Du bist nicht angemeldet.

kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich
  • »kwm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 670

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 31. März 2021, 11:27

ob wir wiklich die ganze Route 66 abfahren werden, ist auch noch offen
viele Teilstücke kennen wir ja schon aber Illinois und Missouri ist dann auf jeden Fall dabei
grundsätzlich wollen wir aber schon von Chicago nach LA fahren und uns an der Route 66 orientieren
den einen oder anderen Abstecher wird es aber geben, bei einigen interessanten Punkten war wir halt noch nie, oder lange nicht mehr
mit lieben Grüßen aus dem Norden

Alles rund um unsere Reisen findet Ihr auf unserer Webseite

Billma

Stammuser

  • »Billma« ist männlich

Beiträge: 149

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Aachen

Beruf: Ich arbeite nicht 8o)

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 31. März 2021, 12:01

viele Teilstücke kennen wir ja schon aber Illinois und Missouri ist dann auf jeden Fall dabei
Hier kann man sich Strecken zusammen basteln. http://www.historic-route66.de/allgemein/download.php
Gruß

Willi

ThomasMG

USA Experte

  • »ThomasMG« ist männlich

Beiträge: 352

Registrierungsdatum: 19. Januar 2012

Wohnort: Mönchengladbach

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 1. April 2021, 12:50

Hallöchen.

Ich hab vor einiger Zeit - habe eben gesehen, dass es schon sieben Jahre sind - mal eine grobe Planung gemacht.
Ist eine Excel Tabelle. Teilweise Orte - Sehenswürdigkeiten - Übernachtungen.

Ich häng die mal ran. Vielleicht ist ja was dabei.

LG Thomas
»ThomasMG« hat folgende Datei angehängt:

kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich
  • »kwm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 670

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 1. April 2021, 12:55

schade, kann ich nicht öffnen - habe kein Microsoft Office
kannst du die irgendwie konvertieren ? für Open Office vielleicht ?
mit lieben Grüßen aus dem Norden

Alles rund um unsere Reisen findet Ihr auf unserer Webseite

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich

Beiträge: 11 385

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 1. April 2021, 13:24

Habs mal in ein PDF konvertiert und dran gehängt.....
»Otto« hat folgende Datei angehängt:
  • route66.pdf (126,87 kB - 14 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. April 2021, 15:41)
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

ThomasMG

USA Experte

  • »ThomasMG« ist männlich

Beiträge: 352

Registrierungsdatum: 19. Januar 2012

Wohnort: Mönchengladbach

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 1. April 2021, 20:34

Danke Otto.

Habe nur kurz noch mal rein geschaut. Manches existiert bestimmt schon nicht mehr.
Aber eventuell ist ja was brauchbares dabei.
Lg Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ThomasMG« (1. April 2021, 20:40)


kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich
  • »kwm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 670

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

27

Montag, 12. April 2021, 15:22

Es gibt ein Update meiner Planung. Wenn es jemanden interessiert, bitte hier klicken

Bis Santa Fe wollen wir tatsächlich die Route 66 fahren.
Dann ein Abstecher zum Chaco Canyon (der fehlt uns noch) und mal wieder zum Grand Canyon.
Auf die Route 66 in Arizona kommen wir wieder zurück und wollen sie bis Toprock fahren.
Nach allem was ich bisher gelesen habe, finde ich die Route 66 in Kalifornien ziemlich uninteressant.
Darum habe ich vor das Kofa National Wildlife Refuge und Anza Borrego Desert Park zu besuchen (beides fehlt uns noch) und zum Schluss noch etwas HWY 1.

Gibt es auf der Strecke Farmington - Grand Canyon irgendwas interessantes ? Noch habe ich nichts gefunden.
Eigentlich wollte ich auch den Salton Sea umrunden, aber das passt zeitlich nicht, glaube ich.

Die Planung ist für September diesen Jahres. Aber es sieht nicht so aus, als wenn die Reise da auch stattfinden würde.
Wäre schon froh, wenn es denn im Juni 2022 klappen würde ;) Auf die Routenplanung hat das aber wenig Einfluss.

Die Flugpreise sind übrigens seit meinem ersten Check bis heute schon um 30% gestiegen ...
mit lieben Grüßen aus dem Norden

Alles rund um unsere Reisen findet Ihr auf unserer Webseite

Billma

Stammuser

  • »Billma« ist männlich

Beiträge: 149

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Aachen

Beruf: Ich arbeite nicht 8o)

  • Private Nachricht senden

28

Montag, 12. April 2021, 16:30

Gruß

Willi

mike@us66

part-time@Homeworker..

  • »mike@us66« ist männlich

Beiträge: 1 853

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Hill Country...

Beruf: Key User...

  • Private Nachricht senden

29

Montag, 12. April 2021, 17:28

Es gibt ein Update meiner Planung. Wenn es jemanden interessiert, bitte hier klicken



Die Planung ist für September diesen Jahres. Aber es sieht nicht so aus, als wenn die Reise da auch stattfinden würde.
Wäre schon froh, wenn es denn im Juni 2022 klappen würde ;) Auf die Routenplanung hat das aber wenig Einfluss.

