Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

andie

Moderator

  • »andie« ist männlich
  • »andie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 057

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 09:50

Schwanzflug - Lufthansa verklagt Passagier

Letzten Flug verfallen lassen: Lufthansa fordert 2.100€ und verliert vor Gericht

Link
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 7 311

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 10:32

Da das ja kein Grundsatzurteil ist, werden sie es wieder versuchen und vielleicht einen Preis in den AGBs angeben, war ja ein Punkt der bemängelt wurde im Urteil. Außerdem etwas deutlicher auf der Buchungsseite schreiben, dass es nicht erlaubt ist einen Teilabschnitt wegzulassen.
Liebe Grüße
Kerstin



kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 10:43

ist aber wirklich sehr suspekt, daß der Verzicht auf eine DIenstleistung eine andere teurer machen soll ...
mit lieben Grüßen aus dem Norden



Alles rund um unsere Reisen findet Ihr auf unserer Webseite


onkelraffi

lebenslang grün-weiss

  • »onkelraffi« ist männlich

Beiträge: 2 707

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Weserbergland

Beruf: Monopoly für Erwachsene !

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 11:33

Demnächst verklagt mich dann die Bahn, wenn ich den Zug verpasse.... ;-(
USA 2009, USA 2012
Bei Stammtischtreffen nette Leute getroffen....

McRonny

Thomas & Ela

  • »McRonny« ist männlich

Beiträge: 911

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 12:07

..... oder wenn ich meine bestelltes Menü nicht auf essen .......

.....wobei bei uns gib es auch Asia Buffet die es dir in Rechnung stellen wollen, wenn du dir zu viel auftust und es nicht aufißt.
LG

McRonny


- Ah Nitroglyzerin, vor Gebrauch schütteln. -

Wieviel war's? Mehr als Stammtischtreffen.

McRonny on Tour

Markus1996

USA-Freund

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2018

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 12:29

Demnächst verklagt mich dann die Bahn, wenn ich den Zug verpasse.... ;-(

..... oder wenn ich meine bestelltes Menü nicht auf essen .......


..... wohl eher wenn Du Dein Desert nicht einmal an den Tisch bringen lässt, obwohl Du es vorher schon bezahlt hast ..... (:fluecht:)


.....wobei bei uns gib es auch Asia Buffet die es dir in Rechnung stellen wollen, wenn du dir zu viel auftust und es nicht aufißt.


..... das ist ja auch in Ordnung, da hat man sich den Teller in maßloser Gier voll geschaufelt und kann das dann nicht einmal auf essen.
Das heist ja auch "All you can eat" und nicht schaufel Dir alles erst einmal auf den Teller, damit das nachher im Müll landet. (:klopp1:)

Wegen der Fliegerei: Normalerweise sollte man seine Teilstrecken so fliegen dürfen, wie man es für richtig hält (bzw. auch gebucht hat) ohne dass man dabei alle Teilstrecken abfliegen muss.
Man sollte das dann auch mit Vorankündigung machen dürfen, also schon Wochen vorher der Airline mitteilen dürfen, welche Teilstrecken man abfliegen möchte und welche man einfach verfallen lässt.
Das wäre ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz, außerdem wäre es fair den Kunden gegenüber… :zwinker:

Gruß Markus

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 135

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 12:47

Schade, dass das nicht grad ein für alle Mal vor einem höheren Gericht (z.B. europäischer Gerichtshof) ein für alle Mal gekärt wird...

Aber eines ist klar: Die Preispolitik der Airlines muss in dem Punkt ändern. Es kann ja nicht sein, dass man weniger zahlt, wenn man einen zusätzlichen Flug bucht. Das widerspricht sämtlichen ökonomischen Grundsätzen.
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

Terry

.........

  • »Terry« ist männlich

Beiträge: 4 724

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 14. Dezember 2018, 00:02

Ich hatte das Thema eher unfreiwillig 2008.
Nach Buchung des Urlaubs und Flug über Heathrow wurde mir damals direkt am Urlaub ein Seminar in London gesponsert.
Auf dem Rückflug bin ich dann in London geblieben, hab das Gepäck entsprechend nur bis London gecheckt. Vorher der Airline aber auch alles mitgeteilt.
War zumindest damals kein Problem.

Markus1996

USA-Freund

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2018

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 14. Dezember 2018, 06:51

Hallo Terry,


Ich hatte das Thema eher unfreiwillig 2008.


darum geht es den Fluggesellschaften auch gar nicht. Es kann immer einmal etwas unvorhergesehenes passieren und man kann einen Flug deswegen nicht antreten.


Nach Buchung des Urlaubs und Flug über Heathrow wurde mir damals direkt am Urlaub ein Seminar in London gesponsert.


womit es unwahrscheinlich wäre, dass das Ticket ohne den "Schwanzflug" teurer gewesen wäre als mit…
London wird ja gerne mit eingebaut um die Flüge günstiger werden zu lassen. Auch Oslo, Stockholm, Amsterdam oder so sind da Kandidaten dafür.


Auf dem Rückflug bin ich dann in London geblieben, hab das Gepäck entsprechend nur bis London gecheckt. Vorher der Airline aber auch alles mitgeteilt.
War zumindest damals kein Problem.


Die Airlines haben auch heute kein Problem damit. Womit die ein Problem haben ist zum Beispiel (weil das Routing wirklich funktioniert)
Du wohnst in München und möchtest eine USA Reise machen. 2 Wochen Hawaii und danach 2 Wochen Rundreise ab San Francisco und wieder zurück.
Weil Du Business fliegen willst, Dir das aber eigentlich ab München zu teuer ist fährst Du (mit dem Zug) nach Amsterdam und fliegst von dort aus.
Witzigerweise kannst Du Dir da dann aussuchen ob Du über Frankfurt oder sogar über München :rolleyes: nach Los Angeles fliegst und von dort direkt weiter nach Hilo.
Also Annahme Du fährst in der ersten Klasse für knapp 200 € mit dem Zug von MUC - AMS
Dann fliegst Du Amsterdam - München - Los Angeles - Hilo (Flug 1 mit Lufthansa und United)
Ein separat gebuchtes Ticket (das Du auf Hawaii sowieso dann brauchen würdest) bringt Dich ein paar Tage später von Hilo nach Honolulu.
Noch ein paar Tage später geht es von Honolulu nach San Francisco (Flug 2 mit United)
Und weitere 2 Wochen später ist der Urlaub vorbei und Du fliegst von San Francisco nach München (steigst dort aus aber der Flug 3 mit Lufthansa würde eigentlich weiter gehen nach Amsterdam)

Das kostet heute 3365 €

Also mit Bahnfahrt insgesamt 3565 € :thumbsup:

Jetzt sagst Du Dir, ach ich spar mir die Bahnfahrt und starte direkt ab München, nehme dieselben Flüge nur ohne die beiden München - Amsterdam Flüge und buchst das auch genauso bei United dann kommst Du auf einmal auf (zum heutigen Preis von) 4806 €

Du hast das dann ja nur deswegen so gebucht, damit Du in München beim Zwischenstop aussteigen kannst und das letzte Ticket verfallen lässt um den Preis für die Tickets deutlich zu reduzieren... :whistling:

WARNUNG: Bevor jetzt jemand diese Idee so gut findet, dass er das gleich machen will: DAS KANN SCHIEF GEHEN!
Man wird sicher von San Francisco aus starten, aber man könnte auf ein anderes Routing umgebucht werden, da nur Start- und Ankuftsziel garantiert sind.
Möglicherweise wird man auf irgendeinen Flug mit Zwischenlandung in New York umgebucht und landet dann nicht in München zwischen.
Dann kämen die Kosten (und Zeit) noch zusätzlich für die Rückfahrt von Amsterdam nach München dazu (man würde immer noch mindestens 1000 € sparen). :zwinker:
Man sollte nur eben nicht sauer sein, wenn der Plan nicht ganz auf geht (und möglicherweise hat man noch Ärger mit der Airline und sollte eine Rechtschutzversicherung haben, siehe Urteil). ?(

Wer sicher gehen will, der plant An- und Abreise so wie er auch wirklich dann unterwegs sein wird, an den Tickets kann man ja trotzdem sparen. :D
Also könnte man noch 2 Tage Amsterdam als Abschluss des Urlaubs dran hängen und dann für 266 € in der Business Class von Amsterdam nach München mit der LH zurück fliegen. (Separat gebuchtes Ticket und BC wegen dem Gepäck)… :whistling: -> Ersparnis insgesamt auch 1000 € gegenüber einem "Direktflug" von München aus...

Gruß Markus