Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

AnnChristinK

USA-Freund

  • »AnnChristinK« ist weiblich
  • »AnnChristinK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 19. August 2018

Beruf: Steuerassistentin

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 21. August 2018, 08:44

JA ok! Antelope! es sei mir bitte verziehen, die Autokorrektur machts möglich :D

Gut, aber da wir durch den Flug ohnehin Tage sparen, kann ich auch dorthin. 2,5 h hin oder her, die machen nun auch keinen Unterschied mehr :)
Ich finde es nur immer so blöd, von LV dorthin und dann quasi die gleiche Strecke wieder zurück, da wir ja zum Yosemite wollen
USA 2018: Seattle / Washington / LV / SF / LA

mike@us66

neTter Gold Member :-)

  • »mike@us66« ist männlich

Beiträge: 1 500

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Hill Country...

Beruf: Key User...

  • Private Nachricht senden

22

Dienstag, 21. August 2018, 08:57

Ich musste die geplante Route jetzt mehrfach durchlesen um es zu begreifen.
In 3 Wochen von Seattle nach LV ist machbar - wenn nicht der Grand Canyon etc. dabei wäre. Aber das weißt Du mittlerweile.
Die Ziele sind generell etwas merkwürdig. Warum GC und dann Antilope ???
/quote]

es sind ja nach meiner Zählung keine 3 Wochen sondern nur 17Tage. (Abreisetag schon mitgerechnet)..
Ich kann dem ganzen auch nicht folgen...wieso jetzt auch noch Phoenix?
übrigens die Fahrt vom GC zum Antelope Canyon würde ich locker mit bis zu 4 Std. veranschlagen.. one Way...
the grass is never greener on the other side...

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 089

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

23

Dienstag, 21. August 2018, 08:58

Ich finde es nur immer so blöd, von LV dorthin und dann quasi die gleiche Strecke wieder zurück, da wir ja zum Yosemite wollen

Wer sagt, dass du auf dem gleichen Weg zurück musst? Rund um den Grand Canyon rum ist die klassische Südwest-Ersttäter-Strecke... Vegas - Grand Canyon - Page - Bryce Canyon - Zion - Vegas. Da fährt man keine 2 mal am gleichen Ort vorbei. Dein Freund wird wohl kaum was dagegen haben, 2x in Vegas zu bleiben, so wie ich das verstanden habe. ^^
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich

Beiträge: 2 508

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

24

Dienstag, 21. August 2018, 09:00

Und zwar?

Apache Trail, Superstition Mountains, wunderschöne Seen wo man sich schnell ein Boot mieten kann, und alles nicht so überlaufen wie an den Zielen, die Du im Sinn hast.

AnnChristinK

USA-Freund

  • »AnnChristinK« ist weiblich
  • »AnnChristinK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 19. August 2018

Beruf: Steuerassistentin

  • Private Nachricht senden

25

Dienstag, 21. August 2018, 09:27

Übrigens: ich plane das hier zum ersten Mal in die USA, wenn das für euch, die ja schon einige Male dort waren, total gespenstisch vorkommt, dann habt bitte etwas Rücksicht darauf, dass wir noch nie dort waren.

Phoenix weil ganz klar die Entfernung geringer zum GC ist als von LV. Da dort aber Einwegmiete anfällt, fliegen wir nach LV
USA 2018: Seattle / Washington / LV / SF / LA

usaletsgo

Manchester Orchestra

  • »usaletsgo« ist männlich

Beiträge: 570

Registrierungsdatum: 16. Februar 2016

Wohnort: Paderborn

  • Private Nachricht senden

26

Dienstag, 21. August 2018, 09:29

Hallo,

und (:Stammtisch:)

Übrigens: ich plane das hier zum ersten Mal in die USA, wenn das für euch, die ja schon einige Male dort waren, total gespenstisch vorkommt, dann habt bitte etwas Rücksicht darauf, dass wir noch nie dort waren.

Kein Problem.

Und jetzt gebe ich auch noch meinen Senf dazu. (:aetsch:)

Die Idee mit dem Inlandsflug nach LV ist eine Gute! Ansonsten hättet ihr wirklich zwei Reisen in eine verfrachtet. Ich fahre auch sehr viel, manche meinen zu viel, aber das würde ich auch nicht wollen.

