushmore mit Übernachtung.
3. Tag Weiterfahrt Richtung Yellowstone mit einer Übernachtung auf die dieser Route.
4. Tag Ankunft im Yellowstone
5. - 7. Aufenthalt im Yellowstone Gebiet und die bekanntesten Sehenswürdigkeiten besichtigen. Keine Ausgedehnten Wanderungen geplant....
8. Tag Weiterfahrt nach Salt Lake City
9. Tag Weiterfahrt zum Bryce Canyon
10. Tag Weiterfahrt zum Grand Canyon
11. Tag Weiterfahrt und Ankunf in Las Vegas
12. Tag Las Vegas
13. Tag Las Vegas
14. Tag Weiterfahrt zum Joshua Tree Park
15. Tag Weiterfahrt nach Los Angeles
16. Tag Los Angeles Beach usw.
17. Tag Los Angeles Hollywood usw.
18. Tag Weiterfahrt nach Yosemite Park
19. Tag Weiterfahrt nach San Francisco
20. Tag San Francisco, Golden Gate Bridge, usw.
20. Tag San Francisco Alcatraz, usw.
21. Tag Abflug

Was meint ihr zu diesem Plan? Wo sollte und könnte ich unbedingt noch 2-3 Tage mehr einplanen?

Bin gespannt auf eure Experten Tips ;)

Sylvia-und-Michael

Fanny Pack User

Beiträge: 1 968

Registrierungsdatum: 7. April 2013

Wohnort: Bayern

Beruf: Futterschubser und Bleistiftspitzer

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 31. Januar 2016, 09:46

Ich würde von Denver nach Rapid City zwei Tage einplanen.
Fort Laramie, Scotts Bluff N.M., Wind Cave N.P., Custer State Park und Mount Rushmore ansehen - das lockert die Fahrt ein wenig auf.
Von Denver bis Scottsbluff ca. 500 km, am nächsten Tag weiter bis Rapid City ca. 380 km.
Einen weiteren Tag in Rapid City für den Badlands N.P. und ggf. - wenn noch Zeit ist - für den Presidential Walk in Rapid City.
Auf der Fahrt zum Yellowstone den Devils Tower nicht vergessen...
Gruß
Michael :cwb:
(:hutab:) Viele Grüße
Sylvia & Michael


Florida 2009, Ostküste 2010, Südwesten 2011, Back in Florida 2012, Südstaaten 2013,
Around the Rockys 2014, Desert & Dust 2015, Tex-Mex 2016, Sunshine Week 2016, Red Rock Tour 2017

10

Sonntag, 31. Januar 2016, 09:58

Von LA zum Yosemite in einem Rutsch ist unrealistisch, wenn man dort noch was sehen will (auch ohne größere Wanderungen).
Du fährst 7,5 Stunden (reine Fahrzeit!), wenn Du den Glacier Point mitnimmst (und das ist ein MUSS). Dabei sind eventuelle Verzögerungen durch Staus bei LA oder eventuelle Pausen noch nicht eingerechnet. Wenn Du bei der Anfahrt einen Schnarchhahn vor Dir hast, dann fährst Du gleich noch ne halbe Stunde länger - überholen ist dort nämlich nicht drin.

Streich lieber einen Tag in LA und nimm den Sequoia N.P. mit und übernachte dann in Fresno.

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 645

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 31. Januar 2016, 10:35

(:Stammtisch:)
Ich würde den Yosemite ganz streichen und lieber den Highway 1 fahren, Übernachtung dann in Pismo Beach oder San Luis Obispo und eventuell in Monteray, das ist aber ansichtssache.
Liebe Grüße
Kerstin


Bei Treffen dabei

tspitz

USA Experte

  • »tspitz« ist männlich

Beiträge: 1 271

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Vogtland

Beruf: Oberbastler

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 31. Januar 2016, 10:43

Ich würde von Denver nach Rapid City zwei Tage einplanen.
Fort Laramie, Scotts Bluff N.M., Wind Cave N.P., Custer State Park und Mount Rushmore ansehen - das lockert die Fahrt ein wenig auf.
Von Denver bis Scottsbluff ca. 500 km, am nächsten Tag weiter bis Rapid City ca. 380 km.


Ich denke das ist aber extrem reichlich gerechnet, wir nutzen den ersten Tag an dem wir für gewöhnlich meist sehr zeitig wach werden, um größere Etappen zu fahren.
Wir wollen im Herbst genau diese Strecke fahren, werden das aber an einen Tag tun. Die Entfernung von Denver nach Scottsbluff sind nur gut 300km und damit sicher in 3-4h zu schaffen.
In Scottsbluff gibt es dann eine Pause mit Besuch des Scottsbluff NM, für die restlichen 200km sind noch einmal 3h fällig (evtl. kann man in Chadron das Museum of Fur Trade besuchen zur Auflockerung. also insgesamt gute 500km (wie kommt ihr auf mehr als 800km ?). WindCave, JewelCave, Custer State Park etc. sind alle relativ entspannt von Rapid City erreichbar.

