Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

sepp

USA Entdecker

  • »sepp« ist männlich

Beiträge: 3 553

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 27. Mai 2019, 19:55

Den Text kann ich lesen, die Bilder machen nicht auf, jedenfalls nicht auf dem Tablet. Muss es morgen mal mit dem Rechner probieren.

muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 647

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

22

Freitag, 31. Mai 2019, 14:32

Am Tag 6 geht es recht ruhig zu.
Das Bandelier National Monument, das mit den vielen Leitern ist unser heutiges Ziel.

Nach dem gestrigen Nachmittag mit Regen und Hagel könnte das Wetter nicht besser sein.
Hier geht es zum Bericht

Hier wohnten die ganz Coolen. Sehr Ihr auch das Peace Zeichen?












kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich

Beiträge: 1 383

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

23

Freitag, 31. Mai 2019, 14:48

wir waren da auch am 16.5.19 und sehr angetan, sollte man sich nicht entgehen lassen
mit lieben Grüßen aus dem Norden

Alles rund um unsere Reisen findet Ihr auf unserer Webseite



muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 647

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 3. Juni 2019, 10:52

Tag 7 - Wenn der Pool fast schon das Highlight des Tages ist

Ihr erinnert Euch sicherlich, dass wir in dem B&B in Taos ein Ehepaar beim Frühstück trafen, die uns viele gute Tipps gaben, wie wir von Santa Fe nach Las Cruces fahren sollen.
Sie kennen die Gegend bestens.

Blind haben wir uns darauf verlassen.
Denn mein einziger und eventueller Tagesordnungspunkt war die Melody Road südlich Tijeras.

Der Turquoise Trail konnte man noch als "nicht schlecht" einstufen.
Der Rest zog sich wie Gummi und nahm keine Ende. Nach 7 Stunden Fahrt waren wir froh da zu sein.
Das Hotel, das ich am Tag zuvor gebucht habe war klasse. Aber nur weil wir so ein Kellerzimmer gebucht haben.

Ja und ansonsten? Unsere 2. Melody Road.
Ich überlege ob wir vielleicht nur noch um die Welt reisen um Melody Roads zu testen und auszuwerten ^^

Die erste haben wir in Japan gehört und nun die in New Mexico.

Kalifornien hat auch mal eine gehabt. Aber die Leute hat es gestört...


Hier der link zum Bericht



kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich

Beiträge: 1 383

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 3. Juni 2019, 13:09

Wir waren auch gerade in der Gegend, allerdings auf einer anderen Route
Denn mein einziger und eventueller Tagesordnungspunkt war die Melody Road südlich Tijeras.

Wir haben zwei mal versucht, sie zu finden. Haben sie aber immer verpasst.Ist uns was entgangen ?
Der Turquoise Trail konnte man noch als "nicht schlecht" einstufen.

Sind wir auch gefahren, ich würde ihn besser einstufen
mit lieben Grüßen aus dem Norden

Alles rund um unsere Reisen findet Ihr auf unserer Webseite



muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 647

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 3. Juni 2019, 13:12

Wir haben zwei mal versucht, sie zu finden. Haben sie aber immer verpasst.Ist uns was entgangen ?

Wie man es sieht.
Wir finden es beeindruckend. Hast Du auf die Links der Melodie Road in Japan und der in Tijeras gedrückt?

Sind wir auch gefahren, ich würde ihn besser einstufen

Was hat Euch dort gefallen?
Seid Ihr mit der Gondel hochgefahren?

kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich

Beiträge: 1 383

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

27

Montag, 3. Juni 2019, 13:35

wir sind mal eine andere singende Straße gefahren, weis gerade nicht mehr wo
fand es zwar ganz nett, aber nicht wirklich beeindruckend
die bei Tijeras wollte unser Navi einfach nicht finden, es leitete uns immer auf andere Straßen

wir sind den Turquoise Trail von Albuquerque nach Norden gefahren
ich fand es eigentlich ganz nett, aber sicherlich kein muss
Madrid und Cerillos kann man schon mal besuchen, und den Sculpture Garden auch
auf dem Sandia Peak sind wir nicht gewesen, Gondelfahrten sind nicht so meins
mit lieben Grüßen aus dem Norden

Alles rund um unsere Reisen findet Ihr auf unserer Webseite



sepp

USA Entdecker

  • »sepp« ist männlich

Beiträge: 3 553

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

  • Private Nachricht senden

28

Montag, 3. Juni 2019, 18:57

Bin wieder hinterher. Den Turquoise Trail sind wir vor vielen Jahren Mal in die entgegengesetzte Richtung gefahren. Wir fanden ihn total enttäuschend.

