Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 4 768

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

41

Samstag, 16. August 2014, 15:21

Das ist ja richtig ärgerlich, zumal die Bilder einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Was ich besonders perfide finde, ist die Tatsache, dass von Airbnb ja jemand (ein Fotograf) vor Ort gewesen sein muss. Sonst gäb es ja keine verifizierten Fotos. Auffällig sind aus meiner Sicht auch die Bewertungsabschläge bei der Sauberkeit, auch wenn der nette Jan da abwiegelt. Das war ja aber auch genau dein Grund zu stornieren. Nur mal angenommen, ein paar mehr Gäste haben wie du schnell storniert und konnten dann nicht mehr bewerten, dann ist klar, warum es nicht so viel Kritik gibt.

Was die Stornierung angeht, ist es wohl tatsächlich, je nach Vereinbarung, nur bis zu einem bestimmten Termin möglich. Einen Satz habe ich mir hiervon aber schon im Vorfeld eingeprägt:

Zitat

Beschwerden sowohl des Gastgebers als auch des Gastes müssen innerhalb von 24 Stunden nach dem Check-In bei Airbnb eingehen.
Erst danach bekommt der Vermieter das Geld freigegeben.

Ich drück dir mal die Daumen, dass es sich zumindest ansatzweise noch regeln lässt, da was wieder zu bekommen. Halt uns bitte auf dem Laufenden...
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Stürmchen

USA Experte

  • »Stürmchen« ist weiblich

Beiträge: 850

Registrierungsdatum: 16. Januar 2012

Wohnort: Dülmen

Beruf: Bilanzbuchhalterin

  • Private Nachricht senden

42

Samstag, 16. August 2014, 17:45

Ja gemeldet habe ich es, aber noch keine Rückmeldung von AirBnB. Das mit den 24 Stunden hatte ich gestern auch gelesen, allerdings steht auch eigentlich klar in den Rückerstattungspolicenregeln ( was für ein Wort (:fluecht:) ) dass man erst mit dem Gastgeber in Kontakt treten soll um die Probleme zu klären. Das haben wir ja nicht gemacht... Aus dem einfachen Grund, weil wir in dem 5-stöckigem Geschäftshaus quasi alleine mit dem Anabolika-Honk waren.... :zwinker:

Hei

Rumtreiber

  • »Hei« ist männlich

Beiträge: 2 172

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

43

Sonntag, 17. August 2014, 10:33

Danke Stürmchen,
das auch mal die negativen Beispiele angezeigt werden,
zumindestens werden die Stammtischler schon einmal gewarnt und es zeigt
auch das man die Bewertungen auch ein wenig zwischen den Zeilen lesen muss.
Gruß Heiner :winken:
„Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben“ (Alexander von Humbolt)




Stürmchen

USA Experte

  • »Stürmchen« ist weiblich

Beiträge: 850

Registrierungsdatum: 16. Januar 2012

Wohnort: Dülmen

Beruf: Bilanzbuchhalterin

  • Private Nachricht senden

44

Montag, 25. August 2014, 20:50

So, hier dann das versprochene Update, denn seit heute ist der Fall erledigt:

Nachdem ich AirBnB über das Webseitenformular kontaktiert habe und entsprechende Bilder hochgeladen habe passierte erstmal fast eine Woche lang nichts. Dann hat sich endlich jemand gemeldet und ich hatte daraufhin die Möglichkeit trotz Stornierung das sogenannte Mediationscenter zu nutzen um vom Vermieter eine Rückzahlung zu fordern. Ich war großzügig und habe Jan für seinen Aufwand 20 EUR zugestanden und statt 150 EUR nur 130 EUR zurückgefordert. Auch hier habe ich das Problem nochmal beschrieben und Bilder hochgeladen. Gemäß AirBnb Richtlinie hatte Jan glaube ich 48 oder sogar 72 Stunden Zeit zu reagieren. Er hätte das Angebot annehmen können, einen anderen Betrag anbieten können (btw ich wäre mit der Hälfte, also 75 EUR durchaus einverstanden gewesen) aber schlau wie er ist, hat er kommentarlos abgelehnt.