Die Flugpreise sind übrigens seit meinem ersten Check bis heute schon um 30% gestiegen ...


wenn du diesen Herbst tatsächlich noch die Tour machen willst, würde ich schnellstens ein paar Unterkünfte stornierbar reservieren....das gleiche gilt für einen Mietwagen...die Preise für Sommer und Herbst gehen gerade durch die Decke....
the grass is never greener on the other side...

kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich
  • »kwm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 670

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

30

Gestern, 11:43


danke, ich habe aber nur einen Tag vorgesehen ;)
den Abstecher zum Monument Valley habe ich tatsächlich überlegt, da waren wir auch schon 30 Jahre nicht mehr
aber das passt in eine 3 Wochen Reise nach meinen Vorstellungen einfach nicht noch rein
mit lieben Grüßen aus dem Norden

Alles rund um unsere Reisen findet Ihr auf unserer Webseite

jewa

USA Experte

  • »jewa« ist männlich

Beiträge: 784

Registrierungsdatum: 29. Juli 2012

Wohnort: Thüringen

Beruf: Schreibtischler

  • Private Nachricht senden

31

Gestern, 13:43

Von Farmington /NM zum Grand Canyon:

Wie wär's untenrum über
Chinle / Canyon de Chelly NM
Painted Desert NP
Petrified Forest NP
Meteor Crater bei Winslow
Sunset Crater Vulcano NM
Wupatki NM

Übernachten dann in Cameron fast direkt am Osteingang des Grand Canyon (Cameron Trading Post - richtig gutes Motel !! siehe camerontradingpost.com)
In den Grand Canyon NP erst am nächsten morgen reinfahren. Die Übernachtung in Cameron schont gegenüber den Übernachtungen direkt im Park ganz enorm den Geldbeutel :D

So ähnlich haben wir das jedenfalls schonmal gemacht - hat funktioniert. Gut zu schaffen an einem Tag.

Von google nicht schocken lassen - es werden 6 Std Fahrzeit angezeigt. Ja, das stimmt schon. Aber die "Zwischenziele" sind jetzt nicht soo gewaltig, daß sie tagesfüllend wären. 30 Minuten zum Beine vertreten und mal gucken - mehr ist da eigentlich nicht. (Wobei das jetzt aber alles auch wirklich chic anzusehen ist).

Gruß Jens
1997-Südwest 1 / 1999-Ostküste / 2001-Texas / 2003-Deep South / 2005-Nordwest+Westkanada / 2007-Südwest 2 / 2009-Ostkanada+Neuengland / 2011-Blue Ridge Parkway / 2013-Florida / 2015-Südwest 3 / 2017-Rockies / 2019-Südwest 4 / 2021-Haken dran ......

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »jewa« (Gestern, 13:58)


kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich
  • »kwm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 670

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

32

Gestern, 14:26

danke

Canyon de Chelly wäre eine Option, da waren wir zuletzt vor 20 Jahren
in den Canyon brauchen wir nicht noch mal, aber an den Rims entlang ist ja auch ganz nett

die anderen Ziele hatten wir gerade erst (2019), das muss also nicht schon wieder sein

vor dem GC in Cameron zu übernachten macht aber wirklich Sinn
hatte ich auch schon überlegt, aber noch nichts schönes gefunden, danke für den Tipp
mit lieben Grüßen aus dem Norden

Alles rund um unsere Reisen findet Ihr auf unserer Webseite

jewa

USA Experte

  • »jewa« ist männlich

Beiträge: 784

Registrierungsdatum: 29. Juli 2012

Wohnort: Thüringen

Beruf: Schreibtischler

  • Private Nachricht senden

33

Gestern, 14:32

Die Trading Post hat auch ein recht gutes Lokal angeschlossen. Boah war'n wir satt ! Und nicht mal teuer, wenn man die Nähe zu touristischen Hotspots bedenkt !

Gruß Jens
1997-Südwest 1 / 1999-Ostküste / 2001-Texas / 2003-Deep South / 2005-Nordwest+Westkanada / 2007-Südwest 2 / 2009-Ostkanada+Neuengland / 2011-Blue Ridge Parkway / 2013-Florida / 2015-Südwest 3 / 2017-Rockies / 2019-Südwest 4 / 2021-Haken dran ......

kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich
  • »kwm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 670

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

34

Gestern, 14:51

danke Jens

hab die Planung mal angepasst
von Farmington via Canyon de Chelly nach Cameron
dann über den Grand Canyon nach Williams

sieht doch gleich viel ansprechender aus :)
mit lieben Grüßen aus dem Norden

Alles rund um unsere Reisen findet Ihr auf unserer Webseite

Billma

Stammuser

  • »Billma« ist männlich

Beiträge: 149

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Aachen

Beruf: Ich arbeite nicht 8o)

  • Private Nachricht senden

35

Gestern, 16:01

vor dem GC in Cameron zu übernachten macht aber wirklich Sinn
Naja, sind so 90 km bis zum GC, aber die Cameron Trading Post sieht wirklich gut aus.
Gruß

Willi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Billma« (Gestern, 16:07)