Hei

Rumtreiber

  • »Hei« ist männlich

Beiträge: 2 245

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

29

Montag, 3. Juni 2019, 20:33

eijeijei,

deine Bilder hauen ja wieder richtig "rein".
Ich will gar nicht erst mit der Berichtleserei anfangen,
sonst wird vermutlich unsere Reiseplanung für die
nächsten Jahre wieder durcheinanderkommen (:fluecht:) :kuss:
Werde das mal für 2023 einplanen..
Gruß Heiner :winken:
„Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben“ (Alexander von Humbolt)




muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 647

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

30

Mittwoch, 5. Juni 2019, 09:41

Ja Hei, 2023...ich kenne das auch das Problem.
Und ich kann Dich verstehen. Wir hatten auch mal eine 3jährige USA Abstinenz und vor allem ich war gar nicht mehr scharf drauf in die USA zu fahren. Hatte das Gefühl eigentlich alles gesehen zu haben. Rainer hat dann auf USA gedrängt. Und 2018 habe ich dann wieder die Liebe zu diesem Land entdeckt.
Und nun, da wir im April unterwegs waren, sind das wieder völlig neue Erlebnisse.
Ich hätte früher nie geglaubt, dass ich es nicht erwarten könnte alt zu werden - natürlich nur wegen der Rentenzeit und zu reisen wann und wie lange man will :D


Habe Tag 8 fertig ...

Wir sind in Las Cruces und haben gerade einmal den Vormittag "frei" für die Gegend mit der schönen spitzen Bergkette am Rande der Stadt.
Nichtsahnend und vollkommen unvorbereitet wird uns erst im Visitor Center klar, dass ein halber Tag viel zu kurz ist.
Ok. wir machen das Beste daraus und heben uns den Rest für eine nächste Reise auf.

Ach ja. Und dann schauen wir uns nach vielen, vielen Jahren wieder das White Sands NM an.
"Damals" waren wir etwa nur 5 Familien dort - der Eingang war eine Bretterbude.
Und heute? Ganz New Mexico und sicher auch ein paar Ausländer passen rein und trotzdem gibt es kein Problem spurlose Sandflächen zu finden.

https://born4travel.de/travel/usa2019/us…te-sands-np.php
















Viel Spaß beim Mitreisen!

muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 647

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

31

Montag, 10. Juni 2019, 15:06

Tag 9 ist online:

Wir verlassen New Mexico und fahren nach Arizona.
Das Chiricahua NM ist unser nächstes Ziel.
Übernachtet wird im Dreamcatcher B&B. Das ist die am nahegelegenste Bleibe zum Park.
Das B&B un deren Host haben schon extremen Unterhaltungswert ;)

Das Chiricahua NM hatten wir auf unseren vorherigen Reisen nie auf dem Schirm.
Der Tipp kam dann von willi44, der sich in dieser Gegend wohl sehr gut auskennt.
Der Besuch war ein voller Erfolg!

Hier gehts zum Bericht









muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 647

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

32

Donnerstag, 13. Juni 2019, 11:29

Tag 10 führt uns nochmals zum Chiricahua NM.
Eine Wanderung soll es sein. Die wohl beliebteste Strecke überhaupt: Der Echo Canyon Loop.
Nach der Wanderung ziehen wir weiter - nach Tucson.

andies Hoteltipp konnten wir nicht bezahlen :D Und haben uns in die Starr Pass Suites eingemietet.
Ein voller Erfolg.
Am Abend ging es noch ganz schnell zum Sunset um die Ecke, in den Tucson Mountain Park

HIER GEHTS ZUM BERICHT






















Viel Spaß beim Lesen!

muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 647

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

33

Donnerstag, 20. Juni 2019, 10:36

Es hat nun etwas länger gedauert, bis ich den nächsten Tag, den Tag 11 fertig geschrieben habe.
Irgendwie bin ich verloren gegangen in interessanten Fakten.