Man hat dann die Möglichkeit z.b. nochmal einen anderen Betrag einzugeben, oder die weitere Klärung AirBnb zu überlassen. Man muss sich allerdings damit einverstanden erklären, dass die Entscheidung von AirBnb endgültig ist und man die Lösung auch akzeptiert.

Heute ca. 4 Tage später habe ich von AirBnb die Rückmeldung bekommen, dass man mir den Betrag von 130 EUR meiner Kreditkarte gutschreibt :D

Ja, ich kann nur sagen, dass das hervorragend geklappt hat und man auch bei Problemen - mit etwas Geduld - auf AirBnb zählen kann. Insgesamt hat die Klärung jetzt auch nur ca. 9 Tage gedauert.

Ich bin jedenfalls happy :zwinker:

Hei

Rumtreiber

  • »Hei« ist männlich

Beiträge: 2 172

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

45

Dienstag, 26. August 2014, 09:15

schön das alles so gut für euch ausgegangen ist und vielen Dank für die Info
Als AirBnb - "Dauernutzer" sind wir für jede Info dankbar.

... in Südafrika ist das zur Zeit etwas ungünstiger über Airbnb.
Zumindestens haben wir nichts passendes gefunden, denn die dort angebotenen Unterkünfte sind größtenteils
B&B, die sich zusätzlich über AirBnB anbieten und dort durch die Gebühr dann teurer sind als direkt beim Anbieter oder booking.com gebucht.

Bin schon gespannt was HOH über die isländischen AirBnB berichten kann.
Gruß Heiner :winken:
„Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben“ (Alexander von Humbolt)




steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 4 768

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

46

Dienstag, 26. August 2014, 15:44

Auch ich sag danke für die Rückmeldung und bin erfreut, dass es sich nach deinen Vorstellungen geregelt hat.
@Hei: Ähnlich sieht es auch in Namibia aus, wobei es dort noch deutlich weniger Angebote gibt. Die ursprüngliche Idee von Airbnb, das Vermieten von privat, wird nach meinem Eindruck immer mehr zurückgedrängt.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Stürmchen

USA Experte

  • »Stürmchen« ist weiblich

Beiträge: 850

Registrierungsdatum: 16. Januar 2012

Wohnort: Dülmen

Beruf: Bilanzbuchhalterin

  • Private Nachricht senden

47

Freitag, 5. September 2014, 13:23

Hier dann nochmal eine "neue" Erfahrung mit AirBnB. Und zwar hat mich gestern unser Host für unsere Miami Unterkunft angeschrieben und um Verzeihung gebeten, aber er leider die Buchung nicht einhalten könnte. Ich hatte ihn dann gebeten zu stornieren, weil bei einer Stornierung meinerseits würden ja die AirBnB Gebühren einbehalten. Es war wohl seine erste Stornierung und er hat das nochmal mit AirBnb abgeklärt.

Ich habe jetzt nach der Stornierung eine Mail von AirBnB erhalten und für die Unannehmlichkeiten, die mir durch die Stornierung entstehen packt AirBnB nochmal ein Reiseguthaben von 20% oben drauf, die automatisch abgebucht werden, falls ich mich für eine teurere Unterkunft entscheide.

Ich bin wieder mal begeistert! :thumbsup:

Hei

Rumtreiber

  • »Hei« ist männlich

Beiträge: 2 172

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

48

Samstag, 6. September 2014, 19:23

... das ist uns auch schon in San Francisco passiert.
Durch Absage des Vermieters (lange vor der Übernachtung) haben wir auch eine
Gutschrift (waren glaube ich 40 €) bekommen, die bei der nächsten Buchung
gleich abgezogen wurden.