PHX würde ich nicht machen. Da gibt es zwar sehr schöne Ziele (vor allem, aber nicht nur, südlich davon). Das wäre dann noch mal eine separate Reise im Herbst. Mit was für einem Auto seid ihr denn unterwegs? Vielleicht kommt die eine oder andere gemäßigte dirt road für euch in Frage.
Viele Grüße

Dirk
__________________________________

USALetsGo: Travelogs, Destinations, Travel Info

AnnChristinK

USA-Freund

  • »AnnChristinK« ist weiblich
  • »AnnChristinK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 19. August 2018

Beruf: Steuerassistentin

  • Private Nachricht senden

27

Dienstag, 21. August 2018, 09:33

Die Idee mit dem Inlandsflug nach LV ist eine Gute! Ansonsten hättet ihr wirklich zwei Reisen in eine verfrachtet. Ich fahre auch sehr viel, manche meinen zu viel, aber das würde ich auch nicht wollen.

PHX würde ich nicht machen. Da gibt es zwar sehr schöne Ziele (vor allem, aber nicht nur, südlich davon). Das wäre dann noch mal eine separate Reise im Herbst. Mit was für einem Auto seid ihr denn unterwegs? Vielleicht kommt die eine oder andere gemäßigte dirt road für euch in Frage.
Danke :)
Auto haben wir noch nicht gebucht, würdet ihr nen SUV empfehlen?
USA 2018: Seattle / Washington / LV / SF / LA

muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich

Beiträge: 2 508

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 21. August 2018, 09:34

PHX würde ich nicht machen. Da gibt es zwar sehr schöne Ziele (vor allem, aber nicht nur, südlich davon). Das wäre dann noch mal eine separate Reise im Herbst. Mit was für einem Auto seid ihr denn unterwegs? Vielleicht kommt die eine oder andere gemäßigte dirt road für euch in Frage.

:thumbsup:

usaletsgo

Manchester Orchestra

  • »usaletsgo« ist männlich

Beiträge: 570

Registrierungsdatum: 16. Februar 2016

Wohnort: Paderborn

  • Private Nachricht senden

29

Dienstag, 21. August 2018, 10:00

Auto haben wir noch nicht gebucht, würdet ihr nen SUV empfehlen?

Wenn ihr zu zweit seid und nicht abseits des Asphalts fahrt, braucht mach im Prinzip keinen SUV. Ich mag die Dinger, weil man etwas höher sitzt, aber das ist Geschmackssache.

Falls ihr euch von den asphaltierten Straßen weg bewegt, ist ein SUV mit besserer ground clearance sinnvoll bis notwendig. 4x4 braucht man fast nie, vor allem im Rahmen einer Ersttätertour wäre das vermutlich unnötig, da ich mal nicht davon ausgehe, dass ihr euch dann solche Sachen wie White Pocket o.ä. vorknöpfen möchtet. :-)
Viele Grüße

Dirk
__________________________________

USALetsGo: Travelogs, Destinations, Travel Info

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 5 187

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

30

Dienstag, 21. August 2018, 10:39

enn ihr zu zweit seid und nicht abseits des Asphalts fahrt, braucht mach im Prinzip keinen SUV.


Allein für unser Gepäck brauchen wir schon nen SUV haha (:fluecht:)
Viele Grüße Kat


Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 5 187

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

31

Dienstag, 21. August 2018, 10:43

ich bin in drei Wochen damals komplett ganz Thailand bereist und letztes Jahr von Johannesburg nach Kapstadt mit dem Auto in der Zeit.


Und ich denke genau das ist das Problem. Du kannst die USA überhaupt nicht mit diesen Backpacker Countries oder Afrika etc. vergleichen.
Resette mal alle Deine Erfahrungen in diesen Ländern.

Allein im Südwesten hast Du eine extreme Konzentration von unterschiedlichsten Landschaften - Gebirge - diverse Wüsten - große Städte - Küsten
In der Ecke Kalifornien, Nevada, Utah, Arizona kannst Du allein 4 Wochen verbringen, und Du wirst jeden Tag komplett neue Eindrücke und Landschaften haben.

Es tut einem, der diese Gebiete kennt, einfach im Herzen weh, wenn man diese Planung sieht. Du fährst an ALLEM vorbei. Hast viel gesehen, aber doch nichts wirklich.
Viele Grüße Kat


WhitesandsNM

Gunslinger

  • »WhitesandsNM« ist männlich

Beiträge: 149

Registrierungsdatum: 24. Januar 2014

Wohnort: Münster/Westfalen

Beruf: Es war einmal...

  • Private Nachricht senden

32

Dienstag, 21. August 2018, 10:52

Es muss jeder selbst wissen, wieviel man auf einer ersten Tour durch den Westen der USA sehen will und dann wie viele Meilen (reine Fahrtzeit) man dafür in Kauf nimmt.