Sylvia-und-Michael

Fanny Pack User

Beiträge: 1 968

Registrierungsdatum: 7. April 2013

Wohnort: Bayern

Beruf: Futterschubser und Bleistiftspitzer

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 31. Januar 2016, 13:25

Ich würde von Denver nach Rapid City zwei Tage einplanen.
Fort Laramie, Scotts Bluff N.M., Wind Cave N.P., Custer State Park und Mount Rushmore ansehen - das lockert die Fahrt ein wenig auf.
Von Denver bis Scottsbluff ca. 500 km, am nächsten Tag weiter bis Rapid City ca. 380 km.


Ich denke das ist aber extrem reichlich gerechnet, wir nutzen den ersten Tag an dem wir für gewöhnlich meist sehr zeitig wach werden, um größere Etappen zu fahren.
Wir wollen im Herbst genau diese Strecke fahren, werden das aber an einen Tag tun. Die Entfernung von Denver nach Scottsbluff sind nur gut 300km und damit sicher in 3-4h zu schaffen.
In Scottsbluff gibt es dann eine Pause mit Besuch des Scottsbluff NM, für die restlichen 200km sind noch einmal 3h fällig (evtl. kann man in Chadron das Museum of Fur Trade besuchen zur Auflockerung. also insgesamt gute 500km (wie kommt ihr auf mehr als 800km ?). WindCave, JewelCave, Custer State Park etc. sind alle relativ entspannt von Rapid City erreichbar.
Selbst wenn ihr den kürzesten Weg nach Scottsbluff fahrt, kommt ihr mit 300 km nicht hin. Dann müsstet ihr ihr schon nördlich von Denver übernachten.
Wir waren westl. Denver und wollten Fort Laramie ansehen, außerdem das Wyoming State Capitol. Gefahrene Strecke 509 km. Nach Google Maps kommt
man auf rund 420 km ohne State Capitol und ohne Scotts Bluff N.M. - von Downtown Denver.

Von Scottsbluff nach Rapid City sind es ohne irgendeinen Stop reine Strecke schon über 300 km, hinzu kommt dann Wind Cave und Mount Rushmore.
Nach Google Maps 344 km, wir sind mit ein wenig rumkurven auf 378 km gekommen.

Denver - Rapid City sind übrigens Minimum 625 km und keine 500 km.... ohne irgendeinen Stop. :zwinker:

Wir sagen nicht, dass ihr nicht an einem Tag von Denver nach Rapid City fahren könnt - nur empfehlen würden wir das nicht.
Und natürlich könnt ihr Wind Cave etc. von Rapid City aus machen, aber wozu? Ihr fahrt ja sowieso dran vorbei. Warum also wieder zurückfahren?

:winken:
(:hutab:) Viele Grüße
Sylvia & Michael


Florida 2009, Ostküste 2010, Südwesten 2011, Back in Florida 2012, Südstaaten 2013,
Around the Rockys 2014, Desert & Dust 2015, Tex-Mex 2016, Sunshine Week 2016, Red Rock Tour 2017

tspitz

USA Experte

  • »tspitz« ist männlich

Beiträge: 1 271

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Vogtland

Beruf: Oberbastler

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 31. Januar 2016, 13:40

mmmh, entweder reden wir aneinander vorbei oder wir haben unterschiedliche Karten :D , von Denver zum Scottsbluff NM 310km (gut, unser Hotel liegt am Flughafen, macht aber keine 100km Umweg)...

Von Scottsbluff nach Rapid City sind es ohne irgendeinen Stop reine Strecke schon über 300 km, hinzu kommt dann Wind Cave und Mount Rushmore.
Nach Google Maps 344 km, wir sind mit ein wenig rumkurven auf 378 km gekommen.

Denver - Rapid City sind übrigens Minimum 625 km und keine 500 km.... ohne irgendeinen Stop. :zwinker:



da habt ihr natürlich recht, habe da ml mit km verwechselt, wobei ich da ja ebenfalls mit ca. 3h gerechnet hab...kommt also doch hin :rolleyes:

letztlich Geschmackssache, gut das nicht jeder den gleichen hat. :thumbsup:

tspitz

USA Experte

  • »tspitz« ist männlich

Beiträge: 1 271

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Vogtland

Beruf: Oberbastler

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 31. Januar 2016, 13:42

Und natürlich könnt ihr Wind Cave etc. von Rapid City aus machen, aber wozu? Ihr fahrt ja sowieso dran vorbei. Warum also wieder zurückfahren?