@ HOH; wie waren deine AirBnB auf Island ???
Gruß Heiner :winken:
„Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben“ (Alexander von Humbolt)




Stürmchen

USA Experte

  • »Stürmchen« ist weiblich

Beiträge: 850

Registrierungsdatum: 16. Januar 2012

Wohnort: Dülmen

Beruf: Bilanzbuchhalterin

  • Private Nachricht senden

49

Montag, 8. September 2014, 14:10

Wir haben uns jetzt für eine günstigere Unterkunft entschieden und ich hab direkt die Zahlungsanweisung der Differenz von AirBnB erhalten. :thumbup:

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 4 768

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

50

Montag, 8. September 2014, 15:34

ich hab direkt die Zahlungsanweisung der Differenz von AirBnB erhalten.
Versteh ich das jetzt richtig, dass die dir Geld zurück überwiesen haben oder war es nur die Gutschrift als Reiseguthaben?
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Stürmchen

USA Experte

  • »Stürmchen« ist weiblich

Beiträge: 850

Registrierungsdatum: 16. Januar 2012

Wohnort: Dülmen

Beruf: Bilanzbuchhalterin

  • Private Nachricht senden

51

Dienstag, 9. September 2014, 07:50

ich hab direkt die Zahlungsanweisung der Differenz von AirBnB erhalten.
Versteh ich das jetzt richtig, dass die dir Geld zurück überwiesen haben oder war es nur die Gutschrift als Reiseguthaben?
Also, es war so: Die ursprüngliche Buchung hatte einen Wert von 388 EUR inkl. allem. Die wurde vom Gastgeber storniert. AirBnB hat mir dann 20% zusätzliches Guthaben angeboten, wenn ich eine teurere Unterkunft buche, ich hätte also bis zu 465 EUR ausgeben können, ohne was dazu zu bezahlen. Da wir uns aber nun für eine Unterkunft für insgesamt 350 EUR entschieden haben, bekomme ich die ursprünglich zuviel gezahlten 38 EUR zurückerstattet.

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 4 768

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

52

Dienstag, 9. September 2014, 09:02

Die 20 % gab es also nicht generell, sondern die wären nur im Zusammenhang mit einer evtl. teureren Buchung angerechnet worden oder mit anderen Worten, du hast keinen Vor- aber auch keinen Nachteil aus der Stornierung gehabt. Die 38 Euro wurden aber zurück überwiesen oder stehen die nur als Guthaben bei airbnb zur Verfügung?
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Stürmchen

USA Experte

  • »Stürmchen« ist weiblich

Beiträge: 850

Registrierungsdatum: 16. Januar 2012

Wohnort: Dülmen

Beruf: Bilanzbuchhalterin

  • Private Nachricht senden

53

Dienstag, 9. September 2014, 12:51

Ja, hatte ich ja geschrieben, dass die 38 EUR zurückerstattet wurden. Nicht als Guthaben, sondern auf meine Kreditkarte.

Einen Vorteil hätte ich in dem Fall gehabt, wenn ich mich für eine teurere Unterkunft entschieden hätte.

Marla

USA Entdecker

  • »Marla« ist weiblich

Beiträge: 2 872

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

  • Private Nachricht senden

54

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 11:53

San Francisco legalisiert airbnb

Klick
Liebe Grüße

Jutta

Stürmchen

USA Experte

  • »Stürmchen« ist weiblich

Beiträge: 850

Registrierungsdatum: 16. Januar 2012

Wohnort: Dülmen

Beruf: Bilanzbuchhalterin

  • Private Nachricht senden

55

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 13:00

Habs auch gerade gelesen und wollte es posten, aber du warst schneller :zwinker:

elfie60

Pipi Langstrumpf Fan

  • »elfie60« ist weiblich

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 21. Januar 2012

Wohnort: OWL

Beruf: retired

  • Private Nachricht senden

56

Freitag, 2. Januar 2015, 12:51

Hallo,

ich bin durch steffuzius' aktuellen Floridaurlaub auf diesen Thread aufmerksam geworden.

Persönliche Erfahrungen mit airbnb habe ich nicht gemacht, da wir bisher auf Rundreisen Hotels und bei langfristigen Aufenthalten in Florida Häuser gebucht haben. Allerdings bieten gute Bekannte von uns in Cape Coral / Florida Zimmer über die Plattform airbnb an. Bei einem Besuch bei ihnen haben sie uns die Räumlichkeiten gezeigt und es war alles tiptop. Der Grund, warum sie uns die Zimmer und das Bad gezeigt haben, war, dass man auch in einem Ferienhaus mit 3 - 4 Schlafzimmern schnell mal überbelegt sein kann, wenn sich mehrere Freunde /Familie ankündigen und man jemanden woanders unterbringen muss.

Anette und Peter sind deutsche Auswanderer mit Green Card und selbständig; sie haben uns privat in vielerlei Hinsicht professionell unterstützt und wir halten sie für vertrauenswürdig, zuverlässig und seriös.

Zimmer in Cape Coral
LG, Ellen july4
Wirklich reich sind nur die Leute, die mit der Zeit nicht sparen müssen
Ernest Claes

Bei Stammtischtreffen dabei

  • »USA-Reiseblogger« ist männlich

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2014

Wohnort: Neu-Ulm

  • Private Nachricht senden

57

Samstag, 3. Januar 2015, 15:51

Ich habe auf einem Ausflug nach Chicago mit Freunden über Aribnb gebucht. Naja um genauzusein konnten wir Airbnb umgehen, weil eine Freundin dort schon einmal gebucht hatte und die Leute kannte. Wir waren 6 Leute und alles hat einwandfrei geklappt.

Manchmal findet man richtig gute und preiswerte Unterkünfte und man hat gleich noch Kontakt zu Einheimischen. Es ist eben persönlicher und man lernt so nebenbei noch neue Leute kennen. Viele sind hilfsbereit, wenn man eine Wegbeschreibung oder irgendetwas braucht.

Am Besten einfach mal Ausprobieren! :thumbup:
:rolleyes: :rolleyes: Überweisung USA | Gastgeschenke aus Deutschland :rolleyes: :rolleyes:

Bisherige USA-Reisen:

August 2012 - Juni 2013 Austauschjahr in Louisville, Kentucky

Juli 2013: Vierwöchige Rundreise quer durch die USA
Dezember 2013: Nashville, Western Kentucky, Louisville
März 2014: Nashville, Western Kentucky, Louisville, Washington D.C.
August/September 2014: dreiwöchige Rundreise an der Westküste der USA
September 2015: Südstaaten

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 4 768

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

58

Montag, 12. Januar 2015, 18:10

Da wir nun die ersten Erfahrungen sammeln konnten, möchte ich hier mal meine bzw. unsere Eindrücke wiedergeben.

Wir hatten zwei Unterkünfte mit jeweils drei Übernachtungen gebucht.

Die erste war ein abgetrennter Bereich in der Wohnung der Gastgeber. Die vorgefundenen Räumlichkeiten entsprechen ziemlich genau den Bildern, die bei airbnb hinterlegt sind. Beide Gastgeber reisen selbst viel und nutzen auch die Möglichkeit als Gast über airbnb Unterkünfte zu finden. Tagsüber bekommt man sie selten zu Gesicht, da beide arbeiten. In diesem Zusammenhang ist uns ein Manko aufgefallen und zwar, dass das Haus nicht abgeschlossen wird. Wir haben unsere Bedenken geäußert, aber es gab keine befriedigende Lösung. Es ist nichts passiert und es wird wahrscheinlich auch nichts passieren, aber ein komisches Gefühl hatten wir dennoch. Ansonsten konnte alles in der Wohnung genutzt werden und auf Rückfragen gab es schnell entsprechende Antwort.