Am Tag 11 fahren wir zum Pima Air&Space Museum.
Flugzeuge faszinieren mich - aber Ihr wisst ja - ich habe auch Flugangst. Vielleicht bin ich auch deshalb so gefesselt von dieser Technik.
Na ja.
Das eigentliche Interesse galt ja der Tour auf dem Flugzeugfriedhof. Zu gern hätte ich einen Rundflug über dieses Gebiet gemacht. Und gern hätte ich auch die schön geordneten Flieger von oben gesehen. Aber das wird nicht angeboten.

Der Tipp bei fb, die Tickets schon online zu kaufen war Goldwert. Denn seit einigen Jahren kann man da nicht mehr einfach so vorbei-schneien und eine Tour buchen.
Den militärischen Aspekt mag ich in diesem Zusammenhang nicht wirklich.
Es gibt einem schon zu denken, wie viel Geld für Rüstung ausgegeben wird. Und hier geht es nur um Flugzeuge. Einerseits erschreckend - andererseits wiederum interessant.
Das Museum wollten wir nach dieser Tour gar nicht erst besuchen. Haben uns dann doch durchgerungen.
Wir beide sind ja Konstrukteure und haben ein Faible für Technik. Zahlen und Statistiken sind vor allem mein Ding. Wer also Lust hat, kann auch noch auf meinen Blogbeitrag gehen. Genüsslich habe ich dort viele Fakten der einzelnen Fluggeräte zusammengefasst. Also nur die, die mich interessierten.

Ansonsten geht es hier los mit den Erlebnissen am Tag 11










Und am Abend ging es auf den Sentinel:





Viel Spaß beim Lesen und Bildergucken!

muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 647

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

34

Montag, 24. Juni 2019, 10:38

Tag 12 sollte ein ganz normaler Reisetag sein.
Es stand nur das Boyce Thompson Arboretum auf dem Plan, das hier willi 44 empfohlen hat.

Unterwegs haben wir durch Zufall einer der größten Kupferminen in das Innere geschaut und dann das Arboretum besucht.
Normalerweise gehen wir im Urlaub weder in Zoos, Museen noch in Gärten.
Aber das Ding war der Knaller.
Schade nur, dass ich in FlipFlops unterwegs war.
Rainer musste dann alleine die Wanderung im Arboretum machen - und auch noch alleine fotografieren ;)

Hier gehts zum bebilderten Bericht

















mike@us66

Gold Member :-)

  • »mike@us66« ist männlich

Beiträge: 1 668

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Hill Country...

Beruf: Key User...

  • Private Nachricht senden

35

Montag, 24. Juni 2019, 13:46

Tag 7 - Wenn der Pool fast schon das Highlight des Tages ist

IDas Hotel, das ich am Tag zuvor gebucht habe war klasse. Aber nur weil wir so ein Kellerzimmer gebucht haben.


Hier der link zum Bericht






das La Fonda Hotel in Santa Fe fand ich auch sehr nett...war auch schonmal da ....(aber nur in der Lobby, den Shops und auf den "schönen Klo's)... :D (:daumenh:)
the grass is never greener on the other side...

kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich

Beiträge: 1 383

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

36

Montag, 24. Juni 2019, 14:08

die Bilder sind wirklich ein Traum *Neid*
aber sicherlich auch nicht mit dem Handy gemacht ...
mit lieben Grüßen aus dem Norden

Alles rund um unsere Reisen findet Ihr auf unserer Webseite



muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 647

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

37

Montag, 24. Juni 2019, 15:08

das La Fonda Hotel in Santa Fe fand ich auch sehr nett...war auch schonmal da ....(aber nur in der Lobby, den Shops und auf den "schönen Klo's)...

