Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 664

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

81

Donnerstag, 4. Januar 2018, 11:29

Vera F. Birkenbihl darüber, wie man Sprachen lernen kann/sollte. Dauert 3/4 Stunden. Lohnt sich. KLICKY
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

McRonny

Thomas & Ela

  • »McRonny« ist männlich

Beiträge: 755

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

82

Donnerstag, 4. Januar 2018, 11:32

Jo, hören ist schon der richtige Ansatz. Musik weiß ich nicht. Songtexte sind meist Poesie, ergeben nicht immer sinn und haben oft wenig mit dem sprechenden Altag zu tun. Das fällt mir deutsche Liedzeile ein "es tobt der Hamster [hass da] vor meinen Fenster" :zwinker:

Ich bevorzuge das eher Podcast z.B. Jeff McQuillen - English Cafe. Sehr lehrreich über Amerikanische Kultur und Geschichte - leider nicht mehr Kostenlos.

Eine ganz tolle App ist Podcast Republic mit Zugriff auf massenhaft Podcast aller sprachen. Mein Favorit "something you should know"
LG

McRonny


- Ah Nitroglyzerin, vor Gebrauch schütteln. -

Wieviel war's? Na Stammtischtreffen.

McRonny on Tour

andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 4 798

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

83

Donnerstag, 4. Januar 2018, 12:09

Ich hab mein englisch größtenteils HIER gelernt.
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour


Marla

USA Entdecker

  • »Marla« ist weiblich

Beiträge: 2 824

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

Wohnort: Münchner Outback

  • Private Nachricht senden

84

Donnerstag, 4. Januar 2018, 12:22

Mein Sohn hat es sich (neben der Schule) über das Schauen von Serien beigebracht. Zuerst mit Untertitel, die braucht er aber schon lange nicht mehr. Außerdem spielt er Online-Games, bei denen die Unterhaltung auch auf englisch läuft, weil die Teilnehmer überall auf der Welt sitzen. Er spricht mittlerweile fließend und kann sich sowohl gewählt ausdrücken als auch in fürchterlichstem Slang fluchen :rolleyes:
Liebe Grüße

Jutta

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 659

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

85

Donnerstag, 4. Januar 2018, 15:19

Außerdem spielt er Online-Games, bei denen die Unterhaltung auch auf englisch läuft, weil die Teilnehmer überall auf der Welt sitzen. Er spricht mittlerweile fließend und kann sich sowohl gewählt ausdrücken als auch in fürchterlichstem Slang fluchen

Kommt mir vom Sohnemann irgendwie bekannt vor, wobei der Wortschatz durch die Serien mit Untertitel (so hat es am Anfang meine Tochter gelernt) deutlich besser ist als durch die Spiele.
Liebe Grüße
Kerstin


Bei Treffen dabei

Marla

USA Entdecker

  • »Marla« ist weiblich

Beiträge: 2 824

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

Wohnort: Münchner Outback

  • Private Nachricht senden

86

Donnerstag, 4. Januar 2018, 16:08

Außerdem spielt er Online-Games, bei denen die Unterhaltung auch auf englisch läuft, weil die Teilnehmer überall auf der Welt sitzen. Er spricht mittlerweile fließend und kann sich sowohl gewählt ausdrücken als auch in fürchterlichstem Slang fluchen

Kommt mir vom Sohnemann irgendwie bekannt vor, wobei der Wortschatz durch die Serien mit Untertitel (so hat es am Anfang meine Tochter gelernt) deutlich besser ist als durch die Spiele.


Daher kommt das Fluchen 8-)
Liebe Grüße

Jutta

sheikra

uʍop epısdn

  • »sheikra« ist männlich

Beiträge: 3 226

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: mittendrin hier und da

Beruf: Coasterfan

  • Private Nachricht senden

87

Donnerstag, 4. Januar 2018, 16:17

hab nie (Schul)english gelernt sondern alles über die Music (s.LaL@) was für Aussprache und Betonung sehr hilfreich ist.
Später musste ich mich durch englische Fachbücher wälzen, war hart und bringt für die Sprache überhaupt nix.

Am schnellsten lernt man wenn man reden muss :D ... im Laden, auf dem Amt, beim Officer (:Pfeif:)
nur telefonieren fällt mir immer noch schwer weil sie meisst zu schnell reden. Aber hier komm ich nicht drumrum.
half of my is in Florida

--------------------------------------
Bei einigen netten Treffen dabei ^^
4th of July Firework Nach Norden und dann immer geradeaus Florida 2012 New York

Bryce

Globetrotter

  • »Bryce« ist männlich

Beiträge: 424

Registrierungsdatum: 15. Januar 2012

Wohnort: bei Darmstadt

Beruf: Airliner

  • Private Nachricht senden

88

Freitag, 5. Januar 2018, 12:36

Ich hab mein englisch größtenteils HIER gelernt.
...und bei mir war`s die Frankfurter Version. :thumbsup:
Ganz besonders liebte ich Wolfman Jack - wer kennt ihn heute noch...???
Er ist leider viel zu früh verstorben!

Gruß
Günter
Ohne Fleiss - kein Bryce ;)

Lal@

Rockin' All Over The World

  • »Lal@« ist männlich

Beiträge: 4 261

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Beruf: Steelworker

  • Private Nachricht senden

89

Freitag, 5. Januar 2018, 16:27

In Bochum gab's AFN nicht, aber BFBS. Ich hab deshalb mit nem englischen Akzent angefangen, die Ami-Knödelei kam erst später dazu.....

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich

Beiträge: 8 617

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

90

Freitag, 5. Januar 2018, 16:36


Ganz besonders liebte ich Wolfman Jack - wer kennt ihn heute noch...???
Er ist leider viel zu früh verstorben!


Ich kenne den - schließlich habe ich American Graffiti oft genug gesehen. 8-)
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

jom

USA-Freund

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 2. Juni 2017

  • Private Nachricht senden

91

Sonntag, 7. Januar 2018, 14:06

Ansonsten hätte ich einen netten amerikanischen Akzent. Das hat mich natürlich gefreut.
Das ist meiner Mutter und mir vor viiiielen Jahren (1979) in NYC mal ähnlich gegangen: wir haben in einem kleinen Laden etwas gekauft und der Asiate hat uns gefragt ob wir aus England sind, wegen unserem britischen Akzent! Man, was waren wir stolz mit unserem schlanken Wortschatz :D

Seitdem habe ich erst während dem (Physik)Studium viel englisch lesen müssen - das hat aber für´s reden nix geholfen. Später dann in der IT Branche viel englisch lesen und das eine oder andere schreiben - für´s Reden immer noch nur begrenzt hilfreich. Erst später die jahrelange Arbeit in international besetzten Teams hat zumindest die Rede-Scheu abgebaut... wobei der aktive Wortschatz nach ein paar Jahren mit Job-Sprache hauptsächlich auf deutsch doch wieder schrumpft...
Viele Grüsse, Jochen