:winken:
weil wir ungern jeden Tag umziehen...

Sylvia-und-Michael

Fanny Pack User

Beiträge: 1 968

Registrierungsdatum: 7. April 2013

Wohnort: Bayern

Beruf: Futterschubser und Bleistiftspitzer

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 31. Januar 2016, 13:44

Und natürlich könnt ihr Wind Cave etc. von Rapid City aus machen, aber wozu? Ihr fahrt ja sowieso dran vorbei. Warum also wieder zurückfahren?

:winken:
weil wir ungern jeden Tag umziehen...
:thumbup: :winken:
(:hutab:) Viele Grüße
Sylvia & Michael


Florida 2009, Ostküste 2010, Südwesten 2011, Back in Florida 2012, Südstaaten 2013,
Around the Rockys 2014, Desert & Dust 2015, Tex-Mex 2016, Sunshine Week 2016, Red Rock Tour 2017

Sylvia-und-Michael

Fanny Pack User

Beiträge: 1 968

Registrierungsdatum: 7. April 2013

Wohnort: Bayern

Beruf: Futterschubser und Bleistiftspitzer

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 31. Januar 2016, 13:59

Kuck dir doch mal unsere kleine Karte an... *klick * So sind wir gefahren. :winken:
(:hutab:) Viele Grüße
Sylvia & Michael


Florida 2009, Ostküste 2010, Südwesten 2011, Back in Florida 2012, Südstaaten 2013,
Around the Rockys 2014, Desert & Dust 2015, Tex-Mex 2016, Sunshine Week 2016, Red Rock Tour 2017

Moosehead

USA-Freund

  • »Moosehead« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 30. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 31. Januar 2016, 14:00

nehmt es mir nicht übel, bin für eure Hilfe und Vorschläge sehr dankbar ;)

Habe den Canyon wohl ein wenig unterschätzt, dachte da gibt eine Strasse, und da fährt man durch und links und rechts kommen dann alle berühmten Punkte und Aussichten. Da wurde ich eines besseren belehrt!

Evtl. konzentriere ich mich doch mehr auf die Canyons. Ich will dann einfacht nicht am Tag 2 von 4 sagen, jetzt habe ich alles gesehen was ich ohne grössere Wanderungen sehen kann und was mach ich jetzt hier? Versteht ihr?
Wie verhält man sich in diesen Canyons? Fährt man da von Punkt A nach Punkt B und übernachtet dort in einem Motel, oder bucht man fix ein Motel und kehr dann am Abend wieder zurück?
Auf welchen Routen oder Strassen sind so die meisten und besten Punkte, wo man als Laie vom Bildern oder TV her kennt? diese möchte ich vorallem sehen....

Yellowstone genau das gleiche, Fährt man da von Punkt A nach Punkt B oder immer wieder zurück zum Festgebuchten Motel? Und auch da, wo sind so die Berühmten Punkte welche ich von Bildern oder Filmen her kenne?

Das mit den Köpfen in Mt Rushmore überlege ich mir nochmals, war halt schon lange mal ein Wunsch, klar habe ich mich auch um die Gegend darum herum schlau gemacht, jedoch alles kann ich halt nicht machen.

Ja und wie schon mal erwähnte, reise ich alleine, mit Mietauto, zum ersten Mal in dieser Gegend, bin nicht so der bewanderte, also kleinere schon, aber nicht Stundenlange :D habs gerne gemütlich.

arizonagirl

USA-Freund

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 30. März 2015

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 31. Januar 2016, 14:58

Ich fände es cool, mal zu antworten, statt in jedem der drei angefragten Foren immer dieselben Postings reinzukopieren :rolleyes:

Hast Du Dir mal spasseshalber google-maps genommen und die Tagesetappen in km (nicht in Meilen :whistling: ) angeschaut? Die Zeiten sind Nettofahrzeiten ohne jegliche Tank-, Futter-, Knips- oder Pinkelpause. Staus und sonstige Behinderungen ebenfalls nicht eingerechnet. In den USA gilt übrigens ein anderes Tempolimit als hier. Mal schnell auf die Tube drücken is leider nicht. Die Sheriffs warten nur auf Temposünder :zwinker:

Hast Du Dich überhaupt schon mal mit den Nationalparks beschäftigt? Da fährt man nicht mal schnell dran vorbei....

Yukon1

USA-Freund

  • »Yukon1« ist männlich

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 31. Januar 2016, 17:34

statt in jedem der drei angefragten Foren

Ich kenne sogar FÜNF :D

plus HolidayCheck :love:
Beste Grüsse
Toni

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Yukon1« (31. Januar 2016, 17:44)