Meine 1. USA-Tour im April/Mai 1980 (19 Tage) führte mich von SF - Highway 1 - LA - San Diego - Tucson (Tombstone + Organ Pipe Cactus NM + Saguaro NM) - Salt River Canyon - Petrified Forest NP - Sedona - Gran Canyon - Page - Bryce Canyon NP - Zion NP - Las Vegas - Yosemite NP - SF.

Damals bin ich allerdings von "einmal im Leben USA-Urlaub" ausgegangen. Abgerissen habe ich damals laut Reisetagebuch 7.300 km. Habe trotzdem viel gesehen und Stress hatte ich auch nicht. Wenn ich allerdings damals gewusst hätte, dass noch weitere 55 USA-Reisen (davon ca. 25 in den Westen) folgen würden, hätte ich sicherlich anders geplant.

Also nimm vielleicht den einen oder anderen Ratschlag der Forumsmitglieder an, ansonsten macht einfach worauf ihr Lust habt! Viel Spass im Urlaub.
Have a nice day!
Manfred

The older I get, the better I was!

56 USA-Reisen seit 1980. Erste Reise: 27.04. - 25.05.1980 (CA/AR/UT/NV). Bisher letzte USA-Reise: 05. - 20.10.2016 (FL).
Nächste USA-Reise: Juni 2019 (Rockies).

andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 5 038

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

33

Dienstag, 21. August 2018, 10:53

enn ihr zu zweit seid und nicht abseits des Asphalts fahrt, braucht mach im Prinzip keinen SUV.


Allein für unser Gepäck brauchen wir schon nen SUV haha (:fluecht:)
bzgl. Gepäck würde uns ein smart reichen.
Aber von geschätzt 60-70 USA Mietwagen haben wir fast immer SUV gebucht.
Ausnahmen:
- Hawaii Wrangler und Cabrio
- Florida Cabrio
- Puerto Rico Kompaktklasse, weil SUVs zu teuer
- Früher waren wir öfter zu viert unterwegs. Da gab's große Vans.

Buch einen Midsize SUV. Da machst Du nix verkehrt. Würd ich jedenfalls machen.
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour

AnnChristinK

USA-Freund

  • »AnnChristinK« ist weiblich
  • »AnnChristinK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 19. August 2018

Beruf: Steuerassistentin

  • Private Nachricht senden

34

Dienstag, 21. August 2018, 10:57

ich bin in drei Wochen damals komplett ganz Thailand bereist und letztes Jahr von Johannesburg nach Kapstadt mit dem Auto in der Zeit.


Und ich denke genau das ist das Problem. Du kannst die USA überhaupt nicht mit diesen Backpacker Countries oder Afrika etc. vergleichen.
Resette mal alle Deine Erfahrungen in diesen Ländern.

Allein im Südwesten hast Du eine extreme Konzentration von unterschiedlichsten Landschaften - Gebirge - diverse Wüsten - große Städte - Küsten
In der Ecke Kalifornien, Nevada, Utah, Arizona kannst Du allein 4 Wochen verbringen, und Du wirst jeden Tag komplett neue Eindrücke und Landschaften haben.

Es tut einem, der diese Gebiete kennt, einfach im Herzen weh, wenn man diese Planung sieht. Du fährst an ALLEM vorbei. Hast viel gesehen, aber doch nichts wirklich.
Kann dich verstehen, aber sorry, Afrika ist komplett das Gleiche. Krüger Nationalpark, dann wieder die Küsten oder Wüsten. Dazu kommt, dass ich nächstes Jahr und das darauf kaum Urlaub nehmen kann aufgrund eines Examens. Da muss man jetzt erst einmal davon ausgehen, dass wir nur einmal dort sind. Und ich für meinen Teil fahre nicht an ALLEM vorbei, wenn ich den GC- Antelope C - LV - Yosemite - SF und den Highway 1 sehe.
USA 2018: Seattle / Washington / LV / SF / LA

kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich

Beiträge: 1 056

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

35

Dienstag, 21. August 2018, 10:58

Falls ihr euch von den asphaltierten Straßen weg bewegt, ist ein SUV mit besserer ground clearance sinnvoll bis notwendig. 4x4 braucht man fast nie

ich habe nur einmal den Allrad wirklich gebraucht
bei der Anfahrt von Buffalo Gap zum Badlands NP auf dem HWY 2 (unpaved)
in der Nacht vorher hatte es heftig geregnet
bis zum Indianer-Reservat ging noch alles gut, aber dann schwamm man auf der Straße
ich glaube ohne Allrad wäre ich da im Nirgendwo liegen geblieben

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 5 187

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

36

Dienstag, 21. August 2018, 11:13

Und ich für meinen Teil fahre nicht an ALLEM vorbei, wenn ich den GC- Antelope C - LV - Yosemite - SF und den Highway 1 sehe.


