Du bist nicht angemeldet.

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 533

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

641

Freitag, 15. Februar 2019, 17:51


Ich habe mir den Weg von/nach Kamp gespart (an der B 510 ist es sowieso nicht nett)

Du hättest von der Schanze St. Maria nach links auf die Mühlenstraße abbiegen können und dann nach 300 m wieder rechts.
Dann geht es durch die Wiese rüber nach Kamp. Das ist hübsch.


Hab ich mir mal bei Goofge Maps angeguckt und für irgendwann mal notiert! :thumbup:



Wachtendonk

Erstaunlich das dort nach dem ganzen gemetzel noch soviele alte Häuser stehen. Bei der Burgruine Wachtendonk warst Du nicht?.


Wachtendonk war wohl weit genug vom Rhein entfernt und blieb von größeren Schäden im 2. Weltkrieg verschont. Daher die vielen alten Gebäude.

Bei der Burgruine war ich an dem Tag nicht.
Hier ein Bild aus 2005:
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

WeiZen

USA Experte

  • »WeiZen« ist männlich

Beiträge: 299

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Beruf: Etwas mit Erbsen zählen

  • Private Nachricht senden

642

Samstag, 16. Februar 2019, 23:47

Wachtendonk war wohl weit genug vom Rhein entfernt und blieb von größeren Schäden im 2. Weltkrieg verschont.

Ich dachte auch an das Gemetzel des 80jährigen Krieges, der Befreiungskampf der Niederländer.

Hier ein Bild aus 2005:

Danke.
Gruß
Ulrich

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 533

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

643

Sonntag, 17. Februar 2019, 19:22

Wachtendonk war wohl weit genug vom Rhein entfernt und blieb von größeren Schäden im 2. Weltkrieg verschont.

Ich dachte auch an das Gemetzel des 80jährigen Krieges, der Befreiungskampf der Niederländer.



(:kratz:) DEN Krieg meintest du.....

OK - da bin ich gar nicht so im Bilde, habe aber mal kurz im Web recherchiert: Wachtendonk war in diesem Krieg zwar mehrfach mittendrin dabei, aber als Anfang des 17. Jahrhunderts die Burg/das Kastell geschleift wurden, war da nicht mehr viel mit Zerstörung.

Haus Püllen ist das älteste Gebäude von Wachtendonk und stammt von vor 1634 - passt also in diese Kriegszeit. Aber die meisten anderen Gebäude wurden wohl bei einem großen Brand 1708 zerstört. Also sind die jetzigen Bauten jüngeren Datums.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 533

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

644

Dienstag, 19. Februar 2019, 20:58

Glücksorte am Niederrhein

Abendstimmung am Schloss
Im Innenhof von Schloss Rheydt (Nr. 57)


Das Schloss Rheydt ist immer einen Besuch wert, egal zu welcher Tageszeit.


















Vom Tipp - dem Freibad am Volksgarten - habe ich kein Bild.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

WeiZen

USA Experte

  • »WeiZen« ist männlich

Beiträge: 299

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Beruf: Etwas mit Erbsen zählen

  • Private Nachricht senden

645

Dienstag, 19. Februar 2019, 22:52

Uii mal kein Backsteinbau, sondern verputzt. (Schon klar das unter dem Putz Backsteine sind)
Gruß
Ulrich

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Niederrhein