Wir hatten ja einen Black Friday Rabatt. So sind wir knapp unter 200USD geblieben.
Den "normalen" Preis wollen wir nicht zahlen :thumbdown:


die Bilder sind wirklich ein Traum *Neid*
aber sicherlich auch nicht mit dem Handy gemacht ...

Da muss ich Dich enttäuschen.
Die allermeisten Bilder zum Beispiel im BoyceThompsonArboretum sind mit dem iPhone XS gemacht.
Und im Bericht sind eine Menge und vielleicht locker 30-40% Handybilder.
In schwierigen Situationen oder im Inneren, oder wenn es dunkel ist...da mache ich nur noch Handyaufnahmen.
Die machen treffsichere Bilder als meine DSLR!!!!
Vielen davon nehme ich dann den Kontrast raus. Weil der vorgegebene Algorhytmus in den Handys vollkommen übersteuert ist.
Aber das ist alles.
Im November fliege ich wieder nach Japan. Da werde ich nur noch das Handy mitnehmen.
Vielleicht noch meine kleine Olympus. Aber keine "große" Kamera mehr.

Nic

Traveller

  • »Nic« ist weiblich

Beiträge: 1 206

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Pleitestadt im Revier

  • Private Nachricht senden

38

Montag, 24. Juni 2019, 22:15

Ich bin weiterhin mit dabei :thumbsup: Klasse Bericht mit genialen Fotos.
Ich mag die Gegend dort in New Mexico und Arizona sehr. Das Chiricahua NM ist einer meiner Favoriten.
Dort sah ich auch erstmals Nasenbären (Coaties) in freier Wildbahn.
Lieben Gruß Nic

muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 647

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

39

Dienstag, 25. Juni 2019, 09:14

Ich bin weiterhin mit dabei

Wunderbar...


Dort sah ich auch erstmals Nasenbären (Coaties) in freier Wildbahn.

noch nie gesehen.
Da hattest Du ja echt Glück!



Tag 12 ist jetzt auch online.

Es geht in den Bulldog Canyon. Der Tonto NF bietet ja Vieles. Und die meisten kennen wohl hier den Apache Trail. Das Areal westlich dieses Trails ist genau das, was wir versuchen zu erkunden. Glücklicherweise haben wir ja dieses Jahr einen echten 4x4WD bekommen können. Der hatte sogar eine entsprechend hohe Bodenfreiheit. Denn das benötigt man für diese Strecke.
Alles abzufahren haben wir ja nicht geschafft. Und ich kann schon einmal vorgreifen. Das holen wir dann zwei Tage später nach














muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 647

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

40

Mittwoch, 26. Juni 2019, 08:59

Tag 14 ist online

Ein ausgesprochen schöner Tag.
Endlich schaffen wir es (nach vielen, vielen Besuchen in Phoenix) zum Camelback Mountain zu fahren um diesen zu "bezwingen". Leider kommen wir wieder einmal so spät an, dass das Thermometer 33°C anzeigt. Alles andere als Wanderwetter!
Rainer hat es geschafft und ich habe abgeloosed (:crazy:)

Am Abend geht es in den Botanical Garden. Hatte ich doch schon geschrieben, dass wir nicht so die Zoo-& Gartdenbesucher sind.
Aber das was wir da sehen ist einmalig schön.

Hier gehts zum gesamten Bericht





Abends im Electric Desert:






Viel Spaß beim Lesen.
Es wird jetzt eine urlaubsbedingte Pause in der Berichterstattung geben . Leider habe ich es nicht geschafft vor dem nächsten Urlaub den Bericht fertig zu stellen.
So ist es wenn man nur urlaubt ;)

Morgen werden wir nach Ladakh fliegen.
Es liegt an der Westkante des Himalaya Gebirges in der nördlichsten Spitze Indiens.
Dort, bei mindesten 3500 Metern Höhe erwarten uns dann Temperaturen um die 4-28°C


(:peace:)

Ähnliche Themen