Nein, ich mein im Ernst, dass Du an ALLEM vorbei fährst.

Du fährst nach Page um den Antelope Canyon zu besuchen. Aber allein in/bei Page gibt es zusätzlich:

Horseshoe Bend
Wahweap Hoodoos
Side Step Canyon
Toadstool Hoodos
Buckskin Gulch
White Pocket
Paria Movie Set
The Great Wall
Alstrom Point
Edmairs Secrets
Cobra Arch
Paria River Canyon
Cottonwood Canyon Road
Yellow Rock
Hackberry Canyon
Rainbow Bridge
Lake Powell
Lone Rock Beach
Blue Canyon
Navajo National Monument

und viele mehr.


Und das ist ähnlich in anderen Orten, wo Du einfach dran vorbeifährst.

Aber ich sehe, Du hast das so geplant, und willst es auch durchziehen. Es ist Dein Urlaub, aber dann frag nicht. Wie du oben schreibst, Du hast in einem anderen Forum nicht wirklich Antworten bekommen.
Ich denke nämlich, diese Antworten sahen genau so aus: Zu viel, du fährst an allem vorbei, würd ich nicht machen . Denn jeder, der sich mit den USA beschäftigt und gerne dahin in den Urlaub fliegt, würde Dir diese Antwort geben.

Mach Dein Ding, und mach die Erfahrung selber. Im Nachhinein kannst Du ja immer noch Resumee ziehen und sagen, war genau richtig, oder evtl. hatten wir doch recht. Just my 2 cents.
Viele Grüße Kat


AnnChristinK

USA-Freund

  • »AnnChristinK« ist weiblich
  • »AnnChristinK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 19. August 2018

Beruf: Steuerassistentin

  • Private Nachricht senden

37

Dienstag, 21. August 2018, 11:17

Und ich für meinen Teil fahre nicht an ALLEM vorbei, wenn ich den GC- Antelope C - LV - Yosemite - SF und den Highway 1 sehe.
Nein, ich mein im Ernst, dass Du an ALLEM vorbei fährst.

Natürlich gibt es immer überall etwas zu sehen, aber mal im Ernst. Wir alle sind hier zum Teil berufstätig, wie soll das funktionieren? So viel Urlaub hat man gar nicht, dass man alles in jedem Urlaub sehen kann. Natürlich müssen wir etwas auslassen und uns auf bestimmte Dinge konzentrieren und den Schwerpunkt darauf legen. Ich verstehe diese Diskussion gerade nicht 8|

Und das ich nicht auf das höre, was mir hier einige Leute empfehlen, ist auch völliger Quatsch. Ich hab komplett die Oregon Coast gestrichen, wir machen nen Inlandsflug etc.
USA 2018: Seattle / Washington / LV / SF / LA

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 5 187

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

38

Dienstag, 21. August 2018, 11:18

Ich verstehe diese Diskussion gerade nicht


Es gibt keine Diskussion.
Wie gesagt, es ist Deine Reise, mach Dein Ding. Das ist das Wichtigste.
Viele Grüße Kat


AnnChristinK

USA-Freund

  • »AnnChristinK« ist weiblich
  • »AnnChristinK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 19. August 2018

Beruf: Steuerassistentin

  • Private Nachricht senden

39

Dienstag, 21. August 2018, 11:21

Ich verstehe diese Diskussion gerade nicht


Es gibt keine Diskussion.
Wie gesagt, es ist Deine Reise, mach Dein Ding. Das ist das Wichtigste.
Doch, der Sinn meines Foreneintrags war, dass ich gerne Tipps annehmen würde und du sagst mir, dass wir an ALLEM vorbeifahren würden. Da frage ich mich: warum schreibst du sowas und was bringt mir jetzt diese Aussage? Wenn ich etwas in Forne schreibe, dann möchte ich Menschen damit gerne helfen, deinen Ansatz verstehe ich nicht so wirklich aber gut. Ich fasse zusammen: ich ziehe eh mein Ding durch und ich brauch keine Meinung von Außenstehenden
USA 2018: Seattle / Washington / LV / SF / LA

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 089

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

40

Dienstag, 21. August 2018, 11:30

Ruhig Brauner. Kommt alles gut.

Eine gewisse Beratungsresitenz ist ja schon vorhanden. Das aber OK, hatte ich früher auch. Teilweise auch heute noch. Manchmal muss man halt Dinge selber rausfinden. :D

Du wirst schon deinen Weg machen. Guck dir die Dinge an, die du sehen willst - es ist schliesslich deine Reise. (:hutab:)
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte