Du bist nicht angemeldet.

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 323

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

621

Montag, 26. November 2018, 17:20

Ich befürchte, auch dann ist nicht viel von den Schanzen zu erkennen.

Oh doch, dann sieht man schon was.

Ich kenne nur eine Stelle, wo man mehr sehen kann.

Ich nun deren zwei.
Die eine ist die große Schanze in Arcen, Holland, die andere der halbe Rest in Geldern.

Ist ja nichts anderes als eine Wallburg und bei den Briten sind dann einige ohne Bewuchs. Die größte ist Maiden Castle.


Habe mal in meinem "Archiv" geforscht und siehe da: bei der Schanze in Arcen war ich auch schon mal bzw. bin daran vorbeigewandert.
Muss ich wohl nochmal hin und mir genauer anschauen; ist ja nicht weit weg.

Nur bei dieser Schanze in Geldern - da muss ich passen und finde eigentlich auch nichts dazu. Oder meinst du die bei Walbeck (was ja auch Geldern ist)?
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 323

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

622

Montag, 26. November 2018, 20:44

Wanderung Reindersmeer in den Maasduinen bei Well, NL

Mein nächster Versuch das gesamte Reindersmeer zu umrunden.
Wieder im Herbst und diesmal habe ich es hinbekommen. :zwinker:

Zugang zur Maas







Besucherzentrum




Blick auf das Reindersmeer.



Überall wuchsen Zutaten für ein Pilz-Gericht. :zwinker:



Brücke über den Kanal; hier erfolgt auch die Trennung zwischen Ost- und Westteil des Reindersmeeres.









Seit meinem letzten Besuch könnte das Reindersmeer Wasser verloren haben. Zumindest die kleinen Inselchen sind durch Verlandung größer geworden.



Ich bin die Wanderung um das Gewässer im Urzeigersinn angegangen.









Zum Teil war es im Hinterland interessanter als am Uferbereich.









Hier sieht man eine der typischen Massdünen. Über so einige Strecken muss man nicht unanstrengend durch den Sand gehen.










Im Hintergrund sieht man das Besucherzentrum.





Wer möchte, kann die Wanderung abkürzen und die "Fähre" nehmen. Da muss man aber per Muskelkraft voran kommen.





Ich bin aber weiter gewandert und habe den westlichen Teil des Reindersmeeres auch umrundet.













Noch ein lecker Pils. :zwinker:







Den südlichen Abschnitt fand ich nicht mehr ganz so interessant.





Unterstand zur Vogelbeobachtung.
Dafür fand ich aber andere Teile am See wesentlich interessanter. Was die Wildvögel zum Teil für ein Spektakel abgezogen, war schon bemerkenswert.



Die andere Seite der Fähre.




Nach gut 2 Stunden war ich wieder an der Brücke. Ich fand die Wanderung sehr gelungen. Könnte gut sein, dass ich nochmals wiederkomme, und ein wenig mehr in der Natur rund um den See herumstromere.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

WeiZen

USA Experte

  • »WeiZen« ist männlich

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Beruf: Etwas mit Erbsen zählen

  • Private Nachricht senden

623

Montag, 26. November 2018, 23:52

Nur bei dieser Schanze in Geldern - da muss ich passen und finde eigentlich auch nichts dazu

Glaub ich aufs Wort. Steht auch nur auf den Tafeln geschrieben.



Überall wuchsen Zutaten für ein Pilz-Gericht.

Manche bieten nur einmaligen Mouthfeeling.

Wer möchte, kann die Wanderung abkürzen und die "Fähre" nehmen. Da muss man aber per Muskelkraft voran kommen.

Uii, das ist lang, da bekommt man lange Arme beim Ziehen. Bei uns geht eine über die Lippe rüber, wesentlich kürzer.
Und wenn die gerade auf der anderen Seite ist, dann gleich zweimal. ;-(

Schaut sehr schön aus.
Gruß
Ulrich

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 323

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

624

Donnerstag, 29. November 2018, 17:23

Ich denke mal, das Bild ist in der Nähe der holländischen Grenze bei Walbeck aufgenommen.
Schau ich auch mal vorbei, wenn ich bei der Schanze von Arcen bin.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

WeiZen

USA Experte

  • »WeiZen« ist männlich

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Beruf: Etwas mit Erbsen zählen

  • Private Nachricht senden

625

Donnerstag, 29. November 2018, 23:22

Ich denke mal, das Bild ist in der Nähe der holländischen Grenze bei Walbeck aufgenommen.

Nee das ist mein Bild oben von der halben Schanze in Geldern.

Ich will schon die ganze Zeit einen Bericht dazu schreiben, wir sind im Mai auf dem Weg nach Schottland die Fossa hin- und zurück gefahren, mit dem Rad.
Hier ist schon mal eine Karte dazu.
Gruß
Ulrich

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 323

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

626

Sonntag, 2. Dezember 2018, 17:38

Ich denke mal, das Bild ist in der Nähe der holländischen Grenze bei Walbeck aufgenommen.

Nee das ist mein Bild oben von der halben Schanze in Geldern.

Ich will schon die ganze Zeit einen Bericht dazu schreiben, wir sind im Mai auf dem Weg nach Schottland die Fossa hin- und zurück gefahren, mit dem Rad.
Hier ist schon mal eine Karte dazu.

Ich bin ja ab und an in Geldern; mal sehen, ob ich das finde.

Die Karte ist für mich ganz nützlich, da kann ich gucken, wo man genau lang müsste.
Den Bericht würde ich lesen wollen. :-)
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 323

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

627

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 20:32

Glücksorte am Niederrhein

Süß und verlockend
Eisdiele Unbehaun (Nr. 51)


War zu, als ich da war; hat mich aber nicht zur Verzweiflung getrieben. :zwinker:
Hier muss man bestimmt nicht gewesen sein, um glücklich zu werden...


USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 323

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

628

Heute, 19:23

Wanderungen durch den schönen Kreis Moers

Wanderung 15:
Kamp - Dachsberg - Fossa Eugeniana - Span. Schanze - Blink - Haus Frohnenbruch - Hoerstgen - Kamp


Bei dieser Wanderung muss ich gestehen, dass ich "geschummelt" habe. :zwinker:
Ich habe mir den Weg von/nach Kamp gespart (an der B 510 ist es sowieso nicht nett) und bin direkt am Dachsberg los gewandert.
Als ich an der Blink vor unüberwindbaren Zäunen stand und es den Anschein von Regen hatte, habe ich die Wanderung abgebrochen. Da es erst doch noch trocken blieb, bin ich mit dem Auto noch kurz in Hoerstgen gewesen. Ich glaube aber, dass ich nicht wirklich was verpasst habe....

Kurze Wegbeschreibung:
Dachsberg - Mühlenstr. - Eugeniastr. - Molkereistr. - Span. Schanze - Rückzug/weg über Gerade Str. - B 510 - Dachsberg.

Geparkt habe ich (im Herbst) auf einem Wanderparkplatz direkt am Dachsberg neben...

....dem Restaurant Am Dachsberg.



Den Waldfriedhof sollte man besuchen.







Von der Fossa Eugeniana sieht man hier eigentlich nichts mehr.


Auch eine der Schanzen war nur zu erahnen.





Wie gesagt - einen Kanal muss man sich denken....



Naturdenkmal



Von dieser Spanischen Schanze (die "Nr. 6") ist wenigsten noch ein wenig zu sehen.




Allerdings kommt man nur dorthin, in dem man Zäune übersteigt (wenn an sich traut).







Der Dachsberg aus der Ferne.



Zum Gewässer "Blink" bin ich nicht gekommen, da wieder alles abzäunt und auf privatem Gelände war. Den zunächst in Auge gefassten Umweg habe ich wegen drohendem Regen verworfen und die Wanderung abgebrochen. Ich bin aber einen Teil der restlichen Strecke mit dem Auto abgefahren.

Das Haus Frohnenbruch hat einen Hofladen, der am Sonntag geschlossen war. So konnte ich auch nirgends parken.

Ein paar Eindrücke von Hoerstgen.




Die Span. Schanze ist es nicht wirklich wert, diese Wanderung zu machen.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Niederrhein