Das zweite Quartier hatte ein kleines Schlafzimmer mit Kühlschrank, Mikrowelle und Kaffeemaschine. Wir haben erst später erfahren, dass wir unser schmutziges Geschirr hätten einfach raus stellen sollen und es wäre in den Geschirrspüler gewandert worden :whistling: . So haben wir anfangs selbst im kleinen Waschbecken im Bad abgewaschen, was etwas umständlich war. Bei diesem Objekt gab es einen separaten Zugang und auch die Möglichkeit, das Zimmer abzuschließen. Der Außenbereich stand vollständig zur Verfügung. Lediglich mit den Gästen eines zweiten Zimmers hat man teilen müssen. Besondere Erwähnung soll der Jacuzzi finden. Der wurde erst nach unserer Buchung angeschafft und war quasi noch mal ein kleines Extra.

Beide Gastgeber waren sehr kommunikativ, freundlich und aufgeschlossen. Man hat sich sofort integriert gefühlt. Diese persönliche Art und Weise ist das, was den Charme von airbnb ausmacht.

Nach dem Checkout wird man von airbnb aufgefordert innerhalb von 14 Tagen eine Bewertung abzugeben. Diese wird aber nur dann veröffentlicht, wenn Gast und Gastgeber bewertet haben. Zudem sieht man vor der eigenen Bewertung nicht, wie der andere bewertet hat. In den Bewertungen gibt es einen öffentlichen Teil, der auf der Website erscheint und einen privaten Teil, den nur der andere Vertragspartner zu sehen bekommt. Die Abwicklung ist unkompliziert, wobei es aber hier im Forum schon Fälle gab, wo die Reklamation wohl nicht so ganz problemlos lief. Wichtig ist, dass man bei Problemen innerhalb der ersten 24 Stunden nach dem Checkin reklamieren muss, damit die Prozedur zur Vermittlung angestoßen wird und man noch Chancen hat, Geld zurück zu bekommen.

Unser Fazit aus den beiden Buchungen läuft darauf hinaus, dass wir airbnb in die Planungen weiterer Reisen einbeziehen werden :thumbsup:
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

MikeBaxter

USA-Freund

  • »MikeBaxter« ist männlich

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 8. Juli 2014

Wohnort: CH

  • Private Nachricht senden

59

Freitag, 24. April 2015, 12:43

Tag zusammen,

Bin heute erst auf Airbnb gestossen und bin schon mal recht begeistert! Scheint sehr vielversprechend zu sein!

Meine Frage ist nun, wie das Prozedere hier abläuft. Man muss sich wohl erst mal bei Airbnb registrieren, nehme ich an. Aber kann man dann gleich etwas buchen oder ist das nur eine Anfrage? Und wie sieht es mit dem Stornieren aus? Sind die Reservierungen fix oder kann man immer noch (kostenlos) stornieren?

Danke für die Hilfe!

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 4 768

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

60

Freitag, 24. April 2015, 13:43

Ich versuch mal zu antworten.

Für Anfragen und Buchungen muss man sich registrieren. Lässt man sich werben :whistling: bekommen Werber und Geworbener Guthaben für Buchungen geschenkt (25 $ wenn ich mich nicht irre).

Wenn du ein potentielles Quartier gefunden hast, stellst du die Anfrage. Die Buchung kommt zustande, wenn der Gastgeber sie annimmt. Die Kosten (Übernachtung + Airbnb-Gebühren) werden gleich fällig. Der Gastgeber bekommt das Geld aber erst, wenn 24 Stunden nach Checkin keine Reklamation bei airbnb erfolgt.

Für die Stornierung gelten verschiedene Regeln. Jeder Gastgeber legt die Stornierungsregeln selbst fest. Von "nicht stornierbar" bis "stornierbar bis zum Tag der Anreise" ist alles möglich. Gerade Letzteres habe ich bei der Auswahl bzw. Suche vermieden, weil die Stornobedingungen auch genauso für den Gastgeber gelten und wir wollten nicht das Risiko eingehen, am Anreisetag noch eine Stornierung zu bekommen.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei