Du bist nicht angemeldet.

kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich

Beiträge: 1 331

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

21

Samstag, 13. Juli 2019, 14:52

ich habe gerade meiner Frau diese Reise vorgeschlagen
die erste Frage war, ob du dein Auto heil und komplett wieder zurückgebracht hast ?(
mit lieben Grüßen aus dem Norden

Alles rund um unsere Reisen findet Ihr auf unserer Webseite

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 7 686

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

22

Samstag, 13. Juli 2019, 15:37

So bin auch hinterher gereist, könnte durchaus auch was für uns sein. :thumbup:
Liebe Grüße
Kerstin

Buff

USA Experte

  • »Buff« ist männlich
  • »Buff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 879

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

23

Samstag, 13. Juli 2019, 17:09

ich habe gerade meiner Frau diese Reise vorgeschlagen
die erste Frage war, ob du dein Auto heil und komplett wieder zurückgebracht hast ?(

Das Auto ist heil geblieben und auch nicht geklaut worden! :zwinker:

So bin auch hinterher gereist, könnte durchaus auch was für uns sein. :thumbup:

Schön dass Du dabei bist. :thumbup:

Minnesota

North Shore Explorer

  • »Minnesota« ist weiblich

Beiträge: 1 364

Registrierungsdatum: 15. Januar 2012

Wohnort: vor der Höhe

Beruf: WINFin

  • Private Nachricht senden

24

Sonntag, 14. Juli 2019, 13:46

ich habe gerade meiner Frau diese Reise vorgeschlagen
die erste Frage war, ob du dein Auto heil und komplett wieder zurückgebracht hast ?(

Das Auto ist heil geblieben und auch nicht geklaut worden! :zwinker:



Ich glaube, diese Vorurteile bzgl. Auto sollten im Jahre 2019 nun wirklich langsam vom Tisch sein .... Aber schön, dass du es noch mal klar und eindeutig bestätigen konntest!

Biker175

Teilzeitbulette

  • »Biker175« ist männlich

Beiträge: 2 499

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Cottbus

Beruf: Sesselpupser

  • Private Nachricht senden

25

Sonntag, 14. Juli 2019, 20:20

Ich bin nun auch up to date, eine wirklich interessante Route. Der Anfang hat mir schon mal sehr gut gefallen. Bin gespannt auf die Fortsetzung.
Bei vielen Stammtischtreffen dabei, aber immer noch zu wenig.

Buff

USA Experte

  • »Buff« ist männlich
  • »Buff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 879

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 15. Juli 2019, 13:39

ich habe gerade meiner Frau diese Reise vorgeschlagen
die erste Frage war, ob du dein Auto heil und komplett wieder zurückgebracht hast ?(

Das Auto ist heil geblieben und auch nicht geklaut worden! :zwinker:



Ich glaube, diese Vorurteile bzgl. Auto sollten im Jahre 2019 nun wirklich langsam vom Tisch sein .... Aber schön, dass du es noch mal klar und eindeutig bestätigen konntest!

Ich denke auch, dass es nicht mehr so schlimm ist, wie immer gesagt wird. Mir ist aufgefallen, dass in Litauen und Polen sehr viele richtig große Autos unterwegs sind, wie Audi, BMW, Range Rover, Porsche etc.. Die können nicht alle gestohlen sein. :D

Ich bin nun auch up to date, eine wirklich interessante Route. Der Anfang hat mir schon mal sehr gut gefallen. Bin gespannt auf die Fortsetzung.

Danke, Fortsetzung kommt.

Buff

USA Experte

  • »Buff« ist männlich
  • »Buff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 879

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

27

Montag, 15. Juli 2019, 14:16

Am nächsten Tag ging es in das Storchendorf Zywkowo, ganz nahe der Russischen Grenze, in dem mehr Störche als Einwohner leben sollen.
Es ging auf teilweise winzigen Straßen über Land. Mir kam während der Fahrt das Lied "Hoch auf dem gelben Wagen" in den Sinn....besonders die Zeile "Felder, Wiesen und Auen", man hätte auch singen können: Felder Wiesen und Alleen.....
So viele Alleen wie in Polen habe ich noch nie gesehen. Die schmalen Straßen, auf denen kaum 2 Autos nebeneinander passten, waren fast sämtlich von Bäumen beschattet.



Leider habe ich davon kaum Fotos, weil man fast keine Haltemöglichkeit hatte.







Vom Storchendorf war ich ein wenig enttäuscht, weil es den im Reiseführer beschriebenen Aussichtsturm nicht mehr gab, auf dem man in Augenhöhe mit den Storchennestern sein sollte.
So konnte man die Störche nur von unten sehen.









So sieht ein Storchennest von unten aus. Die Nester können mehrere Tonnen schwer sein. In jedem Jahr bauen die Störche wieder eine neue Lage drauf.





Manche Nester sind auf Bäumen, andere auf Dächern oder Pfählen angesiedelt. Voraussetzung ist aber immer eine von Menschen angebrachte Plattform als Grundlage.
Zwischen Störchen und Menschen gibt es eine Art Symbiose. Die Störche sind bei den Menschen einigermaßen vor Raubtieren geschützt und fressen dafür Mäuse und Ungeziefer in der Umgebung.









Der Ausflug ins Storchendorf hatte sich trotz fehlender Aussichtsplattform gelohnt. Schon die Anfahrt über die vielen kleinen Sträßchen und duch die kleinen Dörfer war schön.


WeiZen

USA Experte

  • »WeiZen« ist männlich

Beiträge: 310

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Beruf: Etwas mit Erbsen zählen

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 16. Juli 2019, 11:07

Auf diese Übernachtung hatte ich mich schon gefreut. War es doch die erste Nacht in einer Burg.

Das hätte mir auch gefallen.

Wie gesagt, sind die Innenkabinen für 4 Personen gedacht, bei der Buchung für 2 Personen muss man aber "ganze Kabine" auswählen, wenn man zu zweit bleiben will. Die Linie heißt DFDS.

Aha, bei den Englandfähren scheint es dann logisch zu sein, das 2 Personen, die einer 4er Kabine buchen, dann unter sich bleiben. Da wählt man entweder 2er oder 4er Kabine.
Die oberen Betten werden dann nicht runtergeklappt.
Bei 2 Personen eine 4 Bett Kabine zu nehmen, bietet etwa mehr Platz, als einer 2 Bett Kabine, sofern es keine Premium Kabine ist.

Ich glaube, diese Vorurteile bzgl. Auto sollten im Jahre 2019 nun wirklich langsam vom Tisch sein

Das ist kein Vorurteil. Unser polnischer Tanzlehrer hat seinen Benz (mit deutschen Kennzeichen) bei den Eltern auf dem Hof abgestellt und schwupps war er weg.
Durch Buschtrommeln wurde dann kommuniziert, das der Benz einen Polen gehört und nach 90 Minuten oder so, war er wieder da.
No Fake.
Unser gebrauchter Firmenwagen für das Warschauer Büro stand genau 90 Minuten vor dem Haus, dann hatte er einen neuen Eigentümer.
Gruß
Ulrich

OliH

Mainzer

Beiträge: 2 928

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

29

Dienstag, 16. Juli 2019, 12:05

Mit dieser Ecke der Welt habe ich mich noch nie als Reiseziel beschäftigt. Danke fürs Vorstellen! :thumbup: Schaut sehr idyllisch aus.

Buff

USA Experte

  • »Buff« ist männlich
  • »Buff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 879

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

30

Dienstag, 16. Juli 2019, 14:21

Auf diese Übernachtung hatte ich mich schon gefreut. War es doch die erste Nacht in einer Burg.

Das hätte mir auch gefallen.

Wie gesagt, sind die Innenkabinen für 4 Personen gedacht, bei der Buchung für 2 Personen muss man aber "ganze Kabine" auswählen, wenn man zu zweit bleiben will. Die Linie heißt DFDS.

Aha, bei den Englandfähren scheint es dann logisch zu sein, das 2 Personen, die einer 4er Kabine buchen, dann unter sich bleiben. Da wählt man entweder 2er oder 4er Kabine.
Die oberen Betten werden dann nicht runtergeklappt.
Bei 2 Personen eine 4 Bett Kabine zu nehmen, bietet etwa mehr Platz, als einer 2 Bett Kabine, sofern es keine Premium Kabine ist.

Ich glaube, diese Vorurteile bzgl. Auto sollten im Jahre 2019 nun wirklich langsam vom Tisch sein

Das ist kein Vorurteil. Unser polnischer Tanzlehrer hat seinen Benz (mit deutschen Kennzeichen) bei den Eltern auf dem Hof abgestellt und schwupps war er weg.
Durch Buschtrommeln wurde dann kommuniziert, das der Benz einen Polen gehört und nach 90 Minuten oder so, war er wieder da.
No Fake.
Unser gebrauchter Firmenwagen für das Warschauer Büro stand genau 90 Minuten vor dem Haus, dann hatte er einen neuen Eigentümer.

Im Dumont Reiseführer stand, dass man keine großen Befürchtungen wegen Autodiebstahl mehr haben muss. In einigen größeren Städten wie z.B. Danzig, käme es aber noch vor.
Mit dieser Ecke der Welt habe ich mich noch nie als Reiseziel beschäftigt. Danke fürs Vorstellen! :thumbup: Schaut sehr idyllisch aus.

War auch meine erste Osteuropareise. Idyllisch war es größtenteils.

Buff

USA Experte

  • »Buff« ist männlich
  • »Buff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 879

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

31

Dienstag, 16. Juli 2019, 15:19

Um zu unserem nächsten Übernachtungsziel zu kommen, mussten wir wieder ein ganzes Stück Richtung Osten fahren.
Bei Palac Galiny handelt es sich um ein Schloß mit jeder Menge Gesindehäuser, Reitställen und einem riesigen Park. Ein richtiges Erholungszentrum. klick
Es war ein Tipp aus dem sehr guten Reiseführer, den ich zum Schluß noch einmal vorstelle.



So sah unser Zimmer aus.









Der Park war toll, mit Wasserfällen, Teichen, schönen Bäumen, Blumen und Pflanzen. Restaurant und Lobby waren in einem der Gesindehäuser untergebracht.











Fazit: Eine sehr empfehlenswerte Unterkunft.

Am nächsten Tag ging es nach Frombork (Frauenburg).
Unterwegs haben wir bei diesem Freilichttheater in Braniewo gehalten.





In Frombork hat Nikolaus Kopernikus gelebt und gearbeitet. klick



Ein Denkmal erinnert an Kopernikus.



Es waren hier sehr viele Bustouristen unterwegs, die u.a. auch die Kathedrale angeschaut haben.



Leider war die Kathedrale eine einzige Baustelle.





Fromburk liegt wiederum am Frischen Haff, dem die Halbinsel Frische Nehrung vorgelagert ist.
So sieht der Strand etwas weiter entfernt aus. Es war sehr heiß, aber nicht allzuviel los.




kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich

Beiträge: 1 331

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

32

Dienstag, 16. Juli 2019, 15:20

dann nehm ich vielleicht lieber den Kleinen, der nicht viel gekostet hat
oder doch den großen mit der Vollkasko-Versicherung ...
mit lieben Grüßen aus dem Norden

Alles rund um unsere Reisen findet Ihr auf unserer Webseite

Hei

Rumtreiber

  • »Hei« ist männlich

Beiträge: 2 222

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

33

Dienstag, 16. Juli 2019, 22:22

Super, deine Reise und vorallem die
Berichterstattung sowie die Bilder gefallen mir gut.
Letztes Jahr haben wir schonmal einen kleinen Vorstoß nach Polen gewagt
und waren richtig positiv überrascht. (bin auch mit dem eigenen Auto wieder zurückgekommen)
Dazu kam noch ein langes Wochenende in Riga; alles super und empfehlenswert.
Gruß Heiner :winken:
„Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben“ (Alexander von Humbolt)




Buff

USA Experte

  • »Buff« ist männlich
  • »Buff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 879

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

34

Gestern, 13:22

Super, deine Reise und vorallem die
Berichterstattung sowie die Bilder gefallen mir gut.
Letztes Jahr haben wir schonmal einen kleinen Vorstoß nach Polen gewagt
und waren richtig positiv überrascht. (bin auch mit dem eigenen Auto wieder zurückgekommen)
Dazu kam noch ein langes Wochenende in Riga; alles super und empfehlenswert.

Vielen Dank! :thumbup:

Buff

USA Experte

  • »Buff« ist männlich
  • »Buff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 879

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

35

Gestern, 13:57

Unser heutiges Übernachtungsquartier war in Kadyny, auch direkt am Frischen Haff.
Hierbei handelte es sich wieder um eine großzügige Anlage mit vielen Gebäuden, Innenpool und sehr großen Zimmern mit Terrasse.
Im Hauptgebäude war auch das Restaurant, welches wie auch die Bar im Keller des alten Gemäuers beherbergt war.







Fröschlein



Am nächsten Tag wollten wir eigentlich noch ein Seebad auf der Frischen Nehrung besuchen. Leider haben wir uns total verfahren.
Ich hatte es zuhause versäumt ein Update für unser Tomtom zu laden. Dadurch kannte unser Navi viele Straßen und Kreisverkehre in Polen noch gar nicht.
Wir sind dann plötzlich auf einer neuen Autobahn Richtung Danzig gewesen, wo wir auch bei der Abfahrt eine kleine Maut bezahlen mussten.
Wir sind dann irgendwie in Malbork (Marienburg) gelandet, wo sich die größte Backsteinburg Europas befindet. Es wurden mehr als 10 Millionen Backsteine verbaut. klick
Leider waren die Lichtverhältnisse zu schlecht um gute Fotos zu machen.





Unsere Unterkunft war wieder ein altes Palais aus dem 18. Jahrhundert, das früher der Danziger Kaufmannsfamilie Höhne gehört hat und jetzt von der Universität Danzig betrieben wird.









Das Zimmer war nur einfach, zweckmäßig und sauber, hat allerdings mit Frühstück nur 48 € gekostet. Das Ambiente im Haupthaus, war allerdings sehr schön.

Am nächsten Tag ging es durch die Kaschubische Schweiz, eine Art Mittelgebirge, wieder Richtung Ostsee nach Darlowo.
Kaschubien hat mir gut gefallen. Eine hügelige Landschaft mit kleinen Dörfern und viel Natur. Die Kaschuben sind eine slawische Volksgruppe, deren Sprache ein wenig vom Polnischen abweicht. Die Ortsschilder sind hier auch zweisprachig gehalten.







In Darlowo (ehem. Rügenwalde) angekommen, haben wir erst mal einen Parkplatz am Meer gesucht. Hier waren die Strände schon sehr viel mehr belebt.
Das Wasser war ganz angenehm temperiert. Wasser und Strand waren sehr sauber, der Sand sehr fein.



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Buff« (Gestern, 14:06)


Biker175

Teilzeitbulette

  • »Biker175« ist männlich

Beiträge: 2 499

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Cottbus

Beruf: Sesselpupser

  • Private Nachricht senden

36

Gestern, 20:23

Sieht wirklich Klasse aus, was Du hier präsentierst. Super Bericht und sehr schöne Fotos. :thumbsup:

Da ist es richtig schade, dass ich Polen nicht leiden kann, muss ich wohl doch noch mal in mich gehen. :rolleyes:
Bei vielen Stammtischtreffen dabei, aber immer noch zu wenig.